PP Thema: 70 Jahre Israel – die einzige Demokratie im Nahen Osten

Seit der Gründung des Staates Israel im Jahr 1948 steht die einzige Demokratie der Region unter ständigem Druck.

Von der islamischen Hamas, die Israel von der Landkarte tilgen will, über iranische Revolutionsgarden in Syrien bis zu mehr oder weniger feindlichen Ländern wie Ägypten oder Jordanien ist Israel eines der wenigen Ländern, das praktisch keine befreundete Nation als Nachbarn hat.

Es bildet eine Insel aber auch in anderer Hinsicht. Israel ist das einzige Land der Region, im dem

  • Menschenrechte nach westlichen Maßstäben gelten
  • Frauen gleichberechtigt sind
  • Christen sicher leben können bzw. es echte Religionsfreiheit gibt
  • LGBTs angstfrei ihr Leben führen können
  • Sich Wissenschaft, Kunst und Kultur frei und daher sehr erfolgreich entfalten können

Westliche Freiheit als Normalität im Nahen Osten? Der Strand von Tel Aviv

Wir leiten unsere Sonderseite „Israel“ mit persönlichen Eindrücken David Bergers von seiner Israelreise ein.

Tel Aviv: Oase der Freiheit inmitten barbarischer Wüsten

(David Berger) Jung, kreativ, urban: Tel Aviv ist nicht nur das moderne Gesicht Israels, sondern auch die Party-Metropole und Reisetraumziel des Nahen Ostens: ein Fanal der Freiheit für junge Menschen inmitten extrem freiheitsfeindlicher, vom Islam dominierter Nachbarländer. Auf einer großen Sanddüne sei die Stadt erbaut. Das ist meistens das erste, was Reiseführer dem Neuankömmling in […]

9 comments

Israel -
Demokratie im Nahen Osten

„Anti-Rassismus“-Demo „#Unteilbar“ forderte Zerstörung Israels

Unter dem Vorwand gegen Rassismus kämpfen zu wollen, werden in Deutschland nicht nur Islamkritiker verfolgt. Auch ein fanatischer Antisemitismus greift bei den linken Kämpfern gegen „Rassismus“ und „Rechts“ immer mehr um sich. Die internationalen Medien sind entsetzt: Auf einer Demonstration am vergangenen Wochenende in Berlin, an der mehr als 200 Tausend Menschen teilgenommen haben sollen, […]

30 comments

„Erklärung 2018“: Zahlreichen Interessierten Zugang zur Bundestags-Anhörung verweigert

(David Berger) Gestern Mittag hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages – wie geplant – über die Erklärung 2018 beraten. Dabei zeigten nicht nur die Politiker der Altparteien überdeutlich, was ihnen die Sorgen der Bürger bedeuten. Viele Besucher, die nicht eingelassen wurden, fühlten sich ebenfalls durch die Organisation des Petitionsausschusses unwürdig behandelt. Was passierte, zeigt das […]

10 comments

Samaria: Jüdische Mutter eines Kleinkindes von Palästinenser gefesselt und erschossen

Kim Levengrad Yehezkel, 28 Jahre alt und Mutter eines 16 Monate alten Kleinkindes, wurde heute in einer Fabrik im israelischen Barkan (Samaria) von einem palästinensischen Terroristen gefesselt und mit einer Schusswaffe hingerichtet.  Der Täter: Ein 23-jährigen Palästinenser mit israelischer Arbeitsgenehmigung. Die den Gazastreifen beherrschende islamische Terrorgruppe Hamas lobt den Mord als eine „heroischen Tat“. Die bekannte Berliner […]

0 Kommentare

AfD-Bashing des „Zentralrats der Juden“: Jetzt werden viele Juden erst recht die AfD wählen!

