Dienstag, 31. Januar 2023

Cottbus: AfD-Kandidat Lars Schieske geht in OB-Stichwahl

(David Berger) Gleich sieben Kandidaten waren heute zur OB-Wahl in Cottbus, einer der wichtigsten deutschen Städte des Widerstands, angetreten. Die Wahlbeteiligung lag am Nachmittag bereits bei 45 %. Um 18 Uhr schlossen die Wahllokale. Der AfD-Kandidat Lars Schieske geht gegen den SPD-Kandidaten Tobias Schick in die Stichwahl.

Immerhin unter die ersten zwei Kandidaten ist Lars Schieske von der AfD gekommen und geht damit in die Stichwahl. Damit sinken allerdings die Chancen, dass die erste deutsche Großstadt einen AfD-OB bekommt: Im zweiten Wahlgang werden die anderen Parteien einen gemeinsamen Anti-AfD-Block bilden und zur Wahl des SPD-Kandidaten aufrufen, der bereits jetzt deutlich vor Schieske liegt.

Schieske machte Schlagzeilen, als er im Januar 2018 bei einer der Bürgerdemos in Cottbus durch den Lautsprecher seines Feuerwehrautos die Durchsage „Wir grüßen die Patrioten in Cottbus“ machte. 2019 kandidierte der dreifache Vater und Feuerwehrmann bei der Landtagswahl für die AfD in Brandenburg.

Erste Großstadt mit einem AfD-Oberbürgermeister

Schieske vor der Wahl gegenüber dem RBB: „Wir haben die realistische Chance, dass wir hier dieses Altparteienkartell zu Fall bringen, als Dominostein hier in Deutschland agieren – dass letztendlich wir die erste Großstadt sind mit einem AfD-Oberbürgermeister.“

Foto: Bezeichnend – AfD-Kritiker und Fans der Journalistin Diekmann verorten Cottbus in Thüringen… (c) Quelle: Twitter.

In verschiedenen telegram-Gruppen war unterdessen mit Hinweis auf Wahlzettel, an denen eine abgeschnittene Ecke auffiel, der Vorwurf des Wahlbetrugs zu Ungunsten des AfD-Kandidaten laut geworden. Die Stadt hat dies heute als falsch zurückgewiesen. „Das ist nur ein Hinweis für Menschen mit Sehbehinderungen, um den Zettel mit Schablone richtig einlegen zu können“, sagte Wahlleiter Carsten Konzack am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. „Das ist bei allen Wahlzetteln so.“

Unterstützung durch Alice Weidel

Beeindruckende Bilder aus dem Wahlkampf, zu dem vor wenigen Tagen sogar Alice Weidel angereist war:

***

Als regierungskritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL