Mehrere tausend Menschen haben gestern in Cottbus erneut gegen das System Merkel und die damit verbundenen katastrophalen Veränderungen unserer Lebenswelt demonstriert. Unter dem Motto „Unsere Heimat geben wir nicht auf!“ sprachen u.a. AfD-Politiker sowie Jürgen Elsässer und die Pegida-Organisatoren aus Dresden.

Mit dabei war auch PP-Macher David Berger. Wir dokumentieren hier seine Rede (der Text weicht an einigen Stellen von der frei vorgetragenen Rede ab):

*

„Meine Teilnahme heute in Cottbus steht auch unter dem Eindruck der Ereignisse vom letzten Freitag in Offenburg:

Ich sehe den Arzt vor mir, der von einem Somalier mit einem Messer getötet und dessen Arzthelferin verletzt wurde. Der Mörder kam im Zuge der Grenzöffnung Merkels 2015 nach Deutschland.

Die Arzthelferin hatte Glück und überlebte. Die Tochter des Arztes hatte weniger Glück: sie musste mit ansehen, wie ihr Vater stirbt!

Wer die Berichte liest, hat das 10-jährige Mädchen vor Augen und hört dessen verzweifelte Schreie.

Und er sieht dann zugleich die Offenburger CDU-Bürgermeisterin vor sich, die nichts Besseres zu tun hatte, als sofort das Geschehene herunterzuspielen. Die Leiche des Arztes war noch nicht richtig kalt, als sie die Bevölkerung dazu aufrief, “sich besonnen zu verhalten und von Pauschalisierungen abzusehen.”

Politiker, die wie Sprechpuppen auf die Messermorde reagieren

Damit steht sie in einer langen Traditionsreihe an Politikern, die ohne jedes Schamgefühl und wie Sprechpuppen auf die inzwischen alltäglich gewordenen Messermorde reagieren:

Die Opfer scheinen ihnen völlig egal zu sein. Ihre größte Sorge besteht darin, dass ihre Regugee-welcome—Parteien durch das Verbrechen ein paar Prozentpunkte verlieren könnten, dass Unruhe im Volk entsteht.

Deshalb treibt sie auch vor allem die Angst um, dass die AfD oder die hellsichtigen kritischen Bürger dazu etwas sagen könnten. Und sobald sie etwas sagen, geht aus dem Munde der schamlosesten Instrumentalisierer das Geschrei los, die Kritiker der Migrationspolitik würden die Opfer instrumentalisieren.

Der Kampf der Bessermenschen richtet sich immer öfter gegen die Opfer und deren Angehörige

Ganz perfide werden die Reaktionen der Bessermenschen dann, wenn sich die Angehörigen der Opfer zu Wort melden. So wie die Mutter der vergewaltigten und ermordeten 14-jährigen Susanna Feldmann aus Wiesbaden, die es wagte, Merkel einen offenen Brief zu schreiben. Und zu Demos gegen die fatale Politik Merkels aufrief.

Die Mutter war sehr schnell den übelsten Attacken im Internet ausgesetzt, wurde als Nazi usw. beschimpft. Ohne dass unsere von den roten Faschisten beklatschten Internetzensoren gegen diese echte Form der Hassrede auch nur einen Finger rührten.

Den Gipfel erreicht solche Verhöhnung der Opfer, wenn man den Eindruck gewinnt, dass sich unsere Justiz mehr um den Schutz der Täter kümmert als um Gerechtigkeit den Opfern gegenüber.

Auf einem nicht gekannten moralischen Tiefpunkt angekommen

Kurzum: die Opfer von Merkels offenen Grenzen werden -im angeblich besten Deutschland aller Zeiten- nicht nur einmal vergewaltigt, missbraucht und erstochen, sondern – zusammen mit ihren Angehörigen – gleich mehrmals missbraucht und geopfert. Und zwar von Medien und Politikern, die keine Scheu haben, solch üble Leichenfledderei zu begehen, wenn sie in ihr politische Konzept passt.

Diese Kaste aus Politikern, angeblichen Eliten und Medienmachern (RBB) ist auf einem nicht gekannten moralischen Tiefpunkt angekommen.

Wenn wir heute wieder hier in Cottbus auf den Straßen stehen, dann nicht nur um uns angeekelt von ihnen abzuwenden, sondern ihnen auch ganz klar zu sagen:

„Eure Zeit ist längst abgelaufen, wir werden so lange Widerstand leisten, bis ihr aus euren Machtpositionen verschwunden seid.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

****

88 Kommentare

  1. Ich wundere mich, dass Herr Berger seinen Platz in der braunen Masse sucht. Ein Mann, der sich auf seine Bildung etwas zu gute hält, sollte nicht dem braun angehauchten Mob seine Stimme leihen. Gerade bei denen, die vom moralischen Tiefstand reden und damit auch gegen Homosexuelle Stimmung machen, sollte er aus eigener Lebenserfahrung das zwiespältige Auftreten dieser Kameraden durchschauen.

    • Selbst hingehen und ansehen.
      David Berger hat bei seiner vorletzten Rede auf die besondere Gefährdung Homoxexueller und Transsexueller in Folge der Islamisierung hingewiesen und dafür donnernden Applaus der, von ihnen als „braune Masse“ diffamierten, Demonstranten erhalten.
      Die Conferencière bei der Cottbus Demo ist übrigens lesbisch …
      Wie wäre es mit einem vorurteilsfreieren Blick?

    • Sie als Gut- und Bessermensch und Weltbürger sind natürlich moralisch hoch überlegen?! Braune Masse wow, puh, ich nehme an, dass die wenigsten Menschen dort braun sind, vielleicht blau, viele werden auch gar keine Farbe haben, sonst sind sie einfach ‚besorgte Bürger‘. Nicht jeder kann im rot-grün-blutrot oder schwarzen und gelben Milieu leben, ethisch diesen ‚Spießbürgern‘ weit überlegen!

  2. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben das ein Politiker über den Tod hinaus für 20 Jahre selbst im Grab Personenschutz brauchte. Denke das war China in der Ming Dynasty. Der muss was schlechtes angerichtet haben. Hat das einer von euch auch im Internet gelesen? Ein Volk, welcher Nation immer scheint nicht zu vergessen.

  3. Sehr gute Rede!!!

    Aber ich wünschte eigentlich, David Berger hätte sie nicht halten müssen! :-(((
    Aber die Verhältnisse sind wie sie sind, das Gespenst Merkel ist (immer noch) an der Macht und begreift nicht, dass sie hätte besser längst zurücktreten sollen!!!

  4. Das „Schlimme“ finde ich, das im Herbst von der SPD/CDU unter Jubel von Grünen/Linkspartei ein Einwanderungsgesetz „kommen“ soll, bei dem die Vorrangprüfung von deutschen Arbeitssuchenden entfallen soll.
    Deutschland hat 2,5 Millionen Arbeitslose und über die EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit, die ich zum Wohle Europas gut finde, sollen ab Herbst dann zudem islamische Nordafrikaner/Araber kommen.

    • „Vorrangprüfung von deutschen Arbeitssuchenden entfallen soll..“

      Unglaublich, Merkel ist offenbar noch nicht fertig mit der Demontage des Landes!

  5. Danke, David Berger und alle Cottbusser! Könnt Ihr bitte alle in meine Heimatstadt Düsseldorf kommen? Hier gibt es offenbar im Stadtteil Friedrichstadt (Bachstrasse) den nächsten Frauenmord auf offener Straße. Täter und Opfer waren wohl Nachbarn. Die Frau soll von dem Iraker verfolgt worden sein (stalking).

  6. „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ – Angela Merkel am 22.09.2015 nach Dr. Hugo Müller-Vogg

    Nun vergewaltigen und morden sie halt.

    Wie wahr – tiefer geht es nun wirklich nicht mehr.

    • An zynismus nicht zu ueberbieten . Was denken sich die deutschen dabei ,dieses weib immer und immer wieder zu wæhlen ???

      • „Auf viele wirkt Merkel wie eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat.“ – Hans-Hermann Tiedje am 20.08.2018 in der NZZ

        Wesen, die lange genug unter einer Grabplatte gelebt haben, werden irgendwann so lichtscheu, dass es für sie das Schlimmste wäre, die Grabplatte würde weggenommen.

  7. Dieses Land ist in Verwahrlosung, Verrottung und anarchistisches, schwerkriminelles Siechtum verfallen…dank der kriminellen Merkel-Politik!

    • „……. Wer die Wahrheit sagt – braucht ein verdammt schnelles Pferd …….!
      Sei wachsam
      Bewahr dir deinen Mut
      Sei wachsam
      Und sei auf der Hut!“ (Reinhard Mey)

  8. Lieber Herr Berger, vielen Dank für ihre Rede, sie reden vielen Bürgern hier aus dem Herzen, ich habe drei Kinder(inzwischen erwachsen) zwei davon sind Mädchen, meine Jüngste(22) hatte auch schon sehr unschöne Erlebnisse mit „unseren“ Gästen, wir drei Frauen gehen mittlerweile in keine öffentlichen Bäder mehr und auch sonst hat sich unser einst so freies Leben geändert und ist ist eingeschränkt!

  9. Die notorische Problemgruppe sollte die summarische Bezeichnung )))Mohameds))) erhalten. Eigenschaften durch 1400 Jahre Inzucht CousinCousine: niedriger IQ, ungesteuerte Agressivität und Brutalität.
    #Das Wort Isl. sollte keinen Gebrauch in den f r e i e n M e d i e n finden, da mit riesigem
    P r o p a – a u f w a n d die falsche Konnotation zu pax verbreitet wurde.
    S c h l u ß damit.

  10. Die deutschen Politiker der Baby-Boomer-Generation, die Sprechpuppen, und ihre Wähler sind geprägt vom Geist des demokratischen Amerika. Wir sind wie immer ein bisschen langsam, sonst hätten wir gemerkt, daß Clinton, Obama und Co. vom amerikanischen Wähler auf die Zuschauertribüne geschickt wurden. Die Amerikaner sind erwachsene Demokraten, die Deutschen sind – BABIES! Ab sofort: SELBST DENKEN!

  11. Großen Dank Herr Berger,
    als Teilnehmer der Demonstration gestern in Cottbus rufen wir Ihnen zu: Ihre Wut ist auch unsere Wut. Und umgekehrt.
    Machen Sie weiter, bleiben Sie standhaft. Wir tun es auch!

  12. Ich bin seit Anfang der Cottbusser Demos mit dabei. Die gestrige Rede von David Benger war eine der besten, die dort jemals gehalten worden sind. Ganz großartig und man hat es gemerkt, wenn man im Publikum stand, wie sich die Menschen angesprochen fühlten. Danke!

  13. Diese Moral ist okkupiert vom Soros Eineweltdenken, weil sie meinen, es gehe um Gleichheit, Brüderlichkeit und Freiheit. Dass es denen nur um ihren Warenverkehr, Finanzverkehr und um eine möglichst homogene Menschenmasse geht, die gut funktiert, haben sie übersehen. Sie glauben, dass die Welt kurz vor dem Paradies steht und einer multikulturellen Welt a la USA. Aus Dummheit kommen alle Übel.

  14. Sehr geehrter Herr Berger,
    Ihr Mut und der Mut aller Menschen, die sich trauen den Mund auf zu machen, in aller Ehren!!!

    Nur leider werden wir auf diese Art nichts erreichen, da wir versuchen das Pferd von hinten aufzuzäumen. Schon wegen der schieren Masse der Invasoren, werden wir die nie wieder los. Sie legitimieren sich selber. 3,5,7 Mio kann man nicht mehr abschieben.

    • Richtig, sie legitimieren sich step by step selber !
      Hamburg soll in zwei Jahren auch eine Muslima als Bürgermeisterin bekommen – ganz, ganz toll !

      • … hat es doch schon !
        Hat sogar Seehofer schon vor zig Monaten eingesehen.
        Ich würde jetzt nach drei Jahren Demonstration und Aufklärung gerne mal einen Plan sehen, wie wir fortfahren wollen.
        Innersystemische Verfahren wie Parteibeitritte und Wahlabwarten können nicht die Lösung sein – uns überholt die Zeit ! … wir sind quasi von gestern.

      • Na wenn man das kann, brauchen wir uns ja auch nicht beeilen.

        Alles wird gut 😉

        Ups, kennen Sie die aktuelle Gesetzeslage? Wer sich X Jahre ind Deutschland aufhält (auch illegal), darf nicht mehr abgeschoben werden.

        Das X gucken Sie gerne mal nach.

        Und nein, das kann man nachträglich nicht ändern. Und selbst wenn, würde es niemand tun.

        tick tack tick tack…

  15. Ich fürchte, die globalistisch-gutmenschliche Emotion kennt garkeine Moral (auch wenn sie das Wort nimmt) und wird daher weiterhin alles in ihren Sumpf ziehen, aus dem die Fäulnis schon unerträglich stinkt.

    • Trefflich analysiert. Es geht diesen Menschen keineswegs um „Moral“, sondern um Macht, Machterhalt und Deutungshoheit. Ihre Psychopathie wird von Narzissmus, Größenwahn und Sendungsbewusstsein getrieben – quasi das „urdeutsche Gen“. Diese Menschen sind also mitnichten irgendwelche „Gutmenschen“. Wenn sie nur ahnen könnten, wie sehr sie den von ihnen phobisch abgewehrten Demagogen gleichen …

      • Dann muss in meiner Ahnenreihe jemand das urdeutsche Gen stark positiv aufgemischt haben. Ich verspüre jedenfalls in mir keinen der vom lieben harko genannten urdeutschen Triebe. Ich habe aber auch einen ganz leicht asiatischen Zug, wenn ich mich genauer im Spiegel betrachte… Das wird’s wohl sein… 😉

      • Da ist schon was dran ,am urdeutschen gen. Ich hab da zb den zeiten Wilhelm im sinn ,diesen vertrottelten versager :“Am deutschen wesen soll die welt genesen !“.Nur mal als kleines beispiel,gibt noch ne reihe andere.Wie wærs mit den parolen eines gewissen AH und kosorten von den untermenschen,vom unwerten leben … Alles ueberwunden ? Was jetzt aber nicht heissen soll ,ich befuerworte die

      • islamische unkultur ! Der islam ist nichts anderes als die pest der geschichte .
        Au weia,das gibt wieder haue von den Polkor-Gutmenschen . Sch….drauf !

  16. Sehe ich anders!

    „Dieses Land ist unter den Deutschen auf einem zuvor nicht gekannten moralischen Tiefpunkt angekommen““

    Es sind D., die vor „Besonnenheit, Verallgemeinerung“ usw. warnen. Es sind D., die in der F-Hilfe tätig sind. Es sind d. Polizi., die in Berichten Täter nicht nennen. Es sind d. Richter, die Täter „immer“ freisprechen. usw. Wenn D. sich ändern, ändert sich das Land!

  17. Danke für diese gute Rede, lieber Herr Berger. – Möge auch Ihr Engagement etwas zu einem Politikwechsel beitragen, der längst überfällig ist.

  18. Gut, dass Sie in Cottbus waren Herr Dr. Berger. In Offenburg gab es auch erste Teilnehmer aus der homosexuellen Szene, die zu Wort kamen und erwähnten, dass sie von (Sie wissen schon) angegriffen wurden. Scheint sich langsam in der Homo-Szene auch zu ändern. Sie wenden sich von den Linksradikalen ab.

  19. Tausend Dank, lieber Herr Berger. Für mich ist es eine Rede, die frei von politischer Agitation und Propaganda ist, dennoch auf harten Fakten basierend nichts auslässt, und zentral auf die Kraft des Mitgefühls abzielt. Mitgefühl, weniger als Appell, als vielmehr unprätentiös angebotene Besinnung. Wenn diese Rede nicht BewusstSein erwecken vermag, dann weiß ich auch nicht mehr.

