(David Berger) Die angebliche Frauenfeindlichkeit Donald Trumps hat geschafft, was der Islam mit seiner tiefen Verachtung der Frau, was die islamische Welt mit ihrem tausendfachen sexuellen Missbrauch von Mädchen (Kinderehe), der Minderbewertung und Versklavung von Frauen nicht hingekriegt hat:

Auf einmal demonstrieren selbst in Deutschland wieder Frauen auf den Straßen. Wes Geistes Kind sie sind, wird aber sehr schnell deutlich.

Nach dem Vorbild der USA, wo ein sog. Women’s March stattfand, kamen auch in Berlin einige Frauen zu einem solchen Protestmarsch zusammen.

Die ganze Schizophrenie dieser Veranstaltung wurde allerdings spätestens zu jenem Zeitpunkt deutlich, als die Gruppe in frenetische „Allahu Akbar“-Rufe ausbrach.

Erklärlich ist dies offensichtlich durch die Veranstalter:

facebook-info-frauenmarsch

https://twitter.com/Holbornlolz/status/822966907905146881

124 Kommentare

  1. Als ich mit dem Fahrrad zu meiner ersten Freundin fuhr, da war ich treu und liebevoll und ein junger starker Mann. Diese Frau hätte ich beschützt, es lag in meinen Genen.

    Leider machte sie Schluss und ließ sich damals von der halben Schule durchvögeln um dann bei mir wieder angekrochen zu kommen. Heute, nach 15 Jahren, ist diese Frau in vielerlei Hinsicht krank, auch Alkoholkrank und den Kampf dieser Frauen habe ich nun seit Jahren zu den Akten gelegt meiner eigenen Gesundheit wegen.

    Liebe kann ich für die heutigen modernen Frauen nicht mehr empfinden, auch keine Empathie mehr. Für Sex reicht es aus aber selbst das ist mir nicht selten schon zu viel „Investment“.

    Die Männer werden nicht so geboren, sie werden von Frauen so gemacht und die Quittung kommt in den nächsten Jahrzehnten ganz Gewiss.

  2. Frauen sind von Natur nun mal die zarteren Wesen. Sie sollten sich auch so verhalten. Anständig, liebevoll und mit einem natürlichem Schamgefühl. Dies hat auch viel mit Erziehung zu tun. Abtreibung von Ungeborenen als Frauenrecht und Errungenschaft zu feiern, ist an Perversion nicht mehr zu toppen. Ich glaube diese Frauen sind selber vom Bösen verführt. Sie werden für teuflische Ideologien missbraucht und merken es gar nicht. Es ist tragisch. Wir Frauen brauchen als Vorbilder echte Frauen. Keine Mannweiber oder Feministinnen. Die sind ja schlimmer als die Kerle.
    Sie verleugnen ihre Natur, ihren Anstand, ihre Würde und suhlen sich wie geile Schweine in der Jauche. Schämt euch ihr Furien.

  3. Das ist wirklich Realsatire vom Allerfeinsten. Auch hier wie bei der vor Neid zerfressenen Fräulein Carolin Emcke fallen mir die ausgeprägte Verbitterung und Verbiesterung dieser Frauen auf. Woher kommen diese offensichtlich tiefsitzenden Minderwertigkeitskomplexe? Was die Minderwertigkeitskomplexe angeht sind solche Frauen den Mohammedanern sehr sehr ähnlich. Ausser laut schreien in der Gruppe zu nichts fähig.

  4. Das ist wirklich Realsatire vom Allerfeinsten. Auch hier wie bei der vor Neid zerfressenen Fräulein Carolin Emcke fallen mir die ausgeprägte Verbitterung und Verbiesterung dieser Frauen auf. Woher kommen diese offensichtlich tiefsitzenden Minderwertigkeitskomplexe? Was die Minderwertigkeitskomplexe angeht sind solche Frauen den Mohammedanern sehr sehr ähnlich. Ausser laut schreien in der Gruppe zu nichts fähig.

  5. @corvusalbus:

    Verstehe!
    Hatte mich tatsächlich „veralbert“ gefühlt…..

    Hoffe, Sie haben Recht mit der Vermutung, dass Frau Dr. Merkel und Co. das Lachen und das Lächerlich-Machen bald vergeht…

  6. Na sowas, eben teilt uns ein Kommentator bei n- TV seine Diagnose mit:

    Präsident Trump hat eine „narzisstische Persönlichkeitsstörung“…….

    Und ich dachte, pathologisieren ist „voll Nazi“…….!

  7. Diese gehirnbefreiten Trullas trauen sich allerdings nicht,laut gegen das saudische,iranische,oder türkische frauenfeindliche Regime zu blöken in ihrer Herde von Schafen,da würden sie recht schnell spektakulären Ärger mit ihren geliebten Muslimen bekommen.

    • „……..zu blöken in ihrer Herde von Schafen,…….“
      Das Grundproblem ist: Dass es keine Wahre Solidarität unter Frauen gibt, nie gegeben hat.
      Und wenn sie jetzt rumblöken – egal gegen was oder wen- ist das nicht mehr als blabla.

      • @Kerstin
        Sie haben mit „na so was“doch schon die Lächerlichkeit in Frage gestellt, bzw. der Kommentator.
        Ich habe mich also nicht über Sie lustig gemacht, sondern allein über diese Äußerung.
        Falls Sie das falsch verstanden haben, bitte ich um Entschuldigung.

        Der größte Teil der Politiker ist narzisstisch. Allen voran Mama Merkel.
        Dagegen ist Trump peanuts.

        Ich halte Herrn Trump für einen sehr intelligenten Menschen, der durchaus logisch denken kann, im Gegensatz zu Merkel.
        Außerdem hat er Humor, den er in diesem Geschäft unbedingt braucht.

        Spott ihm gegenüber ist absolut nicht angebracht, das werden vor allem wir , bzw. Merkelchen noch zu spüren bekommen.

        „Hochmut kommt vor dem Fall.“ Sprüche Salomos, Kapitel 16, Vers 18,

  8. Man muss sich einfach nur bewusst machen, wo dieses geistig offensichtlich vollkommen unterbelichtete … herangezogen wird.
    Es sind die Unis. Dort ist eine geistige Armut eingekehrt wie es in einem Irrenhaus nicht schlimmer sein kann. Man schaue sich nur einmal die HU in Berlin und ihre wissenschaftsbefreite Genderstudies an. Nichtsnutzige, laute Menschen die alle wahnsinnig intensiv „forschen“ und mit Millionen subventioniert werden, die aber so gut wie nichts aufs Papier bringen und anscheinend ihre Hauptarbeitszeit mit „gesellschaftskritischen“ Demonstrationen zubringen.
    Arbeiten nichts, können nichts, haben aber max. Versorgungsansprüche.
    Woran erinnert mich das doch gerade??
    Einfach dieser sogenannten Geistes“wissenschaft“ das Geld abdrehen, ebenso wie den anderen „Versorgungssuchenden“ und der Spuk ist ganz schnell vorüber.

  9. Dummheit kommt vor dem Fall!
    Da sollten sie sich doch den in Nöten befindlichen Asylanten zur Verfügung stellen!
    Allah wird es ihnen danken … oder auch nicht

  10. Im übrigen:
    Die Heilsarmee hat sich in tätiger biblisch begründeter Nächstenliebe als erstes der Armen und Abhängigen und Huren usw angenommen, ohne Vorbehalte, noch bevor die Sozialdienste überhaupt eingesetzt haben. Aber man macht sich über die Heilsarmee natürlich gerne lustig. Sind sie doch auch allzu hausbacken in ihren Unirformen und ihren naiven Liedchen.
    Es waren christliche Frauen, die ebenfalls den Kampf gegen den Alkoholismus aufgenommen haben und nicht alle Christen haben sich angeiwdert abgewandt, von ungewollt schangeren Frauen oder anderweitige in Not geratenen Menschen.

    Ebenso war August Herman Francke, ein Pietist ( Pietismus – Erneuerungsbewegung innerhalb der evangelischen Kirche ) , der erste, der sich für die Ausbildung auch von Mädchen eingesetzt hat.
    ..siehe M. Kotsch, August Hermann Francke – Pädagoge und Reformer.

      • Den CSD wird niemand vermissen. Erwachsene Frauen und Männer sollten ihre Sexualität , die ja in Wirklichkeit Perversionen sind, nicht derart öffentlich zur Schau stellen. Wen wollen sie damit eigentlich beeindrucken? Was soll das?Sie sind auch nicht besser, als die ganzen feministischen Schlampen, die ihre gottgegebene Natur verleugnen. Homosexuelle Akte sind himmelschreiende Sünden, die Gott unseren Schöpfer beleidigen. Sie fordern damit permanent die Gerechtigkeit Gottes heraus. Doch Gott hat auch Sodom und Gomorra nicht verschont.
        Gott lässt seiner nicht spotten.
        Die Langmut des Himmels wird ein Ende haben und dann?

  11. Herrn Trump als Frauenfeindlich zu bezeichnen, ist lächerlich. Er hatte nachweislich schon mehrere und tritt mit der gesamten Kinder und Enkelbande zur Amtseinführung auf.
    Diese Frauen protestieren für Abtreibung, die sie nicht selbst bezahlen müssen. Statt ein Verhüterli zu benutzen, sind sie stolz darauf, ihr Kind im eigenen Leibe totschneiden zu lassen.
    Das Kind war der einzige, der ihnen vertraut hat. Mich ekelt diese Frauenbande an.

    • Solange die Frauen noch diejenigen sind, welche in übergroßer Mehrheit die Verantwortung für ein geborenes Kind tragen müssen, oftmals auch ganz allein, haben Frauen das Recht selbst zu entscheiden, ob sie ein Kind gebären wollen oder nicht.
      Hinzu kommt noch, dass Männer im zunehmenden Maße aus reiner Faulheit und Verantwortungslosigkeit die Verhütung allein den Frauen überlassen.
      Männer haben die gleiche Verantwortung für die Verhütung unerwünschten Nachwuchses.
      Die Schuld immer nur bei den Frauen zu verorten ist realitätsfremd.

      • Lilith
        Du machst Es Dir aber schon sehr leicht; Nur schön braf die Schuld auf die Anderen abschieben. Da kenn ich aber ganz andere Fälle von Frauen, die es direkt d`rauf anlegen geschwängert zu werden oder grundsätzlich ohne verhütung Verkehr haben wollen, um danach die Schuld schön auf die anderen abschieben zu können oder NUR um einfach nur mitreden zu können.
        Die Natur hat es nunmal so vorgesehn, dass die Frau das ungeborene leben austragen muß Wenn es anders hätte sein sollen, hätte SIe es auch anders gemacht. Oder ist der Mensch etwa besser als die Natur?

      • Sie müssen ja auch nicht laufend knattern. Oder? Sie sind ein Mensch mit Vernunft und Verstand und kein instinktgeleitetes Tier. Die Frau hat nun einmal die größere Verantwortung. Seien Sie keusch, dann haben Sie das Problem gar nicht.

    • „Herrn Trump als Frauenfeindlich zu bezeichnen, ist lächerlich.“
      Das finde ich auch. Er trat mit der ganzen Familienbande auf und scheint ein Mensch zu sein, der seine Familie liebt und schätzt.
      Außerdem hat er eine bildschöne Frau, ähnelt der Sophia Loren ein wenig.
      Schon zu Anfang an hat man ihm Frauenfeindlichkeit unterstellt. Das kann nur von hasserfüllten Weibern kommen.
      Der Mann sieht auch nicht übel aus, hat ein sympathisches humorvolles Gesicht , und sehr sichtbare Lachfältchen um die Augen.
      Kein bösartiges Gesicht, wie z. Beispiel Merkel und auch kein heimtückisches wie Obama.
      der die meisten Menschen durch sein Charisma eingelullt hat.
      Mich nicht.

      Warum hat man Clinton nicht runtergemacht, als er sich seine Praktikanten unter dem Schreibtisch als Schwanzlutscherin installierte?

    • seit WIR diese begandete „FUEHRERIN“ haben, wird klammheimlich die
      Presse zensiert und beim ZDF der „KK schwarze Kanal „, es wiederholt
      sich, schleichend, ALLES !

  12. Nehmen diese Gutmenschen_innen (Grins) irgendwelche Drogen oder ist das eine Seuche ? Fragen über Fragen stellen sich einem da.
    Gegen den ach so Frauenfeindlichen Trump wird sinnlos auf die Straße gelatscht, aber daß hier in der BRD junge und alte Frauen, Mädchen und sogar kleine Jungen sexuell belästigt, drangsaliert und vergewaltigt werden, zum Teil auch ermordet werden, da geht dieses Schlachtvieh nicht auf die Straße !

    • Obwohl wir das Land der Dichter und Denker sind bleibt als Tatsache bestehen, dass es im Land noch sehr viele schlichte Familie gibt, welche schlichte oftmals verwahrloste Kinder produzieren. Tendenz steigend.
      Diese jungen Menschen sind leicht zu allen möglichen Unsinn zu verführen. Selbst Alluha Akbar Gebrülle halten sie für einen Ausdruck der Spaßgesellschaft.
      Vielleicht haben sich auch ungebetene Gäste unter die orientierungslosen Frauen gemischt.
      Es ist Aufgabe des Staates junge Frauen, alte Frauen, Mädchen und kleine Jungen vor Schaden zu bewahren.
      Wenn der Staat das nicht leisten kann, muss eine Alternative her.

      • Wie soll das von statten gehen, wenn gerade diese sog. Frauenfreundlichen Parteien die Erungenschaften FÜR die Frauen auf dem Altar derTolleranz und Multikulti zu Grabe tragen??
        Aber anscheinend brauchen die das, um wieder zur Besinnung zu kommen. Jedoch ist es dann aber nachweislich zu spät zur Umkehr. Die Fakten belegen die Tatsachen in diesen Ländern.

      • Jo Ellis, das muß wohl tatsächlich am Alkohol liegen, denn unter Alkoholeinfluss macht man schon dumme Dinge die man später bereuen tut.

  13. OT ?

    Einer dieser Geiseln ist derzeit Johann Kantner. An seiner Person wird erneut ein schwieriges Dilemma ausgetragen werden müssen. Verhandelt die Bundesregierung mit Terroristen, zahlt Lösegeld und feuert ihr Geschäft an und ermutigt sie, weiterzumachen? Oder versucht die Politik, den Terroristen die Geschäftsgrundlage zu entziehen? Doch dann muss Jürgen Kantner sterben.

    Quelle: n-tv.de

    http://www.n-tv.de/politik/Die-vergessene-Front-des-Islamischen-Staats-article19592217.html

    ..sollte die Meldung wirklich stimmen …

    Ich sage jetzt etwas Fürchterliches:
    Entweder der Geheimdienst befreit ihn … oder er hat einen guten Grund zu sterben: nämlich für die Freiheit !
    Das unterscheidet den linken, grünen, multikultibesoffenen Westen: wer wird für die Freiheit sterben so wie diese „Krieger“ für ihren Glauben ? Dafür dass sie denken, die meisten von ihnen jedenfalls, weil sie genauso betrogen werden wie die Nestler von ihren „Religionen“ , sie würden der Welt etwas Gutes tun, nämlich „Gott“ bringen.

    Oder die Christen, die für den Herrn Jesus sterben, in den Ländern des Islam ?

    In einem Film, den ich kürtlich gesehen habe – dieselbe Aussage habe ich aber auch schon gelesen, in einer Biografie eines Missionars, der tatsächlich umgebracht wurde .. Jim Elliot – wurde ein amerikanischer Gläubiger, der mit einem Riesenkreuz durch die Gegend ging, mit einer Pistole bedroht und ihm gedroht, und er sagte: Ich bin bereit zu sterben. Bist du es, zu dem, der ihn bedroht.
    ( Der Film heisst: Do you believe in Christ ? – sehr gut. )
    Und genau das ist der Unterschied.

    Man muss wissen, wofür man stirbt. Dann ist man auch bereit zu sterben. Aber bereit zu sterben ist derjenige, der an Jesus Christus glaubt. Denn der weiss, wo er hinkommt, wenn er stirbt.
    Durch die Bücher, die ich lese, ist mir die Weltlage mittlerweile „egal“, weil man sie politisch nicht ändern können wird.
    Mich interessiert nur noch, wie die Menschen sterben … und ich hoffe und bete dafür, dass der Herr uns Christen aufrichtig und mutig macht … damit wir Christus bezeugen und Hoffnung bringen können …

    • Sehr schön und so zutreffend haben Sie das geschrieben……besonders Ihr Satz „Mich interessiert nur noch, wie die Menschen sterben…“ stimmt mich sehr nachdenklich, da es so wahr ist. Wir alle sterben, egal wie lange wir leben oder was wir erleben. Am wichtigsten ist wie wir leben und wofür wir jeden Tag gerade stehen.

  14. Ich darf in diesem Zusammenhang erläutern, das 63 % der NSdAP- -Wähler Frauen
    gewesen sind, die durch die schneidigen Uniformen aus dem Hause Hugo-Boss ganz feucht geworden sind. – Heute sind 70 % der refugees welcome Schreier weiblich, die ganz schrecklich verliebt sind. – in die von US-rael rangeschifften
    Bodensatz , da sie hier so viele Weiber heiraten können, wie das Sperma hergiebt. Bezahlt von entrechteten Sklaven.
    Der Mensch kann seine Triebe kontrollieren, und ist so zum Schönen,-Guten fähig. Die „Frankfurter Schule“ konditioniert selbstverliebte Ignoranten, die zu keiner Logischen Vernunft mehr fähig sind, und genau das ist das Ziel dieser am Mass. Inst of Technologie entwickelten Geistes-krankheit. — Die Abschaffung
    des homo-sapiens als denkenden Menschen.
    Ist ja auch eine -Gesellschafts- Sientologie -. (Sie haben ja 30 000 selbsternannte Götter.) Also nichts originelles. -einfach Heiligkeit für Voll-pfosten. Und die werden dann in die Schlüssel-positionen der Erziehung platziert, um Maximalen Schaden anzurichten.
    Nichts anderes. Aber extrem destruktiv .
    – Das alles weil souveräne Länder (Syrien, Ägyten, Lybien und Irak) uns mit
    Öl versorgen wollten- ohne US-dollar.– Das war“ die Achse des Bösen“-
    Sie wollten Freie Marktwirtschaft. –
    Den letzten der versucht hat dieser Sklaverei zu entkommen, haben eine Handvoll Bankster in US den Krieg erklärt(33).- Weil die Dt. Wirtschaft zu stark war, nicht weil sie etwas gegen uns gehabt hätten.

  15. »Berlin: „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump«

    Die (bisherige) eingebildete „Führungselite“ sieht ihre Felle davonschwimmen und wird deshalb – wie ein angeschossenes Tier – bösartig und bissig. Alles, was diesen Typen nicht paßt(e), wurde/wird niedergemacht mit den bekannten Parolen wie „Populist“, „Nazi“, „Fremdenfeind“ und anderem Blödsinn. In all diesen Fällen war deshalb schon seit langer Zeit das Goethe-Zitat aus dem „Götz“ beste Hilfe.

    Und das ganze „Farbspektrum“ – Schwarz, rot, grün usw. – ist doch so was von lächerlich, wie der beispielhafte Versuch zeigt: Nimmt man die BUNTEN Farben (dunkel-)schwarz, (raben-)schwarz, (wein-[wie besoffen])rot, (blut-)rot, (neid-)gelb und (kuhmist-)grün und mischt diese zusammen, ergibt sich ein für die EU samt USrael sehr zutreffender Farbton: Eine mit Güllefarbe vergleichbare dreckbraune Brühe.

    Und das Theater um die „Seiten“ – links, rechts, oben, unten, hinten, vorn – ist doch dämliches Geschwafel und kann eigentlich nur bei aktiven „neckischen“ Spielchen von Interesse sein.

    Auch das ganze „Gendergewäsch“ wurde doch schon von Jahren vom norwegischen Star-Komiker Harald Eia als das entlarvt, was es ist: Geldverschlingender Humbug! Und nach dem Dichtmachen des „wissenschaftlichen“ „Genderinstituts“ spart der Staat auch noch Millionen ein. Wirklich zur weltweiten Nachahmung empfohlen!

    Genau das befürchten die Krakeeler vom bisherigen „Etablissement“, daß Trump ihren Schweinestall mal ordentlich belüftet. Ihr mögliches „Qual“-Motto deshalb: „Verstunken ist noch keiner, aber erfroren“. (… und wir wollen es doch schön warm haben…)

    Hoffen wir für die ganze Menschheit, daß Trump seine Präsidentschaft (gesund) überlebt.

  16. Hoffentlich laufen die ihrem Schlachter hinterher.
    Je früher die dummen Pussies entsorgt werden desto besser. Nicht auszudenken wenn die sich vermehren.

      • Das scheint ja sowieso Deine größte Angst zu sein, das sich überhaupt irgendjemand vermehrt, oder meinst Du doch vielleicht nur Euroäper damit? Dein Kryptofeminazismus ist schon ein klein wenig peinlich.

  17. Ich hab mich schon des Öfteren gewundert und jetzt bestätigt sich meine Vermutung.
    Wenn man sich mal die alten Dokumentationen des 2. Weltkrieges ansieht so sie noch nicht zensiert waren so habe ich mich gefragt warum immer die einmaschierenden Soldaten , egal welcher Armee, in den Städten zu Anfang von den Frauen mit Blumen begrüßt wurden. Ich dachte na ja die Männer sind als Soldaten gefallen oder anderweitig in Gefangenschaft.
    Aber jetzt im Frieden jubeln die wieder den Fremden zu die sie dann unterdrücken werden. Demonstrieren ohne richtig zu wissen wofür oder wogegen aber aggressiv.
    Wie sagt man so schön Rückenmark gesteuert!

    • Ihre Sichtweise ist voll zutreffend, über die Jubelbilder wo meistens nur Frauen anwesend war, hab ich mir bisher nie gedanken gemacht.
      Aber nun sehe ich, Dank ihnen, die Sachlage anders !

      • »Berlin: „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump«

        »L.Bagusch 22. Januar 2017 um 20:27
        … über die Jubelbilder wo meistens nur Frauen anwesend war, …«

        Entgegen dem Gender-Einheitsbrei-Schwachsinn wurden die Frauen schon immer künstlerisch „belobhudelt“. Was hat man nicht alles über Frauen komponiert: „Czardasfürstin“, „Madame Butterfly“, „Dubarry“, „Frauen von Wien“ und und und …

        Und was hat man über die Männer geschrieben? „August, wo sind Deine Haare…?“

      • Lesen Sie Nietzsche. und Schopenhauer.
        Hochinteressant, was diese Beiden und natürlich auch noch andere über Frauen geschrieben haben.
        Und ich muss sagen, sie haben recht.

    • Mir sind Frauen die Fremde mit Blumen begrüßen immer noch lieber, als Männer die mit der Knarre in der Hand einmarschieren.

      • Mal genau lesen. Ich schrieb das die Frauen auch die einmaschierenden Soldaten begrüßten und die waren wohl nicht nur mit einer Zahnbürste bewaffnet.
        Wer sagt es denn das die jungen fremden Burschen nicht die Söldner von Morgen sind? Wer gedient hat hat einen Blick dafür.

      • Nun ja, da sie ja mit der Blume in der Hand begrüßt wurden, konnten sie die Knarre ja zuhause lassen, die fremden Männer.

  18. Nachtrag:

    weltweit laufen also Frauen auf die Straße um im Auftrag eines Multimilliardärs dessen persönliche Interessen durchzusetzen! Kan denn niemand mehr seinen Verstand benutzen?

  19. Wieso fragt keiner, wer diese Demonstrationen organisiert und finanziert? Wer zieht im Hintergrund die Fäden, wer bezahlt den Auftritt Madonnas? Die geht bestimmt nicht für lau auf die Straße. Wer finanziert zum Beispiel die Womens`s March Bewegung, wer Linda Sarsour und ihre Mitstreiterinnen? Zumindest ein größerer Sponsor ist bekannt als einer der erbittertsten Gegner Trumps: George Soros!

    • Hoffentlich läßt Trump den Drecksack wegen Verschwörung anklagen.
      Gibt 20 Jahre.
      Und dann mal seine Konten prüfen, da gibt es doch sicher einen Grund das vermögen zu beschlagnahmen.

    • Er hat eine sehr große Lobby in Islam-Kreisen. Mich würde schon interessieren, welche Islam-Kreise Merkel in ihrer alternativlosen Politik unterstützen. Ideell und materiell.

  20. Religionsschwärmern und Volksbetrügern hinterherzulaufen, ist halt gerade en vogue. Lasst ihnen ihren Willen, im Kalifat BRD, endlich glücklich zu werden.

  21. Darf ich provozieren? Ne junge, hübsche Frau kostet nen Hunni für eine Nummer. Das ganze zwei mal die Woche ist immer noch billiger als ne Familie mit zwei Kindern. Und das Beste, die Nerven bleiben heil und die Nummer gibt es ohne vorheriges Geplänkel und wann ich es will.

  22. Wie tief können wir hier in DE eigentlich noch sinken? Ja und nun mal wieder die Weiber – mich wudert ja schon lange nichts, aber gar nichts mehr hier!

  23. Ich bin eine Frau (Akademikerin) und nachdem ich viele Frauen (Akademikerinnen) abgrundtiefen Unsinn sprechen höre, müssen wir uns entscheiden: Soll die Vernunft regieren, dann dürfen Frauen nicht wählen (weder aktiv noch passiv), sollen Emotionen, heute so morgen anders manipuliert, regieren, dann müssen die Wähler mehr als 51 % Frauen sein.

    • Die Frauen haben Jahrhunderte für das Frauen wahlrecht gekämpft. In Deutschland erlangten die Frauen 1918 das Wahlrecht. In der Schweiz erst 1971.
      In dieser kurzen Zeit haben die Frauen für sich unendlich viel erreicht, obwohl noch viel zu tun ist.
      Ohne den Kampf der Frauen würdest du vielleicht heute noch keine Universität von innen kennen.
      Natürlich schützt auch eine Universität nicht immer davor Unsinn zu plappern.

      • „Ohne den Kampf der Frauen…..“
        Und wo bleibt die Gleichberechtigung in der Bezahlung für alle Berufe?

        Studieren konnte man schon um 1900 und noch früher.

        Heute kann jede Tussi studieren. Früher brauchte man Kopf und Hirn, was heut z. T. ausgeschaltet ist und wenn noch nicht , ausgeschaltet wird, sonst bleibt man auf der Strecke.

    • Frauen sind evolutionspsychiologisch nicht für Politik ausgestattet. S. auch https://bayernistfrei.com/2017/01/07/humanitaerstaat-paschas/ und dortige Verweise und Videos. Es ist für eine Gesellschaft sehr teuer, Frauen wählen zu lassen. Man braucht dann zumindest eine starke quasi-autoritäre Führung, der sie folgen, wenn man nicht untergehen will. Aber das gilt in geringerem Maße für alle. Ein vernunftgesteuertes Volk das sich um öffentliche Angelegenheiten kümmert, ist ja lediglich ein Ideal.

    • Nein, da die meisten Menschen mit dem AQ, anstatt mit dem IQ denken.
      Bei Frauen scheint dass noch verbreiteter zu sein , als bei Männern.

    • Es gibt auch genügend Akademikerinnen, die mit dem AQ, anstatt mit dem IQ denken. Vor allem in feministischen Kreisen.

  24. das land der dichter und denker fällt ins andere extrem,ob diese zurschaustellung unfassbarer dummheit in dieser extremen form in anderen ländern möglich wäre?

    für mich sind die medienhuren gefährlicher als armeen oder durchgeknallte oberbefehlshaber,denn allein sie bestimmenab wann der dummichel sich zu empören hat und wann man zuhause bleibt.

    ab wann die klebers,gniffkes bestimmen ab wann diese hirnbefreiten propagandaopfer für krieg von der kette gelassen ist keine frage mehr des obs sondern nur noch des wanns.

  25. Wie ich aus dem „Ruf“ erkennen konnte, waren das Männer.
    Angeblich sollen die sich ja von selbst gegenüber Frauen separieren.
    Kann es sein, dass Moslemier sich hier bei den Frauen einschmeicheln wollten? Sind diese Moslemier etwa frauenfreundlich??? Also nicht Mohamed/Koran getreu verhalten?

  26. Die Frauen haben bei uns schon zu lange zu viele Rechte. Bitte nicht falsch verstehen! Ich bin ein Mann der in einer Beziehung eine Frau gleich behandelt, wenn nicht sogar besser und auf Sie Rücksicht nimmt. Ich musste aber feststellen das dies oft ausgenutzt wurde. Was ich sagen möchte ist folgendes: Frauen möchten Gleichberechtigung, wollen sich nichts von einen Mann sagen lassen, daher gehen viele Beziehungen in Brüche. Doch haben Sie einen Mann der Rücksicht nimmt, im Haushalt hilft nehmen Sie Ihn nicht ernst, denn Sie wollen ja gleichzeitig eine Starke Schulter zum Anlehnen. Daher widersprechen sich der Großteil der Frauen mit dem was Sie wollen und dem was Sie im Wesen sind. Dazu kommt noch das Sie mit Ihren Aussehen bewusst provozieren, rumlaufen wie Nutten, aber wehe ein Mann sieht Sie an oder berührt Sie einmal. Dann sehen Sie sich gleich als Opfer. Das muss aufhören, denn es kann nicht sein das ständig Männer (Spreche jetzt nicht von den sexuellen Übergriffen der Ausländer, sondern von Deutschen Männern) die Schuldigen sind und die Frauen die armen Opfer. Es kann auch nicht sein das Männer Ihre natürliche ‚Neigung ständig unterdrücken müssen, während die Frauen diese gleichzeitig provozieren! Es liegt auch in der Verantwortung der Frauen Verantwortung zu zeigen indem Sie sich wieder anständiger kleiden und nicht wie Nutten presentieren! Vielleicht bedarf es einer solchen Traurigkeit wie dieser ständigen Übergriffe der Ausländer damit Frauen wieder normal im Kopf werden und anfangen etwas nachzudenken und Ihnen bewusst wird das Sie auch nicht Narrenfreiheit genießen. Denn im Moment habe Frauen schon mehr Rechte haben als Männer und wollen noch mehr und mehr….

    • Dem kann ich nur zustimmen.
      Erst kürzlich hatte ich ein Gespräch mit einer jungen Frau, die ich darauf hingewiesen habe – freundlich aber unmissverständlich, sie weiss auch, dass ich gläubig bin und auch biblisch argumentiere, wenn ich das für richtig halte – dass ihr Rock zu kurz sei und dass Frauen eine immense Verantwortung haben, was Verhalten und Kleidungsweise betrifft. Als ich jung war, habe ich zwar nicht so provoziert, fand es aber auch eher schwierig einzusehen. Aber es stimmt: hier machen die Frauen die Männer zu besten Freundinnen, und dann jammern sie, dass sie keine Männer mehr wären.
      Man könnte ganz chauvimäßig sagen: sie haben alle zu wenig Kinder, um die sie sich kümmern müssen, dann kämen sie nicht auf solche dummdreisten Gedanken,
      Haben die Mohammedaner da etwas richtig erkannt ? Halten sie ihre Frauen deshalb unter Verschluss ?

      Aber ich denke, dass das auch zur NWO gehört. Im Westen die Freiheit, im Osten die Unterdrückung. Aber das Ziel ist das gleiche: Menschen und Gesellschaften zu schwächen und kaputtzumachen .. die eine Religion gegen die andere auszuspielen und die wahren Glaubensträger auszulöschen.

      Übrigens, was Afrika betrifft: schon vor 20 Jahren gab es das Thema, inwieweit man Afrika noch unterstützen sollte, per Entwicklungshilfe und schon damals gab es Afrikaner, die klipp und klar formuliert haben: lasst Afrika in Ruhe, hört auf, Entwicklungsgelder zu schicken, „wir“ müssen das ohne euch schaffen … aber diese Stimmen wurden, sicherlich aus gutem Grund überhört.

