Ein Gastbeitrag von Angelika Barbe

Liebe Bürger, liebe Patrioten, liebe Widerstandskämpfer!

Nein, wir müssen uns die kulturbedingte Gewalt und Verachtung muslimischer Männerhorden nicht gefallen lassen. Ein angesehener Schweizer Arzt gibt zu bedenken, daß „es keine Therapie für fehlende kulturelle Anpassung gibt“. Konsequente Abschiebung ist das Einzige, was hilft. Übrigens fordert das auch der prominente Migrationsforscher Prof. Ruud Koopmanns von der HU – Berlin.

Der Psychiater Ralph Aschwanden sagt: „Unser Strafrecht ist bei abgewiesenen Asylbewerbern, die nichts zu verlieren haben, wirkungslos. Sogar Geldbußen zahlt letztlich die Allgemeinheit.“ Es hilft nur konsequentes Abschieben von nicht Integrationswilligen.“

Der schiitische Imam Saba Shibbar spricht auf yuotube  unverblümt die Wahrheit. „Der Islam muss gewaltsam verbreitet werden, wenn sich die Menschen nicht freiwillig unterwerfen.“

Das aber ist das Ende der Freiheit, um die wir kämpfen müssen. „Denn der WESTEN ist eine Insel der Freiheit in einem Meer der Gewalt“ (Horkheimer).

Man muß wissen, es geht den ideologisch verblendeten Moslems, die nur den Koran, die Sira und die Hadithen kennen, nicht nur um das Verbreiten von Schrecken. Es geht um das Töten von Ungläubigen. Diese Aufforderung findet sich 25 mal im Koran.

Schützt euch, wo immer es geht. Denn die offenen Grenzen bleiben bestehen

Was macht man, wenn man als Flüchtling sogar in Schweden abgelehnt wird? Man steigt in den Zug nach Deutschland und durchläuft sofort ein neues Asylverfahren, selbst wenn man den abgelehnten Asylantrag zeigt. Dublin III interessiert niemanden und wird besonders in Deutschland nicht umge-setzt. Direkte Anweisungen von der Bundespolizei ignoriert man einfach, denn in Deutschland regiert die Herrscherin des Unrechts.

Jetzt kommen zusätzlich – dank des sozialdemokratischen spanischen Ministerpräsidenten – zahl-reiche afrikanische Migranten nach Deutschland. Das Verfahren ist absurd, aber wirksam. Der Migrant  wird in Spanien zur „unerwünschten Person“ erklärt, wenn er dort nicht sofort Asyl beantragt und darf weiterreisen. Allerdings ist ihm rechtlich jedes andere Schengen-Land verboten. Aber die „Herrschaft des Unrechts“ und seine Herrscherin in Deutschland machen das Unmögliche möglich.

Wir sollen nicht beuunruhigt werden

Ach ja, wir sollen nicht „beunruhigt“ werden. Deshalb verkündet unser „gebührenfinanziertes Staatsmedium“ (Mathias Döpfner) WDR auf seiner Facebook- Seite „WDR for you“ auf arabisch von dem Urteil des EUGH, das Asylbewerbern ein Bleiberecht zusichert. Denn, wer mindestens 6 Monate in Deutschland lebt, darf nicht in ein anderes europäisches Land abgeschoben werden- auch dann nicht, wenn ein anderes Land nach der Dublin- Regel für das Verfahren zuständig ist. Darüber wurde weder in Österreich,  noch in Deutschland berichtet.

Unsere „gebührenfinanzierten Staatsmedien „, wie der NDR verharmlosen stattdessen muslimische Ehrenmorde. Aus dem Verbrechen, die Schwester 12 m aus dem Fenster geworfen zu haben, wurde ein versuchter Totschlag  gemacht und zwar „wegen der nationalen Identität des Geliebten“, der ein Deutscher ist,  nur um das muslimische Ehrenmordmotiv nicht zu nennen.

Eine Sperrwelle ohnegleichen findet in den sozialen Medien statt

Unglaublich! Eine Sperrwelle ohnegleichen findet in den sozialen Medien statt. Zugleich fürchtet sich eine Kanzlerin  in Dresden vor dem Volk und versteckt sich hinter riesigen Sichtschutzwänden, die extra dafür  vor dem Sächsischen Landtag aufgestellt wurden.

Für die Wahrheit wird man in „Merkel-Deutschland“ von Stasi-Annette und ihren „Offizieren im besonderen Einsatz“ (OIBE) gesperrt.  Auch wenn die Wahrheit es schwer hat, es gibt immer Menschen, die sie lieben und verbreiten.

Merkel, Rütte, Macron, Sarkoszy, Juncker  usw.

Nicht vergessen: Das sind die skrupellosen Volksverräter, denen die demokratischen Nationen des Westens ein Dorn im Auge sind, die sich für das „multi-ethnische Experiment“ in einem europäischen Zentralstaat stark machen, die den mühsam erkämpften Rechtsstaat schleifen, mit gelenkten Medien die Bürger zu manipulieren versuchen. Wenn wir es nicht dokumentieren, werden sie alles abstreiten.

Wie soll ich Repäsentanten der Kartellparteien (P. Meir/R. Katz), die mich ungefragt einem „ethnischen Experiment“(S. Mounk in der ARD) unterziehen und damit die Zukunft meiner Kinder und Enkel – und die aller anderen Bürger gefährden, denn sonst nennen? Diese „Dunkelgestalten“ haben keine Kinder, deren Zukunft ihnen am Herzen liegt. Sie lassen ihre Absichten im Dunklen und verraten bzw. betrügen damit die Bürger Die Wahrheit versteckt sich nicht hinter Phrasen, sondern benutzt eine klare Sprache, um verstanden zu werden.

Solange die Bürger sich an das Recht halten und mit ihren Demos das Grundgesetz verteidigen, die Kartellparteien aber das Recht brechen, werde ich sie weiter Volksverräter nennen. Denn die „Voraussetzung für Freiheit und Demokratie ist die Herrschaft des Rechts“. (Schachtschneider).

Leider haben sich auch im Kommunismus Frauen instrumentalisieren lassen und verkauften ihre Gesinnung. Dafür hatten sie teil an der Macht, an den Privilegien, an der Unterdrückung der Bürger. Sie tragen bis heute Mitverantwortung dafür und können nicht wegen ihres Geschlechts davon freigesprochen werden. So war es im Nationalsozialismus – so ist es im Islam und auch in der Bundesrepublik. Wer anderen seine Ideologie aufzwingen will, sie totalitär umerziehen will, macht sich schuldig an der Zerstörung der offenen Gesellschaft.

Ihr grün-links gegenderten Frauen, schweigt nicht zu den unzähligen Frauenmorden durch muslimische Frauenverächter, sondern ergreift Partei für die Opfer. Sabatina James – eine zum Christentum konvertierte Muslima, die unter einer Todesfatwa leben muß, bekennt:

„Wer Frauen betatscht, Schwule klatscht, Juden bepöbelt und Christen angreift, ist kein armes schutzbedürftiges Opfer, das in unser Land gehört. Sondern das ist ein muslimischer Täter und er gehört dorthin geschickt, wo er das gelernt hat.“

Die offene Gesellschaft soll zerstört und zu einer geschlossenen werden.

Das dürfen wir nicht zulassen, sondern uns wehren, und unser Widerstandsrecht wahrnehmen.

Eines Tages wird das Noch-Schimpfwort „Rechter Patriot“ alle diejenigen adeln, die heute Mut zum Widerstand hatten. Ich trage die Mielke/Honecker- Beschimpfungen „subversives Element“ und „feindlich-negative Konterrevolutionärin“ erhobenen Hauptes und schätze sie wie den Begriff „Rechte Patriotin“, wozu ich mich stolz bekenne.

Liebe Bürger, liebe Patrioten, liebe Kämpfer für das Recht – schützt Euch, wehrt Euch, verbündet Euch und wählt die Alternative zur jetzigen Politik. Denn Ihr habt die Wahl und deshalb fürchten sich die Kartellparteien vor den mündigen Bürgern.

