Die ungeheure Geschmacklosigkeit der Altparteien erreicht einen neuen einsamen Höhepunkt. Eine von der AfD – während ihrer Redezeit durchgeführte – Schweigeminute im Bundestag für die von zwei Asylbewerbern vergewaltigte und ermordete Susanna, wird durch Rufe gestört, Claudia Roth bricht sie einfach ab.

Dazu die Pressemitteilung der AfD:

„Die AfD-Fraktion im Bundestag rief heute zu Sitzungsbeginn dazu auf, der in Wiesbaden von einem abgelehnten Asylbewerber getöteten Susanna (14) im Bundestag zu gedenken. Lediglich die AfD-Fraktion beteiligte sich hieran. Sitzungspräsidentin Claudia Roth ignorierte die Schweigeminute und verwies den AfD-Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz vom Rednerpult. Seitz dazu:

„Der Bundestag ist der richtige Ort für das Gedenken an die brutal ermordete Susanna. Ihren Eltern und Angehörigen gehört unser ganzes Mitgefühl.

Als Susannas vermeintlicher Mörder aus dem Irak nach Deutschland kam, gab es noch keine AfD im Bundestag. Dennoch beschämt es mich in meiner Rolle als Abgeordneter wie das Parlament hier Schuld auf sich geladen hat, weil es als Kontrolleur einer durchgedrehten Regierung versagte.

Die Reaktionen aus den anderen Fraktionen heute Morgen fand ich enttäuschend, aber leider vorhersehbar. Nicht einmal bei einer so ernsten Sache schaffen sie es, gemeinsam im Gedenken zu verharren.“

Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Jürgen Braun, merkt an:

„Die anderen Fraktionen haben erst gar nicht versucht, eine Schweigeminute für Susanna auf die Tagesordnung zu setzen. Es erschüttert mich, dass sie aber auch noch versucht haben, dies aktiv zu verhindern.“

Im Anschluss an die Schweigeminute hätte Thomas Seitz für die AfD-Fraktion zur Tagesordnung gesprochen. Dies wurde, aufgrund des Verweises vom Rednerpult, ebenfalls verhindert.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

182 Kommentare

  1. Das dies wieder einmal von den Grünen zu erwarten war ,war schon klar.Gerade diese Partei denen es um die Zerstörung Deutschlands seit Anfang der 2000 er Jahre geht und denen es zu verdanken ist das die Verbrechen, Straftaten der Scheinflüchtlinge verharmlost , sogar gedeckt werden ( Medienberichte hierzu gibt es zuhauf!)

  2. „Im Anschluss an die Schweigeminute hätte Thomas Seitz für die AfD-Fraktion zur Tagesordnung gesprochen. Dies wurde, aufgrund des Verweises vom Rednerpult, ebenfalls verhindert.“

    Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Sie hat die Schweigeminute genutzt, um diese abzubrechen und zugleich die Rede von Seitz komplett zu verhindern.

    • Hätte das verhindert werden können, wenn Seitz erst zum Thema gesprochen hätte und das Ende seiner Redezeit zum Gedenken genutzt hätte?

      Oder die Schweigeminute offiziell beantragt worden wäre, wie es Parlamentarier (auch die AFD) nun mal machen müssen und sollten?

      Immer wieder belustigend, Ihre intelligenten und durchdachten Einlassungen zu lesen. Hat schon bald Kultstatus.

  3. Und jetzt ein Beispiel für die Sichtweise der Qualitätspresse dazu :

    SpiegelONLINE : “ AfD provoziert mit Schweigen für Susanna „(08.06.2018)
    SpiegelONLINE : In seinem Artikel “ Demonstrationen nach Mord an Susanna „Dafür oder dagegen?““, schreibt ein Herr Arno Frank (09.06.2018) : „Übrigens gab es auch bei der AfD eine Schweigeminute für Susanna. Sie dauerte zehn Sekunden.“
    Noch Fragen ?

  4. Schweigeminute wäre bestimmt wo anders angebracht. Auch wenn der Mord nicht zu rechtfertigen ist. Aber das war doch nur eine Instrumentalisierung der AfD.
    Dann hätten sie auch gleich an den Tod einer Studentin am Mittwoch in Berlin, die von einem deutschen Einbrecher Trio auf der Flucht vor der Polizei, überfahren worden ist. Aber das passt nicht ins Schema der AfD.

