Während sich heute die Altparteien im Bundestag in einer noch nie da gewesenen Pietätlosigkeit einer Mahnwache für die von dem Iraker Ali Basher vergewaltigte und ermordete Susanna Feldman verweigert haben, bewegt ihr Schicksal zahllose Menschen in Deutschland.

In Essen haben sich gerade auf dem Willi-Brand-Platz im Zentrum der Stadt etwa 30 Menschen zu einer Mahnwache zusammen gefunden, die Gruppe wächst deutlich durch Passanten an, die an den Gedenktafeln ihre Trauer und ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

Am Samstag, den 09. Juni sollen um 15 Uhr und am Montag um 18 Uhr in Mainz für Susanna Mahnwachen stattfinden.

Nähere Infos bei „Kandel ist überall

Von „Widerstand steigt auf“ stammen die aktuellen Bilder aus Essen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Artikelbewertung ist (5 / 1)