Ihre Angelika Barbe

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (5 / 2)
avatar
400
34 Comment threads
43 Thread replies
3 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
37 Comment authors
DasPeter HofmuellerEin Fall für Art.20 GGHeike RichterPeter Zollo Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Das
Gast
Das

Frau Göring -Eckhardt fällt in einer Talkshow nichts Besseres ein, als der AFD Spaltung der Gesellschaft vorzuwerfen. Eine andere Meinung vorzutragen war früher nicht Spaltung, sondern Opposition. Spaltung ist, wenn man gewählte Parteien als „Nazis“ bezeichnet, sie zu „Aussätzigen“ zu machen versucht und sich den Willen eines Teils des Volkes vom „Hals zu schaffen versucht“.

Ein Fall für Art.20 GG
Gast
Ein Fall für Art.20 GG

1. Es sollte sich nicht nur auf Muslime konzentriert werden, auch Serben, Bulgaren, etc. und v.A. Russen!+Satelittenstaaten vergreifen sich längst ebenso gezielt + vertreibend an Staatsbürgern. (Was sagt die AfD eigentlich dazu??)
2. Eigentlich kann nur noch eine bewaffnete Exekutive (Absetzen d. Regierung gem. Art.20GG) retten. Darauf wäre sich zu konzentrieren. Wehren ist nur letzte Notlösung.

Heike Richter
Gast
Heike Richter

Endlich, endlich, wo sind sie geblieben, die Bürgerbewegten aus der Wendezeit. Danke Frau Barbe, danke Frau Lengsfeld und wo sind die anderen alle.

Matthias Liebe
Gast
Matthias Liebe

Dank den Worten von Frau Barbe, Nur werden sie leider in diesem DummDödel-DummLand nichts bewirken. Die Herrschaft des UnRechtsts sitzt so fest im Sattel, dass dieses Land nicht mehr zu retten ist.

Selbst diejenigen, die es erkannt haben sind zu dekadent, zu feige, zu faul oder was auch immer auf die Straßen zu gehen…

trackback

[…] dem Internetblog Philosophia Perennis (PP) veröffentlichte Barbe, die ins Kuratorium der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung berufen […]

Das
Gast
Das

Unterdrückung und Gewalt gegen die Minderprivilegierten (Frauen, „Ungläubige“) sind die „Missionsformen“ des Islam. männlich bestimmten Dauer- „Allroundsex“ gibt es als Belohnung für die Männer bis hinauf in Paradies mit den unbefleckten „Dauerjungfrauen“.

Schnecke
Gast

Diese Worte müssten eigentlichen jeden, ja JEDEN Bundesbürger aufwecken! Nur, wie kommen die Bundesbürger an solche Informationen dran? Gar nicht. Diejenigen u. das sind die meisten die ihre Tageszeitung lesen o. abends die Tagesschau einschalten, bekommen tagtäglich ihre Gehirnwäsche. Weltrettung, Klimaschutz, Energiewende usw. anschl. kommen noch die sog. Experten. die einem alles eintrichtern.

Absalon von Lund
Gast
Absalon von Lund

Von der offenen Gesellschaft zur geschlossenen Anstalt! Die Deutschen kommen aus ihrem fensterlosen Wohnzimmer nicht heraus. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft greifen zu kurz. Nur die Catholica des ewigen Vaters löst das Problem, der Glaube an den lebendigen Gott! In Deutschalnd seit 500 Jahren unbekannt! Aber es stimmt: wie es war im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit udn in Ewigkeit. Amen!

Irina
Gast
Irina

Ich denke, die ist kriminell. Sie weiter bis zum bitteren Ende. Zugleich fürchtet sie sich in Dresden vor dem Volk und versteckt sich hinter riesigen Sichtschutzwänden, die extra dafür vor dem Sächsischen Landtag aufgestellt wurden. Wir brauchen einen neuen Claus Graf Schenk v. Stauffenberg; … in Deutschland regiert die Herrscherin des Unrechts.
Liebe Frau Barbe, Ihr Appell muss wachrütteln!

