Erneut war Cottbus am heutigen Sonntag Schauplatz für eine Großdemo des Bürgervereins Zukunft Heimat. Aus tausenden Kehlen erschalten die bekannten Rufe wie „Merkel muss weg“ und „Widerstand“ durch die Straßen und Gassen der Stadt.

Als Redner traten – moderiert von der unvergleichlichen Anne Haberstroh – der bekannte Publizist Jürgen Elsässer, die Pegida-Prominenz aus Dresden, außerdem PP-Macher David Berger auf.

Die Rechten üben den Schulterschluss?

Von der AfD waren als Redner der Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré und der Landesvorsitzender und Fraktionsvorsitzende der AfD Brandenburg Andreas Kalbitz auf. Die „Lausitzer Rundschau“ titelte: „Die Rechten üben den Schulterschluss“

Die geschätzten Teilnehmerzahlen liegen zwischen 1300 (Lausitzer Rundschau) und 3000 Teilnehmern (Veranstalter und PP).

Im Anschluss an die Veranstaltung gab es diesmal etwas ganz Besonderes: Im Bürgerzentrum „Mühle“ fand das diesjährige Sommerfest des Bürgervereins statt.

Ab 16 Uhr gab es Leckeres vom Grill, kühle Getränke und gute Gespräche in einer entspannten, lockeren Atmosphäre.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

47 Kommentare

  1. Chapeau an Cottbus und viele Gleichgesinnte können natürlich etwas bewirken.Wer nicht kämpft für dieses wunderbare Land mit Jahrtausender Kultur und Geschichte, unsere Heimat über Generationen, hat schon verloren. Dieses Polit – Gesindel gehört auf die höchste deutsche Eiche aufgeknüpft. Volksverrat und Völkermord,! Germanen Herz muss wieder aufgeweckt werden und in den Kampf. Lasst uns beginnen!

  2. In Bezug auf das Plakat: Dass bedeutet: Bei der nächsten LTW oder BTW dürfte die cdu in Brandenburg keine 5% der Wählerstimmen erhalten. Nur so ist es möglich, dass die cdu keine Macht mehr hat.

    Merkel muss nicht weg. DAS VOLK DARF MERKEL KEINE MACHT GEBEN! D. h.: jegliche Unterstützung verweigern. Keine Befehle mehr ausführen, die dem eigenen Volk schadet! Schon ist der Käse geschmatzt!

    • Liebe Marion,
      stimmt in gewissen Teilen, aber leider gibt es noch noch die bekloppten Grünen, SPD und Linken, die bekanntermaßen vor dem Einzug der AFD Gesetze ausgehebelt haben. Nicht vergessen,die schwachsinnige Antifa,links-grüne versiffte Gutmenschen, Bahnhofsklatscher, Teddybärwerfer und Airportbesatzer, die auf die Propaganda der MSM rein fallen. Politisch korrekt eben😢

      • Wer regiert das Land? Die von ihnen Aufgezählten(Grüne usw.) oder csu/csu/spd? Wer macht die Gesetze? Wer kann Gesetze ändern? Was für Gesetze wurden ausgehebelt? Was geschieht, wenn bspw. AfD im Bund die Mehrheit stellt? Wer hat dann das sagen: AfD oder die von ihnen Aufgezählten? Wenn die AfD anweist, krim. Ausländer auszuweisen, können Grüne, Linke etc. was dagegen tun? Ich bitte um Antwort.

  3. Ich glaube nicht an Wahlen, die das Desaster richten werden. Wenn Merkel weg ist, was kommt dann ? Sind doch zu viele der Polit-Claqueure mit dem Ideologie-Virus infiziert. Trotzdem haben die Menschen im Osten den Schuss bereits gehört und aus 650 km Entfernung, sage ich aufrichtig danke für Ihren Einsatz. ♥️

    • „Wenn Merkel weg ist, was kommt dann ?“

      Schlimmer kann es jedenfalls nicht werden. Das Täuschungspotenzial jener auf biedere Hausfrau und gute „Mutti“ machenden, hinterhältigen „Dame“ ist einzigartig, auch wenn ihr Stern gottlob inzwischen am Verblassen ist. Bevor wir sie aber los sein werden, wird sie noch eine Menge Schaden anrichten. Die Frau gehört längst dem Haftrichter vorgeführt.

      • Wer richtet denn wirklich den Schaden an, Frau Merkel oder die Deutschen, die sie unterstützen?
        Merkel ist unwichtig! Sie wird jemand an die Spitze setzen, der die gleiche Agenda durchführen wird. Und jetzt? Muss der/die dann auch weg?
        Nur wenn Merkel und Co. vom deutschen Volk keine Unterstützung bekommt, ist sie in dem Moment machtlos! Denn sie selbst tut NICHTS! Sie lässt machen!

      • Doch, es würde noch schlimmer gehen.
        Wenn die SPD mit den Linken und Grünen zusammengehen würden und die Regierung aus Nahles, Maas, Stegner, KGE, Roth, Kipping, Riexinger, Özoguz, Schulz, etc. bestehen würde.
        Das wäre einer meiner schlimmsten Alpträume.

  4. Diese Leute haben absolut recht und es ist sehr ehrenwert, daß sie für eine Ablösung Merkels kämpfen. Es wird noch dauern, aber die Verfallserscheinungen, sind deutlich sichtbar, insbesondere wenn man von der früheren Ausgangslage ausgeht und die nächsten Wahlen werden sie weiter schwächen und das solange bis sie weg ist und innerparteiliche Strömungen werden dabei helfen.

      • Soviel Zeit haben wir nicht, um ruhig abzuwarten. Jeden Tag strömen mindestens 500 Personen aus der Dritten Welt nach Deutschland -Familiennachzug nicht eingerechnet-, die gewaltaffin sozialisiert sind und die wir nicht wieder loswerden. Wahlen sind gut und schön, jedoch braucht es zusätzlich den Druck von der Straße, der erhöht werden muss, bevor unser Land und unsere Werte restlos zerstört sind.

  5. Diese ganzen Demos kann man unter der Prämisse abhaken, gut gemeint, schlecht gemacht. Sicher es gehört einiges dazu in der jetzigen BRD gegen das Regime zu protestieren. Nur die lachen sich kaputt und ändern tut sich nichts, denn mit Demos, die nicht ein paar Millionen oder zumindest ein paar Hunderttausend auf die Beine stellen, erreicht man bei unserer jetzigen Regierung nichts.

    • Dann machen Sie es besser. Und kaputt lachen die sich gewiss nicht.Die haben mächtig Schiss in den Hosenbeinen und mit jeder zusätzlichen Demo riecht es unangenehmer.Allein wenn man die vielfältigen Versuche des Staates und der Politik seit 2014 sieht, die Dresdner Pegida zu spalten und zu zerschlagen, wissen Sie, dass „die da oben“ sich nicht kaputtlachen und über 3.000 in Cottbus schon gar nicht

    • Wenn alle so denken wie Sie, dann wird sich an der Situation auch nichts ändern.
      Ihre Tatenlosigkeit – ist das Übel aller.
      An Ihrer Art zu denken, geht Deutschland kaputt.
      Eine friedliche Gegenoffensive erzeugt immer eine Reaktion.
      Nur wer vor dem Fernseher sitzt und die Schmierenblätter liest, bewirkt nichts damit.
      Gesicht zeigen und auf die Straße gehen, ist die einzige Möglichkeit.

  6. Ganz großartig. Dank an die mutigen Menschen in Cottbus.
    Wir werden ganz viele sein. Das schöne OVP im Norden
    (über 25%AfD) grüßt Cottbus und Dresden.
    „Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück!“ Alexander Gauland.

  7. Die Teilnehmer werden die Zusammenkünfte in ihren Leben nicht vergessen
    Es ist gesünder als sich die Propaganda anzuhören oder zu Hause zu verzagen.

  8. Meine Regel dass, wenn Bachmann auftaucht auch Antifanten da sind, wurde heute widerlegt.

    Ich habe nur zwei Gegendemonstranten gesehen. Da war mal wieder die Frau mit dem Schild „Dein Christus ein Jude … und dein Nachbar nur ein Ausländer?“ und am Ende des losgehenden Zuges haben sich welche mit einer Frau, die daneben stand, gegenseitig angefaucht.

    Die Fahnenmasten waren heute leer.

  9. Zur Teilnehmerzahl. (Nennt mich Graf Zahl!)

    Die standen im Rechteck von 24 mal 26 Meter auf dem Platz. Pro Quadratmeter stehen da 1,5 Menschen (auf 4 mal 4 Meter sind es 24). Macht gut 900.
    Als sie marschierten, liefen alle in 5:30 durch. Und 50 Leute brauchten knapp 20 Sekunden – mehrmals gezählt. Macht wieder gut 900.

    Beim letzten mal waren es etwa 1400.

    • Ich liebe solche überaus motivierenden Beiträge, die Zahlen der eigenen Leute kleinzureden/kleinzuschreiben und damit die Propagandaabteilung der Gegenseite zu füttern. Und wenn im Übrigen die gewiss alles Patriotische herunter rechnende Lausitzer Rundschau von 1.300 spricht und das die niedrigste Zahlenangabe in der Presse ist, erlaube ich mir, Ihnen keinen Glauben zu schenken.

      • Dass Befürworter einer Veranstaltung immer Faktor 3 zu hoch schätzen, ist normal. Kann man immer wieder feststellen.

        Wir haben die besseren Argumente. Deswegen halte ich es für einen Fehler aus Propagandagründen zu lügen. (Ich würde lügen, denn ich habe selber gezählt. Dass andere sich verschätzen, ist nicht Lügen, sondern ein psychologisches Phänomen, geschieht ohne Absicht zu täuschen.)

    • Es spielt doch keine Rolle wie viele Menschen insgesamt an der Demo teilgenommen haben. Wichtig ist, sie waren da!
      „Lausitzer“ Du auch?
      Samstag war Schuleinweihung und Sonntag der letzte Ferientag. Außerdem waren es 32 Grad.
      Dabei sein, mitmachen, Gesicht zeigen – nur das zählt!

      • Ja, ich war da. Und ich hätte mich geschämt, diesmal nicht hinzufahren.

        Diesmal habe ich durch meine Teilnahme an der Demonstration meinen Job riskiert. Beim letzten mal hatte ich diesen Job noch nicht.

  10. Der Mut ist großartig, aber inzwischen ist dieser Mut zur Notwendigkeit avanciert, will man dieses Verbrecherriege endlich aus dem Land jagen.

  11. Die Leute, mit denen ich gewöhnlich hin gefahren bin, hatten alle abgesagt. Also fuhr ich diesmal alleine hin.
    Es hat sich mal wieder gelohnt. Ich habe wieder einmal erlebt, dass ich nicht alleine bin. Und ich habe das andere erleben lassen.

  12. Super Cottbus. Davon kann sich der Westen und Berlin noch eine Scheibe abschneiden. Es wird Zeit, dass der Westen mitdemonstriert. Höchste Zeit!

  13. Ich mache mich gern mal unbeliebt – verachte Herrn Elsässer als IL-Hasser … Bedauere sehr, dass Sie, DB, eine Bühne mit ihm geteilt haben …

    • Was bitte ist ein „IL-Hasser“? Meinen Sie Islam-Hasser? Wer ein bisschen gesunden Menschenverstand besitzt, will zumindest mit dieser gewaltaffinen mittelalterlichen Kopf-ab-Ideologie, für die Frauen lediglich sexuelle Verfügungsmasse sind, nichts zu tun haben.

  14. Die Frage warum das niemand versteht warum die Menschen,die hier im Land Schutz suchen,bewaffnet durch die Straßen laufen, die Antwort darauf ist ganz einfach;Sie suchen keinen Schutz hier. Deren Überlebensinstinkte sind viel stärker als unsere.Sie sind hier weil sie Geld bekommen,eine Wohnung,eine Sozialversorgung,ein Auto und ein Haus wollen sie auch.Wenn nicht greifen sie zu Waffen gegen uns.

    • Völlig richtig. Die wenigen wirklich Schutzsuchenden, vielleicht ein paar tausend unter 2 Millionen, vergraulen wir gerade wieder, indem wir ihre Häscher und Quäler aus den Herkunftsländern hofieren und es ihnen gestatten, ihren obsessiven Hass auf Christen und Juden hier üppig gesponsert auszuleben. Einen übleren Etikettenschwindel als den mit den „Schutzsuchenden“ hat es bei uns nie gegeben.

  15. Ich bewundere immer wieder den Mut und die Kampfbereitschaft meiner ostdeutschen Landsleute. Ihr Kampfgeist verdient meine Hochachtung, sie sind in jeder Hinsicht ein Vorbild für faule und bequeme Westdeutsche, die gedankenlos alles konsumieren, was uns diese verbrecherische Regierung vorsetzt.

    • Ja, Sie haben Recht ! Der Westen ist in Dekadenz erstarrt, muss das eigenständige Denken erst wieder lernen und das ärgert mich ungemein !, Hätte nicht gedacht, das ich als Wessi mal so etwas schreibe. Bin inzwischen froh, das der Osten wenigstens wach ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here