Unter der in ihrer Undifferenzertheit falsche Eindrücke erweckenden Überschrift „Juden stellen sich gegen die AfD“ schreiben die „Stuttgarter Nachrichten“: „Jüdische Mitglieder der AfD wollen eine eigene Gruppierung gründen. Nun warnen die großen jüdischen Organisationen: Die AfD sei weder eine Partei für Juden noch für Demokraten überhaupt.“ Ausgangspunkt für den Zeitungsartikel ist eine Stellungnahme des sog. […]

39 comments

Lebensgefährlich: Mit Israel-Flagge durch Köln laufen

Unser Fundstück der Woche kommt von dem Facebookprofil der Iranerin Mehrak Sh. Sie notierte auf Facebook am Tag, als Erdogan unter dem Jubel von Tausenden muslimischen „Kölnern“ die Großmoschee in Ehrenfeld eröffnete: Ich bin heute als Iranerin mit Israel-Flagge durch Köln gelaufen. Ich bin absolut fertig mit meinen Kräften. Wir wurden von allen Seiten von arabisch-islamischen-türkischen […]

37 comments

Die Psyche der messerstechenden Muslime – Oder: die Fehlinterpretation des Koran?

Sind anders denkende Menschen in Europa bald gefährdet? Ein Gastbeitrag von Uwe Linke Ich frage Dich – Muslim – hast Du den Koran gelesen? Er wird immer wieder zitiert und vor allen Dingen „interpretiert“. Im Koran stehen viele Dinge, die, sollte es sich beim Islam wahrhaftig um die „Religion des Friedens“ handeln, erst einmal schlimm […]

16 comments

Was ist der Unterschied zwischen Berlin und Guatemala City?

(David Berger) Aussitzen und die Menschen dran gewöhnen lassen! – Das ist eines der strategischen Prinzipien, nach denen das System Merkel agiert. Der Gewöhnungseffekt tritt nicht nur zunehmend bei den täglichen Messerattacken ein, er spielt auch bei der Islam-bedingten extremen Zunahme des Antisemitismus in Deutschland eine große Rolle. Deutlich wird er für uns Gewohnheitstiere erst […]

24 comments

Geschmacklosigkeitsgipfel bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

CDU-Stiftung setzt Israels Grenzen und die EU-Außengrenze mit innerdeutschen SED-Schandgrenze gleich. Ein Kommentar von Adam Elnakhal

18 comments

Orit Arfa: Liebesbrief an Deutschland

Der folgende Text ist bereits vor gut einem Jahr auf der „Achse des Guten“ erst-erschienen. Er ist aber noch immer sehr aktuell – wir veröffentlichen ihn hier mit der Genehmigung der bekannten Autorin, die unserem Blog freundschaftlich verbunden ist. Und als Bonus obendrauf gibt es noch eines der schönsten Lieder der Autorin. Liebes Deutschland, in […]

25 comments

Al Quds 2018 – Hugh Bronson MdA (AfD): Das Abgeordnetenhaus verhindert Verurteilung von antisemitischem Marsch

Der Al Quds Marsch ist eine weltweite Veranstaltung, erfunden vom iranischen Mullah-Regime. Die Vernichtung des Staates Israel, Antisemitismus, Unterstützung von islamischen Terrorregimen sind Programm. Viele fragen sich: warum findet dieser Marsch auch auf deutschen Straßen statt? Dem Abgeordnetenhaus lag in diesem Jahr ein Antrag zur Verurteilung des Al Quds Marsches vor. Philosophia Perennis berichtete. Wir […]

26 comments

„Vogelschiss“: Wie Gaulands umstrittene Äußerung in Israel aufgenommen wurde

Warum es für Gaulands Äußerung keine Entschuldigung gibt, auch wenn er kein Antisemit oder Verharmloser der NS-Verbrechen sein will. Ein Gastbeitrag von Josef Hueber Das öffentliche Entsetzen in Deutschland, in den Medien und unter den immer schon für den Schutz von Juden und Israel eintretenden, altparteilichen Politikern, war verständlicherweise  absehbar. Die Barbarei Hitlers und seiner […]

59 comments

Die Zentralratsschizophrenie

Ein Gastbeitrag von Adam Elnakhal. Mit Entsetzen beklagt der Zentralrat der Juden in Deutschland auf Facebook wie auch in einer Pressemitteilung auf seiner Internetseite den Mord an der erst 14-jährigen Jüdin Susanna Feldmann. Moment einmal! Bei allem gebotenen Respekt: Welche Rolle spielte der Zentralrat der Juden in der jüngsten Vergangenheit – und insbesondere in den letzten […]

36 comments