Cloé
Gast
Cloé

Mit dem sich wehren u. schützen habe ich – so weit wie das überhaupt möglich ist – kein Problem.
Angriffe aus dem Hinterhalt u. mit massiver Übermacht , zudem divers bewaffnet u. völlig hemmungslos … wie genau soll das gehen ?
Entweder man bleibt strikt zuhause o. geht als Frau / Mädchen ect. nur noch in Gruppen zu mindestens 20 Leuten raus. Die Lösung ist, – Aufstand.

Anne
Gast
Anne

Danke Frau Barbe für Ihre klaren Worte. Ich teile ihre Einschätzung.

info68
Gast
info68

Wer heute noch die herrschenden Parteien, welche Land, Volk, Werte, Traditionen, Institutionen seit langem zerstören, wählt, ist mental kaum besser als die Hitler-Anhänger damals, wo immerhin bis 1933 die Not groß war. Zwar haben die heutigen Parteien noch nicht die Brutalität der Nazis erreicht, aber mental sind sie kaum weniger verdorben und richten genug Übles an mit steigenden Opferzahlen.

info68
Gast
info68

Der Weg dieser Frau ist hoch zu achten, denn was blieb übrig von der einstigen neuen Idealisten-SPD der DDR von 1990?? Nur wenige haben sich gegen das Übel durch die etablierten Parteien und speziell die völlig verkommene SPD gewehrt und wieder rausgewagt in das Lager der Anständigen, die fast immer Minderheit waren gegen die übel agierende Obrigkeit+ihre Aktivisten von oben über mitte bis unten.

info68
Gast
info68

Der Unterschied ist,daß die DDR eine harte Diktatur war,die von der KPD-Minderheit (nach Zwangsvereinigung mit der SPD dann SED) unter Auftrag der Besatzungsmacht SU installiert + unterhalten wurde, selbst wenn das Leben i.d. letzten Jahren halbwegs besser wurde, ohne je freie Wahlen, Recht auf Kritik und Opposition, während i.d. BRD die Parteien des Übels ganz frei 70-90% vom Volk gewählt werden.

trackback

[…] David Berger […]

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Die weibliche Genitalverstümmelung (fgm) ist eine ebenfalls üble Frucht der Zuwanderung. Sie wird so beschwiegen wie vor 25 Jahren die Kinderschänderei. Warum soll sie weniger schädlich sein? Aber keiner wagt sich noch mit dem Islam anzulegen. (Zwar ist der Eingriff nicht koranisch begründet, aber im Islam weit beheimatet.)
Der Hasenfußstaat traut sich nur an seine schwachen Bürger.

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Unser Immunsystem wurde erfolgreich paralysiert: Lärmende christliche „Barmherzigkeit“ für Wohlstandssuchende verkuppelt mit linkem Vernichtungswillen gegen die BRD ist eine tödliche Mischung.

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf
Meine Artikelbewertung ist :
     

Eine mutige Frau.
Vielen Dank.

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

Hallo Wolfgang M.
Nur auf der Straße können wir was bewegen , wir müssen zeigen , dass wir mit dieser mörderischen Politik nicht einverstanden sind..
Asylanten und schutzsuchende vergewaltigen und ermorden unsere Frauen und Mädchen , bei vollendeter Vergewaltigung kommt der Täter auf freien Fuß.
Was ist das für ein Land geworden , wo nur noch gelogen und vertuscht wird !
Kandel ist überall .

Giselle
Gast

Wir werden in Zukunft nur die Partei wählen,die mit allen Mitteln die ungebetenen Gäste konsequent abschiebt. Wir brauchen eine Abschiebekultur.Ich habe immer noch die letze Hoffnung,dass D das schafft aber die Schlafmützen müssen wach werden.Die Dame ist schon etwas älter aber sie erkennt alles richtig.Ich wünsche mir mehr von den Alten,weil es noch viele leben,die den Krieg noch nicht verges..ha

Barbara
Gast
Barbara

Tolle Frau, die kein Blatt vor dem Mundt nimmt!👍

trackback

[…] Ein Artikel von David Berger […]

Johann Sajdowski
Gast
Johann Sajdowski

Alternative wählen kann man nur unterstützen. Nicht zu wählen ist verkehrt. Zumal auf dem Wahlzettel keine Möglichkeit besteht anzugeben, warum man keine der Parteien wählt.