  5. Der Wert des Bundestages für eine deutsche Jüdin: NULL!!!
    Wer ist antisemitisch?????

    Stellt euch vor eine 14 jährige Muslima wäre durch einen obdachlosen H4 Bio Deutschen stundenlang gequält, brutal vergewaltigt – verscharrt worden. Der gesamte Bundestag hätte Gedenkveranstaltung betrieben. Fahne Halbmast und Merkel hatte im Fernsehen gesprochen, na ja vielleicht.
    Wert einer deutschen: NULL

    • Wer glaubt etwas von Politik zu verstehen, der sollte mal erst überlegen was der Bundestag für Aufgaben hat. Was wäre das für ein politisches Gefüge, wenn jetzt jede Kindestötung, zum Beispiel: Kind vom rasenden Motoradfahrer oder alten Menschen am Steuer getötet, zu einer Gedenkminute führen würde. Ich hoffe ihr merkt langsam mal was Euch für Gift in die Köpfe sugestiert wird.

      • Ach wirklich? Und wenn 12 in Berlin umgefahren werden und die KANZLERIN im BT nur widerwillig nach einem Jahr auftritt. wo ein US president sich ins Flugzeug setzt wenn in US schulen gemordet wird. Sehen SIE wo das Gift ist? Das Gift ist in Ihrem Kopf!

      • „Wer glaubt etwas von Politik zu verstehen, der sollte mal erst überlegen was der Bundestag für Aufgaben hat.“

        Genau, z.B. seine KRIEGSTOTEN zu betrauern, die erst durch seine irren Entscheidungen zu Opfern wurden.

  6. David, 2 Dinge dazu: das Gedenken war kein Gedenken und es diente auch nicht dazu. Es war nichts weiter als eine unangemessene Vorführung der anderen Parteien und eigentlich nichts weiter als Clickbaiting im realen Leben. Hätten sie gedenken wollen. wäre es ein leichtes gewesen, dieses vorher anzukündogen, auf die Tagesordnung zu setzen und die anderen dazu einzuladen.
    2. Unschuldsvermutung (!!)

      • wenn es vorher angekündigt ist, dann mit sicherheit nicht!

        bitte nicht vergessen, dass es im parlament regeln gibt. auch die afd kann und sollte sich daran halten, auch wenn es manchmal schwer fällt.

    • Hallo Herr Rau, dazu einige Fragen: Wissen Sie all das, was Sie da behaupten und unterstellen, aus AfD-internen, sicheren Quellen? Sind Ihnen diese Infos direkt von der AfD zugespielt worden? Falls Sie dies verneinen müssen, es also Ihre persönliche Sicht und Meinung ist, dann müsste Ihr Punkt 2, also die „Unschuldsvermutung“, doch auch gegenüber der AfD gelten. Oder nicht?

    • Woher wollen Sie wissen, dass es kein Gedenken war? Gilt für Sie hier nicht die Unschuldsvermutung?
      Die gilt natürlich nicht für eine Regierung, die durch Rechtsvergehen Folterern und Mördern permanent den Aufenthalt ermöglicht und ihre Verbrechen dauerhaft nicht ahndet, bis es in so einer Katastrophe mündet.

      • Hallo Herr Rau, was immer auch ist und was immer sich dazu noch ergeben kann; hier ist ein wehrloses Kind vergewaltigt und brutal ermordet worden. Ich erwarte von den Politikern und auch von Ihnen Respekt

    • Und noch etwas, da ich gerade sprichwörtlich platze – SORRY: Was ist denn jetzt mit der total liebduften „Unschuldsvermutung“? Hmmmm? Es liegt inzwischen ein Geständnis vor – UND ein eklatanter Verdacht… Schon mitbekommen? GOTT sei Dank gibt es hier im Lande noch Menschen, die EINS und EINS zusammenzählen können! Man muss nicht Hellseher sein, um die Realität wahrnehmen zu können!

    • @Andreas Rau

      Die Emotionen kochen bei derartigen Themen immer hoch. Kaum einer behält einen klaren Kopf, so wie Sie.

      Keiner der Aufgeregent denkt auch nur ansatzweise darüber nach, warum die AFD das nicht offiziell beantragt hat und auf die Tagesordnung setzen lies. Es gibt aus meiner Sicht nichts, was dagegen gesprochen hätte. Blinder Aktionismus hilft keinem!

      • Selbst wenn´s so wäre (was ich aber nicht glaube), es ist wie beim Schach – man darf den Gegner ins eigene Messer laufen lassen und ihn Schachmatt setzen.

        Genau das sind die Altparteien – schachmatt.

