(David Berger) Nachdem die CDU-Politikerin Bettina Kudla  im linken Flügel der CDU mit dem Gebrauch der Begriffe Volk und Umvolkung einen Sturm der Entrüstung auslöste, erklärt uns die Bundeskanzlerin nun, was wir in Zukunft unter „Volk“ verstehen zu haben:

Bereits vor einigen Wochen hatte Frau Merkel festgestellt, dass Deutschland aus denen besteht, „die schon länger hier leben“ und „denen, die neu hinzugekommen sind“. Nun ließ sie ihre Bürger wissen:

„Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“.

Dass sie für diese tragische Aussage Applaus aus der CDU bekommt, zeigt, wie tief diese Partei gesunken und wie überflüssig sie geworden ist.

Sie unterscheidet sich in nichts mehr von SPD, Grünen und Piraten, die in NRW durchsetzen wollen, dass nicht nur alle im Land Befindlichen dort das Wahlrecht ausüben können, sondern dass auch aus der Eidesformel für NRW-Politiker nicht mehr auf das „deutsche Volk“ geschworen wird.

Die gemerkelte CDU unterscheidet sich ebenfalls in nichts mehr von den Ideen der Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzenden Aydan Özoğuz, die täglich neu aushandeln will, wer nun das deutsche Volk ausmacht, und bezüglich deren politischer Agenda ein Gastbeitrag auf diesem Blog vor einigen Monaten fest stellte:

„Eine deutsche Identität, ein „Deutsches Volk“ dass die „verfassunggebende Gewalt“ ist, wie es in der Präambel unserer Verfassung heißt, scheint es für sie nicht zu geben.“

Alexander Wendt vom „Focus“ bemerkte dazu auf seinem Facebookprofil:

„Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt“ – mit diesem Satz hat Angela Merkel eine rote Linie überschritten. Sie ist eine offene Feindin des Grundgesetzes. Artikel 20 GG und 116 GG, sämtliche Grundgesetzkommentare und Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger. Artikel 20 GG – die Staatsfundamentalnorm – unterliegt dem Ewigkeitsprinzip; er lässt sich noch nicht einmal mit einer Zweidrittelmehrheit des Bundestages abschaffen oder substanziell ändern. Noch nie seit 1949 hat jemand an der Spitze der Bundesregierung gestanden, der eine zentrale Norm der Verfassung aushebeln will.

Das ist nicht etwa ein Versehen: Merkels Integrationsbeauftragte Özoguz stößt mit ihrer Forderung, auch Nicht-EU-Bürgern ohne deutschen Pass das Wahlrecht zu verleihen, in die gleiche Richtung. Unter verfassungsgemäßen Bedingungen hätte die Kanzlerin Özuguz spätestens dafür entlassen müssen, falls sie tatsächlich eine gegenteilige Meinung hätte. Jetzt wird deutlich: sie denkt genau so.

Um einen älteren Satz Merkels aufzugreifen: Das hier ist nicht mehr Ihr Land.“

Ich frage mich nicht erst seit gestern: Kann ich es ernsthaft vor meinem Gewissen noch vereinbaren, Mitglied in dieser Partei zu sein? Aber seit gestern ist mir die Antwort darauf klarer denn je.

***

Foto: Screenshot youtube

154
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
72 Comment threads
82 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
87 Comment authors
Johannes„Lasst tausend Blumen blühen“: „Publico“ ist heute Nacht geboren – Vater: Alexander Wendt – philosophia perennisAristobulusJürgen StillgerBernhard Bolduan ( Deutscher Staatsbürger) Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Johannes
Gast

Freiheit (Gleichheit = Land ohne König, Brüderlichkeit in der Loge, nicht im Land): Respektiere kein Gesetz und keine Obrigkeit = 3 Freimaurer-Prinzipien.

trackback

[…] Kommentator des Zeitgeschehens auf Facebook. Erinnert sei hier nur an seinen Beitrag auf PP: „Merkel ist eine offene Feindin des Grundgesetzes“? Die Rede ist von Alexander […]

trackback

[…] Perfekt beschreibt dies nun Alexander Wendt, seines Zeichens Buchautorund Politik-Redakteur beim „Focus“. Bereits vor einigen Monaten hatte er dadurch für Furore gesorgt, dass er Angela Merkel als „offene Feindin des Grundgesetzes“ bezeichnete: […]

trackback

[…] Perfekt beschreibt dies nun Alexander Wendt, seines Zeichens Buchautor und Politik-Redakteur beim „Focus“. Bereits vor einigen Monaten hatte er dadurch für Furore gesorgt, dass er Angela Merkel als „offene Feindin des Grundgesetzes“ bezeichnete: […]

