Metro Mannheim: Ein Opfer der SED-Diktatur in der Corona-DDR

0
Andreas Patzwahl gehört zu jenen Menschen, die die DDR-Diktatur am eigenen Leib erleben mussten: Mehr als 13 Monate saß er in Stasi-Haft bevor er von der Bundesrepublik "frei gekauft" wurde. Was er vergangene Woche in dem Großhandelsmark "Metro" in Mannheim im Rahmen der Corona. Maßnahmen erleben musste, hat in ihm die traumatischen Wunden von damals neu aufgerissen. David Berger hat mit ihm über seine Erfahrungen gesprochen

RRG-Senat: Asylsucher aufnehmen, während immer mehr Berliner auf der Straße landen

0
Berlins umstrittener Innensenator Geisel plant möglichst viele Asylsucher von Moria nach Berlin zu holen. Währenddessen steigt die (Jugend-)Arbeitslosigkeit in der Stadt stark an. Und Zehntausende Berliner stehen auf der Straße, die durch Mietschulden oder durch Eigenbedarfskündigungen ihre Wohnungen verloren haben. Ein Gastbeitrag von Norman Hanert

London: Tausende demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen – Verletzte

0
(David Berger) Tausende an Demonstranten haben sich heute erneut in London zu einer Großkundgebung gegen die Corona-Maßnahmen versammelt. Nahezu alle ohne Masken und Mindestabstand. Die Polizei schritt gegen einige Demonstranten ein, wobei es Verletzte gegeben haben soll.

Botschaft in Berlin Neukölln: „Die Scharia gehört nicht zu Deutschland!“

0
(David Berger) Mitten in dem vor allem auch durch den Islam geprägten Berliner Stadtteil Neukölln war heute ein großes Banner mit der Aufschrift "Die Scharia gehört nicht zu Deutschland" zu lesen. Verantwortlich dafür die Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch.

Christoph Heubner zu Gera: Ist der Vize-Präsident des Auschwitz-Komitees ein Holocaust-Relativierer?

0
(Michael van Laack) Nichts dazugelernt seit 1933! Ein hartes, aber treffendes Urteil, wenn man die öffentlichen Äußerungen zahlreicher deutscher Politiker und Institutionsvertreter seit Gründung der AfD bzw. Merkels Islamimport-Gelüsten ab 2015 betrachtet. Die Reaktion...

„Kölsche stonn zesamme“: Corona-Demowochenende in Köln für das Grundgesetz

0
(David Berger) In Köln ist alles etwas anders als im Rest Deutschlands. Auch die Szene gegen die Corona-Maßnahmen ist hier noch diverser, bunter und querer als die Querfront in anderen Großstädten. Das zeigt sich...

Philosophia Perennis Schwerpunktthemen

Islamisierung

Meinungsfreiheit

Migration

News

„Fridays For Fascism“ ist zurück – Sogar am Nordpol war heute Freitag!

(Michael van Laack) Corona macht nicht nur dem bürgerlichen Lager in Deutschland zu schaffen. Weltweit - so berichtet die ARD stolz - gingen am...

Gera: AfD-Mann führt Stadtrat – Kommunistin Hennig-Wellsow sieht Demokratie in Gefahr

(Michael van Laack) Donnerstagabend in Gera: Dr. Reinhard Etzrodt (AfD) wird zum neuen Vorsitzenden des Stadtrats der thüringischen Mittelstadt gewählt. Doch niemand außerhalb der...

„Aufs Korn genommen“: Debatte um die Umbenennung der Berliner U-Bahnstation „Karl-Marx-Straße“

Gerade für Juden ist es schwer erträglich, seinen Namen noch immer im Berliner Stadtbild zu sehen. Die Rede ist von Karl Marx und Ihrem U-Bahnhof „Karl-Marx-Straße“ im Bezirk Neukölln. Der Name ließe sich ohne große Diskussionen entfernen und ersetzen, da die zahlreichen menschenverachtenden Aussagen, die der Vater des Kommunismus tätigte, bestens dokumentiert sind.