      • Es ist eine vollkommen verdorbene Gesellschaft, der Mann gibt sich keine Mühe mehr um die Frau zu gefallen und holt sich die Befriedigung durch Internet und co. und die Frau holt sich Bestätigung indem sie mit vergebenen Männer schläft. Und beide haben vergessen um was es auf Erden geht und haben verlernt, denn anderen in schlechten Zeiten beizustehen, jeder denkt nur noch an sich selbst.

      • Entschuldigung – zu kurze Röcke, zu wenig Kinder, biblisch –
        um den ganzen Nonsens Ihrer Argumentation mal kurz zusammenzufassen.
        Leider sind Ihre Ansichten grundlegend falsch und zeugen von einem sehr kurzen (vielleicht religiös indoktrinierten?) Horizont.
        Ich als Mann mag es zufällig sehr gern, wenn Frauen sexy gekleidet sind –
        und zwar insbesondere in der Öffentlichkeit – damit ich sie sehen kann.
        Weil ich – wie die allermeisten anderen Männer auch – das nicht als
        Einladung verstehen meiner spontanen Lust sofort nachzugehen und diese
        zu begrapschen oder auf belästigende Weise anzumachen.
        Das tun nur Männer, die keinen Respekt vor einer Frau haben und nicht gelernt haben (bzw. nicht lernen mussten) ihre Triebe und Bedürfnisse zu kontrollieren um diese dann eben zu Hause auszuleben.
        Dieses Problem, dass bestimmte Männer glauben Sie hätten das Recht sich Frauen gegenüber so zu verhalten, werden Sie nämlich niemals nur durch eine sittliche die Kleidung der Frau wegbekommen.
        In Ägypten laufen die meisten Frauen Sitten-konform herum (also mit langen Gewändern), trotzdem haben meines Wissens über 90% Erfahrungen mit sexueller Belästigung bis hin zu Übergriffen.
        Es kann faktisch also gar nicht mit der Kleidung zu tun haben – sondern allein damit, was Männer glauben ihr Recht sei mit Frauen umzugehen zu dürfen.
        Es ist eine faule Ausrede, eine Idee von Männern, dass es nur mit der Kleidung zu tun hätte – damit sie sich selbst nicht ändern brauchen. Gerade als Frau sollten sie dieser Argumentation nicht folgen und genau deswegen laut dagegen protestieren. Es ist nämlich nur ein kleines, aber wichtiges Teilchen, hin zur Unterdrückung der Frau.
        Die also längst widerlegte Idee, die Frau würde durch Kleidung Männer dazu provozieren, übergriffig zu werden, da es ihre natürlichen Triebe erausfordert.
        Wie Sie aber an westlichen Gesellschaften sehen ist es in der Regel überhaupt kein Problem gewesen, wenn Frauen auch sehr freizügig oder sexy herumlaufen. Es wird erst im heutigen zunehmenden religiösen Kontext wieder zum Thema.
        Das ist schon der 2. Beweis dafür, dass es nichts mit den Frauen zu tun hat.
        Fragen Sie die Frauen in Ägypten – wenn erst alle in langen Gewändern herumlaufen – so dass die Männer die Ausrede nicht mehr benutzen können, dass sie provoziert werden, dann erfinden diese eben einen anderen Grund.
        Z.B. weil die Frau allein unterwegs ist (zur Arbeit) oder weil sie es doch gewollt haben indem sie es mit einem kurzen Blick signalisierten usw.
        Am Ende wird es keine Rolle mehr spielen, welche Ausrede die Männer für ihre Übergriffe auf Frauen hervorbringen, weil Frauen wie Sie lange daran mitgewirkt haben, sich selbst zu entrechten und keine Möglichkeit zum Widerspruch mehr haben werden.
        Sie sollten ihre Freundin also ermutigen ihre kurzen Röcke weiter zu tragen – denn gerade heute braucht das mehr Mut als früher, sich der zunehmenden Dominanz und Respektlosigkeit der Männer entgegenzustellen, die sich zu gut und bequem dafür sind, Frauen zu achten.
        Übrigens – Männer die sich so schlecht verhalten und so faule Ausreden dafür hervorbringen, die werden auch in Beziehungen und Ehen öfters als Andere Frauen nur solange respektieren, wie diese tun was sie wollen. Denn diese Männer brauchten ja nie lernen, dass sie selbst verantwortlich für ihre Triebe und Gefühle sind – und ihren Unmut also eher spontan an ihren Frauen auslassen. Mit derselben faulen Ausrede – da sie ja nur irgendwie provoziert wurden.

      • Auch an dich die Frage, was gibt dir das Recht über die Länge eines Rockes einer anderen Frau zu urteilen und natürlich zu verurteilen oder ungefragt fromme Sprüche zu verteilen?
        Weil du ein braves, frommes Mädchen bist?
        Etwas mehr Demut stünde dir besser.

      • nun Lilith ein kurzer Rock ist ein kurzer Rock und Madame Jutta hat für ihre frommen Sprüche das gleiche Recht wie Madame Lilith für ihre rotzigen.
        Übrigens sind Sie, Madame Lilith, leider von gestern, heute ist die Burka das Zeichen der Frauenbefreiung und die Forderung nach der Einführung der Sharia, was bedeutet bei Ehebruch Steinigung für die Frau, dem Mann geschieht nichts, das wofür, wie man in Berlin gesehen hat, die Frauen auf die Straße gehen.
        Vielleicht sollten wir die alten Gräben verlassen und gemeinsam für das Recht auf rotzige Sprüche und fromme Sprüche kämpfen, weil das besser zu uns passt als Burka und Sharia.

      • „die wahren Glaubensträger auszulöschen.“
        Wer sind die wahren Glaubensträger ?
        Etwa die organisierten Religionen ?
        Denn nach der Bibel richtet sich keiner dieser Klugscheißer.

      • Chauvimäßig ausgedrückt: Kinder – Kirche – Küche.
        Und die Wirtschaft ist am Ende. Hurah hurah…..

    • Lieber andi17!
      Ich bin schon lange verheiratet,bei meiner Frau und mir gab es nie einen Unterschied in den Rechten,die waren und sind von Anfang gleich und wir leben sehr zufrieden damit.Menschen mit einem gewissen Selbstwertgefühl brauchen dafür keine Quote oder Hilfe vom Staat oder von marschierenden Emanzen.

      Es gibt von Jürgen von der Lippe einen kleinen Einwurf zum anlehnen:Die Frauen erziehen immer mehr ihre Männer zu Sitzpinklern ,gehen aber mit den Stehpinklern fremd.
      Soviel zum Thema die Frau braucht eine starke Schulter.Sind denn die Männer,die immer mehr zu verweichlichten Memmen werden nicht selber Schuld?

      • @ Wahrheit
        „….um diese dann eben zu Hause auszuleben.“
        Und wenn man das nicht kann, wie die armen jungenMänner in den Flüchtlingsunterkünften?(2/3 der Migranten sind junge Männer))
        Was passiert dann?
        Wir hören es täglich und nicht etwa, weil die Frauen im kurzen Röckchen einhermarschieren.
        Darunter sind auch welche mit langen Röcken.

      • @corvusalbusberlin
        Jeder Mann kann seine Triebe ggfs. auch mit Selbstbefriedigung ausleben. Das tun Millionen andere auch, und auch im jugendlichen Alter.
        Was meinen Sie, wieviele andere Männer bis Anfang, Mitte 20 noch keinen Sex hatten? Das ist doch keine Entschuldigung für kriminelles Verhalten.
        Meinen Sie Andersherum ernsthaft, keine Freundin zu haben sei eine Legitimation dazu, Frauen zu belästigen oder schlimmeres?
        Wissen Sie wieviele Menschen über längere Phasen keine Frau zur Verfügung haben, wie es dann auf diesem Planeten zugehen würde wenn Jeder sich frei bedient und seinen Trieben freien Lauf lässt?
        Man sollte den Maßstab für nachvollziehbares Verhalten nicht unbedingt an den schlimmsten Individuen anlegen. Wenn Sie das tun, werden Sie am Ende eine Entschuldigung für jegliches kriminelles Verhalten haben.

    • Was Frauenrechte betrifft, bist du schlecht informiert.
      Noch immer müssen sich Frauen , selbst mit den besten Schul-Ausbildungs und Universitätsabschlüssen zwischen Karriere oder Kind/Kinder entscheiden. Männer haben das Problem selten.
      Noch immer verdienen Frauen in vielen Berufen weniger als Männer.
      Noch immer stehen ihnen nicht alle Arbeitsplätze offen. Noch immer stoßen Frauen an gläserne Decken.
      Was ist mit der Würde der Frauen?
      Warum maßen sich Menschen an, über die Länge meines Rockes zu urteilen und zu verurteilen?
      Die Würde der Frauen ist unantastbar und jede Frau entscheidet selbst über die Länge ihres Rockes ohne dümmliche Kommentare oder Übergriffigkeit.
      Männer haben ihre „natürliche Neigung“ zu unterdrücken, solange eine Frau nicht ausdrücklich zustimmt.
      Du bestimmst nicht, wann eine Frau provoziert oder nicht.
      Wenn du eine kurze Hose trägst, habe ich nicht die „natürliche Neigung“ dir an die Wäsche zu gehen.
      Respekt sollte deine und aller Männer „natürliche Neigung“ sein. Daran mangelt es.
      Dein Frauenbild erscheint mir etwas orientalisch.

      • Heul doch! Ich kann es nicht mehr hören!
        Wir fassen zusammen, für die Frau ist das größte wichtigste und tollste arbeiten zu gehen, aber wenn man ihr dafür nicht genug bezahlt, dann wird sie aber sauer.
        Wobei man Frauen genau dann weniger bezahlt, wo es keinen Tarifvertrag gibt, sprich in den Führungsetagen, in Kreisen wo es komplett egal ist, wieviel man verdient, aber sie sind ja soooo idealistisch die Frauen und können nicht verhandeln und daran sind dann wieder die Männer schuld.
        Und sagen wir mal so, die orientalischen Frauen haben Zukunft, weil Kinder, die westlichen nicht, das ist das Problem, da können die so sexy daher kommen wie sie wollen.

      • Frauen verdienen im selben Beruf mehr als Männer…. Eure dumme lügenstatistik in der halbtags gegen Ganztags aufgerechnet wird ist falsch und jeder weiß das (außer die Leser von frauenzeitschriften).

        Es mangelt an Respekt? Wo bleibt der Respekt dafür das Männer für dasselbe Geld 10 Kilo mehr tragen dürfen? Emanzipation ist eine Einbahnstraße in die Ausrottung. Aber bejubelt euch ruhig selbst dafür. Ich habe gelernt bevor mir so eine srlvstverliebte emanze ins Haus kommt hol ich mir drei minischweine. Die gehen immerhin nicht nachts zum Nachbar wenn man arbeiten ist.

        Die moderne Frau ist nichts gutes sondern vergnügungssüchtig und selbstverliebte.

      • @Lilith
        Das ist ja das was in der Gesellschaft so verzwickt ist, die Männer müssen hinter jeden Rockzipfel hinterher laufen. Passt es der Frau nicht ist er ein Bösewicht.
        Die Frauen laufen den dicken Geldbörsen hinterher und gehen dann schon mal des Öfteren die Männer an die Wäsche b.z.w. locken mit allem was die Weiblichkeit hergibt. Ist dann die Geldbörse nicht dick genug wird der Mann irgend wie abgewimmelt manchmal auch mit falschen Beschuldigungen.

    • MMh. Stimmt mich nachdenklich.Zum teil muß ich Ihnen recht geben.Ich bin nun Kind dieser Gleichberechtigungswelle der Frau. Fand ich toll, finde ich auch heute noch richtig, das Frau alles machen kann, was sie machen möchte.Und ja-irgendwann braucht man die „starke Schulter“ oder sehnt sich danach. doch Mann von heute hat die kaum noch. er sit reduziert auf Sex und da ist er selbst schuld ein bißchen.Im Grunde bräuchten wir die „Männerbewegung“ als Gegengewicht.
      allerdings,und das muß ich auch sagen, kann es nicht sein, das Frauen auf Grund ihrer Kleidung als „nuttig“ angesehen werden. zur Freiheit der Persönlichkeit gehört für mich auch die Freiheit der Kleidung.Man muß vielleicht damit leben, das es ein paar Pfiffe und vielleicht ein paar lüsternde Blicke gibt, wenn man sich so anzieht-nur der Verfall der Gesellschaft und deren werte ist genau daran zu sehen, das es eben nicht dabei bleibt.Nun muß Frau aber auch nicht gleich immer krähen, Belästigung. Dann frage ich mich, um den Bogen zu schließen, wie himmelschreiend blöd man sein kann, Allahu ackbar zu rufen und damit den Rückschritt ins Mittelalter zu forcieren. Möglicherweise kommt auch da zusammen, was zusammen gefügt wurde.Power Feministinnen mit Islamisten? eine grausige Vorstellung, wenn man mich fragt.

      • @Wahrheit
        We entschuldigt denn kriminelles Verhalten?

        Im Notfall hilft auch eine kalte Dusche.

    • Ich bin eine Frau und finde, dass Sie , mit dem , was Sie schreiben und auch fordern, vollkommen im Recht sind.
      Ich hatte allerdings einen Vorteil: Von meinem Vater betreut zu werden.
      Die starke Schulter und die Hilfe im Haushalt schließen sich nicht aus.
      Ich habe beides kennen- und schätzen gelernt.

  27. Wie blöd sind unsere deutschen Frauen? Sie werden sexuell belästigt, vergewaltigt, umgebracht und einfach weggeworfen, besonders Silvester, da gehen sie nicht zu Tausende auf die Straße um gegen sexueller Belästigung und Übergriffe von kriminelen Asylanten zu demonstrieren, dass sind nicht mehr unsere deutschen Frauen, aufgehetzt von grüne und linken und andere kriminelen Parteien, rennen die dummen Weiber auf die Straße, um gegen Trump zu demonstrieren, für mich bedeutet das, sie haben Anstand ,Moral und ihre deutsche Identität verloren..

      • Was die Männer in Saudi Arabien und anderen muslimischen Ländern tun ist deren Problem und das Problem muslimischer Frauen.
        Was in unserem Land, unseren Straßen und Plätzen geschieht geht uns alle an.
        Sollen die Frauen die „Kastanien“ aus dem Feuer holen?
        Es ist Aufgabe des Staates seine Frauen zu beschützen!

      • O Lilith, welch Töne, hätte Sie in die „Kein Gott kein Staat kein Patriarchat“ Fraktion einsortiert.
        Sollten wir nicht für unser Recht uns genau über sowas streiten zu können, gemeinsam eintreten?
        Weil ich fürchte genau dieses Recht kommt unter die Räder.

      • Ach ja Lilith, man merkt deutlich, Du willst Dich vor allem, vor Deiner eigenen Verantwortung drücken. Immer sollen die anderen die Kastanien für Dich und Deine Frauenwelt aus dem Feuer holen. Die Männer sind für die Verhütung verantwortlich ( nein das bin ich selbst!) der Staat muß meinen Schutz garantieren ( ich schütze mich selbst) die Gesellschaft ist verpflichtet mir alles vor den Arxxx zu tragen und mir gute Stellen zu besorgen ( nein ist er nicht.) Werde mal erwachsen, lass das infantile Gejammer und übernimm Verantwortung für Dein Leben!

    • Da gebe Ich ihnen 100% Recht!!
      Aber Ich glaube das waren überwiegend grünlinke „Weiber“,eine anständige konservative Frau werden Sie unter denen wohl nicht finden!

      • Ich halte die grün/linken Frauen nicht für unanständig.
        Sie können nur nicht von ihrer grün/linken Gehirnwäsche lassen.

  28. Unglaublich dumm, sie würden in islamischen Ländern für diesen Frevel gesteinigt, sich zu erdreisten wie ein Muezzin rumzuschreien und noch dazu auf offener Strasse, wo Frauen nichts verloren haben! Wohlfeil das in Berlin aufzuführen, wo ihnen natürlich nichts dergleichen passieren kann, billiger und dümmer geht nicht, aber was soll man auch von Lebewesen halten die sich selbst als Pussy bezeichnen, kein Wunder wenn mann sie darauf reduziert!

  29. diese ganzen multi kulti links kommunistischen grüninnen und vorzeige lesben sind in ihrer grenzenlosen blödheit noch nicht mal durch die muselmanischen EsFi zu übertreffen.

    schickt die alle in die asyllager zu den stark pigmentierten, schliesst die tür ab und schmeisst den schlüssel weg

  30. Ist das Fake??

    Angela pilgert gen Mekka, allerdings nur in Begleitung erlaubt. Maas hat sich bereit erklärt.
    Sie darf sich dann Hadschi Merkel nennen.
    Bei dem sehr komplizierten Ritual kann in der Praxis viel falsch gemacht werden und damit ist die Hadsch ungültig und muss wiederholt werden. So müssen bestimmte arabische Gebete und Lobpreis an bestimmten Stellen dargebracht und die Geschwindigkeit des Gehens richtig angepasst werden.
    Die Raute ist verboten.

  31. ..es ist leicht zu demonstieren, wenn man weiss, dass der Bekämpfte keine Gewalt anwendet. Sich gegen den Islam und seine Frauenfeindlichkeit zu wenden, würde bedeuten, sein Leben zu riskieren, Dazu ist man nicht bereit. Gerade die westlichen Frauen sind in der Mehrzahl die, die den Kuchen essen und behalten wollen.

    • Warum sollten wir westlichen Frauen unser Leben riskieren, für etwas was wir nicht zu verantworten haben?
      Wer ist verantwortlich? Bestimmt nicht die Frauen.
      Natürlich wollen wir Frauen den „Kuchen“ behalten, der von vielen Frauen durch lange Zeiten schwer erkämpft wurde.
      Du isst doch auch davon.

      • Erstens: ich habe Ihnen nicht erlaubt mich zu dutzen.
        Zweitens : Ihre Wortwahl lässt zu wünschen übrig.
        Drittens: ein eigener Beitrag Ihrerseits und nicht nur vorhersehbare, trotzige Kommentare wären wünschenswert.
        Viertens: Ich bin nicht mehr allzujung, will sagen: ich weiss wovon ich rede, und ich kenne die feministische Pose sehr gut, ich kenne die kurzen Röcke und ie Rumhurerei, um es mal ganz direkt zu sagen und ich kenne die widerwärtigen Blicke von Männern, die Frauen taxieren, die „sexy“ angezogen sind und ich kann Ihnen sagen, dass so gut wie alle Frauen, die ihr Geld nicht auf dem Strich verdienen, davon angewidert sind. Und die auf dem Strick überspielen das ganz gut, denn sie haben ja was davon.
        Fünftens: die junge Dame hat mir doch tatsächlich zugestimmt ! Was sagt man dazu ?

      • Zitat Lilith:
        Warum sollten wir westlichen Frauen unser Leben riskieren, für etwas was wir nicht zu verantworten haben?
        _______________________________________

        Wir ‚westlichen Frauen‘ riskieren bereits täglich unser Leben oder unsere Gesundheit ausserhalb der eigenen vier Wände, weil die ‚grosse Führerin‘ rechtswidrig unser Land mit inkompatiblen, kulturfremden Männern flutet, deren Frauenbild aus der Steinzeit stammt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here