(David Berger) Die größten Demoveranstalter der APO 2018, unter anderem Pegida, Zukunft Heimat (Cottbus) und „Kandel ist überall“ haben sich zusammengetan und für heute zu einer Großkundgebung gegen die Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes aufgerufen. 

Alleine durch das Engagement der APO 2018, der freien Medien und der AfD ist der verhängnisvolle Migrationspakt nun seit etwa zwei Wochen Thema in Deutschland – vom Bundestag bis zu Gesprächen in Büros, Kantinen und Familien.

Immer deutlicher wurde dabei, dass das System Merkel vorhatte, die Bevölkerung zu täuschen und anzulügen. Das perfide Agieren vieler Politiker der Altparteien wird dabei immer mehr zum Skandal. Bis zur Stunde halten die Versuche an, die kritischen Bürger zum Schweigen zu bringen.

Für heute rufen die genannten Verbände zur nationalen Kundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf. Los geht es um 14 Uhr. Auch PP-Mann Dr. David Berger wird bei der Kundgebung eine kurze Rede halten.

Einige Gruppen haben dazu aufgerufen, aus Solidarität mit unseren französischen Nachbarn auf der Demo ebenfalls gelbe Westen zu tragen. Bei der gestrigen APO18-Demo in Chemnitz soll die Polizei den Demonstranten allerdings das Tragen der gelben Warnwesten mehr oder weniger erfolgreich verboten haben.

Verteidigen auch wir unsere Souveränität! Unsere Heimat geben wir nicht auf!

Philosophia Perennis berichtet schon seit langer Zeit über den Pakt selbst, der Merkels Traum Wirklichkeit werden lassen soll: Ihre illegalen Aktionen im Bereich der Flüchtlingspolitik nachträglich zu legalisieren und zum Normalzustand zu machen. Aber auch den Widerstand gegen den Pakt, besonders die bezeichnenden Vorgänge im Petitionsausschuss, haben wir journalistisch begleitet und kein Geheimnis daraus gemacht, auf welcher Seite wir als Journalisten, denen die Presse- und Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist, stehen.

Philosophia Perennis schließt sich daher ausdrücklich dem Aufruf an. Die wichtigsten Mitarbeiter werden an der Kundgebung teilnehmen, David Berger wird sprechen und wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserer Leser an unserer Seite mit für unsere Heimat vor dem Brandenburger-Tor stehen:

Verteidigen auch wir unsere Souveränität! Unsere Heimat geben wir nicht auf!

Nehmen wir uns in Sachen Migration Israel, Österreich und die USA zum Vorbild

Schon lange haben die großen Einwanderungsländer USA und Australien erklärt, dass sie sich nicht am Migrationspakt beteiligen.

Immer mehr Länder folgen diesem Beispiel, u.a. Polen, Italien, Dänemark, Österreich, Ungarn und Israel. Verteidigen auch wir unsere Souveränität!

Hier geht es zur Veranstaltungsseite auf Facebook: Migrationspakt stoppen

Der tschechische TV-Kanal Raptor.tv wird live und unzensiert in Tschechisch und Englisch berichten https://www.facebook.com/RaptorTV.cz/

Die EpochTimes berichtet in deutscher Sprache: EPOCHTIMES

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP