(David Berger) Unsere Nannymedien befinden sich derzeit in einer gesundheitlich bedenklichen Situation: In einer immer wahnhafter erscheinenden Orgie verbaler Gewalttaten schaukeln sie sich gegenseitig im Trump-Bashing von einem Hasslevel zum nächsten.

Die, die irgendwelchen bedenklichen Vereinigungen gegen Fakenews beigetreten sind, betreiben auf einmal einen florierenden Handel mit Falschmeldungen. Für die sie sich allerdings durch finanzielle Unterstützung der selbst ernannten Zensurstellen bereits vorab einen vollkommenen Ablass gekauft haben. Der gilt allerdings nicht, wenn sie sich nicht mehr vor einer Paralleljustiz verantworten müssen, sondern vor der eigentlichen Rechtssprechung.

Ein besonders krasses Beispiel dafür stellte die „Frontal 21“-Sendung des ZDF vom 24. Januar dar. Auf geradezu demagogische Weise wurde in der Sendung Trump in die Nähe Hitlers gestellt.

Dass man dabei zugleich die Verbrechen der Nationalsozialisten und den Holocaust verharmloste, blieb den Gesinnungsjournalisten vermutlich komplett verborgen – aber selbst wenn sie eine Ahnung gehabt hätten, hat sich doch in diesen Kreisen die Überzeugung breit gemacht, dass im Kampf gegen die „Bösen“ den Gutjournalisten alles erlaubt ist – Holocaustverharmlosung eingeschlossen

Nun wagt endlich ein prominenter Pressemann den Aufschrei: Dr. Rafael Korenzecher, Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“  wendet sich in einem offenen Brief direkt an den Verwaltungsrat des ZDF.

Dabei mahnt er auch Konsequenzen an und nimmt auch die US-Behörden mit ins Boot, damit „auch von dieser Seite die Möglichkeiten zur Einleitung eines Strafverfahrens gegen die Verantwortlichen“ überprüft werden.

***

Offener Brief an Herrn Kurt Beck, den Vorsitzenden des Verwaltungsrats des ZDF

Sehr geehrter Herr Beck,

wir erlauben uns Sie auf die ZDF-Sendung „Frontal 21“ vom 24. Januar 2017 und den dortigen, unseres Erachtens überaus diffamierenden Beitrag über den neugewählten US-Präsidenten Donald J. Trump hinzuweisen.

Mit suggestiv zurecht geschnittenem Filmmaterial und begleitendem Tonbeitrag wird in der genannten Sendung der Präsident unseres wichtigsten Verbündeten und der bedeutendsten westlichen Demokratie in geistige und faktische Nähe zu Adolf Hitler gerückt.

Dies ist nicht nur wahrheitswidrig und überaus diffamierend, es bagatellisiert auch die geschichtliche Bewertung der beispiellosen Verbrechen des deutschen Kriegsverbrechers und Verantwortlichen für den Mord an 6 Millionen europäischen Juden.

Wir bringen Ihnen diesen Vorfall zur Kenntnis, weil wir davon ausgehen, dass Ihnen die Ausstrahlung dieses vorsätzlich falschen Sachverhalts entgangen ist und deshalb keinen Eingang in die Ausübung Ihrer politischen und ethischen Verantwortung zu den Sendeinhalten dieser Anstalt des öffentlichen Rechts gefunden hat.

Bei aller Wertschätzung der für eine Demokratie unverzichtbaren Gewährung von Pressefreiheit, sind wir der Überzeugung, dass die verantwortungslose Verbreitung von geschichtlichen Fehlbezügen und diffamierenden Inhalten nicht Bestandteil von Sendebeiträgen des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF sein kann und darf. Wir erwarten daher Ihre entsprechenden und geeigneten Veranlassungen zur öffentlichen Richtigstellung dieses skandalösen Sachverhalts und zur nachhaltigen Sicherstellung, die Wiederholung derartiger Vorfälle in Zukunft wirksam zu verhindern.

Der guten Ordnung halber weisen wir darauf hin, dass wir dieses empörende Fehlverhalten der „Frontal 21“-Redaktion zur Erwägung rechtlicher Schritte den entsprechenden US-Behörden zur Kenntnis gebracht haben und auch von dieser Seite die Möglichkeiten zur Einleitung eines Strafverfahrens gegen die Verantwortlichen überprüfen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Dr. Rafael Korenzecher 
Herausgeber „Jüdische Rundschau“ und „Evrejskaja Panorama“

**

Henryk M. Broder über die Berichterstattung von ARD und ZDF:

„Drei Viertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda, der Rest Schrott“

***

Foto: Screenshot youtube

68 Kommentare

  1. ARD und ZDF unterbieten noch das Niveau des DDR-Fernsehens. Warum? Nun, das DDR-Fernsehen war wenigstens ehrlich genug, seine Parteilichkeit zuzugeben. Man äußerte dort offen seinen „Klassenstandpunkt“ und jeder wusste um die Lüge. ARD und ZDF aber hängen sich das Deckmäntelchen der Meinungsfreiheit und der Demokratie um die Schultern und tragen in Wirklichkeit eine erz-stalinistische Maske. Abschalten!

  2. Linkes Kasperle Theater der freien Meinungsbildung von uns bezahlt mit GEZ Gebühren.
    Aber damit ist der Bogen überspannt, als kleine Anmerkelung, in Brandenburg steht eine ganze Division US Panzer. Ich wäre da besser vorsichtig, Camp X Ray steht leer und wartet auf neue Gäste. Liebe Freunde ihr seit eindeutig über. Bin Laden wurden im Schlaf liquidiert nicht vergessen

  3. Ich roll mich vor Lachen.
    Das sind die plattesten Kindergarten-Vergleichszenarien, seit mein Opa mit mir Nase-klauen-gespielt hat. Die-Sendung-mit-der-Maus Spracheinheiten mit gefälschten Bildsequenzen.
    Ja, sind wir denn schon alle wieder senil, dass wir uns von einem, hinter den Ohre, grünen Journalistenjüngelchen verschaukeln lassen.
    Am besten mal eine Woche keine Nachrichten sehen, in der Zeit schafft es auch das ungeübte Gehirn sich wieder zu aktivieren.
    Leuts, tretet mal einen Schritt zurück und schaut das ganze aus größerer Entfernung an.
    Neben dem Kasperletheater für Kleinkinder, das unsere Medien aufführen, ist noch ganz anderes zu sehen.
    Einfach mal in Ruhe nachdenken, ohne das Gequatsche der Manipulatoren.
    Hier gilt doch auch, wie im Kleinen, so im Großen.
    Wenn in der Familie der Dreijährige quietscht und sich auf dem Boden rollt, holt man auch nicht gleich die Polizei.
    Also, den ganzen Journalistenmist nicht so ernst nehmen. Das sind nur quengelige Kleinkinder, die sich eben für Ihre Performance bezahlen lassen.
    Die ganz großen Entscheidungen trifft sowieso nur eine winzig kleine Gruppe von Oligarchen.
    Keiner von uns hat die Macht und die Kraft dagegen anzugehen. Nicht mit physikalischen Methoden.
    Nur unsere Psyche kann uns den richtigen Weg zeigen. Wir alle sind mehr als Materie. Das ist es, was sie uns vergessen machen wollen, weil sie das nicht kontrollieren können. Wir sind Energiewesen in physikalischen Körpern, wir sind von Natur aus frei.

  4. Mich hat die ganze Diskussion hier in den Posts so geärgert, daß ich mir den müden Clip tatsächlich noch mal angesehen habe.

    Was wollt Ihr eigentlich?

    Trump wird mit Hitler verglichen – Haut nicht hin, Hitlers Geheimdienste haben Hitler nicht öffentlich massenmedial in die Pfanne gehauen.
    Trum wird mit Jesus verglichen – Haut auch nicht hin, Trump redet nicht in Gleichnissen.

    Zum Schluß wird gesagt: Trump ist am Ähnlichsten Wilhelm II.

    Werde mich jetzt vom Rechner entfernen, sonst werde ich noch ausfällig, und eigentlich gefällt es mir hier auf dieser Seite.

    • Dass es Ihnen hier gut gefällt, habe ich auch schon bemerkt. Ach, was sage ich gut? Mehr als gut. Ehrlich gesagt, mache ich mir schon etwas Sorgen, Sie könnten vor lauter Kommentarapostolat ihre anderen Aufgaben im realen Leben vernachlässigen – sodass mein blog sozusagen eine sekundäre Schuld hat. Aber vermutlich sind solche Sorgen skrupulant

      • Vielen Dank für Ihre persönliche Aufmerksamkeit! Lese ich hier selten. Und Dank auch für Ihre … „seelsorgerlich“ ist wohl der Begriff, der hier fallen muß. Erhöht meine Achtung, meinen Respekt ein weiteres Mal. Zumal ja Ihre Sorge, ja klar, nicht unberechtigt ist– In der Tat habe ich eine gewisse Affinität, zeitweise internetsüchtig zu sein. Mit meinem „Realen Leben“, also meinem Beruf, läßt sich das allerdings durchaus vereinbaren. Tut mir nur persönlich nicht gut.

        Andererseits habe ich mich mit phasenweisen Fanatismus schon früher erfolgreich in bestimmte wissenschaftliche Probleme einarbeiten können. Aber nicht erst aufgrund Ihres Hinweises werde ich mich mal wieder mehr in die Beobachterrolle zurückziehen – Fällt mir selber auch schon auf, und ist insofern mehr als berechtigt.

        *

        Wo ich Sie „schon mal dranhabe“, mal eher sachbezogen: Sie starten ja nun einige Diskussionen hier, wo ich gerne „Ball flachhalten“ poste, und dann liest man von Ihnen so eine nächste Nummer. Teilweise finde ich Ihr Mißtrauen berechtigt, aber teilweise denke ich mir auch, da wird skandalisiert, wo nichts zu skandalisieren ist. Wieso kommt da nie „Nachlieferung“? Hier „ich insistiere: da ist wirklich Übles gelaufen“ – dort: „Da war ich aus berechtigten Gründen dann doch zu mißtrauisch“? Alarmismus ist ja nicht verkehrt, aber um so authentischer, wenn man Fehlalarme dann auch als solche deklariert.

  5. Wo kaemen wir denn hin, jeden Hans und Franz mit Hitler zu vergleichen. Hitler ist nun mal der absolute boeseste den es je gegeben hat. Natuerlich muessen sich die Auserwaehlten dagegen wehren. Der Holo hoax ist nun mal einmalig.

    • Vielleicht wäschst Du Dir mal Dein Gehirn und studierst wahre Geschichte.
      „Das absolut Böseste“….Ja. Das sind wir Deutschen.
      Aber nur für die Geld-Juden.
      Wer regiert die Welt? Und wer hat es durchschaut?
      Wer schreibt und fälscht unsere Geschichtsbücher zurecht?
      Schändlich solche Kommentare, Bildung hilft!

      https://youtu.be/bcMJOCx3R-4

  6. Der schlimmste Ausschnitt in dem Video ist wohl der, in dem man Trumps Hand in Großaufnahme gleich auf zwei Bibeln schwörend ansehen muss.

    Das ist gleich mehrfach anstrengend:
    Trump an sich und Bibeln an sich sind schon schlimm genug.

    In Kombination wird das ganze folkloristische Schauspiel dann einfach unerträglich:

    Ein ethik- und empathiefreier Despot der sich Beistand und Absolution von einer dogmatischen, gewalttätigen, judaistischen Offenbarungssekte und deren gewalttätigen Gott erbittet, unteranderem um einer anderen ebenfalls dogmatischen, gewalttätigen, judaistischen Offenbarungssekte den Kampf anzusagen, um unteranderem einer weiteren dogmatischen, gewalttätigen, judaistischen Offenbarungssekte als weltliche Schutzmacht zu dienen.

    Sollte es Trump ‚gelingen‘ diesen Konflikt in die erwartbare und mehr noch zu befürchtende Eskalation der judaistischen Gewaltspirale zu treiben, ist alles was die Menschheit als Ganzes bisher auf diesem Planeten überlebt hat nur ein verregneter Kindergeburtstag im Vergleich dazu.

    Insoweit kann zumindest ich die Aufregung um ein paar nur möglicherweise unangemessene Vergleiche und ein paar nur möglicherweise ebenso unangemessene Bilder nicht verstehen.

    Ob man das nun für geschmackvolle oder geschmacklose Satire hält oder nicht und wer diese schlussendlich in Umlauf gebracht hat ist da doch eher nicht relevant.

    Ich hoffe nur, dieses Filmchen ist nicht der Vorspann für Trumps ganz großes judaistisches Kino.

    P.S.:
    Das Problem ist definitiv nicht links, rechts, grün, rot, gelb, schwarz, blau oder gar braun.
    Das Problem ist der weltweite judaistische Fanatismus, egal ob Judentum, Christentum oder Islam.

  7. Der eigentliche Skandal ist, dass ich unter Androhung von psychischer (Drohungen, Inkasso) und physischer (Knast) Gewalt von diesem Mafia-Staat dazu gezwungen werde, für derartigen Rotz noch GEZ zu zahlen. Schlimmstenfalls vernichtet die Weigerung der Zahlung meine gesamte persönliche und berufliche Existenz und die meiner Familie obendrein. Es ist zum Kotzen und ich laufe fast nur noch mit geballter Faust in der Tasche rum!

    • Deshalb ab und zu auch mal den „Servicebeitrag“ per Überweisung bezahlen.
      Dann aber als Verwendungszweck SCHUTZGELDZAHLUNG angeben.
      (Siehe meinen Beitrag weiter unten 4. Februar 2017 um 20:27)

      Es ist tatsächlich so, dass die Bank zur Bekämpfung der Geldwäsche solche Begriffe filtert und an die Staatsanwaltschaft meldet.
      Wenn die Staatsanwaltschaft dann versucht §145d geltend zu machen muss man auf die fehlende vertragliche Grundlage zur Einziehung des „Servicebetrag“ sowie die angedrohten empfindlichen Nachteile hinweisen.
      Wenn man der Staatsanwaltschaft dann noch ankündigt, dass man selbst Anzeige wegen
      § 263 StGB (Betrug),
      § 117 BGB (Scheingeschäfte zum Nachteil Dritter),
      § 241 StGB (Nötigung, Bedrohung)
      § 253 StGB /Erpressung)
      Art 35 GG (Amtshilfe, sofern Amtspersonen beteiligt sind)
      und Nebengesetze
      stellen werde verliert sich das Öffentliche Interesse rasch. Die wollen eben nicht noch mehr unnütze Arbeit und Papierkram haben.

  8. Hoffentlich wird`s richtig teuer für`s Staatsfernsehen ! Deren Meinungsmache, in vielen Bereichen, ist einfach nur noch zum Kotzen !

  9. Eine weitere Dimension erhält diese Hitler-Hetze gegen einen demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt durch den Kontext, daß noch vor ein paar Monaten NS Vergleiche gegenüber Erdogan auf der Tagesschau Homepage konsequent gelöscht wurden. Das geschah mit deutlicher und ausdrücklicher Ankündigung durch die Redaktion.

    Man hält im ÖR Staatsfernsehen wohl den Islamisten Erdogan im Gegensatz zu Trump für einen Demokraten, für den man sich schützend ins Zeug legen muss. Die mediale Krätze geht ihren Weg.

  10. Die Kritik an der ZDF- Sendung, bzw. für diesen Spot ist berechtigt und zeigt die krasse „Linksausrichtung“ dieses Magazins. Die Macher dieser Sendung sollten etwas selbstkritischer mit Ihren Beiträgen, bereits im Vorfeld der Sendung umgehen. Eine Pauschalkritik am ZDF und seinen anderen, durchaus guten Sendungen ist aus mein Sicht abzulehnen, weil man dort in die Argumentationslinie von Pegida oder Thügida kommt, die erstens nicht richtig ist und zum anderen als demagogisch anzusehen ist. Was die Anzeige von Herrn Dr. Rafael Korenzecher bei den U.S. Behörden angeht kann ich nur sagen: Denunziantentum niedrigster Art, das ab strikt abzulehen ist

    • Satire ist meistens links. Eine Humorbegabung, die Konservative eher wenig eignet. Ephraim Kishon will mir einfallen, wer noch? – Die Junge Freiheit hatte es mal der taz nachgemacht und die letzte Seite für Humor-Beiträge reserviert. Hat sich schlicht nicht bewährt.

  11. Hm, ich kann mit diesen Vergleichen und ewigen Hitlerdokumödien nichts mehr anfangen. Diese moralische Keule prallt an mir ab. Keine Beiträge über Stalin, den die Ermordung von mindestens 3 Mio Menschen nachgesagt wird. Historiker gehen aber von bis zu 27 Mio Menschen aus.

    Kein Wort über die 45 Mio ermordeten Menschen durch Mao Tse Tung im kommunistischen China. In der Nachfolge sollen es 77 Mio gewesen sein.

    Oder die geschätzten 270 Mio ermordeten Menschen durch Mohamed, also dem Glaubensstifter dessen Anhänger wir hier massenhaft einreisen lassen.

    Auch die 24 Mio Sklaven, die hauptsächlich durch Araber gehandelt wurden, finden in den Ö/R Medien keine Erwähnung.

    Warum also gerade diese 6 Mio Juden? Was ist mit den anderen Opfern des Naziregimes? Zigeuner, Behinderte, Kriegsgefange, politsche Gegner usw. Warum?

    • Wir sollten auch nicht übersehen,dass die Sklaven der islamischen „Missionare“ durchweg kastriert wurden.
      Die Todesrate bei den „Kastraten“ war extrem hoch,was bei der angewendeten Methode nicht verwunderlich war

    • Sie haben den Vatikan vergessen, denn das ist auch so ein Mordshaufen !
      Die haben etliche Millionen Menschen auf dem Gewissen.

  12. Höchste Zeit, dass denen ein Stopp zugerufen wird. Von der deutschen Justiz wird nichts kommen, das sieht man wenn deutsche Richter in Talkshows sitzen – sie richten nicht nach recht, sondern nach Macht – auch diese Säule der Demokratie ist längst wankend geworden. Aber aus den USA! Trump ist nun die große Hoffnung auch für Europa geworden. Die Amis haben uns schon einmal Freiheit und Demokratie wiedergebracht

    • Genau! Aus den USA! So wie Erdogan mit Hilfe der türkischen Justiz letztes Jahr schon diesen anderen ZDF- neo-Hetzer zur Strecke gebracht hat, diesen … hieß der noch … Komm noch drauf.

    • Zitat: >Trump ist nun die große Hoffnung auch für Europa geworden.<

      Sehe ich nicht so, er ist auf seine USA eingeschossen und die unsägliche EU ist dem eigentlich fast egal. Naja, mal abwarten was da noch so kommt. Aufjedenfall bin ich froh das Hillary nicht gewonnen hat, denn dann hätten wir schon längst ein Krieg mit Russland am Hals gehabt.
      Aber solange Trump die US-Truppen nicht aus Osteuropa abzieht, sehe ich keinen Grund zur Beruhigung.

  13. Wer dominiert und beherrscht eigentlich diese Anstalt und zwingt diese derartige Vergleiche anzustellen? Dümmer gehts wirklich nimmer!

  14. Wie wäre es, etwas Sand ins GEZ-Getriebe zu streuen?

    Zum Beispiel so: Umstellung auf Dauerauftrag und einfach nicht zahlen. Oder Lastschrift widerrufen. Hab ich zu November 2016 nach Anne Wills Burkaweibpropaganda gemacht.

    Im Januar haben die sich das erste Mal gemeldet. Ich warte ab bevor es brenzlig/teuer wird und wiederhole das immer wieder. Selbst wenn ich dann zahlen muß wird deren Aufwand zum Eintreiben immer höher. Eventuell zahle ich einmal den Beitrag nach, aber keine Mahngebühren. Immer und immer wieder. Das System der Zwangsabgabe muß handlungsunfähig werden und den Propagandatrompeten müssen Zahlungsprobleme entstehen. 2014 waren ca. 5 Mio. Haushalte im Rückstand. Werden nach den Hetztsunamis heute nicht weniger sein.

    Gemeinsam können wir diese GEZ-Hetze austrocknen. Stecker ziehen!

    • Herr Neumann, sollten Sie nächstens Bekanntschaft mit der Zwangsvollstreckung machen und dann nachgeben, so zahlen Sie bitte nur „unter Vorbehalt“. Damit bereiten Sie dem GEZ-Personal und der Justiz-Dienerschaft lebenslang schlaflose Nächte.

      Der elegantere Weg ist jedoch in der Standhaftigkeit zu finden. Auch mir wurde schon mit Existenzvernichtung gedroht. Das war der schwerwiegenste Fehler, den diese Leute je gemacht haben. Wer sich im Universum ein wenig auskennt, weiß warum das so ist.

    • Wenn man dann doch mal den einen oder anderen angemahnten „Servicebetrag“ bezahlt, dann bitte per Überweisung und als Verwendungszweck SCHUTZGELDZAHLUNG angeben.