      • Allerdings muss ich ehrlicherweise dazu sagen, dass Schach nicht gerade zu meinen Stärken gehört.

    • Herr Rau ,es geht hier nicht um das Verhalten der AFD , es geht hier um das Verhalten von Frau Roth. Verschärft wird dieses durch das sonstige Vehalten dieser Frau , die regelmäßig bekundet, dass sie irgendwas betroffen macht.
      Das Verbrechen an Susanna passt eben nicht in die Multikulti und Flüchtlingslüge der Grünen. Deshalb muß der Überbringer der Nachricht bestraft werden.

  7. Eine größere Entlarvung hätte es für die Dreckspolitiker der Altparteien nicht geben können. Wenn Gott jemand verderben will, dann raubt er ihm als Erstes den Verstand. Ihr bereits unsteuerbarer Hass auf alle Patrioten verbietet ihnen sogar, scheinheilige Anteilnahme zu heucheln. Eine schlimmere Manifestation von Volks- und Menschenfeindlichkeit bzw. -Verachtung habe ich noch nie gesehen !!!

  8. Was das Altparteien-Kartell unter der Kanzler-Diktatorin Merkel in der Gesellschaft angerichtet hat und fortgesetzt anrichtet und was das für mich als ehem. CDU-Wähler bedeutet, kann ich an einer einzigen Frage festmachen:
    Was tut die Regierung Merkel für die Zukunft meiner kleinen Tochter (2)?

  9. Jeden Tag werden in Deutschland Menschen von Asylanten getötet, jeden Tag!
    Sie werden getötet, vergewaltigt, beraubt, betrogen, geschlagen, gemessert, es sind seit der Wende bereits viele tausend Tote Deutsche!
    Und nun komme mir einer mit der sich (für mich immer noch inszenierten) jahrelang hinziehenden NSU-Affäre!

  10. Die „Vizepräsidentin“ ist ja bekanntermaßen nicht die hellste Kerze auf der Torte und hat daher Herrn Seitz angeranzt, er hätte durch sein Schweigen seine Redezeit verwirkt. Vielleicht sollte ihr mal einer ihrer Referenten erklären, dass Schweigen auch Kommunikation sein kann („Man kann nicht nicht kommunizieren“, Paul Watzlawick) und dass eine Schweigeminute ein kommunkativer Akt ist.

  11. Da hält ein AfD-Abgeordneter den politisch kriminellen Akteuren, die die Grenzen vorsätzlich öffneten und u.a. kriminelles G. Sindel ins Land ließen, die jeden Tag Deutsche vergewaltigen/töten, den Spiegel vor, schon weichen sie hassverzerrt zurück wie der Teufel! Besser konnten sie nicht zeigen/beweisen, wie sehr sie ihre eigenen Landsleute hassen und/oder den Tod wünschen!

    • Allerspätestens jetzt sollten nicht nur Eltern und Hinterbliebenen der vielen vergewaltigten Mädchen, Frauen und getöteten Deutschen erkennen, sondern auch alle anderen, wie deutschenfeindlich die meisten deutschen Politiker sind. Hoffentlich ziehen sie daraus ihre Lehre und wählen das Pack nicht mehr. Das ist nämlich deren höchste Strafe!

  12. Bei allen anderen Parteien wären vermutlich alle aufgestanden, aber die Schweigeminute wurde
    von der AFD erbeten und wie im Kindergarten wollte man sich aus Protest nicht anschließen.
    Da zeigt sich wo die wahren Nazis sitzen. Vor dieser Regierung samt Grünen und roten Pfeiffen
    kann einem nur noch das Grausen kommen.

  13. Nur dieÜberzeugung, dass es eine übergeordneteGerechtigkeit gibt,kein Mensch hier ungestraft schalten/walten kann,wie’s das Ego diktiert,lässt keineHassgedanken in mir aufkommen.CR+alle,die sich ihrer politischenAufgabe/Verantwortung verweigern,indem sie dem Volk bewußtSchaden zufügen,werden irgendwann wissen,was ich damit meinte.

    • Lesen Sie doch mal „spaßeshalber“ Spiegel online, wie dort über diesen Skandal berichtet wird. Das lässt doch schon vorab treffsicher erahnen, was der Staatsfunk daraus machen wird. Falls Sie sich die blutrote Hauspostille der Kanzlerin ersparen wollen – Kurzbilanz: Böse AfD provoziert! Kein Wort über Frau Roth!

