(David Berger) „Allahu Akbar“ rief der Mann, der heute Vormittag mit einer Machete bewaffnet den Pariser Louvre über den zum Museum gehörenden Museums-Shop stürmen wollte.

Der Angriff konnte nur durch das beherzte Eingreifen eines Soldaten, der den Mann durch einen Schuss verletzte und so an der Fortführung seiner Attacke hinderte, gestoppt werden.

Die ca. 250 Besucher des Museums wurden in sichere Bereiche evakuiert, die nahe gelegene Metro-Station geschlossen.

Das Innenministerium informiert minütlich auf Twitter über den weiteren Verlauf und bittet die Menschen, die sich in dem problematischen Bereich aufhalten, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen.

avatar
400
7 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
ErasmusGerechtigkeitCharlotteArmin AubinKerstin Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Erasmus
Gast
Erasmus

Irgendwann, wenn die öffentliche Sicherheit zusammenbricht, wird es auch in Deutschland den Schießbefehl geben und das wäre zu vermeiden gewesen, wenn wir sichere Grenzen hätten, die zerstört wurden. Unsere scheinheiligen Politiker würden mit ihrem Sicherheitsschutz auf jeden schießen lassen, der ihnen an das Leder will und der nicht zu überwältigen ist. Maischberger gehört wegen dieser Wortverdrehung der damaligen Aussage Petrys zur Rechenschaft gezogen, weil sie mit verantwortlich ist, dass es bald Schießbefehle wegen nicht mehr kontrollierbarer Gewalt geben wird oder einen riesigen Blutteppich. Wenn Gefahr im Verzug ist, muss man zur Notwehr greifen, man denke an das Pariser Attentat zurück… Mehr lesen »

Charlotte
Gast
Charlotte

Ein Mann, der einen Museumsshop mit einer Machete stürmen wollte (welche guten Geister haben den denn verlassen?) konnte nur von der Army gestoppt werden? Ach du meine Güte.

Ede Kowalski
Gast
Ede Kowalski

„Allahu Akbar“….diese beiden Wörter lösen bei mir einen Brechreiz aus der kaum noch zu kontrollieren ist. Es ist dringend notwendig, die Unverträglichkeit dieser menschenverachtenden Ideologie die sich Islam nennt, zu offenbaren. Denn durch die Verachtung derer, die den Islam ablehnen, nimmt die Gefahr nicht ab sondern zu, weil sich die fanatisch Orthodoxen und Extremisten um so sichererer fühlen.

vercingetorix
Gast
vercingetorix

Es wird nicht lange dauern, und man wird den Mann als „geistig-krank o. seelig gestört“ bezeichnen und behaupten er wäre in psychiatrische Behandlung gekommen!
Aber ewig werden auch diese Lügen nicht Bestand haben!

Armin Aubin
Gast
Armin Aubin

Tagesschau weiss noch immer nicht wie sie das Ganze bezeichnen darf und ist immer noch bemüht den Islam rauszuhalten. Man spräche von Terrorakt, man habe Aluha Akbarufe gehört. Gegts auch nebulöser?
Vielleicht ist das alles nur Irrtum, ein unglücklicher Zufall

Edeltraut
Gast
Edeltraut

Auch das wird in der von der „öffentlichen Meinung“ und den Amtskirchen verordneten Wahrnehmung des Islams zumindest hier in Deutschland nichts ändern.

Lesen Sie nur mal die Postings im Blog von Radio Vatikan. Dort lebt man in einem rosarot/grünen Paralleluniversum

Rainer Peter Thieme
Gast

war es wieder ein verwirrter traumatisierter Flüchtling ? Der den weiten Weg nach Frankreich gelaufen ist um die Bereicherung, des Pariser Louvre zu besuchen ?