      Daraufhin hat dies die Bank und später sogar die Staatsanwaltschaft zu einer Reaktion veranlasst.
      Wichtig beim argumentieren gegenüber der Staastanwaltschaft:
      1. Darauf hinweisen, dass man selbst diesen Service nie beauftragt und der Betrag damit zu Unrecht eingefordert wird.
      2. Mit empfindlichen Nachteilen Beschlagnahmung des Betrags (Kontopfändung) und Freiheitsberaubung (Beugehaft) bedroht wird.
      3. Immer die Nerven behalten und gegenüber Staatsanwaltschaft höflich bleiben.

  15. Es ist richtig, nichts ist vergleichbar mit dem Nationalsozialismus und nichts ist vergleichbar mit dem roten Holocaust. Alle Vergleiche laufen ins Leere. Es ist diese Zeit heute die uns alle bewegt. Fakt ist aber auch, das zu allem der Nazi ausgepackt wird, niemand erwähnt auch nur annähernd den roten Holocaust und keinem fällt einen Herrn der Linken ein um ihn mit Stalin zu vergleichen. Ich hoffe sehr, wirklich, ich hoffe sehr, daß das ZDF endlich zur Rechenschaft gezogen wird, wie alle Staatssender die ohne solche Vergleiche nicht mehr leben können. Meine Befürchtung ist inzwischen, das Deutschland wieder an seiner eigenen Arroganz erstickt und einen verheerenden Fehler begeht. Wobei ich die Regierenden meine und nicht das Volk. Denn deutsche Fehler wurden von oben begangen wie überall auf der Welt und nie von unten.

  16. Was mir stinkt ist folgendes : egal ob Ich diese ekelhaften „Sender??“ansehe oder nicht,Ich muss für deren Müll blechen!!

    Ein neues Wort : ZDF-> zumdummfi………… !!

    • Es gibt schon neue Namen für die beiden „Anstalten“:

      ZDF = Zieht Doch Fort! und ARD = Asylis Regieren Deutschland

  17. Also, ich bin sicher der letzte, der Frontal 21 und ständige Gröfaz-Vergleiche verteidigen will, aber das hier verlinkte Video, um das es geht, ist ja wohl eindeutig eine Satire. Muss man deshalb nicht mögen, aber da sollte man den Ball dann doch mal flach halten.

    • Ich muß sagen, als ich den Beitrag Bergers und den Brief Korenzechers gelesen hatte, war ich erschreckt, was denn nun schon wieder los sei. Und dann verlinkt Herr Berger einen Clip aus der Reihe „Toll!“. (War ziemlich enttäuschend. Und der Clip dann auch noch.) Ball in dieser Sache flachhalten, sehe ich genauso.

    • Ich habe absolut keine plausible Erklärung dafür, wie man auf das Fake-Etikett „Satire“ hereinfallen kann. Auch der viel zitierte Herr B. ist weder ein Kabarettist, noch ein Satiriker,höchstens ein schlechter Hofnarr, aber mal im Ernst, mit Satire hat das nix zu tun. Sorry Jungs !

      • Der auch von mir gerne zitierte Herr B. ist brilliant, absolut genial, ein mehr als würdiger Nachfolger seines Mentors Harald S. Zugegeben ist der aber inzwischen abgedriftet in einen selbstreferenziellen Mikrokosmos, der sich Aussenstehenden nicht mehr so leicht erschließt. Und er ist nicht eindeutig in seiner Positionierung (gut, der hat was gegen Til Schweiger und gegen die AfD, so viel ist offensichtlich), das macht es auch vielen nicht leicht.

        Vielleicht ist das deswegen hierzulande niemanden negativ aufgefallen, daß er als erster Trump mit Hitler verglichen hat (siehe meine Posts weiter unten). Der ist zu hoch für die Empöreria.

    • Naja, es soll wohl Satire sein. In diesem Fall ist es aber eher als Manipulation zu werten.
      Allerdings ist eine Klage des Trump/Hitler Vergleichs schon lächerlich, wenn der Mann diese tatsächlich einreicht.

      • Also ich gucke seit Jahren Öffentlich-Rechtliches fast nur noch im Rückblick auf YouTube, wenn mal wieder was aufgeregt diskutiert wird, aber „Toll!“ war schon zu meiner Zeit als Satire gelabelt, ein Satireeinsprengsel in einem Politmagazin. Da ist nix mit Manipulation.

        So wird sie offiziell vorgestellt: „Die wöchentliche Frontal-21-Politsatire von Werner Martin Doyé und Andreas Wiemers“ https://www.zdf.de/politik/frontal-21/toll-satire-von-doye-und-wiemers

    • Nehmen Sie sich ’nen Anwalt, sagen Sie, Sie haben da was im Fernsehen gesehen, was Ihnen nicht gefällt – Schmähkritik – und dann geht man erst mal vor ein Amtsgericht. Einstweilige Verfügung, Unterlassungserklärung. Dann wird wahrscheinlich die Sendung, die das gemacht hat oder der Sender wird dann sagen: Nö, das sehen wir anders, und dann geht man die Instanzen hoch, und irgendwann in drei, vier Jahren… Wichtig ist: Sie müssen dafür sorgen, dass es nicht im Internet landet. Aber das macht doch keiner!

      https://genius.com/Jan-bohmermann-das-erdogan-gedicht-schmahkritik-annotated

      • Ich glaube Heinrich v. Kleist hat mit M.Kohlhaas eindrücklich gezeigt, welchen „Sinn“ es macht, das Recht zu bemühen. Alles quatsch. Der dümmliche Beitrag des ZDF hat aber zu einer Vielzahl von Kommentaren geführt, die um ein vielfaches geistreicher waren als der Beitrag an sich.
        Das ist doch schon mal was ! Danke lieben ZDF.

        Aber noch eines: Mit Schmähkritik hat der Beitrag des ZDF nichts zu tun. Es handelt sich lediglich um übelsten Gossenjournalismus.

    • Da war doch noch was … stimmt, die Polen waren damals ziemlich sauer über den Trump-Wilders-Le Pen-Orban-Petry-und, naa? Hitler-Vergleich.

      http://www.huffingtonpost.de/2016/04/13/jan-bohmermann-satire-be-_n_9677568.html

      ausfühlicher http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/polen-diskutiert-boehmermanns-be-deutsch-video-14173001.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

      Das ging dann nur unter in dem nachfolgenden Rummel, weil der Sultan weitaus geräuschvoller gegen dieselbe Fernsehsendung, wie empfohlen mit allen gerichtlichen Mitteln geschossen hatte (dem fielen sogar noch mehr ein als Dr. Scherz).

      Jedenfalls ist das nun wirklich zu Genüge durchdiskutiert. Das eskalierte ja schließlich so weit, daß schon im Raum stand, das Parlament würde die (wesentliche!) deutsche Beteiligung am Krieg gegen den IS absagen. Aber, stellte sich heraus, einmütige Beschlüsse des Deutschen Bundestages sind ja für die von ihm gewählte Regierung nicht bindend. – Mit Karl Kraus: Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von allen; von Herrn Dr. Korenzecher offensichtlich z.B. noch nicht.

      • Wer auf die huffingtonpost verweist ist mir suspekt. Das Metzgermagazin Wurst und Fleisch hat mehr journalistische Qualität. Ich weigere mich ausdrücklich diesem Link zu folgen. Mir ist ohnehin nicht klar lieber Herr Seeräuber, welche Rolle sie in dieser kleinen Diskussionsrunde spielen. Ich bin der die Systemmedien zurecht kritisierende, rechtskonservative Gutmenschenschreck, aber wer sind sie ?

      • Lieber Herr Paul – Dann nehmen Sie doch einfach den (sehr ausführlichen) FAZ-Link, die HuffPo macht davon eh nur eine knackige Zusammenfassung. Im Übrigen, wenn Ihnen die HuffPo nicht gefällt, mache ich Sie darauf aufmerksam, Sie sind hier auf dem Blog eines HuffPo-Autors (ehemalig?). Würde ich durchaus differenziert betrachten, ist meiner Meinung nach besserer, vor allem vielfältigerer Boulevard als die BLÖD.

        Ich verweise hier im Übrigen nur darauf, daß das Verhältnis Satire/Schmähkritik/Hitler-Vergleiche letztes Jahr ziemlich großflächig durchdiskutiert wurde, sogar meine Mutter hat das mitgekriegt. Was soll das, eine Sau zum wiederholten Mal durchs Dorf zu jagen, davon wird die auch nicht flotter.

        Wenn Sie direkt fragen: Ich komme eher aus dieser Gutmenschenecke, die Sie so gerne schrecken, habe mir insbesondere sehr gerne deren Humor immer noch bewahrt. Allerdings war der Kosovo-Krieg ein riesiger Schock für mich (glaubt mir jetzt keiner, aber besonders Jürgen Elsässer hat mich damals aufgeklärt), und was danach kam, hat mich aus der Gutenschencke endgültig entheimatet, ohne daß ich irgendwo neu fündig geworden wäre. Und ich habe wirklich gesucht: Herr Berger z.B. ist mir schon 2008 im Netz aufgefallen, da dürften die wenigsten seinen Namen schon gekannt haben.

      • Herr Paul, ich verstehe einfach nicht, Sie nicht und Herrn Berger nicht und Herrn Korenzecher nicht, wie man sich über solch einen Quark solcherart aufregen kann und Trump dann noch empfehlen will, den Erdogan zu machen. Nein, noch drastischer: Die Einbestellung des Botschafters überspringen wir gleich mal, wir klagen jetzt direkt drauflos.

        Man könnte meinen, Deutschland geht es gerade unheimlich gut und wir haben überhaupt keine Probleme. In SouthPark und den Simpsons laufen ganz andere Sachen, die vielleicht nicht dem Balkan-Sultan, aber den Amerikanern geläufig sind.

        Und es gibt ganz andere Sachen, die wirklich übel sind. Die von CNN geleakten Papiere, die das angebliche Treiben von Trump in einem russischen Hotel vergerüchten. Auf der anderen Seite diese #pizzagate-Geschichte, wo Satire m.E. jede zulässige Grenze überschritten hat (auch wenn sie brilliant war, aber das geht gar nicht).

  18. In einem System in dem:

    – Die Intoleranten Toleranz predigen
    – Die selbsternannten Demokraten sich totalitär geben
    – Die sogenannten Antifaschisten es den Faschisten gleichtun
    – Die Meinungsfreiheit der Einheitsmeinung gewichen ist
    – Die Regimegegner, die Homosexuellen sowie die Juden zum Abschuss freigegeben werden
    – Die innerparlamentarische Opposition nur noch ein Relikt der Vergangenheit ist
    – Die gleichgeschaltete Journaille nicht mehr unabhängig, objektiv und der Wahrheit verpflichtet ist
    – Der Kanzlerkandidat der SPD ein alkoholkranker Antisemit ohne Hochschulabschluss ist

    sind derartige Vergleiche doch nicht verwunderlich?!

    Willkommen im IV. Reich!

  19. „Auferstanden aus Ruinen………“. Was sich die Genossen vom ZDF da mal wieder ausgedacht haben spottet jeder Beschreibung.
    Da wirft man Ernst Nolte Jahrzehnte lang vor, die Gräueltaten des Dritten Reiches durch den Vergleich mit den Gräueltaten der Kommunisten (Kausaler Nexus) zu relativieren und dann haut man selber so ein Ding raus. Respekt liebe Genossinnen und Genossen vom ZDF.

    Hoch die internationale Solidarität ! Gutmenschen aller Länder vereinigt auch gegen Trumps Donald ! Demnächst spricht man beim ZDF auch nicht mehr von der US-Regierung, sondern dem US – Regime unter dem Despoten Trump (wohl gemerkt, einem in freien Wahlen demokratisch gewählten Präsidenten).

    Ich zitiere nicht gerne Claudia Roth, da beiße ich mir sonst eigentlich lieber die Zunge ab, aber heute tue ich es trotzdem : „Herr lass Hirn vom Himmel regnen !“

    Was sich heutzutage selbst ermächtigte linke Gutmenschen in grenzenloser Selbstüberschätzung und in einem Anflug von Größenwahn trauen, geht auf keine Kuhhaut mehr.

    Die Hass-Armee gegen Donald Trump wird immer größer in Deutschland und ihre Anführerschaft besteht größtenteils aus intellektuellen Blindgängern.

    Getreu dem Motto, wer am lautesten Schreit und die hässlichsten Dinge sagt, ist im Recht, wird ohne sachliche Kritik zu üben „gehatet“ auf Teufel komm raus.
    Trump bekommt den ganzen Hass und die ganze Aggression der politischen Linken ab und dient hierbei offensichtlich als willkommenes Ventil. Komisch, schließlich haben linke Gutmenschen ja keine Aggressionen und keinen Hass. Sie sind ja die Guten.

    Schräg wird es immer dann, wenn diese Leute ihr wahres menschliches Gesicht zeigen, dass voller Hass und Wut auf Andersdenkende ist. Im bunten La La Land des ZDF ist eben nur Platz für Meinungsfreiheit und Demokratie, wenn es um die eigene Fraktion geht. Für den politischen Gegner gibt es nur Hass und Häme. Da wird dann eben auch mal auf eine demokratische Wahl „gesch*ssen“.
    Mich erinnert das alles ein bisschen an „Stuttgart 21“. Da wähnten sich auch diejenigen, die am lautesten brüllten für die Mehrheit und wurden eines besseren belehrt.

    Vielleicht ist eure ganze Aggression und eure ganze Wut ja auch nichts anderes als das berühmte Pfeifen im Walde.
    Wahrscheinlich habt ihr einfach nur schiss davor, die Diskurshoheit zu verlieren. Macht euch nichts draus, die habt ihr schon verloren, ihr habt es nur noch nicht gemerkt.

    • Diese „Blindgänger“ sind von ihrer Intelligenz überzeugt,
      Nicht umsonst nähert sich die Abiturienten Quote inzwischen fast der 50% Marke. „Lass Hirn regnen,muß also vor der „Betroffenheitsheulsuse“ jemand gerufen haben,oder traut jemand dieser Frau tatsächlich solche Sätze zu ????

  20. Die Fixierung des Faschismusbegriffs auf Auschwitz würde alles aussperren aus unserem Denken und Analysieren, was gestern zu Auschwitz geführt hat und morgen eventuell wieder zu Auschwitz führen könnte. Auch wenn es aberwitzig klingen mag: Wer Auschwitz verhindern will, muss selbst das Scheinbar-noch-ganz-Harmlose auf seine kausal-konditionale Qualitäten hin untersuchen, die in einem neuen Auschwitz enden könnten.

    Die Überprüfung und Einschätzung von “Bagatellen” gehören also ganz ausdrücklich mit zu diesem Forschungs- und Verhinderungsprogramm. Und wir werden auszuhalten haben, dass damit Auschwitz auch zurückgeholt wird aus dem Dämonisierungsabstand und uns als niemals ganz auszuschließende Möglichkeit der Geschichte wieder ganz naherückt. Es gibt keinen legitimen Sicherheitsabstand zu “Auschwitz”. Folglich dürfen wir auch den Begriff “Faschismus” nicht scheuen, da wir ansonsten in der Gefahr stehen, den Blick auf die Wirklichkeit zu scheuen.

    Pauschalabwehr besitzt keinen Rechtfertigungsgrund. Und geben wir bitte nicht als Stilkritik aus, was in Wahrheit nur Realitätsflucht wäre! Dabei hat natürlich als Selbstverständlichkeit zu gelten, dass der Begriff „Faschismus“ niemals als bloße Totschlags- und Etikettierungsvokabel missbraucht werden darf, sondern stets nur als Resultat sorgfältig-differenzierender Analyse Geltung für sich beanspruchen kann.

  21. Während Nazis oder Idioten, die sich für welche halten, ihre Verblödung ganz offen zur Schau stellen, muss man bei Linken und Grünen einen zweiten Blick riskieren, aber dann bemerkt man auch bei diesen die vulgäre Menschenverachtung.

    Ich sehe keinen Unterschied zwischen diesen drei Sekten, da sie den gemeinsamen Nenner Judenhass haben, diesen lediglich anders zum Ausdruck bringen.

    Nazis hassen Juden offen, während Linke und Grüne Juden gerne zum rhetorischen Stilmittel degradieren, um Debattanten durch die Verkausalierung zum Holocaust die Kredibilität in einer Debatte zu nehmen.

    Dies schmäht ebenfalls die Opfer, denn es wurden nicht 15 Millionen Menschen industriell geschlachtet, damit 70 Jahre später denkfaule Journaillen und anderer Abschaum einen Universaljoker haben, wenn ihnen die Argumente ausgehen.

    Es macht also keinen Unterschied, ob dummgesoffene Ratten mit Hakenkreuz über der Couch gegen Juden hetzen, oder selbsternannte Doppelplusbesserbürger zu jeder banalen Nichtigeit die Judenkarte aus der Tasche ziehen.

  22. Höhere Instanzen sind nicht nötig.

    WE HAVE THE POWER

    Gleichwohl wünsche ich der Jüdischen Rundschau allen erdenklichen Erfolg bei der Einleitung eines Strafverfahrens gegen das ZDF.

  23. Nicht Aufregen!
    Der Nationalsozialismus wird nicht verharmlost. Er ist in voller Blüte. Er hat nur noch keine Früchte getragen. Die kommen aber so langsam zum Vorschein. Der Nazi in der heutigen Zeit ist der Kommunismus. Und der Kommunismus versteckt sich hinter dem Humanismus. Und wer das ist, das wissen wir ja jetzt.
    Ich kann das auch beweisen. Mal wieder durch ein schönes Beispiel alter Texte.

    Ich schreibe mal das, was jeder verstehen kann, als Zitate. Veronika Luecken (1970)

    Plan zur Weltregierung durch Antichrist

    24. Dezember 1976 — Da ist ein mächtiges Netz des Bösen, ausgehend von einem Machtzentrum. Es gibt jetzt einen Plan, welcher vorsieht, Eure Welt in ein vereinigtes Machtzentrum zu bringen, mit einem Mann an der Spitze. Dieser Mann vereinigt alle Nationen in einer gemeinsamen Diktatur; er versucht mein Haus niederzureißen um sein eigenes zu errichten. Ich gestatte Euch, fortzufahren, aber nur für eine kurze Zeit.
    ————————————————————————————
    Das gestatten bezieht sich natürlich auf Gott. Das ist Teil der Offenbarung. (meine Anmerkung)

    Kommunismus als Teil der Weltverschwörung

    Meine Kinder, Ihr kennt einen Arm der Krake als Kommunismus. Ich versichere Euch, meine Kinder, das ist nur ein kleiner Arm der Krake, die in alle Richtungen über die Erde ihre Arme ausstreckt, um die Menschen zu versklaven. Diese Arme strecken sich aus, um eine Weltregierung und eine Weltreligion zu gründen, eine Weltreligion, die nicht mein Sohn (Jesus) anführt.
    ——————————————————————————————
    Natürlich die Bekämpfung der Kirche Christi, welche hier gemeint ist. ( meine Anmerkung)

    Kommunismus, Humanismus, Modernismus und Satanismus als Basis einer Welteinheitsreligion

    1. Oktober 1977 — Ich kann Euch diesmal nicht die ganze Bedeutung der Existenz dieses Netzes des Bösen, das über der ganzen Welt ist, geben. Es ist ein großer Plan Satans, die ganze Welt in eine Weltregierung und eine Weltreligion zu stürzen. Und es wird nicht die Religion meines Sohnes sein. Es wird eine Kirche der Menschen sein, basierend auf Humanismus, Modernismus und Satanismus.

    ———————————————————————————————
    Hier beschreibt sie wunderbar die Zange, in welcher die Menschen gerade zerdrückt werden.
    Für Menschen ohne wahren Glauben ist es schwer, den Unterschied zu erkennen. Das ist der Sinn dieser Zwickmühle. (meine Anmerkung)

    Nun, es gibt noch viele weitere Texte, die sich ganz genau auf den Kommunismus in Europa beziehen. Eine andere Dame drückte es genauer aus. „Der Kampf zwischen den Nationalen und den Kommunisten) . Wobei man natürlich auf das Nationale, und nicht auf Nazis anspricht. Denn es geht ja um das Volk als Nation, was diese Lumpen gerade versuchen abzuschaffen. Nein, die Nazis sind die Kommunisten, Satanisten und üble Gesellen, welche in den oberen Texten zu lesen sind.

  24. Nannymedien am Abgrund, wir können das denke ich ganz beruhigt aus der Entfernung genießen wie die sich selbst zerlegen.

  25. Man kann auch sagen: Wenn es um Donald Trump geht, läuft der deutsche ÖR – also das deutsche Staatsfernsehen – zunehmend Amok.
    Man sollte sich deshalb einmal mit den hierarchisch deutlich weiter oben angesiedelten Verantwortlichen befassen. Und das ist NICHT die Intendanten-Ebene, sondern deutlich weiter „darüber“.

  26. die öffentlich Rechtlichen, sind nicht mehr als der verlängerte Arm dieser Stasi Regierung , wie einst der Schwarze Kanal der DDR..

    • Der Vergleich mit dem „Schwarzen Kanal“ hinkt. Bei Karl Eduard von Schnitzler wußte jeder , daß es sich um reine Propaganda handelt, während die öffentlich Rechtlichen versuchen, den Anschein zu erwecken, daß es sich bei dem, was sie ausstrahlen, nicht um Propaganda handelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here