  14. Mancher wird sich fragen, was das mit der unverschämten Menschenverachtung der Parlamentarier des ‚Buntentages zu tun hat. Für mich stellt sich immer öfter die Frage, ob von der Leyen die ausgemusterten 260.000 G36 Sturmgewehre von Heckler & Koch verscherbelt hat oder ob man ihrer noch habhaft werden kann. Es wird Zeit, daß die Männer unseres Landes ihre Verantwortung sehen.

  15. bin über 70 und könnte über das Verhalten der Fr. Roth und ihre Beifallklatscher kotzen. Statt Größe zu zeigen und zu gedenken, labern sie ihre immer wiederholenden Sprüche. Jagt endlich diese kriminellen „Drecksäcke“ aus dem Land und lasst keine neuen mehr unkontrolliert hinein, dann gibt es nichts zu instrumentalisieren.

  16. Es ist sowas von beschämend wie sich unsere Politiker verhalten. Kein Mitgefühl,kein Anstand und wo immer es geht alles schlecht machen was von der AFD kommt. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Dass diese Aktion wieder als „Provokation“ der AFD dargestellt wird, konnte man schon vorhersagen. Es ist unerhört und ich schäme mich für diese unsensiblen, Macht orientierten Größen unseres Landes.

  17. Was will dieses „miese Stück Scheiße“ als Darsteller der Bundestagsvizepräsidentin eigentlich aussagen?
    Dass es keine Gedenkminute im BT mehr geben darf?
    Dass eine Redezeit keine Schweigezeit sein darf?

    Oder dass um die, die schon länger hier leben, nicht getrauert werden darf?

    Oder dass nur „die Richtigen“ trauern dürfen? wie in Solingen

  18. Die anderen Parteien hätten sich doch der Schweigeminute anschließen können und das Gesicht gewahrt, wenn sie der AFD das Feld nicht allein überlassen hätten bei einem besonders schweren Verbrechen und nach und nach ihre Erklärungen abgeben können. Sie haben sich verhalten wie ertappte Kinder, denen das alles am A.. vorbei geht. Selbst Merkel hätte Initiative ergreifen können und ihr Bedauern zum

  19. Ich habe mir gleich gedacht,dass die Schweigeminute von den anderen Parteien wieder niedergemacht wird.Es ist beschämend wie sich diese Politkaste verhalten hat, alles was von der AfD kommt,wird abgelehnt,aber hätte ein Bio Deutscher eine Muslima getötet,hätten wir Lichterketten durch ganz Deutschland, die Nazikeulen würden geschwungen,was für eine verlogene Politkaste.Danke AfD.

  20. Dieses unfassbare Verhalten der Altparteien macht endlich das Böse fassbar!
    Der Ausgang des Milgram-Experiments war schon sehr erschütternd. Aber Sie, Frau Merkel, haben in Ihrer 12-jährigen Regierungszeit Milgram 2.0 fassbar gemacht.
    Die emotionslosen Sätze seitens der Versuchsleiter, z.B. „Das Experiment erfordert, dass Sie weitermachen!“ könnten Ihren Antworten im Kreuzverhör entlehnt sein

  21. Wie Geschmacklos kann ein (nein mehrere) Menschen nur sein. Das ist ein junges Mädchen ermordet worden von einem der Hilfe gesucht hat, wo genau diese Politiker es zugestimmt haben, das sie ins Land dürfen ohne Kontrolliert zu werden, und dann hat man noch nicht einmal 1 Minute um ein Unschuldiges Mädchen eine Gedenkminute zu schenken.Fr. Roth Sie und all die anderen Politiker sollten sich schämen

  22. Tja, Frau Roth, der mutmassliche Täter ist im Nordirak gefasst worden. Ist das nicht großartig, Frau Roth? Das finden Sie doch auch, oder nicht? Sie – als engagierte Frauenrechtlerin – dürften doch jetzt auch sehr erleichtert sein! Bisher war das ja nicht so ganz Ihr Tag… Aber jetzt? Jetzt dürfte sich doch Ihre Laune auch ganz deutlich bessern, oder? Das hoffe ich zumindest!

  23. Die Stimmung in Deutschland ist wie ein Vulkan, der kurz vor dem Ausbruch steht. Es brodelt überall. Auch in den Herzen der meisten, die noch schweigen. Wehe jenen Verrätern, wenn dieser Vulkan ausbricht. Wehe dann all den verlogenen Politikern, den Mainstream-Hetz-Lügen-Medien, den Schlepper-Instituten, den Gierigen der Asylindustrie, usw. Ihre Zeit wird kommen. Wir werden NICHTS vergessen!

  24. Nachtrag: Wir können nur hoffen, dass ALLE Zuschauer dieser Szene/BT-Debatte, auf den Besucherrängen diese infame „Fatima Roth“ und ihre demokratische Scheinheiligkeit endlich erkannt haben!! Morde an 14-jährige, ja schön & gut, aber wir gehen zur „Geschäftsordnung“ über … Meine Frage: Wie viele Vollidioten erträgt ein BT!!??

  25. Also doch: Die Hierarchie der Opfer.
    Nicht nur keine Lichterketten oder offizielle Beileidsbekundungen, sondern das ideologiekonsequente Erschlagen einer Gedenkminute als wäre es eine lästige Fliege aufm Klo. – Scheißideologie, die hoffentlich bald dort verschwindet, wo sie hingehört: Auf dem Misthaufen der Geschichte!

  26. Dazu das passende Zitat von Albert Einstein:
    „Was mich erschreckt ist nicht die Zerstörungskraft der Bombe, sondern die Explosivkraft des menschlichen Herzens zum Bösen! “

    Unsere Hoffnung im Kontrast dazu, ausgedrückt im Johannesevangelium 16:22-23 – hebr. הבשורה של ג ‚ונתן ג‘ ונתן – Jochanan (יֹוחָנָן jôḥānān

  27. Das Video ist noch schlimmer, als ich es erwartet habe, nachdem ich nur den Text las. Es hat mir die Sprache verschlagen. Frau Roth, sollte Ihnen mal etwas passieren und ich das gerade zufällig sehen, dann gehe ich unbeeindruckt meiner Wege. Kommen Sie mir nicht mit unterlassener Hilfeleistung. Das Maß des Erträglichen IST VOLL.

  28. Meint Claudia Roth denn mit dieser Gefälligkeit sich wieder mit den Muslimen zu versöhnen? Die dürften auch geschnallt haben, dass die Grüne Sexpartei es ernst meint mit ihren Unisex WC Dating Notdurft Anstalten als Begegnungsstätten und bei der Frühsexualisierung das alle Kinder ihr soziales Geschlecht entdecken sollen praxisnah, darf der Notfallkoffer mit Kunstpenis und Fellvagina nicht fehlen

  29. Man stelle sich jetzt eine Göhring Eckardt vor die wärend ihrer Redezeit eine Schweigeminute für nen von Deutschen getötetes Kopftuchmädchen vor, und die AfD trällerte fröhlich dazwischen und kommentierte herabwürdigend…
    Die ganze Riege der „Vogelschissempörten“ würde kochen wie Toni Teekessel Hofreiter und sofort nach dem Verfassungsschutz rufen.

  30. Wenn ich richtig informiert bin, war das Mädel Jüdin oder zumindest Mitglied einer jüdischen Gemeinde. Antisemitismus im Bundestag! Auf andere wird immer mit dem Finger gezeigt, aber in den eigenen Reihen ist ein dicker Balken vorhanden. Selten so etwas Kaltherziges, Unmnenschliches, Ignorantes, Intolerantes, Unbarmherziges und Charkaterloses gesehen!

  31. Bei anderen Opfern gibt es Lichterketten, Minister fahren vor, der Bundespräsident steht mit gesenktem Haupt da. Kirchen, Gewerkschaften und Parteien demonstrieren. Aber hier darf nicht einmal eine Gedenkminute stattfinden. Wäre das wirklich zu viel an Mitgefühl? Wie wirkt das auf die Eltern des ermordeten Mädchens, wenn die deutschen Regierungsparteien sich weigern, auch nur eine Minute dem Opfer

  32. Was will man von einer Vizepräsidentin des Bundestages erwarten, die hinter einem Schild herläuft „Deutschland du miese Stück Scheiße“: Charakterlos, Pietätlos, Empathielos, etc. Wie das Altparteienkatrell, deren Wähler und Gutmenschen. Einfach nur widerlich. Aber die Zeit wird kommen…

      • ohje, das Erwachen wird schrecklich werden …
        … wenn’s nur nicht immer so lange dauern würde !

      • Das dachte ich auch, aber es scheint ein Tag motivierten Aufwachens zu sein, weil der „Bundestagsladen“ heute einfach den Bogen überspannt hat. Bisher Schlafende sowie die junge Frau aus meinem Umfeld recherchieren heute wie verrückt abseits der Mainstream-Pfade und bitten mich sogar um Lesetipps bezügl. meiner Blog-Favoriten! Deutsche kommen langsam, aber (hoffentlich!)gewaltig!

      • Ich befürchte, bis sich die letzten für ihr Leben interessieren, haben sich die ersten schon wieder frustriert abgewendet oder sind gar schon gestorben.
        Nachfolgende sind dann braun oder umerzogen.
        Das geht mir hier alles viel zu langsam, weshalb ich auf die große Schlafschafmasse und Zombies auch nicht mehr hoffe, ich zähle auf Trump.

      • Wer es morgens nicht schafft, hat die Möglichkeit, alle Sitzungen in der Mediathek des Bundestages (www.bundestag.de) anzuschauen. Auch die Sitzungsprotokolle, kann man sich als PDF dort runterladen. Dort wird alles aufgeführt, einschließlich der Zwischenrufe ( meistens Namentlich).

  33. Selbst wenn Sarah Wagenknecht unter dem Protest der Linken die Schweigeminute gefordert hätte, Claudia Roth hätte diese unterbrochen, denn für diese Frau ist Susanna ein wertloses Opfer, das nur die Funktion hatte die Goldschätzchen der Grünen glücklich zu machen. Die Grünen ticken so gemein gefährlich. Sie sin nicht umsonst als Kinder Schänder Partei bekannt. KGE „Was ich sage ist richtig“ als s

  34. Klüger wäre es gewesen, dies vorher offiziell zu beantragen. Auch wenn die AFD Gutes tut, sollten sie sich ans Protokoll halten. Wäre die Schweigeminute abgelent worden, wäre ziviler Ungehorsam immer noch möglich gewesen und die Schlagzeile: Bundestag lehnt Schweigeminute ab, wäre ungleich effektiver gewesen.

    Wer gewinnen will, muss klüger sein!!!

    Verzeiht mir das wäre wäre wäre…

      • Anscheinend gibt es immer Menschen, die absichtlich falsch verstehen möchten.

        Was spräche dagegen sich ans Protokoll zu halten (ist immerhin unser Parlament). Wäre eine Schweigeminute abgeleht worden, hätte man das trotzdem durchziehen können. Somit hätte man sogar 2 Möglichkeiten gehabt, die Konsenzpartien vorzuführen.

        So aber werden Konsorten wie Roth und Co. sich aufs Protokoll berufen.

      • >Anscheinend gibt es immer Menschen, die absichtlich falsch verstehen möchten.<

        Sie sollten aufhören, anderen Leuten irgendwas zu unterstellen. Spricht nicht für Ihren Charakter.

        Im übrigen haben Formalverstöße gegen ein Protokoll noch keiner Partei oder einem Politiker geschadet. Die MdB twittern ja auch weiter – trotz Verbot. Können Sie hier im Weblog nachlesen.

      • Das tun sie sowieso – als Vorwand. In dieser Lage bin ich für gnadenlosen UNGEHORSAM. Alles andere bringt nix mehr.

      • Der Unterschied:

        1. Parlament lehnt von AFD beantragte Schweigeminute für ermordetes Mädchen ab. AFD übt deshalb zivilen ungehorsam.

        2. AFD instrumentalisiert Tot eines Mädchens.

        Was wird die Mainstreampresse wohl berichten?

        Verstehen Sie den Unterschied zwischen diesen beiden möglichen Meldungen? Man gibt dem Gegner nicht auch noch freiwillig Munition, vor allem, wenn sie knapp ist.

      • Ja, ich finde, Du hast schlau nachgedacht, ganz nach Fuchsmanier.

        Aber woher wissen wir eigentlich, dass die AfD es NICHT beantragt hatte,
        – es abgelehnt wurde, und sie erst Aufgrund der Ablehnung eigenmächtig handelte ?

      • Ich hatte Sie durchaus verstanden, aber Sie offenbar nicht, daß es in der Wirkung nicht um die Schweigeminute geht, sondern um die Reaktion der Abgeordneten darauf.

        DAS steht doch im Mittelpunkt!
        Und da ist das Protokoll banane.

        Was die MSM angeht: Bei DEN Shitstorms heute werden die sich ihre Sperenzchen fünfmal überlegen.

      • Machen sie sich doch nicht völlig lächerlich! Die MSM hätten immer das gleiche geschrieben und die Aktion als Provokation durch die AfD bezeichnet. Wer in diesem Saustall Bundestag was von Protokoll faselt, der hat wohl völlig den Verstand verloren. Was da an Rechtsbrüchen in den letzten Jahren durch gewunken wurde berechtigt im Grunde zu einem Sturm der Bevölkerung auf diese Bande. Ohne Protokoll

    • Das sehe ich anders: Frau Roth hätte trotz ideologischer Verblendung zumindest den Anstand besitzen müssen, die Würde des Opfers zu achten, also die Schweigeminute für Susanna „hinzunehmen“. Es geht um Susanna, nicht um die AfD. Frau Roth hätte sich nach dieser einen Minute immer noch in gewohnter Manier aufregen können. Die AfD hat es genau richtig gemacht. Demaskierung pur!

      • >Die AfD hat es genau richtig gemacht. Demaskierung pur!<

        Natürlich hat sie es richtig gemacht. Der obige Beitrag ist nur 'ne Nebelkerze.

      • Die „Demaskierung“ bekommt die ÖFFENTLICHKEIT aber nicht mit.

        Verstehen Sie das???

      • Na, das macht den Skandal doch erst aus.
        … nur die grölende Meute hat das Glatteis zu spät bemerkt.

      • Ja, hat er..

        Und nun erklären Sie Fux bitte, wie die Öffentlichkeit das flächendeckend mitbekommen soll? Wenn es nämlich nur 100.000 SowiesoAFDWähler wissen, bringt das nämlich GAR NICHST!

        Irgend eine Idee wie Sie mit dieser Aktion 80 Mio Menschen erreichen, oder nur, dass der fux nicht ganz so schlau ist wie Sie selber?

  35. Iiih, ist das eklig!
    Immerhin: Die Verwahrlosung des politischen Establishments zeigt sich so immer deutlicher für jeden.
    Und falls Altparteien und hiesige Leser mit dem Argument „Instrumentalisierung“ kommen: Die Altparteien hätten ja selber eine Gedenkminute beantragen und durchführen können. Das Argument zieht also nicht.

  36. Der wütende, aufgebrachte Gesichtsausdruck der Person Claudia Roth hat noch einen weiteren, pychologischen Aspekt. Diese Leute spüren nämlich instinktiv, dass ihre angemaßte Meinungsführerschaft und das ungestörte Luxus-Dasein in der linken Filterblase im Parlament verloren gehen. Sie setzen nicht mehr die Themen, die AfD tut es. Sie selbst können nur noch reagieren, mürrisch und zornig.

  37. wie absolut pietätlos – wo bleibt die Menschlichkeit? „Flüchtlinge“ aus der ganzen Welt kommen nach Deutschland. Sie dürfen bleiben aus Gründen der „Menschlichkeit“. Diese Menschlichkeit und die unantastbare Würde nach dem GG wird aber den Opfern der kriminellen „Flüchtlinge“ versagt. Das ist scheinheilig! Empörend!

  38. Boah! Da steigt mir aber grad die Wut in den Kopf! Wie kann jemand denn so pietätslos sein. Dies ist wohl mit Abstand das schändlichste Verhalten, was ich bisher von einem Abgeordneten gesehen habe. Kein Anstand und Respekt, ein Bruch aller Gepflogenheiten bei einem Trauerfall.

    • Die Pietätlosigkeit, so abstoßend sie auch war, ist aber „nur“ als Beiwerk zu sehen. Denn die Akzeptanz der Schweigeminute wäre ja nicht nur ein Gebot der Empathie gewesen, sondern auch – und vor allem – ein politisches Signal, der Anfang vom Ende einer Abrechnung mit der eigenen Politik. Wohl deshalb der wütend-verbissene Gesichtsausdruck von C.R…….

  39. Bei den Frauen die derzeit im Bundestag sitzen, „betrifft Koalition/Grüne und Linke“, bin ich
    total gegen eine Frauen Quote. Was die für einen Mist, Quatsch und Unsinn von sich geben,
    ist nicht mehr nachvollziehbar. Claudia Roth- Vizepräsidentin erfüllt mit Arroganz und
    unübersehbaren Hass brav die Anweisungen ihrer Chefin. AFD Bekämpfung so gut wie es geht.

  40. Die heilige Claudia Rot ist eine Sektenpredigerin, bunt angezogen und mit Staatsgeldern versehn. Sie sitzt als VIZEPRÄSIDENTIN auf den Thron und lebt ihre psychischen Probleme aus! Wer glaubt, dass die Grünen eine Partei sind sollte sich einmal mit den Biografien dieser Prediger befassen!Keiner von denen könnte überleben, wenn er/sie sich nicht in dieser Sekte als Guru durchgesetzt hätten!

