(David Berger) Im Internet wird mit Zensur und Sperren und unter Zuhilfenahme ehemaliger Stasi-Mitarbeiter der neue „antifaschistische Schutzwall“ immer höher gezogen.

Dadurch greifen immer mehr Aktivisten gegen das System Merkel auf altbewährte Formen des Widerstands zurück.

Die APO18 spielt sich nicht nur bei den großen Kundgebungen und Demos und in den freien Medien ab, sondern sie lebt ganz zentral auch vom durch die restriktiven Maßnahmen entfachten Einfallsreichtum, der Phantasie und dem Engagement ganz vieler Einzelpersonen.

So wurden uns zum Beispiel Fotos vom Rathaus Röbel aus der Osternacht zugesendet, die eine Art Aktionskunstwerk zum Thema „Merkel muss weg“ zeigen. Die mutige politische Künstlerin hat uns geschrieben:

„Gestern  Abend habe ich eine Art Klagemauer vor unser Rathaus gehängt. Dazu ein Holzkreuz aus Ästen und einen Davidstern. Grabkerzen und Rosen stelle und lege ich dazu. Die Botschaft wird klar sein. Leider bin ich noch allein. Aber das hält mich nicht ab.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP