Das UN-Migrationsabkommen, das am 11. Dezember in Marakesch beschlossen werden soll – der Kürze halber hier „Pakt“ genannt – will einen unbegrenzten und weltweiten Migrationsprozeß in Gang setzen bzw. fördern. Eine „sichere, geordnete und reguläre Migration“ – wie es einem demokratischen Staat geboten ist – wird man damit nicht erreichen. Ein Gastbeitrag von Peter Helmes

Die einzelnen Nationen geben nämlich mit dem Pakt faktisch die Hoheit über ihre Grenzen auf. Da ein Großteil der Migranten aus Ländern stammt, in denen der Islam herrscht, wird unser Land somit sukzessive zu einem islamischen Staat.

Islamisierung statt Integration

Für kritische Beobachter war das schon längst erkennbar, aber die Mehrheit der Deutschen – verführt von Politik und Medien – sind offenbar nicht in der Lage zu begreifen, wie sehr die muslimische Einwanderung bereits jetzt Deutschland verändert hat – …wir „müssen uns mit mehr Moscheen als Kirchen im ganzen Land abfinden“, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (sinngemäß) schon vor einiger Zeit schrieb.

Unser Land wird sich weiter verändern; denn die notwendige Integration findet nicht statt, weil gerade Moslems (und viele Türken) die Integration verweigern. Die Moslems können sich dabei sogar auf den Koran berufen, der Integration verbietet.

Medienzensur, Familiennachzug, Abschaffung der Grenzen

Der Pakt meint noch weit mehr als nur Islamisierung (was die Urheber des Paktes nie offen zugeben würden):

Es wird faktisch nicht mehr unterschieden zwischen Asylanten, Flüchtlingen oder Einwanderern. Simpel ausgedrückt:

  • Wer kommen will, kann kommen – mit oder ohne Grund, mit oder ohne „Papiere“ (z. B. Paß), mit oder ohne Qualifikation, mit oder ohne Sprachkenntnisse: Merkels „Willkommens- kultur“ als Blaupause für die UNO.
  • Der Pakt soll ermöglichen (und fördern), daß Migranten der Zugang zum Wunschland deutlich erleichtert wird. Zur Förderung dieser Ziele dienen u.a. folgende Wege.
  • Es sollen legale Routen geschaffen, eine Medienzensur zur ausgewogenen Berichterstattung eingeführt, bereits im Heimatland Sprachkurse des Ziellandes angeboten, der Familiennachzug deutlich erleichtert und auch der Geldtransfer ins Heimatland vergünstigt werden.
Die Linksdiktatur lässt grüßen

Gebetsmühlenartig erklären die Befürworter, der Pakt sei lediglich eine „Absichtserklärung“ und rechtlich nicht verbindlich. Dabei liegt für jedermann offen, daß sich hinter der „Absichtserklärung“ die Absicht verbirgt, eine Neue Welt, eine Neue Gesellschaft, einen Neuen Menschen zu schaffen. Die „Frankfurter Schule“ läßt grüßen.

Und wetten wir, daß die „Absichtserklärung“ in liebedienerischen Staaten wie Deutschland, Frankreich usw. als „moralische Verpflichtung“ gewertet und mit größtmöglicher medialer Unterstützung der Welt vorauseilend als „dringend umzusetzen“ verkauft wird!

Familiennachzug wurde bereits vom System Merkel abgenickt

Die deutsche Bundesregierung, unter Merkel längst zur Weltunterwerfungs-Administration verkommen, geht natürlich einen großen Schritt voraus. Sie „reformiert“ den Familiennachzug. Der Bundestag nickte das Ganze am letzten Freitag (19.10.) ab.

Bisher war der Familiennachzug für Flüchtlinge bis auf wenige Härtefälle nicht erlaubt. Das neue Gesetz ändert dies – mit einer monatlichen Obergrenze von 1000 Personen pro Monat. Das Gesetz der großen Koalition, meldet heute (22.10.) das HANDELSBLATT, sieht vor, daß Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus vom 1. August d. J. an wieder Familienangehörige zu sich nach Deutschland holen können. Pro Monat sollen aber bundesweit nur 1.000 Angehörige einreisen dürfen.

Die Abgeordneten billigten die Neuregelung am Freitag mit 370 Ja-Stimmen, 279 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen.

Union und SPD hatten 2016 angesichts hoher Asylzahlen beschlossen, daß Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus und eng befristetem Bleiberecht – sogenannte subsidiär Schutzberechtigte – ihre Angehörigen für zwei Jahre nicht nachholen dürfen. Unter ihnen sind viele Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien.

Linkspartei wollte sofortigen Familiennachzug zulassen

Die Neuregelung sieht nun vor, daß ihre Ehepartner und minderjährigen Kinder demnächst wieder kommen dürfen. Das Gleiche gilt für Eltern von unbegleitet in Deutschland lebenden minderjährigen Flüchtlingen.

Zusätzlich können Härtefälle geltend gemacht werden, was in der Vergangenheit aber nur sehr wenigen Betroffenen gelang. Keine Mehrheit fanden Gesetzentwürfe von FDP und Linken. Die FDP-Fraktion wollte den Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten für weitere zwei Jahre aussetzen, aber zugleich Ausnahmen zulassen. Die Linke wollte dagegen die Aussetzung des Familiennachzugs mit sofortiger Wirkung aufheben.

Kein Familiennachzug wird Personen gewährt, die als Gefährder gelten, die zu den Leitern eines verbotenen Vereins gehören, die sich zur Verfolgung politischer und religiöser Ziele an Gewalttätigkeiten beteiligt oder zur Gewaltanwendung aufgerufen haben und solche, die zu Hass gegen Teile der Bevölkerung aufrufen.

Die humanitären Gründe für die Nachzugsberechtigten sollen von den Auslandsvertretungen und den Ausländerbehörden geprüft werden. Die jeweils 1.000 Personen sollen dann anhand dieser Informationen vom Bundesverwaltungsamt im Rahmen des Visumsverfahrens rechtlich verbindlich bestimmt werden. (Quelle: Handelsblatt)

„Jeder darf kommen“

Wohlgemerkt, das ist nur ein weiterer Baustein Merkelscher Umgestaltung Deutschlands, die mit dem im Dezember anstehenden Beschluß zum Migrationspakt noch mehr Fahrt aufnehmen dürfte; denn am 11. Dezember 2018 werden die Schleusen für 300 Millionen Migranten nach Europa geöffnet!

Die Politik – Regierung und Opposition (außer AfD, hoch löblich!) – tut so, als sei alles nur zu unserem Besten. Doch wer genauer hinschaut, wird bald eines Schlimmeren belehrt – und wir haben es alle nicht gemerkt:

Die Vereinten Nationen (UN) arbeiten seit Jahren am sogenannten „GLOBAL COMPACT ON MIGRATION“! Nach dem Plan, der in diesem Pakt in Blei gegossen wird, soll jeder Mensch, wo immer er auch lebt, berechtigt sein, überall hinzuziehen, wohin es ihn gerade gelüstet. Ob er „Papiere“ hat oder nicht, spielt keine Rolle. Hat er keine, kriegt er welche.

Grenzen – mag es sie geben oder nicht – spielen keine Rolle mehr; denn „jeder darf rein“. Damit geben die Staaten ihre nationale Hoheit, ihre Souveränität, auf – Merkel hat es für Deutschland schon vorgemacht. Mehr noch: „Migration“ wird sogar zu einem eigenen Menschenrecht, das noch vor den Rechten der eigenen Bevölkerung gelten soll!

„Irregulär“ statt „illegal“ – ist ja egal…

Der „Global Compact on Migration“ wird derweil schon fleißig umgesetzt: Man spricht nicht mehr von „ILLEGALER Migration“, sondern von „IRREGULÄRER Migration“, so CDU-Innenexperte Harbarth, der künftige Verfassungsrichter im IV. Senat des BVerfG-

Es gibt keine illegalen Migranten mehr, und wer das behauptet, wird ab Dezember 2018 bestraft!

Entlarvende Antwort der Bundesregierung zum „Global Compact for Migration“

Klaren Antworten zu Fragen nach dem Pakt weicht die Bundesregierung aus. Der Publizist David Berger schreibt dazu:

„Die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst von der AfD hat bei der Bundesregierung angefragt, ob diese den Globalen Pakt für Migration (Global Compact for Migration) im Dezember unterschreiben wird, der vorsieht, dass Millionen Migranten legal nach Deutschland umgesiedelt werden, wodurch wir zu Minderheit in eigenem Land werden.

ANTWORT:

„Ich kann Ihnen versichern, dass wir hier über Zahlen sprechen, die bei weitem nicht dem entsprechen, was die Bundesrepublik derzeit an Einwohnerinnen und Einwohnern hat.“

… was immer das heißen mag. Entweder will man bewusst durch solche schwammigen Formulierungen täuschen oder hat keine Ahnung, was da auf uns zukommt.“ 

Wir schaffen das!

Das erinnert fatal an Merkels Mantra zu Beginn der „Migrationswelle“ nach Deutschland im Jahre 2015 („Wir schaffen das!“). Sarkastisch merkt Conservo-Autor Adrian F. Lauber dazu an:

„Früher glaubten die Deutschen, einen Krieg gegen die halbe Welt gewinnen zu können. Heute glauben sie scheinbar, die halbe Welt auf deutschem Boden retten und all das vermeiden zu können, was unseren Nachbarn widerfahren ist, die islamische Masseneinwanderung in ihre Länder praktizieren.

Wir Deutschen sind besser und fähiger als alle anderen. Uns passiert doch nicht, was Franzosen, Belgiern und Schweden passiert ist!

„WIR schaffen das!“

**

Der Beitrag erschien zuerst bei CONSERVO

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

46 Kommentare

  1. Uns droht dann wohl der Zusammenbruch der westlichen Zivilisation und wir können wohl unsere Zelte in Deutschland abbrechen.

    Das geistliche Oberhaupt, der Dalai Lama, sagte letzten Monat in Schweden:
    „Massenmigration ist nichts anderes als ein kultureller Völkermord“
    Europa gehört den Europäern und islamische Flüchtlinge müssen zurück in ihre Heimatländer sagte der tibetische Geistliche Dalai Lama auf einer Konferenz im schwedischen Malmö.
    Der Dalai Lama, der auf einer Konferenz in der multikulturellen Stadt Malmö sprach, betonte, Europa sei „moralisch dafür verantwortlich einem Flüchtling, der in „berechtigter Gefahr schwebe“, zu helfen.
    „Empfange sie, helfe ihnen, erziehe sie, aber letztendlich müssen sie ihr eigenes Land aufbauen“, sagte der Friedensnobelpreisträger von 1989 dem Publikum.
    Der Dalai Lama ist der Auffassung, dass „Europa den Europäern gehöre und dass sie (die Flüchtlinge) letztendlich ihr eigenes Land stützen und entwickeln sollten.“

    Bereits 2016 warnte das Geistliche Oberhaupt, der Dalai Lama, Deutschland davor, kein arabisches Land zu werden. Deutschland ist Deutschland und Araber in Europa müssen wieder nach Hause in die arabische Welt geschickt werden.
    Der tibetische Führer vergleicht die Massenmigration nach Europa mit der chinesischen Masseneinwanderung nach Tibet, die bis heute die größte Bedrohung für die Identität der Tibeter darstellt.

    Auf den weisen Mann wird wohl die Political Correctness wieder mal nicht hören.

  2. Vor drei Jahren schrieb ich:
    Es zittern in ihren Zelten / Die Flüchtlinge vor dem Krieg / Durchbrachen sie Grenzen und Welten / Für Gutmenschen war´s ein Sieg / Die werden noch weiter goutieren / bis alles in Scherben fällt / Denn heute verscherbeln sie Deutschland / Und morgen die ganze Welt…

  3. Besonders aus Afrika hört der Migrantenstrom nicht auf.
    Guckst du :Kronen Zeitung ( Österreich)23.10.: Migranten aus Afrika: Europa-garantie für 2000€!
    Der BND ( Geheimdienstpapier) schlägt Alarm – der Migrantenstrom von Afrika Richtung Europa geht unvermindert weiter

    2. EU-Parlament deutlich: “ Grenzkontrollen im Schenraum illegal “ Brüssel will das unbedingt stoppen .um angeblich Schengen zu retten ………aber kein Wort über die illegalen EU-Aussengrenzen die nach wie vor weit offen stehen…..

    • Das sind solche Heuchler und Lügner, es ist eine Schande für Europa, dass es ein derart aufgeblähtes und selbsternanntes EU-Parlament überhaupt hat.
      Diese „Institution“ ist unbedingt abzuschaffen – UNBEDINGT !

  4. In 68% der Liederbücher stand damals HÖRT UNS—das passz auch besser,denn die ganze Welt hat den Ruf vernommen das sie kommen sollen.

  5. Von heute ist Ihr Beitrag über Michel Houellebecq und das Umdenken in Frankreich, die Rückbesinnung auf den katholischen Glauben, eine Renouveau Catholique. In Frankreich ist das möglich, in Deutschland gehen die Uhren anders. Hier gelten die Gesetze der Reformation,also Eigenmächtigkeit, Ungehorsam und Widerspruch mit Zornesfalte. und da hat sich alles zu integrieren, du dämlicher Syrer, du alberner Afghane, du seltsamer Moslem, du dicker Bhuddist. Aus dir machen wir doch FEINE SAHNE FISCHFILET. Wir ruhen nicht, bis die Asche der Welt auf einem HAufen aufgetürmt ist. WIR SCHAFFEN DAS!!!

  6. Ich hatte bereits vor einiger Zeit auf die mentalen Auswirkungen dieser Immigration auf die einheimische Bevölkerung hingewiesen.
    Heute nun ein Artikel diesbezüglich, welcher dem Grunde nach jetzt nun wirklich erstaunt. Wie erwartet gibt es dazu keinerlei Untersuchungen. Jedoch massenhaft solche über die Befindlichkeiten der Invasoren.
    Dementsprechend geht dieser Pakt natürlich ausschließlich mit dem Hinweis auf die Wünsche u. Forderungen der „Neusiedler“ in unserem Land einher. Das macht nur dann einen „Sinn“, wenn die Bevölkerung langfristig ohnedies komplett ausgetauscht werden soll. Nur dann kann der mentale Zustand der ursprünglichen Bevölkerung völlig außer acht gelassen werden.

    Aber einfach mal lesen:
    https://einzelfallinfos.wordpress.com/2018/10/23/psychische-immigrations-folgen-bei-deu/
    Der Artikel selbst stammt von „achgut“.

    • Völlig richtig !
      Und genau das ist ja auch unser absolut richtiges Empfinden.
      WIR sind bei diesem Experiment komplett egal, wir werden nicht gefragt, was wir wollen ist egal, wir sind schlicht überflüssig. Es geht auf lange Sicht ohne jeden Zweifel um einen Genozid !
      Witzigerweise ist es die UNO selbst, die die Definition eines Genozids festlegte. Sie beschreibt darin genau das, was sie gerade selbst vorantreibt.
      Mit andern Worten, die UN ist genauso überflüssig wie die EU.
      Beide sind rassistische Völkermörder !

  7. Sie muß weg, denn sie ist die Statthalterin der Globalisten und des Geldadels und ihre willige Vollstreckerin und so eine Unperson können wir uns nicht mehr leisten, wollen wir uns und unser Land selbst aufgeben und deshalb kann es nur eines geben, allgemeine Ächtung und Widerstand innerhalb des zulässigen Rahmens und keine Stimmen mehr für alle, die unser Land durch massenhafte Zuwanderung destabilisieren und uns damit den Boden unter den Füßen wegziehen wollen, denn noch können wir es und erste Erfolge sind ja schon zu verzeichnen in fünf Jahren kann es schon zu spät sein und deshalb nur noch AFD, denn sie sind die letzte Hoffnung und die stirbt ja bekanntlich ganz zuletzt.

  8. Die Ablehnung der Veröffentlichung der Petition mit der Begründung, … wenn sie geeignet erscheint, den interkulturellen Dialog zu belasten“…… und weiter: .„Dass der Global Compact for Migration die Migration in die Länder des Westens befördert, deren Identitäten verwischt und eine multikulturelle Gesellschaft schafft, … , ist zunächst Ihre persönliche Meinung“, ist der Gipfel.

    Alle europäischen Länder zeigen, dass der interkulturelle Dialog nicht gelingt, und dass die Integration scheitert, auch weil das ganz oft gar nicht das Ziel von Moslems ist
    Sie ziehen Parallelgesellschaften vor, und beanspruchen dafür schrittweise immer weitere Rechte.
    Das ist Fakt, nicht Meinung.

  9. Das Traurige ist, das viele Bürger gar nichts über den Migrationspakt wissen und der auch ganz bewusst von Merkels Regime und Presse vertuscht wird…..
    Der Migrationspakt gehört eigentlich in jeden Briefkasten……wo ist die Druckerei die da mitmacht ?!

  10. die Linke Internationale und die Marxistische Linke, eigentlich hat Trump Recht behalten dei Deutschen werden gegen den Islam irgendwann Kämpfen müssen. Da unsere Baby Boomer noch nicht Aufgewacht sind werden Sie bald die Massenimmigration mit Ihrer Rente Bezahlen die wird es dann nicht mehr Geben. Weil Deutschland unter der Last Flüchtlinge als Waffe zu Benutzen Rockeffeller dem das UN Gelände gehört und andere Millardäre Versuchen gerade die USA von Mexico aus über die Drogen Wege zu Destabilisieren MS 13 und andere Krimminelle die mit dem Tiefen Staat CAI / MI6 FBI ach alle sind an den Drogen beteiligt die Wahlen zu Stören. Deep Staat hat seien Freude daran das selbe wie bei uns Marokko und andere haben die Gefängnisse geöffnet. Titti Tainment US Pentagon und Neocons Lassen Grüßen wenn wir nicht die Welt Beherschen dann niemand und alle müssen Sterben Pentagon Doktrin von 2015 auf der Seite des Pentagon schön Faschistisch geschrieben. Ukraine wird Europas Untergang

  11. Der Staat verzichtet doch praktisch auf sämtliche hoheitlichen Rechte, aber auch auf die hoheitlichen Pflichten, die er als Staat dem Bürger gegenüber wahrzunehmen hat. Insofern stellt sich mir die Frage, ob es überhaupt noch einen deutschen Staat im klassischen Sinne gibt. Da die deutsche Staatsbürgerschaft dann ebenfalls nicht mehr existiert, kann es keine deutschen Gesetze, keine deutsche Polizei, kein Militär, keine Justiz, keine Wahlen, keine Regierung, keine Steuerpflichtigen und letztlich sogar kein Eigentum mehr geben….. ! Es darf niemand mehr hoheitliche, staatliche Aufgaben wahrnehmen und dafür Steuern und/oder Gebühren verlangen !! Im Prinzip müßten sogar gesetzliche Kranken-, Arbeitslosen-, Pflege- und Insolvenzversicherung aufgelöst werden, da es einen Staat, der diese Institutionen nach gesetzlichen Vorschriften betreibt, nicht mehr gibt. Sollte sich eine vorherige Regierung anmaßen, diese Institutionen weiter betreiben zu können, könnte man weitere Zahlungen verweigern, da diese „Regierung“ beabsichtigt, Geld aus den verschiedenen Sozialkassen an Nichtmitglieder der Versicherungen zu zahlen. Genau betrachtet könnte man sogar heute schon Zahlungen in die ALV verweigern, denn die Regierung zahlt ja heute schon z. B. Hartz IV aus diesen Kassen an „Nicht- Mitglieder“ !! Also, gründen wir ab 01.01.2019 einen neuen Staat, ein neues Deutschland, mit Verfassung, mit Grundgesetz, mit Sozialgesetzgebung und allem, was man für einen ordentlichen und gerechten Staat braucht !!

