(David Berger) Der Vorfall ist schon etwas älter. PP berichtete im November 2017 davon:

Seit fast 9 Monaten treffen sich hunderte Muslime in der Pariser Vorstadt Clichy zum öffentlichen Freitagsgebet auf dem Marktplatz. Es reicht, fanden gestern in Paris Bürgermeister und dutzende Parlaments-und Ratsmitglieder.

Sie zogen geschmückt mit Schärpen in den Farben der Tricolore und die Marseillaise singend durch die Straßen, um die Korangläubigen an der öffentlichen Anbetung Allahs zu hindern.

Aber weil es gar so schön ist, machte Youtube-Aktivist und Publizist Oliver Flesch daraus noch mal ein eigenes Video:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL 

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

21 Kommentare

  1. Tja nu. Die GEZ Medien bringen wieder schöngefärbte Berichte über ein belgisches Dorf, wo die Integration prima geklappt hat. Dank Überwachungskameras und vermehrten Einsatz von Polizei und Sozialarbeiter. Propaganda ohne Ende.

  2. Islam gehört zu Deutschland/Europa: „Inzwischen sind hier mehrere tausend Mädchen aus Zuwandererfamilien von Genitalverstümmelung bedroht. Allein in München betreffe dies 800 junge Mädchen zwischen vier und acht Jahren. Eine dortige Frauenärztin behandle fast täglich beschnittene Frauen.“ … achgut.com/artikel/genitalverstuemmelung_in_deutschland

    • Das gehört eben nun auch zu D, wie so vieles Andere aus der Steinzeit einer Wüstenreligion. Aber „neu“ i.S.v. passiert erst seit 3 Jahren ist das eben leider nicht. Von Ärzten konnte ich das bereits vor über 15 Jahren hören. Interessiert aber nie, weil das einerseits „nur“ ein Frauen“problem“ ist und zudem „nur“ Ausländerinnen betrifft. Also kein Handlungsbedarf bisher vorhanden.

  3. Was bin ich froh, dass die Franzosen aus dem Schlaf erweckt sind und fangen an, sich gegen den zunehmenden politischen fördernden Islam zu wehren. Ich denke dass Frankreich schon stärker islamisiert ist. Revolution wäre gut. Viva France.

  4. Von den Franzosen können wir eine Menge lernen. Wenn die auf die Straße gehen, rappelt es richtig. Besonders die Bretonen sind da sehr rigoros. Gänsehautmomente gibts auch bei „Les Brigandes“ mit dem Lied „Zeit Abschied zu nehmen“. Bald wird es die deutsche Fahne sein, die zu Grabe getragen wird, wenn wir nichts unternehmen.

  5. Man muß kein Pessimist sein um bei genauer Analyse festzustellen, daß die derzeitige Entwicklung in Europa in Blut und Tränen enden wird und die Völker gestärkt daraus hervorgehen und mit den Verantwortlichen abrechnen, denn selbst wenn man heute noch nicht diesen Eindruck gewinnt, dann wird es dennoch hervorbrechen, denn Willkür war noch nie das geeignete Mittel zum
    Machterhalt

    • So wie Sie sehe ich das auch es wird noch ne weile weitergehen aber über kurz oder lang wird uns das kragen platzen .
      Wir neigen leider zu extremen darum wird s dann auch richtig eng für muslime,

  6. Als wir seinerzeit in den Emiraten gearbeitet haben gab es einen ! ähnlichen Vorfall. Extreme „Muslime“ begannen auf der Straße öffentlich zu beten. Da dies selbst dort offiziell verboten war kam es zu einem drastischen Polizeieinsatz. Wir standen neben einem Geschäftsinhaber und er fand es richtig. Auf der Straße beten, so er (selbst Muslim), geht gar nicht.

  7. Kandel ist überall in Deutschland ,wo sich die patriarchalische Ideologie Islam unter dem Deckmantel der Religion ausbreitet. Die islamische Täuschung der Ungläubigen , die islamische Polygamie, die Scharia steht über unserem Grundgesetz dank SPD,CDU,Grüne , Linke und vor allem BK Merkel,die Anti-Deutsche.

  8. Was sich diese MuselManischen erlauben!

    Doch der Widerstand wächst!

    Täglich!

    Das Islamgeschwür wird weichen müssen!

    Geht zurück in „eure“ rückständigen Länder; da könnt´ ihr den ganzen Tag eure Köpfe gen Boden drücken, damit der Rest eurer Infantilität rausläuft!

  9. Öffentliche Freitagsgebete ? In Köln-Müngersdorf kein Problem. Da ist jetzt ein islamisches Zentrum für 70 Millionen Euro geplant (Epoch Times). Und soviel ich weiss ist in München – schon lange, ein noch größeres geplant.

  10. Der friedliche Widerstand in Europa wieder immer größer, und das ist gut so !
    Heute wieder in Kandel !
    Antifa, SPD Frau Dreyer und Gewerkschaften rufen zu Gegendemos auf…..ein Skandal !
    Guckst du : Epoch Times

  11. Sehr gut, die Franzosen werden wach, endlich! Bedauerlicherweise hat die Grand Nation beim leisen Progrom durch Moslems gegen Juden nur weggeschaut, bzw. als gegeben (hoffentlich nicht als wilkommen) einfach nur hingenommen. Hoffentlich werden mehrere solche Aktionen folgen. En march Paris!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here