  41. Eine bodenlose Unverschämtheit gegenüber der ermordeten Susanne, ihren Eltern und gegenüber allen Menschen, die noch Ehrgefühl und Pietät empfinden. Typisch für die Altparteien.
    Man stelle sich nur mal umgekehrt vor, die AfD hätte eine Schweigeminute für Solinger Opfer mit geschmacklosen Zwischenrufen unterbrochen……

  42. Oh Gott! Herr lass Würde, Anstand und Hirn regnen, da hat der liebe Gott sie aber zur Gänze
    übersehen. Kein Wunder, denn diese boshafte Person hat einen anderen Schirmherrn.
    Vizepräsidentin im Bundestag? Passt doch wie Faust aufs Auge, allein daraus ist zu entnehmen
    was die regierenden Altparteien wert sind und was man von ihnen halten kann.
    „Keinen Pfifferling“!

  43. Hätte die selbstverliebte Roth nur einen Hauch von Empathie, hätte sie anders reagiert und hätte gesagt: „Das ist eine gute Idee, wir alle trauern und legen nun gemeinsam eine Gedenkminute für Susanna ein und sind in Gedanken bei ihren Angehörigen, die wir in ihrem Kummer nicht allein lassen wollen.“ So wie sie aber reagiert hat, hat sie sich vor aller Welt als charakterlich armselig offenbart.

  44. Die AfD hat das gennau richtig gemacht. Und ich weiß, dass es nicht aus parteipolitischem Kalkül, sondern aus ehrlicher Traue und Anteilnahme geschah. Die meisten AfD-Parlamentarier sind nämlich nicht kinderlos und haben selbst Angst um ihre Töchter (und Söhne). Ich selbst habe schon einiges erlebt, habe aber heute Nacht kaum schlafen können vor Trauer, Wut und Zorn.

  45. Was für ein Skandal! Ich glaube es nicht, was ich hier gesehen habe.

    Dürfte ich meine Redezeit nicht nach meinem Willen gestalten? Wie ist die interne Gesetzeslage? Dürfte man dort die zugeteilte Zeit selbstbestimmt auslegen?
    Diese pietätlose Maßregelung wird hoffentlich für sie Konsequenzen haben.

    • Es ist nun mal so, dass die Geschäftsordnung vorsieht, dass es der Bundestagspräsident ist, welcher Trauerminuten anordnet.
      Rein rechtlich ist das so.
      Roth musste also die Ordnung wahren – selbstverständlich war dies der AfD bekannt.
      Klasse Schachzug ! … und eine absolut legitime Retourkutsche für die ständigen Zwischenrufe bei den AfD-Reden.
      Moralisch seh’n die jetzt alle geküsst aus.

      • Als Schachspielerin finde ich´s auch nen guten Schachzug. Der Gegner hat hat einen „vergifteten“ Läufer gefressen und dabei seine Dame verloren. Da macht´s gleich noch viel mehr Spaß.

    • Deutschland soll ab 2019 wieder im UN-Sicherheitsrat für eine begrenzte Zeit vertreten sein. Eine schmerzhafte Konsequenz wäre der Verlust des Platzes im Sicherheitsrat der UN, weil im deutschen Bundestag ein solche menschenverachtende und pietätslose Maßregelung von den meisten Regierungsvertetern unterstützt wurde, ausgesprochen von der aktuellen Vizepräsidentin.

  46. Die Frechheit dieser grünfaschistiaschen Person C.Roth kennt keine Grenzen, es ist ein ungeheuerlicher politischer Eklat eine gerechtfertigte Schweigeminute zu unterbrechen. Es rechtfertigt eine sofortige Absetzung als BT-Präsidentin und ein entsprechendes Disziplinarverfahren, was ich an dieser Stelle unmißverständlich fordere.
    Ullrich Kaden/Sachsen

  47. Nun mag man die AfD-Fraktion beschuldigen, sie hätte die Redezeit ihres Abgeordneten mißbraucht und den Tod von Susanna für ihre Zwecke instrumentalisiert.
    Was aber hat man für Möglichkeiten diesem amoralischen hohen Haus zu zeigen, dass es noch andere Werte als Machterhalt und „Weiter so!“ gibt?
    Die Schweigeminute war ein wichtiges Zeichen und die Demaskierung der Konsensparteien war es auch!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.