  12. Diese Unterschrift im Dezember wird fatale Folgen für Deutschland haben. Was denkt Ihr wohin die meisten der erstmal 70 Millionen später dann 240 Millionen landen werden? Das ist keine Fake-News der AfD, wie einige wieder behaupten werden. Das ist Fakt! Wenn sich jemand selbst informieren möchte kann ich die Seite der AfD empfehlen. Auch wenn man kein Freund der AfD ist. Auf der Webseite gibt es einen Link, bei dem man sich den Original Migrationspakt auch auf Deutsch herunterladen kann. Dann kann jeder selbst nach lesen was Deutschland in den nächsten Jahren erwarten wird. https://www.afd.de/migrationspakt-stoppen/
    Viel Spaß oder vermutlich auch nicht beim Lesen. Wer jetzt nicht begreift was dieser Pakt für fatale Folgen haben wird und nicht auf die Straße geht, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer kann dies noch im Hinblick auf seine Kinder und Enkel verantworten? Wer nichts dagegen unternimmt, macht sich mitschuldig und dem ist die Zukunft unserer Nachkommen völlig egal. Oder man ist mittlerweile so ideologisch verblödetet und manipuliert das man diesen Pakt als gut empfindet.

  13. 57 einflussreiche islamische Staaten der OIC haben innerhalb der UNO erreicht, den UN-Migrationspakt vorzubereiten, wodurch „grenzenlose“ MIGRATION zu einem MENSCHENRECHT werden soll
    Eine dadurch mögliche Islamisierung bzw. muslim. Invasion ohne Gegenwehr der aufnehmenden Länder soll damit sicher gestellt werden.
    Bereits im Sommer 2018 wurde die jetzige Migrationspaktversion als endgültig vereinbart.

    Jeder der künftig gegen das „Menschenrecht Migration“ verstößt, wird juristisch belangt werden können!!!

    Wer behauptet, dass der UN-Migrationspakt „unverbindlich“ sei und den Pakt anerkennt, der läuft in diese Unverbindlichkeitsfalle und kommt nie mehr heraus.
    Ein Menschenrecht ist nie unverbindlich. Und wenn der Vertrag unverbindlich wäre, müsste man ihn nicht (im Dezember) unterzeichnen.

    In Deutschland wurde eine Petition im Bundestag gegen den EU-Migrationspakt eingereicht.
    Link mit dem Inhalt der Petition nachfolgend:
    https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/globalen-pakt-und-massenmigration-verhindern/startseite/

    Der Bundestag lehnte die „Veröffentlichung“ der Petition gegen den GCoM (Global Compact for Migration) inzwischen ab mit nachfolgender Begründung (die dazu beiträgt, eine mediale Diskussion dazu unbedingt zu verhindern):

    „Nach Nr.4 Buchst. c) der o.g. Richtlinie kann von einer Veröffentlichung der Petition einschließlich ihrer Begründung abgesehen werden, wenn sie geeignet erscheint, den interkulturellen Dialog zu belasten“…….„Dass der Global Compact for Migration die Migration in die Länder des Westens befördert, deren Identitäten verwischt und eine multikulturelle Gesellschaft schafft, … , ist zunächst Ihre persönliche Meinung“ usw

    Bis Dezember, wenn der Pakt unterzeichnet wird, der auch entsprechende Verteilung von Volksvermögen für Migration beinhaltet, läuft uns die Zeit davon und eine öffentliche flächendeckende Diskussion ist in Deutschland nicht mal in Sicht.

    • @Karl, die meisten Deutschen haben von diesem Teufelspakt noch nie gehört.

      Die mit diesem Pakt einhergehende Umverteilung von erarbeitetem Volksvermögen an die zuströmenden Parasiten ist einer der Knackpunkte. Es läuft auf schleichende Enteignung aller Deutschen hinaus.

      Und schlimmer noch, unser von unseren Vorfahren geerbter und rechtmässig übertragener LEBENSRAUM wird uns genommen – seit 2015 schon, indem wir gegen unseren erklärten Willen gezwungen werden, ihn mit gewalttätigen Barbaren zu teilen.

  14. „Migration wird sogar zu einem eigenen Menschenrecht, das noch vor den Rechten der eigenen Bevölkerung gelten soll!“

    Dieses „Ranking“ (Rechte der Migranten gehen denen des eigenen Volkes vor) führt konsequenterweise zu einer VERTREIBUNG der Einheimischen. Logisch – denn im Zweifelsfall gehen die Interessen der Neuen ja vor.
    Z.B. wenn der Herr Migrant ein grosses Haus für seine Familie braucht – da muss doch die einheimische Familie Platz machen und aus dem eigenen Haus ausziehen. Wenn das Häuschen noch nicht bei der Bank abbezahlt ist, werden sie natürlich dennoch die Schulden weiter tilgen müssen.

