Freitag, 12. August 2022

Chebli - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

„Anne Will“ und „Tagesschau“: Zwei krasse Fälle gezielter Manipulation

(David Berger) ARD und ZDF agieren immer offener demagogisch und als Propaganda-Sender des Systems Merkel. Gleich zwei vom journalistischen Standpunkt aus gesehene Supergaus hat man bei der ARD in den vergangenen Tagen hingelegt.

Wie bei Anne Will Antisemitismus relativiert wurde

Die Sendung von „Anne Will“ gestern Abend in der ARD beherrscht heute den medialen Blätterwald. Nicht zu Unrecht, denn es ging um ein mehr als brisantes Thema: "Wie antisemitisch ist Deutschland heute?" Ein Gastbeitrag von Sebastian Rollmann

Erfolgreich gegen die Diktatur der politischen Korrektheit: „Philosophia Perennis“ im Jahr 2017

(David Berger) Nein, das ist kein Jahresrückblick, wie sie ihn von unserem Staatsfernsehen kennen. Nicht von der politischen Ausrichtung her und auch nicht mit...

Gedenken wider Willen

(Ed Piper) Nun war es also so weit: Ein Jahr nach dem politisch motivierten Massenmord auf dem Berliner Weihnachtsmarkt wurde am Breitscheidplatz der Opfer...

Katja Riemann: „Die Vorstellung, in Deutschland lebten nur Deutsche, ist unerträglich“

Mit der dauernd von Islamophoben und Sexisten verfolgten Sawsan Chebli und der Schauspielerin Katja Riemann haben sich zwei der klügsten Frauen Deutschlands gefunden.  Und sie sprechen nun ganz offen von ihren tiefsten Ängsten: Ein Deutschland, in dem nur Deutsche leben, in dem es deutsches Essen und deutsche Omis gibt... 

Stegner will „Jedem das Seine“ positiv besetzen

Hat die SPD ein Antisemitismus Problem? Eine Anfrage von Ed Piper --- Über mögliche Antisemitismus-Probleme in linksextremen Milieus wurde bereits häufiger diskutiert. Weitaus bedenklicher wird es jedoch, wenn sich jenseits linksextremer Hamas-Versteher nun auch die altehrwürdige SPD den Ruf eines Antisemiten-Klüngels erwerben sollte. Leider finden sich diesbezüglich gleich einige begründete Verdachtsmomente.

Will Steinmeier als Bundespräsident so unbequem werden wie die Grünen es gerne sein möchten?

(Herwig Schafberg) Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seine Amtsgeschäfte aufgenommen. Er wollte ein unbequemer Bundespräsident sein, hatte er nach seiner Wahl angekündigt. Was wollte Steinmeier mit dieser Ankündigung – oder war es eine Drohung – sagen? Will er nun anderen Menschen Unbequemlichkeiten bereiten oder es sich selbst im neuen Amt nicht bequem machen?

Rot-Rot-Grün in Berlin: Nicht nur Islamisierung, sondern auch Stasi-Revival!

(David Berger) Hätte sich jemand 1989 vorstellen können, dass ein hauptamtlicher Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR 2016 Staatssekretär in Berlin wird? Wohl nur, wenn die DDR 1989 die Bundesrepublik übernommen hätte.

Scharia-Verteidigerin (SPD) wird Staatssekretärin: Islamisierung Berlins in trockenen Tüchern

(David Berger) Die neue Staatssekretärin Berlins Sawsan Chebli tritt nicht nur für das Kopftuch, sondern auch die Scharia in Berlin ein. Wie Aydan Özoguz auch ist sie das scheinbar harmlos-freundliche Gesicht einer ansonsten streng muslimischen Familie.

Analphabet mit Korankenntnissen besser integriert als AfD-Funktionär?

Was sich die Sprecherin des Außenministers, Sawsan Chebli, unter Integration vorstellt. Ein Gastkommentar von Herwig Schafberg