(David Berger) Nachdem SPD-Frau Malu Dreyer und die Ihren (SWR & Co) die für ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit und das Überleben demonstrierenden Frauen von Kandel übel beschimpft haben und man sogar darüber nachdenkt, wie man in Zukunft solche politisch unerwünschten Demonstrationen verbieten lassen kann, haben die „Frauen von Kandel“ beschlossen, heute erneut ein Zeichen setzen:

Zur Stunde haben sich wieder Hunderte in Kandel versammelt, um für die Meinungsfreiheit zu demonstrieren. Sie wehren sich gegen die Beschimpfungen als „Nazis“, „Hooligans“ und „Rechtsextreme“ durch die Politiker und Medien.

Immer wieder wird die Rednerin von „Widerstand“, „Lügenpresse“ und „Merkel muss weg“ -Rufen unterbrochen. Auch die Forderung den Bürgermeister von Kandel endlich von seinem Amt zu entfernen wird erneut vorgebracht.

Der Bürgermeister ist seit seinem extrem unglücklichen Agieren im Fall des ermordeten Mädchens von Kandel mehr als umstritten: Stellte er sich doch demonstrativ auf die Seite der linken Gegendemonstranten, die den Protest angesichts des bestialischen Mords an der 15-jährigen Mia nicht verstehen wollen.

Auch heute gibt es wieder eine Gegenveranstaltung, an welcher auch die amtierende Ministerpräsidentin Malu Dreyer teilnimmt. Sie stellt sich damit hinter die, die gegen eine Demonstration für das Grundrecht auf Meinungsfreiheit demonstrieren.

Update 16.20: In der linken Gegendemo sind Knaller zu hören. Später wird sich herausstellen, dass Leute aus der Malu-Dreyer Flaschen und Böller auf die Polizei warfen.

Update 16.40: Auf der Abschlussveranstaltung spricht Maria, die sich erneut deutlich von den Allahu-Akbar-Feministinnen distanziert und sie auffordert, ihren Verrat zu beenden. Die Demonstranten rufen immer wieder „Wir kommen wieder“. Die Veranstalter geben als Teilnehmerzahl ca. 2500 Menschen an.

Update 17.05: Während die Kirchenglocken läuten, singen die Teilnehmer zum Abschluss die Nationalhymne – und werden dann von der Polizei gebeten, die Bahnhofsstraße zu meiden, weil dort polizeiliche Maßnahmen gegen die linken Gegendemonstranten nötig wurden.

Live aus Kandel (hier auch RT-Übertragung)

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

 

32 Kommentare

  1. Wunderbar! Danke ihr Mutigen!
    Laut Ordnern waren es rund 2.500 Teilnehmern, von einem Rechtsanwalt stammt eine Zählung von 2.300 Teilnehmern. Und es wären noch mehr geworden, wenn nicht Busse aufgehalten worden und „zufällig“ auf einer Bahnstrecke eine Störung gewesen wären. Das Regime Merkel arbeitet mit allen Mitteln.

  2. Im Qualitäts Journal (ZDF 19:00 Uhr) gab es eine ganz kurze Meldung zur Demo in Kandel: die Teilnehmer sollen Neonazis gewesen sein. Ist der Ruf erst ruiniert, propagiert der Staatsfunk ungeniert.

  3. Die Reden in Kandel waren übrigens exzellent. Besonders die einer als Maria vorgestellten Dame. Das war so ziemlich das Beste, was ich in den letzten Monaten gehört habe. Da hat jede Silbe gesessen. Wer das nicht mitbekommen hat, sollte unbedingt auf YouTube danach suchen. Wenn ich dagegen das phrasengeschwängerte Geplärre von Dreyer und Co. sehe… Wir haben so viele gute Leute und sind im Recht.

  4. In Bezug auf die heutigen Teilnehmerzahlen sollten wir auch noch den Umstand kritisch hinterfragen, dass anscheinend aufgrund gewisser Verkehrs-Schikanen viele nicht zum Veranstaltungsort durchgekommen sind. Möglicherweise eine gezielte Strategie von Dreyers Bütteln, die Teilnehmerzahlen niedrig zu halten. Wir sprechen also von 2.500 plus X.

  5. Ich ergänze noch,dass ich von internen Anweisungen an die Redaktionen ausgehe, die Teilnehmerzahlen bei „rechts“ so niedrig wie irgend möglich anzusetzen,bei der Gegenseite jedoch mindestens zu verdoppeln.Zumal,wenn wir von der Pfalz reden und die dubiose“Landesmutter“ Dreyer ihre Finger im Spiel hat.Das Verhältnis jener Frau zu Recht und Gesetz ist fraglos getrübt -sie hat gut von Merkel gelernt.

      • Lieber Herr Berger, Sie sollten meinen Kommentaren durchaus entnommen haben, dass ich kein Verschwörungstheoretiker bin. Natürlich gehe ich nicht davon aus, dass alternative, freiheitliche Blogs wie PP in solche Direktiven eingebunden sind. Ich denke da eher an die großen Medienhäuser wie Springer, Bertelsmann, Burda oder Madsack, wo den Redaktionen der Blätter vermutlich Vorgaben gemacht werden.

      • Sie haben das als Kritik an PP missverstanden. Es war von mir eher generalisierend gemeint. Während Linke & Mainstream in trauter Einigkeit den Kampf mittels frisierter Zahlen führen,sind wir Konservative hier arg seriös. Schreibt einer, dass es bei uns circa 2.000 Menschen waren, meldet sich drei Minuten später bestimmt einer, der entgegnet,dass es ganz sicher nur 1.895 gewesen seien.

  6. Bitte steigt doch nicht immer auf die vom Mainstream kolportierten Zahlen ein. Die Gegenseite benutzt frisierte Zahlen als politisches Kampfmittel. Das sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Das haben wir zwar nicht nötig, uns aber selbst kleiner zu machen als wir sind, ist auch unsinnig. Die Ordner haben gezählt und sind auf rund 2.500 gekommen – und das wurde auf dem Podium auch verkündet.

      • So muss das sein und so habe ich es auch von einer seriösen Seite wie Philosophia Perennis nicht anders erwartet. Meine Bemerkung bezog sich weniger auf PP als vielmehr auf eine im konservativ-freiheitlichen Lager verbreitete Neigung, alles Eigene besonders kritisch zu hinterfragen und sich selbst gerne kleiner zu machen als man ist.

  7. Ich war da. Mit den Kirchenglocken war ganz klar von der evangelischen Georgsgemeinde beabsichtigt, die Veranstaltung zu stören. Kriminell. Dann weiß man, woran bei dem Lügenpfaffen Dembek dran ist. Wenn man diesen „Zeit“-Artikel gelesen hat:
    zeit.de/news/2018-01/11/kriminalitaet-trauergottesdienst-fuer-getoetete-15-jaehrige-in-kandel-11104203

    • Die Kirche bitte einfach mal im Dorf lassen. Punkt 1700 läuten hier JEDEN Samstag die Glocken beider Kirchen, das hatte überhaupt nichts mit der Demonstration zu tun. Minderheiten gehen leider häufig fälschlicherweise davon aus, dass jegliches Handeln der anderen Mitmenschen gegen sie gerichtet ist. Zumindest hinsichtlich des Geläuts muss ich Sie da leider enttäuschen.

  8. “ Von dem Dome,
    schwer und bang,
    tönt die Glocke
    Grabgesang…“ (Schiller)
    Ist nur die Frage, wessen Totengeläut das ist

  9. Diese linksfaschistische Malu Dreyer wirft anderen Parteigängern vor, sich undemokratisch zu verhalten. Macht sich gemein mit ARD/ZDF-Zwangsverblödeten (Sie sitzt ja auch im Rundfunkrat und steuert das Staatsfernsehen mit!), der „Merkel-SA“ (sogen. Antifa), die auf JEDER Demo sich gegen die Polizei wendet. Man kann nur hoffen, dass diese „Frau“ demnächst ihre Quittung erhält.

  10. Demos verbieten? Regierung, mach dich ehrlich und schaff‘ das Grundgesetz gleich ganz ab und rufe den Notstand aus. Die Maske der Etablierten verrutscht zunehmend und offenbart die grässliche Fratze der Antidemokratie. Wenn das die Merkel wüsste …

  11. Bolschewiken und Marxisten treiben schon seit Jahren hier im Lande ihr Unwesen ohne daß sie von früheren Regierungen aufgehalten wurden und gerade in jüngster Zeit treiben sie es wieder auf die Spitze, weil sie die nationale Gefahr erkennen und das wollen sie mit allen Mitteln verhindern, auch gegen bestehendes Recht und dazu kommt ihnen ihre alte Propagandalüge wie Hass und Hetze gerade recht.

    • Das Übel sind diese Polithühner. Zu dumm ein Loch in den Schnee zu pinkeln aber dem linken Abschaum die Stange halten wollen. Muss man blöd sein um MP von Rheinland-Pfalz zu werden ?

  12. Schikane von den Blockparteien wird hier von organisierten Gegendemo ganz klar demonstriert: BRDDRegime Clerus CDU SPD GRÜNE und zur Schande auch noch FDP
    Sind die wahnsinnig geworden, denunzieren besorgte Bürger?

  13. Wofür geht die Dreyer auf die Strasse!!? Für noch mehr Morde,noch mehr Übergriff?! Normale Bürger als Nazis und Rassisten zu beschimpfen,ist das im Sinne der SPD? So ein Sche..s Verein !

    • Wenn man sie so hört … „Gegen „Nazi`s“, natürlich doch. Und wer ein „Nazi“ ist bestimmt die Partei weil … „die Partei, die Partei die hat immer recht …“ und es folgt der nächste Kommunismus-Aufguß.
      Wann gibt es wieder den ach so heiß geliebten täglichen morgendlichen Fahnenapell – an der kunterbunten Flagge natürlich, mit Halbmond und auf zum Gebet.
      Mir ist ko..übel.

    • CDU und CSU sind diesbezüglich inzwischen kaum noch besser. Alles eine Soße, irgendwie gleichgeschaltet, da geistig uniformiert, wirkend. Von CDU-Politikern bis hinunter auf lokale Ebene hören sie bei solchen Demos der Bessermenschen inzwischen die gleichen hirnbefreiten Phrasen vom „Aufstand der Anständigen“ bis hin zur permanent strapazierten „Zivilcourage gegen Rechts“.

  14. Dies ist eine bemerkenswerte Demonstration. ich denke dies ist der Anfang der Frau Merkel und ihre politik endlich wegfegen wird!

  15. Quote:
    „Beschimpfungen als „Nazis“, „Hooligans“ und „Rechtsextreme“ durch die Politiker und Medien.“

    Kein deutscher, aufrechter wird sich fuer SOLCHE unfähigen Politiker und Medien einsetzen. Eher wird die AfD stärker werden!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here