Ich kann es nicht weiter ertragen untätig zu sein, während so viele Frauen und Mädchen durch „Eingereiste“ ohne Identität, ohne Papiere sexuell belästigt werden und Schlimmeres. Von diesen  Taten kann man mittlerweile im Stundentakt lesen.

Weiterhin möchte ich für die Transgender, vor allem aber für Transsexuelle ein Zeichen setzen. Sie sind es, die mit als Erste angegriffen und angefeindet werden.

Wir transsexuellen Menschen, Frauen und Männer, wissen, dass wir zu denen gehören, die am wenigsten in den „südländischen“ Kulturkreis passen und von daher als erste die Hochhausklippe gefesselt überwinden werden oder vom Kranhaken herunterbaumeln werden.

Ich persönlich lebe mein Leben als Frau. Nicht einmal im Berufsleben habe ich Anfeindungen erlebt. Familie, Freunde und Bekannte, überall werde ich akzeptiert.

Das will ich nicht verlieren.

28 Kommentare

  1. Finde ich gut, dass ihr dort Unterstützung findet. Wir wissen aber derzeit nichtmal, ob wir unseren eigenen A. retten können. Doch selbst wenn kann ich nicht versprechen, dass ihr in Zukunft nicht trotzdem zumindest schräg angeschaut werdet. Ist sehr schwer und kompliziert, solche Dinge in wenigen Worten zu erklären, ohne zu verletzen. Es gibt eben trotzdem Unterschiede, bei aller Ähnlichkeit.

  2. Schlimme Zeiten brechen für diesen Personenkreis an, wenn es nicht gelingt, die letzten 3 oder auch mehr Jahre rückgängig zu machen. Erst der Personenkreis der außerhalb der Norm steht und dann alle anderen, die nicht den richtigen Glauben haben. Wobei ich bemerken möchte, daß der Islam für mich kein Glaube ist, sondern eine perverse Ideologie, die auf den Müllhaufen der Geshcichte gehört..

  3. Warum wehren sich so wenige Menschen gegen die beabsichtigte Zerstörung unserer freiheitl. und humanistischen Welt? Die herrschende Nomenklatura „füttert“ sie mit Erfolgsmeldungen und Steuer geschenken. Ihre Erfüllungsgehilfen von der Antifa werden suventioniert. „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“Goethe hat bis heute recht: Die Mehrheit ist die Dummheit.“ +Feigheit+Trägheit +Unterwerfung ..

  4. Ich will meine Rechte nicht verlieren und ich will nicht bedroht werden, in einem Staat, der meine Rechte nicht schützt.
    Das ist eine klare Aussage.

  5. Vielleicht bringt die Petition nix ? Aber Menschen die vielleicht abwägen ob Sie ,oder doch nicht und sich dann entscheiden zu unterschreiben,gehen vielleicht nach dem 1 Schritt-Mut haben-den 2 und 3ten mit.Mir wäre ein Generalstreik auch recht,aber z.B nicht einmal das drohende Dieselverbot,die Pendler auf die Straße bringt,hab ich meine Zweifel.Kaufen sich lieber einen Benziner,der dann dran ist

  6. Bravo! Ich bin sicher wenn die Ersten voran gehen…es öffentlich machen…Verstand zeigen und die dringende Notwendigkeit ansprechen, werden viele folgen.
    Michaela, ich trau dir einiges zu. DU schaffst das (im Gegensatz zu Gewissen neoliberalen Verbrechetinnen)….

  7. Ich bin auch transsexuell uns sehe das wie Michaela. Das wir eine linksorientierte Community sind stimmt nicht und bei jedem großen CSD ist die Union vertreten.

    • Für mich sind die Unionsgläubigen Eunuchen. Das sind jene, denen die Eier gestohlen wurden. So hat es Frau Merkel mit der Union gemacht. Sie betrachtet die Union als nützliche Idioten. Schaut mal richtig hin!

    • Liebe Agneta, sorry, aber mehr linksverblendet und linksnaiv als die Gay-Community Deutschlands geht nicht. Ich weiß das, weil ich dazugehöre und die Situation sehr sehr gut kenne.

  8. Bravo Patrizia von Berlin! Aus dieser besonders linksorientierten Community mit derart klaren Aussagen öffentlich hervorzutreten braucht besonders viel Mut. Und in dieser Zeit der totalen Verblendung und Dunkelheit ist für mich jeder, der Mut zur Wahrheit zeigt, ein Held bzw. eine Heldin.

  9. Endlich kommen Menschen aus der Szene auf das Naheliegende! Die Masse glaubt allerdings noch bei der pädophilen Froschpartei gut aufgehoben zu sein.

  10. Heiliger Erzengel Michael,
    verteidige uns im Kampfe,
    gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels,
    sei du unser Schutz!
    Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich.
    Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
    stürze den Satan und all die anderen bösen Geister,
    die zum Verderben der Seelen die Welt durchstreifen,
    in der Kraft Gottes zurück hinab in die Hölle.
    Amen.

  11. Hallo guten Tag, ja die Biker werden euch Morgen vor dem widerlichem und von dem Ultra Hoch Korruptem System Bezahlten Drecks Gesocks Beschützen, ansonsten machen die Biker aus dem Drecks Gesocks Kleinholz !!!

  12. Hallo guten Tag, ja die Biker werden euch Morgen vor dem widerlichem und von dem Ultra Hoch Korruptem System Bezahlten Drecks Gesocks Beschützen !

  13. Jeder Mensch hat das Recht, auf seine Art und Weise ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, und sich vor niemanden dafür rechtfertigen muss.

    • Welche Gay-Community?! Achso, diese politisch Korrekten und alles Toleranten! Es gibt viel zu wenige wie Hr.Berger! Ich stimme in vielem nicht mit seiner Meinung überein, aber er hat das Recht dies kunzutun! Dies vermisse ich in der Berliner „Gay-Communitiy“ schon seit langem, die nur noch zum „betreutem Denken“ verkommen ist, durchideologisiert und gegendert ohne Ende.Ebendiese widert mich nur an

  14. Hm, ich erlebe aber die Masse der Transgender, Schwulen, Lesben usw. als Schreihälse, die bei der Love Parade, bei den Grünen oder Linken sowie bei den Medien überwiegend für Geschrei und Theater sorgen. Meist üble Hetzer. Ich frage mich, warum sich nicht die Vernünftigen zusammen tun und deutlich machen, dass sie mit diesen Verbal Terroristen nichts zu tun haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here