Martin Bernhardt.
Gast

ganz interessanter Beitrag, der im Grunde ja die Frage aufwirft, was macht man nun mit so einem Artikel, der sich überlebt hat? – mir erscheint der irgendwie undemokratisch. Vielleicht könnte sich die große Koalition mal zusammenraufen und den Artikel einfach passend ändern, so dass er einem aufgeklärten Menschen von heute, der in die EU hineingeboren wurde, überhaupt noch verständlich ist? – hm. Da würden bestimmt auch wieder ein paar ewiggestrige auf die Barrikaden gehen. Also inhaltlich finde ich die Aussage von Frau Merkel eigentlich ganz vernünftig, außer paar Nazis müsste da doch jeder Mensch mit leben können. Und den Nazis… Mehr lesen »

ursulaortmann
Gast

Hat dies auf Ursulaortmann's Blog rebloggt.

Arie Ferrari
Gast

Komisch nur das ein Selbständiger der geburtig Holländer ist der aufstockt abgeschoben wird, obwohl „en masse“ Merkelanten die „facharbeiter“ sein ins Land kommen

Wahrheitundnichtsalsdiewahrheit
Gast
Wahrheitundnichtsalsdiewahrheit

Wenn man das Präambel RICHTIG zitieren würde Frau Özozuz oder wie auch immer Sie geschrieben werden, DANN würden SIE auch feststellen können, dass DORT im PRÄAMBEL GOTT steht und NICHT ALLAH! Würde Allah, Gott sein, so müßte der LOGIK halber auch JESUS sein SOHN sein! IST ER ABER NICHT!
Also Frau Özu… sollten Sie noch einmal das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zitieren, DANN LESEN SIE ES BITTE VORHER MAL GENAU !

trackback

[…] Eher nicht, meint der deutsche Milo: […]

Katarina Freitag
Gast

Ja Und die Deutschen lassen es sich gefallen! Und glauben Wahlen würden was Ändern! da Bei werden die Geh Fälscht das sich die Balgen biegen

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]

Haddy (@70erTramp)
Gast

Merkel handelt auch eiskalt und abgebrüht und ohne Rücksicht auf Verluste.

Harry49
Gast
Harry49

@Klaus Beisswenger, das wird er ganz gewiss nicht wollen. Und will er solches doch, so wird er als Held an vorderster Front stehen, es sei denn, dass er vorher die Kurve und Flatter kriegt und wegrennt. Lieber Peter, Revolutionen so heisst es, frisst ihre eigenen Kinder, da werden Köpfe rollen, vielleicht sogar Ihr eigener. Es wird Blut und Tränen fliessen und Elend und Anarchie in unserem Lande sein. Mütter, werden um ihre Kinder weinen und letztendlich, sollte es tatsächlich mal in Deutschland heftig wieder knallen, wird letztendlich der Deutsche wieder die Schuld tragen. Und ganz absurd erscheint mir dieser Gedanke… Mehr lesen »

trackback

[…] Höhepunkt der Rede will Merkel mit ihrer berühmten Rautenhaltung „dem deutschen Volk“ (so Merkel im Orginalton!) zugleich Demut und Aufmunterung signalisieren. Auch um den Deutschen auf dem deutlich […]

Joeye
Gast
Joeye

Zitat: „Ich frage mich nicht erst seit gestern: Kann ich es ernsthaft vor meinem Gewissen noch vereinbaren, Mitglied in dieser Partei zu sein? Aber seit gestern ist mir die Antwort darauf klarer denn je.“ Ich frage mich Herr Berger, weshalb Sie überhaupt noch Mitglied in der CDU sind? Spätestens seit dem September 2015 müsste Ihnen doch klar geworden sein, dass die CDU zu einem reinen Merkel-Wahl-Verein mit sehr hohem Bücklingsanteil und total nach links ausgerichteter Politik (Dank Einflussnahme des Herrn Gerald Knaus vom ESI bzw. dessen Chef George Soros auf Merkel) verkommen ist. Und das weder Sie, noch andere Kritiker… Mehr lesen »

Klaus Beisswenger
Gast
Klaus Beisswenger

Warum gibt es eigentlich keine Klage des Focus-Redakteurs beim Bundesverfassungsgericht? Und bitte jetzt nicht, dass dieses Gericht auch „gleichgeschaltet“ ist. Eine Klage gegen Frau Merkel ist doch die Konsequenz aus diesen Gedanken!

Dr. Walter Reimund
Gast
Dr. Walter Reimund

Leider haben Sie Merkels Äußerung nicht falsch interpretiert, Sie meinte nicht dioe AFD – Wähler sind alleine das Volk, sondern alle andere auch. Also CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke – Wähler z.B. Das deutsche Volk in seiner Mehrheit will z.B. auch die EU. Weil die klasse ist.

Hein Boller
Gast
Hein Boller

Ich frage mich, langsam ob wir in Beliebig-Land oder in Deutschland leben. Wenn jeder Beliebige der sich im Land aufhält, ob mit oder ohne Aufenthaltstitel Wähler und Bürger des Staates wird, sich dazu aber den Annehmlichkeiten eines Sozialstaats bedienen darf, die Zahl der „Hiesigen“ aber für seine Ausbildung, Sprachausbildung, seinen Unterhalt und Lebensführung aufkommen darf, ich mich selbst, meine Frau und meine Kinder aber nicht auf Staatskosten sondern auf eigene Kosten finanzieren durfte und nun auch noch für den Unterhalt meiner 90jährigen pflegebedürftigen Mutter herangezogen werde, dann ist „dass nicht mehr MEIN Land“. Meine Mutter ist eine, die Deutschland wie… Mehr lesen »

Josef Kühnbach
Gast
Josef Kühnbach

Ach Leute, wie gern schafft Ihr Probleme! Merkel hat in ihrer üblichen volksnahen Diktion erklären wollen, dass neben den ethnischen „Deutschen“ auch Eingebürgerte zum Staatsvolk zählen. Ihr aber schäumt für das jus sanguinis. Gebt euren Rassismus doch offen zu und versteckt euch nicht als Verfassungsfreunde.

Lutz Kirschner
Gast
Lutz Kirschner

Nun, das
STAATSVOLK IM SINNE DES GG wurde offensichtlich abgeschafft. Ich frage mich was sich diese Frau und Teile ihrer Regierung noch alles ungestraft erlauben dürfen. Bei solchen äußerungen und den diversen Rechtsbrüchen der Regierung Merkel sollte man glauben es entsteht ein Sturm der Entrüstung durch die gesamte Bevölkerung, aber Fehlanzeige. Nur wenige trauen sich den Mund aufzumachen und der Rest schweigt warscheinlich aus Angst davor als Nazi bezeichnet zu werden. Oh armes Deutschland. Siehe mein Artikel von gestern zu diesem Thema:
http://systemfehler.co/merkel-statement-das-volk-ist-jeder-der-in-diesem-lande-lebt-welt

O.L.I.T.A
Gast
O.L.I.T.A

Als ich mich das erste Mal in unsere Verfassung vertiefte, war ich geradezu überwältigt von der Weisheit und Vollkommenheit dieses Textes. Es ist (m.E.) die beste und menschenwürdigste, die je geschaffen wurde – und somit alternativlos. Und noch vor einigen Jahren habe ich geglaubt, in einem Land zu leben, in dem die absolute Mehrheit Bürger und Staatsdiener ihre Verfassung bejaht: Ich habe mich schwer getäuscht. Es ist nicht das erste Mal, dass Kanzlerin Merkel die Verfassung öffentlich für ungültig erklärt – und dafür frenetischen Beifall erntet. „Kein Recht auf Demokratie“ hätten wir, sagte sie bereits. Ja, die Kanzlerin ist definitiv… Mehr lesen »

Peter
Gast
Peter

Der See ist gekippt. Das lässt sich nur noch radikal reparieren. Revolution!

