Journalistenwatch hat nun seinen eigenen Youtube-Kanal (Abonnieren!)- und startet gleich mit einer kräftigen Attacke. In dem Text zu dem Video heißt es:

Die CSU hat am Samstag, 6.5.2017 bei einer Delegiertenversammlung in Germering mit 98,4% Innenminister Joachim Herrmann zum Spitzenkandidaten für den Bundestagswahlkampf gewählt. Herrmann inszeniert sich gerne als „Law & Order“ Kandidat aus Bayern. Doch ist der Erlanger Anwalt wirklich so ein Sicherheitsgarant? Ein Video-Bericht von JouWatch.

 

avatar
400
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
LutherJuppbeware Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Luther
Gast
Luther

Söder wäre auch mein Kandidat,aber der würde immer ausgebremst.Die CSU ist insgesamt nur eine Fake Partei,ich wollte es nicht wahrhaben,aber sie beweisen es immer wieder-nur heiße Luft,da kommt nie Klarheit.sie sind eben nur das kleine Schwesterlein und die große Schwester ist ein böses Biest.

Jupp
Gast
Jupp

Peter Hartz hat wieder eine Idee zum Arbeitsmarkt. Wofür haben wir Politiker, Behörden und Juristen ? Gewaltenteilung, Grundgesetz ?

beware
Gast
beware

Wird der bayrische Innenminister die gegen ihn erhobenen und plausibel klingenden Vorwürfe entkräften können? Ich glaube, er wird schweigen und damit den Spekulationen weiter Raum geben. Aber er ist nun mal der Lieblingsminister seines Herren und Meisters. Und in solchen Zeiten, wo die Union zu wackeln droht, trotz Erfolge in 2 Bundesländern, da muss man sich doch selbst als pseudo-konservative Partei wieder, zumindest nach außen, mit Chefin Mutti vertragen, sonst kommt einem die Diva St. Martin doch noch in die Quere. Ich würde mich nicht wundern, wenn einer Schadenfreude verspürt, nämlich der ungeliebte (warum eigentlich?) und kurz gehaltene Markus Söder.… Mehr lesen »