  20. Exzellente Rede – zu dem „moralischen Tiefpunkt“ kann man den leisen Verdacht hegen, dass hier schlichtweg Feigheit und mangelndes Rückgrat bei den länger hier Lebenden zu berücksichtigen sind. Lässt sich anschaulich im täglichen Arbeitsleben beobachten und das AM-Regime triggert bei den Deutschen letztendlich das, was latent immer vorhanden ist und bereits unter AH funktionierte.

    • Es sind ausschließlich DEUTSCHE, die den moralischen Tiefpunkt zu verantworten haben!

      Es sind D., die vor „Besonnenheit, Verallgemeinerung“ usw. warnen. Es sind D., die in der Flüchtlingshilfe tätig sind. Es sind d. Polizisten, die Täter in Berichten nicht nennen. Es sind deutsche Richter, die Täter „immer“ freisprechen. usw. Nur wenn Deutsche sich ändern, ändert sich das Land!! Sonst nicht!

      • Sehr guter Punkt!
        Diese Untertänigkeit, diese Autoaggression…
        Auch in der DDR waren es Deutsche. Und noch früher!

  21. Angela, als Mutter Courage der dritten Welt, zwar dafür nicht gewählt, aber umso intensiver und was schert sie die Gedanken ihrer Wähler, hauptsache die Interessen anderer werden befriedigt und das auch noch mit Zustimmung einer großen Mehrheit des Parlamentes, schizophrener geht es nun wirklich nicht mehr und deshalb sind sie alle Feinde des Volkes, nicht nur einzelne Protagonisten.

  22. Danke, Herr Berger! Die Wut so auf den Punkt gebracht zu hören, die sich immer mehr breitmacht, das tut gut. Die Politiker sollten sich langsam klarwerden, daß die Lunte brennt.

  23. Wir waren gestern mit dabei und haben Ihnen ja schon nach Ihrer Rede gratuliert, lieber Herr Dr. Berger! Alle Reden waren sehr gut, aber Ihre souveräne und politisch/institutionell unabhängige, bewegende, mitreißende Ansprache hat uns am besten gefallen. Danke für alles!

  24. Grandios! Das ist die Rede eines echten Volkstribuns- Bitte, Herr Berger, gehen Sie in die aktive Parteipolitik. Die AfD müsste Ihnen in dieser Sache doch eigentlich die Türen einrennen…

  25. So wie ich Herrn Bischof Bedford-S. verstanden habe, wäre ein Leben mit ständigem Misstrauen nicht lebenswert. Darum sehen wir unserer Tötung mit Gelassenheit entgegen.

  26. Der Tiefpunkt ist noch nicht erreicht.
    Es wird auf der nach unten offenen
    Merkelscala noch einiges zu erwarten
    sein.
    Waschechte Kommunisten haben kein
    Gewissen.
    Sie ziehen ihren Plan durch !!!

    • Diese Frau war eine hohe Funktionärin der FDJ. Ich stelle mir gerade das Geschrei unserer neutralen Qualitätspresse vor, wenn ein Mitglied der Reichsjugendführung in den Jahren Bundeskanzler geworden wäre.

  27. „Dieses Land ist unter Merkel auf einem zuvor nicht gekannten moralischen Tiefpunkt angekommen“

    Richtig! Und in Zusammenhang mit dem Kernsatz Ihrer Rede, lieber Herr Berger, ist der nachfolgende Link auch kein Off-Topic. Mich hat es heute beim Frühstück schockiert, was in diesem Land unter der Politbüro-Oberschranze Merkel wieder alles möglich ist:

    https://tinyurl.com/ya24qjew

  28. Wir können nur uns selbst erhalten. Irgendwann verlieren die Negativen sowieso. Sie haben sich bereits verflucht und gehen jetzt unter. Kein Grund eigentlich über deren Untergang nach zu denken, sondern eher unser Land und uns als Volk zu erhalten. Und vor allem wider zu Gott um zu kehren. Denn sonst wird auch das was hinterher kommt nur Atheistischer Marxismus sein.

  29. „er sieht dann zugleich die Offenburger CDU-Bürgermeisterin vor sich, die nichts Besseres zu tun hatte, als sofort das Geschehene herunterzuspielen. Die Leiche des Arztes war noch nicht richtig kalt, als sie die Bevölkerung dazu aufrief, “sich besonnen zu verhalten und von Pauschalisierungen abzusehen.”

    Diese Dauerbeschwichtiger, vielfach aus den Reihen der CDU, kann ich nicht mehr ertragen!

  30. Gute Rede Herr Berger, eine vollkommen reale Darstellung unserer Situation, sowie mit einer autarken sympathischen Ausstrahlung.
    Bezüglich der Äußerung zum RBB kann ich nur ergänzen, er ist keine Lügenpresse , sondern eine Presse die die Ereignisse in einem Regierungspartei konformen Bild darstellt und vielerlei wegläßt, also eher eine „Nichtberichtenpresse“. Ihre Zensur nennen sie Netiquette.

    • „Nichtberichtenpresse“ oder „Lückenpresse“ ist zu schwach und deckt nicht alles ab. Sie lügen immer wieder auch unverhohlen, so wie es alle ideologisch kontaminierten Fanatiker auf der Welt tun, die sich in Besitz der einen, unumstößlichen Wahrheit wähnen. Ich bleibe beim Begriff Lügenpresse.

    • Nur ein Minibeispiel: Es sind nicht nur Lücken oder Berichterstattungslöcher, wenn die Mainstreammedien seit vier Jahren – angefangen mit der Dresdner Pegida – beharrlich die Teilnehmerzahlen bei sämtlichen patriotischen Demos bis zum Gehtnichtmehr herunter frisieren, während aus einem Häuflein von 25 abgehängten linken Weltrettern gerne „Hunderte besorgter Bürger“ gemacht werden. Lügen sind es.

      • Wenn alles gut läuft (unter der Voraussetzung, bei uns kommt alles so wie in der USA, mit Verspätung), werden die Mainstreammedien in naher Zukunft so unglaubwürdig, dass Politiker (mit dem Verweis auf die Lügenpresse) Wahlen gewinnen (Beispiel Trump). Die Mainsreammedien können dann berichten was sie wollen! Ich hoffe dann die Propagandasteuer (GEZ) wird dann auch hinfällig.

      • „Wenn alles gut läuft“, dann unterzeichnen wir im Dez. den UN-Migrationspakt !
        Aber wir haben ja Zeit bis zum abwinken, nicht wahr ?
        Wiegt euch nur in der Langeweile – wird schon werden. Kein Mensch weiß wie, aber wird schon.

  31. Sehr gute Rede, aber nur nicht nur Merkel muß weg, sondern die Ursachen müssen bekämpft werden, nicht die „Flüchtlinge“ sind das Problem, sonder diejenigen die diese Massenmigration inszenieren. Es ist der unmenschliche Resettlementplan der UNO und deren Hintermänner zur Umvolkung und Entnationalisierung Europas. Bitte nennt doch das Kind beim Namen.

    • Sehe ich genauso. Merkel ist nur ein Symptom, die Ursache ist die Gesellschaft die diese Politiker trägt! Dies dank der Mainstreampresse!

      • Merkel ist leider mehr als ein Symptom. Die Geschichte Merkels ist die Geschichte ihrer Unterschätzung. Das perfide, alle gesellschaftlichen Bereiche wie mit Spinnenfäden überziehende „System Merkel“ trägt allein ihre Handschrift. Ullrich Kaden-Rißmann hat dennoch Recht, was die UNO und ihre Hintermänner betrifft. Und zu denen zählen eben auch die durchgedrehten EU-Kommissare und Angela Merkel.

    • Genau meine Rede, nicht die Flüchtilanten, abgesehen von den Radikalen, sind das Problem, sondern die die sie hergeholt haben und gewissenlos daran Geld verdienen!

  32. Merkel schert es einen Dreck was mit den Deutschen passiert, hauptsache die Goldstücke leben hier fürstlich!
    Tagtägliche Übergriffe sollen wir als normal anerkennen….so will es dieses Weib.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here