Wolfgang M.
Gast
Wolfgang M.

Absolut zutreffender Beitrag, sehr gut. Wir sind uns überwiegend einig, dass etwas passieren muss. Die spannende Frage ist, wie finden wir zueinander, um gemeinsam Bewegung in die Sache zu bringen. Welche prominenten Bürger vertreten auch diese Meinung und lassen sich für solche Aktionen gewinnen? Einzeln bewirken wir nichts, gemeinsam sind wir stark. Nutzen wir unsere Rechte als Bürger

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

In einem Land wo die Polizei , Feuerwehr und Rettungskräfte von Ausländern Migranten und schutzsuchenden angegriffen werden .
In einem Land wo sogar Ärzte von von Asylanten getötet werden.
Wer möchte denn gerne in so einem Land leben .
Ach ja , Frau Merkel und ihre Vasallen .
In Bayern und Hessen dran denken , Meinungsfreiheit haben wir nur an der Wahlurne .Die letzte Chance !

HeCoBra
Gast
HeCoBra

Diesem Bericht schließe auch ich mich gerne an, spricht er mir doch aus dem Herzen.
Wir dürfen nicht nachlassen unsere Freiheit und unsere Werte zu verteidigen, auch wenn sich vllt. viele erst einmal von uns abwenden.
Ich erlebe das oft, bin verschrieen als Nazi und rechte Schwarzseherin. Ich lasse mich jedoch nicht beirren die Wahrheit zu sagen, es wird sich sehr bald auszahlen.

Daniela
Gast
Daniela

Ganz Recht und da bin ich genauso stolz drauf , mittlerweile ist das Wort rechts keine Beleidigung mehr Weill es für die Wahrheit steht! Und Wahrheit ist mir 100 Mal wichtiger als Toleranz.Ich will und kann keine gewaltsame Frauenhassende Kultur die in unsere Länder kommt tolerieren.

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

Wie sagte doch einst die Merkelin ! Es gibt keine Alternative 🤮
Falsch ! Es gibt nur eine Alternative , und die sogar für Deutschland 🇩🇪
Trotz brutalster Verunglimpfung und lügen von Parteien , Verbände , Gewerkschaften und Kirchen .
Und das sage ich als ehemals aktives CDU Mitglied.
Übrigens 80% meiner Bekannten denken genauso , durch die Messerattacken Tendenz steigend 👍

Elle Gadier
Gast
Elle Gadier

Diesem Bericht von Frau Barbe ist nichts hinzuzufügen. Sie kämpft lautstark für das, was viele Deutsche denken, sich aber nicht zu sagen getrauen, weil sie die staatlich angeordnete Zensur und um ihre berufliche Zukunft fürchten. Dieses Land wurde in verheerende Abgründe von einer ehemaligen Stasi-Information gesteuert.

Demokrat
Gast
Demokrat

Sehr gute Ansprache. – In diesem Sinne muss weiterhin Aufklärung betrieben werden, um zu retten, was noch zu retten ist. Der Irrsinn muss beendet werden…

Dr Feingold
Gast
Dr Feingold

zu tode gefürchtet ist auch gestorben

Donatien
Gast
Donatien
Meine Artikelbewertung ist :
     

Es ist bereits fünf nach Zwölf, wehren müssen wir uns, sonst wird es nie mehr so sein , wie es vor vielen Jahren mal war … eine Demokratie mit Rechten und Pflichten!

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

„subversives Element“ find ich toll. Der Spruch kommt auf mein nächstes T-shirt.
Will man den Leuten die Angst nehmen, muss man einfach nur frech vorneweg laufen, die kommen dann schon.