Mittwoch, 17. August 2022

„Kölscher Jung“ zu Chemnitz: „Die Leute müssen sich endlich mal wehren können!“

(David Berger) Schon lange ist der „Kölsche Jung“ zu einem Youtube-Star weit über die Grenzen Kölns hinaus geworden. Er klingt zwar so, als ob er im Kölner Karneval aktiv wäre. Aber im Unterschied zu dieser Institution, die sich längst mit dem System Merkel hat gleich schalten lassen, nimmt er kein Blatt vor den Mund. Er spricht das klar aus, was viele Kölner, Rheinländer und Deutsche denken.

Mit kölscher Souveränität

Völlig desinteressiert daran, was politisch korrekt ist. Aber stets mit Fairness und mit der typisch kölschen Souveränität, der stupider preußischer Nationalismus oder Rechtsextremismus stest fremd geblieben ist.

Zu dem folgenden Video schreibt er: „Die Wut über den Tod von Daniel H. ist zu Hass geworden. Viele Menschen in Chemnitz zeigen ganz unverhohlen Verständnis für die rechten Krawalle in der Stadt. Anderen macht das Angst. Diese Meinung breitet sich in ganz Deutschland aus. Hier meine Meinung dazu. Schreibt mir eure Meinung…“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL