Warning: Illegal string offset 'font_awesome' in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-composer/includes/tdc_main.php on line 391

Facebook - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

„So Gott will, werde ich euch in eurem eigenen Haus abschlachten“

1
(David Berger) Nachdem die Isis ein Bekennervideo des Zug-Attentäters von Würzburg veröffentlicht hat und auch Tonaufnahmen von den "Allahu Akbar" – Rufen des jungen Mannes existieren, wird es für Politiker und Medien immer schwieriger, den islamistischen Hintergrund der Tat weg zu interpretieren.

Würzburg: Frau Künast, wir fallen nicht auf Ihren Nebenkriegsschauplatz herein!

26
Mit dem letzte Nacht Geschehenen bekommen die schlimmsten Befürchtungen nicht nur vieler Menschen in Deutschland, die darüber nicht mehr offen zu reden wagen, sondern auch der Kritiker der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik, einen realen Hintergrund.

War der Platzverweis an Beatrix von Storch nur erfunden?

2
(David Berger) Obwohl der Facebookpost nicht von einer besonders sachlichen Art zeugt und von einer Art „Spaßprofil“ kam, bei dem der Name nicht der Echtname des Schreibenden ist und der Mann, der hinter dem Profil steht, auch noch bis zur Unkenntlichkeit geschminkt ist, nahmen die Medien die Nachricht begierig auf. Auch ein ehemaliger Nachrichtensprecher des RBB gab dem Post sein Like.

Kritik verboten! Diesen Beitrag will die Amadeu Antonio Stiftung aus der ZDF-Mediathek löschen lassen

8
(David Berger) Zu den Zensurplänen gegen angebliche "hatespeech" der Amadeu Antonio Stiftung gibt es einen gelungenen ZDF "hallo deutschland" Beitrag. Die Stiftung hat sich über diesen Beitrag beschwert und um Löschung aus der ZDF- Mediathek gebeten. Wir setzen ein Zeichen für Presse- und Meinungsfreiheit und veröffentlichen ihn hier noch einmal.

Nazirufer: Hört endlich auf, Nationalsozialismus und Schoah zu verharmlosen!

8
(David Berger) Was noch vor wenigen Jahren als journalistisches No-go galt, der NS-Vergleich, feiert seit einiger Zeit eine ganz eigentümliche Renaissance. Als hätten selbst Journalisten, die für die großen Medien arbeiten, ihre Ausbildung in einem Schreibkurs der Antifa und ihr Volontariat bei Indymedia gemacht, werden AfD, Pegida und Einzelpersonen als "Nazis" beschimpft bzw. die zunehmende Kritik an der Flüchtlingspolitik der Regierung mit dem Aufkommen der Nationalsozialisten in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts verglichen.

Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer will unkontrollierte Zuwanderung nach Deutschland stoppen

5
“Die Silvester-Übergriffe haben etwas mit der Aufnahme von Flüchtlingen ohne Registrierung und Kontrolle zu tun. Diesen Satz muss man aussprechen können, ohne dafür gleich zu hören zu kriegen: Dann geh doch zur AfD!“

Vortrag: Freiheit statt Islamismus und Zensur!

2
Die CDU Berlin – Prenzlauer Alle lädt am 21. Juli zu einem Vortrag mit einem brisanten Thema: „Freiheit statt Islamismus und Zensur“. Vortragsredner ist David Berger. Die Moderation des Abends übernimmt Peter Kurth, Finanzsensator a. D.

Online-Stasi: Ihr seid nicht betroffen? NOCH nicht!

20
(David Berger) Wie langsam in alternativen Medien durchdringt, wurde der Bestseller-Autor Udo Ulfkotte bei Facebook gesperrt. Sein „Vergehen“: er hatte auf sein neues Buch zur Flüchtlingsdebatte hingewiesen. Die Freudenschreier über diese Sperrungen vergessen: nach einer politischen Wende, die ziemlich wahrscheinlich scheint, könnten auch ihre Bücher und deren Autoren von der Bildfläche wegzensiert werden. Dann wird es vermutlich zu spät und erfolglos, weil unglaubwürdig sein, nach der „Meinungsfreiheit“ zu rufen.

Politische Korrektheit: Wenn vergewaltigte Frauen sich beim Täter entschuldigen

5
Sie werden vergewaltigt, misshandelt und geschlagen. Und ihre einzige Sorge ist, dass die Gruppe, aus der die Täter kommen, dafür kritisiert werden könnte.Sie meinen es gut, wollen Helden der politischen Korrektheit sein. Ihr Masochismus diskriminiert aber nicht nur die Opfergruppe, sondern befeuert ungerechte Unterstellungen und Hass auf die Tätergruppe weit mehr als die "Hetze", vor der die Refugees-welcome-Anhänger große Angst haben und schüren. Text: David Berger

Perlen aus Bergerphobistan

10
Eine Krankheit macht bei queeren Guthomos, bei Antisemiten und Linksgrünen die Runde: die Bergerphobie. Einmal pro Monat publiziere ich ab sofort hier die vielsagendsten Mails, Blogbeiträge, Facebook- und Twittersprüche. Übrigens bewusst immer solche, die - trotz Beschwerden - nicht von den sozialen Netzwerken entfernt wurden.

Plant die EU-Kommission eine neue Online-Stasi? — JF

4
(JF/DavidBerger) Die Europäische Kommission, das nicht gewählte Verwaltungsorgan der EU, hat Ende Mai in Zusammenarbeit mit den großen sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook und Co.) einen Verhaltenskodex („code of conduct“) vorgestellt, der die Verbreitung von „illegaler Online-Haßrede“ („illegal hate speech online“) in Europa bekämpfen soll. Zu deren Einhaltung will man eine Art Online-Stasi aus IMs aufbauen.

Islamisten in Europa: „Ihr werdet nie wieder zur Ruhe kommen!“

6
Der Terror fanatischer Muslime bekommt eine neue Dimension. Wie die „Welt“ in einem aufsehenerregenden Artikel gestern berichtete gehen Dschihadisten immer öfter dazu über, ganz gezielt bestimmte Islamkritiker oder Uniformträger zu beobachten, zu bedrohen und schließlich auf oft grausame Weise umzubringen