Heiko Paul
Gast
Heiko Paul

Selbst dem dümmsten Hinterwäldler müsst jetzt eigentlich so langsam dämmern, dass wir es mittlerweile in Deutschland mit einem als Anti-Rassismus getarnten Rassismus gegen die indigene Bevölkerung zu tun haben. Dieses Phänomen kann man auch in England und Frankreich beobachten. Linke Eliten und globale Finanzakteure arbeiten doch schon lange an der Zerstörung der Nationalstaaten und der Völker Europas. Sie wissen aus verschiedenen Gründen die Mehrheit der naiven Gutmenschen auf ihrer Seite. Merkels Äußerung ist – wie auch immer sie gemeint war – gegen das Grundgesetz gerichtet. Die CDU ist ein Fall für den Verfassungsschutz ! Der wird aber lieber die AfD… Mehr lesen »

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]

Jürg Rückert
Gast

Die Merkel, unser Haruspex (Priester der Etrusker), verkündet das Ende unseres letzten Säkulums und wer weint schon über Deutsche. Die Republik mit dem gesichtslosen Gesicht der Merkel leidet an amoraler Lateralsklerose, einer aufsteigenden Paralyse. Es tröstet nicht, dass auch andere westliche Staaten davon betroffen sind, im Gegenteil. Merkel träumt sich eine Zukunft wie der kleine Häwelmann, der sein Bettlein mittels anpusten in den Himmel blies. Alle Parteien im Bundestag sind sich einig, dass das Land die bedingungslose Kapitulation an die Zukunft zu leisten habe. Dazu gehört z.B. auch das Versprechen das Meer auszulöffeln, um Afrika zu retten (und den Rest… Mehr lesen »

torsten, aus der Familie l o r e n z
Gast
torsten, aus der Familie l o r e n z

Beispiel: Ein Gegenstand des Rechts (Rechtssubjekt) ist ein Objekt, daher kann z.B. ein Staat nur ein Vökerrechtsobjekt sein. Der Papst behauptet ja auch ein Völkerrechtssubjekt zu sein,obwohl er ein Objekt ist. Subjekt kann nur der Mensch sein!!! Und nur aus Menschen bildet sich naturrechtlich ein Staat… in freier Selbstbestimmung durch indigene Völker und Sprache. Alles andere ist Augenwischerei. Nur die Wahrheit (der Mensch) kann etwas gründen. Der Staat kann gar nichts gründen. Eine Idee/Fiktion ist ein Gegenstand. Wenn ich einen Schreibwarenladen gründe, können die Bleistifte darin nichts gründen, weil sie keinen Geist haben. Nun, wozu will man etwas Nutzloses! gründen… Mehr lesen »

trackback

[…] Quel­le: „Focus“-Redakteur: Mer­kel ist „eine offe­ne Fein­din des Grund­ge­set­zes“ – phi­l… […]

trackback

[…] Merkel: „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ -pp.com […]

Martin
Gast
Martin

@ Old-Man (26. Februar 2017 um 20:27 )
Soweit ich weiß erhielt Frau Merkel auch für diese „tolle“ Rede donnernden und anhaltenden Applaus in der CDU.
Die CDU ist die Partei der Duracell-Hasen. Alles, was ich von der CDU noch erwarte, dass sie den Weg der Democrazia Cristiana geht: Wegen erwiesener Unfähigkeit Selbstauflösung. Reformierbar ist diese Partei nicht mehr.

Martin
Gast
Martin

Auch das wird keine Rolle spielen.
Frau Merkel könnte öffentlich ankündigen, dass jedem Deutschen die rechte Hand abgehackt wird. (Ein „Grund“ wird sich leicht finden.) Bis auf ein böses Murren der üblichen Verdächtigen würde niemand protestieren.
Die „staatstragenden Linken“ wären von dieser Verordnung natürlich ausgenommen. Alle anderen würden es stumm ertragen. „Man will ja nicht rechts sein.“
Die Deutschen sind ein perfektes Untertanenvolk.

Albatros
Gast

Diese Person Kasner, ups, wie sie sich nennt ist ja nebensächlich. Diese Person, weiß genau wie sie Männchen macht. Niemand muß Männchen machen, nur feige oder rückgratlose machen das. Wer denkt, daß ein Herr Schulz nicht Männchen macht, solle bitte sein Zeichen unter diese Organisation machen. Diese Firmenwahl könnte noch stattfinden, weil es genug Wahlvieh gibt. Ich sehe leider kein Vorankommen, die Manipulierten, wie auch immer es stattfindet, werden uns per Wahl in den Abgrund kreuzen. Um mich herum nur Zombies, es ist ein schrecklich zu ertragendes tägliches Los. Ich wappne mich mit stoischer Ruhe, die auch brüchig wird. Der… Mehr lesen »

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]

Tobi
Gast
Tobi

Und???? Jeder der gegen diese Politik ist, ist sofort ein Nazi. Und das will natürlich keiner sein, außer mir.

Sich.-Ing.J.Hensel
Gast

„auch Nicht-EU-Bürgern ohne deutschen Pass das Wahlrecht zu verleihen, in die gleiche Richtung. “

Welches Wahlrecht denn ?

https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2012/07/29/bundesverfassungsgericht-brd-als-rechtsstaat-schon-seit-1956-ohne-bestand-alle-gesetze-nichtig/

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]

CEMLO
Gast
CEMLO

Angela Merkel kann nur noch nach intensiver Behandlung von Maskenbildnern in der Öffentlichkeit auftreten.

Ohne diese Spezialbehandlung könnte es jeder sofort sehen: Das zerstzte Gesicht eines Sith-Lords. Die Fraze des Bösen.

Benno
Gast
Benno

nur kurz zu Angela Markel, worauf kann man sich bei Ihr verlassen? nun kurzan den Autor: Ich verstehe, wenn Menschen politische Arbeit leisten wollen. Leider sind die großen (Volks-) Parteien Treffpunkt und Sammelbecken von Geltungssüchtigen, Machtgeilen, Karrieristen und Egomanen….also Orte, die ich persönlich meide und zu denen ich eine tiefe Aversion habe! Während der Wende 1989 spülte durch die einstürzende DDR der pure Zufall überraschenderweise Ostdeutsche mit großem Idealismus in die Korridore des Bundestages. Dort angekommen, kollidierten sie mit der Machtkühle und trafen auf einen kalten und beängstigendes Herrschaftssystem . — Abzusehen war sofort: dass die echten Idealisten und wirklichen… Mehr lesen »

Old-Man
Gast
Old-Man

Diese Frau wird es nicht schaffen das Grundgesetz aus zu hebeln,egal wie sie es auch anstellt! Noch gibt es auch in der CDU denkende konservative Menschen,ebenso in der CSU,die einen solchen Irrsinn dieser wohl pathologisch bedenklichen Frau verhindern werden! Im Endeffekt habe Ich dann doch noch soviel Vertrauen auch in die etwas dümmeren im Volk,das sie sich nicht ihre freie Selbstbestimmung von so einer wahrscheinlich an krankhaftem Deutschland/West Hass leidenden Ex-Stasi-Tante Erika nehmen lassen! Ob diese komische Frau noch regierungsfähig ist,kann sie ja unter Beweis stellen,sie muss nur den Erdolf zur unerwünschten Person erklären,sollte dieser Ziegenflüsterer wirklich glauben hier wieder… Mehr lesen »

Anna Gerres
Gast
Anna Gerres

Wir sehen, was unsere Verfassung wert ist: Hochverrat seit Monaten!
Zig Anzeigen gegen diese Frau und ihre Entourage laufen ins Leere.

Und ihre DDRVergangenheit.. tja. Nicht die Bunderepublik, nein die DDR hat sich hier ausgebreitet.
Wir waren ganz schön doof..
Die Systemlinge sind überall.

Reinhard Rupsch
Gast

Angela Merkel kennt den Unterschied zwischen „Volk“ und „Bevölkerung“ nicht mehr – oder, was noch schlimmer ist , will ihn nicht kennen.
Sie stellt sich gegen das Grundgesetz, in dem „für alle Ewigkeit“ die Frage geregelt ist, wer Deutscher ist.
Für dieses Land, für diese Republik habe ich nicht nur 18 Monate Wehrdienst geleistet, in meinem Leben rund 400.000 € Steuern bezahlt sondern mich auch für dieses Deutschland und seine Demokratie politisch engagiert.
Diese Frau ist nicht meine Kanzlerin!

Edeltraut
Gast
Edeltraut

Langsam wird klar, warum Merkel das Land mit größtenteils ungebildeten Moslems überflutet. Sie will sich tatsächlich eine neue Wählerschicht aufbauen.

Diese Frau war offenbar von Anfang an auf die Zerstörung des westlichen Deutschlands aus. Sie will in Deutschland den Sozialismus einführen, dazu verteilt sie Wohltaten an die primitiven Einwanderer in der Hoffnung, dass diese treue Wähler werden.

Aber die werden in Bälde ihre eigenen islamischen Parteien gründen.

Na ja, für den Fall hat Merkel Plan B, ein Anwesen in Südamerika.

trackback

[…] Focus-Redakteur: „Merkel hat eine rote Linie überschritten, sie ist eine offene Feindin des Grundgesetzes“ https://philosophia-perennis.com/2017/02/26/angela-merkel-grundgesetz/ […]

CEMLO
Gast
CEMLO

Es ist nicht Merkel allein. Wie steht es mit dem Verfassungsgericht, mit den Mitgliedern des Bundestags. Warum brechen auch Polizisten ihren Amtseid? Das Deutsche Volk soll vernichtet werden. Das geht aus zahlreichen Schriften von einschlägigen Autoren hervor. Siehe den Tatsachen ins Auge. Du wirst von Feinden regiert, bist umgeben von dumpfen Mitläufern und Traumtänzern. Nun denkt man, das darf doch nicht wahr sein. Wie können diese Leute sowas denken? Doch damit weichst Du der Herausvorderung nur aus. Die Fakten wurden Dir unmißverständlich unter die Nase gerieben. Warum werden kritisch denkende Menschen ausgegrenzt? Warum werden Schwerstverbrecher und Pederasten nicht inhaftiert? Die… Mehr lesen »

Lothar Richter
Gast
Lothar Richter

Mein lieber Schieber,eine Deutsche Presseeinheit hat mal Mut die Wahrheit zu schreiben.Diese Kanzlerin ist das Schlimmste was in der BRD an der Spitze der Macht stand bzw.steht.Keine Opposition,keine Massenproteste.Die paar in Sachsen können noch nichts bewegen.Eines ist ganz klar,das was Wend sagte wird noch ev. eintreten.Kann schon sein das es mal brennt.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Entschuldigung für die vielen Fehler – hab den Kommentar einfach abgeschickt , ohne eine Kontrolle vorzunehmen.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Dass die CDU-Politikerin Bettina Kudla das Wort „Umvolkung“ nutzte und gleich daraufhin ein Scheißsturm (neudeutsch: Shitstorm), zeigt, dass die Frau voll getroffen hat. Das hier eine Umvolkung stattfindet, ist ja wohl vielen klar. Wir Europäer sidn die Indiamer, die Elite sucht sich gerade ein neues Volk, das dem alten den Garaus macht ohne nennenswerte Konsequenzen. Viele Urteile bestätigen dies. Dass die Hereinholung von Fremdkulturen ausschließlich für Wohlhabende ein Segen ist (Schulz sagte, so meine ich, dass die Zudringlinge mehr als Gold wert sind), sollte jedem klar sein. Der schnellerer Geld-Transfer von unten nach oben ist gewollt. Wer nun denkt, dass… Mehr lesen »

Mela
Gast
Mela

Es kann doch nicht sein, dass unser Staatsoberhaupt sich ohne Konsequenzen öffentlich staatsfeindlich äußern kann. Den amerikansichen Präsidentn beobachten wir mit Argusaugen und prüfen bei jedem seiner Sätze die Verfassungsmäßigkeit. Stellen wir einen Angriff über Übergriff auf die Verfassung der USA fest, ist das Geschrei groß. Nicht nur die Presse geht offen in die Konfrontation, sondern auch unsere Politiker meinen, den amerikansichen Präsidenten mit Hinweis auf die amerikanische Verfassung maßregeln zu können. Und bei äußert sich unsere Kanzlerin verfassungsfeindlich und niemand begehrt auf? Wie kann das sein? Sind wir mittlerweile alle verblödet? Sehen wir nur die Fehler der anderen? Was… Mehr lesen »

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]

trackback

[…] „Focus“-Redakteur: Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“ […]