    Das ist die ANDROHUNG von GEWALT, die unverhohlene Ankündigung eines VÖLKERMORDS an den Europäern in ganz grossem Stil! Und die künftigen Opfer klatschen dazu begeistert Beifall. Irre!

  15. Der geplante Einwanderungspakt mit der UNO soll gegen alle Argumente und Widerstände, also gegen den Souverän, mit brachialer Gewalt durchgepeitscht werden.
    Ich verstehe langsam, warum mir im Februar 2018 nach dem berüchtigten Mounk-Interview weder Herr Mounk noch Frau Miosga (ARD) noch irgendwelche Bundestagsabgeordneten/Fraktionsvorsitzenden (außer der AfD) etwas über dieses fragwürdige Vorhaben sagen wollten.
    Sie unterstützen es, deshalb lassen sie es der Kanzlerin durchgehen, deshalb nutzen sie ihr Kontrollrecht über die Bundesregierung nicht. Was sind das für Demokraten, was für Abgeordnete?

  16. Noch einmal: Global Compact on Migration UNHCR + Global Compact for Migration gleich dauerhafte Migration = Migration als Menschenrecht! Es gibt 2 Verträge, die im Dezember 2018 unterschrieben werden sollen! Das heißt: Abgabe der Souveränität in punkto Migration!

  17. Islamisierung statt Integration – Den größten Teil DIESER Leute kann man nicht integrieren. Und warum bitte soll man Asylanten integrieren? Unser Land ist viel zu klein für derartige Menschenmengen. Noch einmal *Aus Illegalität Legalität machen = Spurwechsel*, SO eine Art Einwanderungsgesetz brauchen wir nicht, aus ZUwanderen EINwanderer machen, DAS ist illegal!! Ich darf auf die z.T. hervorragenden Artikel von Marcel Zhu u.a. bei Tichy’s verweisen!

      • Ja, klar! Als nächstes werden die Wahlen abgeschafft……dann regiert sie, die einzig Wahre, bis zur Bahre. Hauptsache, die Unschuld der Wähler ist gewährleistet. Gut, daß die über meine Zukunft nicht mehr entscheiden….aus Altersgründen. Aber meine wundervoll ereignisreiche Vergangenheit weiß ich mit jedem Tag des Untergangs mehr zu schätzen.

  18. Haben wir denn ganz vergessen, dass wir Menschen geschenkt bekommen mit Herzlichkeit und Lebensfreude? Sie bringen etwas wertvolleres als Gold mit. Wir werden uns darauf freuen, da wir nicht in zerstörerischer Inzucht verharren können.

    …Nachdem man mir einen hochdotierten Job in der Migrationsindustrie angeboten hat, denke ich seit gestern ganz anders über die Sache.

  19. „Die einzelnen Nationen geben nämlich mit dem Pakt faktisch die Hoheit über ihre Grenzen auf.“

    Das ist faktisch nicht ganz richtig, da (vorerst) rechtlich nicht bindend. Daher wird man faktisch (direkt) dagegen auch nichts unternehmen können.

    Faktisch richtig ist, dass dadurch ein Anlass (Vorwand) geschaffen wird, der es willigen Regimen (nicht allen Nationen!) „legal“ ermöglicht, die Hoheit über die Grenzen (ungestraft) scheibchenweise aufzugeben. Unterschreiben kann man ja mal (vor allem die Entsender der Fachkräfte), sollen sich die Blödesten doch selber abwirtschaften (könnten 99% der Unterzeichner denken).

    Faktisch ist das unterm Strich aber egal.

    Bleibt nur noch sämtliche Gelder für 70 Jahre Entwicklungshilfe umgehend zurück zu fordern. Muss ja noch da sein, oder was wurde damit entwickelt?

    • Eine Unterschrift ist immer rechtlich bindend !
      Es sei denn der „Vertrag“ / „Pakt“ / „Abkommen“ oder wie man es auch nennen will, ist Sittenwidrig.
      Diese „Sittenwidrigkeit“ müsste aber ersteinmal bewiesen werden. Und dafür, dass dies eben nicht passieren kann, sorgt die installierte Justiz … so ist das eben in Bananenrepubliken / Diktaturen / Faschismen.

      Eine Unterschrift unter einer freiwilligen Willenserklärung ist ein Paradox !
      Man muss seinen freien Willen nicht unterschreiben, weil er dann eben keiner mehr ist und sein kann. Man hat ihn mit seiner Unterschrift zementiert, ab diesem Moment ist er kein freier Wille mehr, den man immer abändern kann.

      • „Eine Unterschrift ist immer rechtlich bindend !“

        nöö!

        Verwechseln Sie nicht Pakt, Vertrag oder Liebesbrief.

        Was sollte paradox daran sein, meinen Willen schriftlich zu bekunden? Schon mal was von Testament gehört?

        Bitte machen Sie sich schlau, bevor Sie losplappern ;-), auch über „Sittenwidrigkeit“

        Das alles unterschreibe ich freiwillig, ist rechtlich nicht bindent, aber mein ausdrücklicher Wille 😉 Und nu?

        PS
        War Trump nicht gerade mal wieder aus einem „Vertrag“ ausgestiegen, einfach so?

        PPS
        Müssen alle Unterzeichner Migranten aufnehmen? Wenn rechtlich bindend, dann dürften wir ja alle in 196 Länder einwandern. Ist ja rechtlich bindent, nicht war?

    • @ wo Unrecht zu Recht wird: Mag sein, daß man mit diesem Pakt zunächst die Hoheit über die Grenzen nicht rechtlich bindend aufgibt, wie aber wäre es rechtlich zu bewerten, wenn nach diesem Pakt gehandelt (bzw. nicht gehandelt) wird ? Gibt man in dem Moment (evtl. Schritt für Schritt) nicht doch die hoheitlichen Rechte und Pflichten des Staates auf, z. B. Grenzsicherung; Identitätsfeststellung von Einreisenden; die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten; Ermöglichen des Drogenschmuggels ins Land; Vergabe der Staatsbürgerschaft an jeden, u.s.w. ?? Im Prinzip schafft sich der Staat in dem Moment selber ab, wo er seinen Pflichten lt. Gesetzgebung nicht mehr nachkommt, d. h. es gibt dann auch keine Regierung mehr, es hat niemand mehr das Recht, Steuern und/oder Abgaben zu erheben; es kann niemand mehr Polizei, Militär, Beamten, Lehrer, Politiker, ör TV, etc. bezahlen, da es keinen Staatshaushalt mehr geben kann ! Im Prinzip müssen die Deutschen zum 01.01.2019 einen neuen Staat organisieren, sich mal endlich eine Verfassung geben und ein Grundgesetz in Kraft setzen, das es zukünftigen Regierungen unmöglich macht, gegen den Willen des Volkes zu regieren, am besten als direkte Demokratie, OHNE politische Parteien, dafür aber wieder mit freien, objektiven Medien und unabhängiger Justiz.

      • Steht doch da. Scheibchenweise. Mein Nick sollte Ihre Frage schon beantworten.

        Das ist doch genau das Hinterhältige daran, dass es jedes willige Regime in gültiges „Landes“-Recht überführen wird.
        Und wenn Sie noch ein super VerfG wie wir hier haben, dann läuft die Sache rund.

  20. Einen größeren Irrsinn kann sich nur die UNO (dominiert durch den Islam) einfallen lassen, der Michel wird im November sehr verschlafen aufwachen sich nach der Wahl, was die Rautenliesl schönes für ihn geplant hat. Einige weitersichtige Regierungen haben sich schon verabschiedet, sogar unser Nachbar Dänemark. Dort scheint noch ein gesunder Menschenverstand zu existieren. Hurra, der Untergang ist endlich in Sicht, dank der deutschen Weitsicht. Wie hieß es immer: am deutschen Wesen wird die Welt genesen. Was machen denn dann die ganzen Politbonzen? Wandern die aus und lassen uns allein zurück oder übernehmen die dann die Diktatur à la GerMoney? Und deren Kinder, wenn sie welche haben?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here