(David Berger) Die Leiche, der von zwei Migranten vergewaltigten und ermordeten und dann an den Bahngleisen verscharrten Susanna Feldmann wurde just zu dem Zeitpunkt gefunden, als Angela Merkel im Bundestag in einer besonderen Fragestunde den Abgeordneten wieder einmal mitteilte, dass sie in Sachen Flüchtlingspolitik alles richtig gemacht habe und an einen Kurswechsel überhaupt nicht zu denken sei.

Das passt sehr gut. Denn dieser erneute Fall zeigt sich, wie vielleicht keiner zuvor, als eine direkte Folge der fatalen Migrationspolitik des Systems Merkels. Und offenbart deren kompletten, lebensgefährlichen Wahnsinn: Zehntausende, häufig kriminell gewordene und daher ausreisepflichtige „Flüchtlinge“ sind über die offenen Grenzen Merkels völlig unkontrolliert in unser Land eingereist und können so gut wie nicht abgeschoben werden.

Ein mutmaßlicher Mörder aber reist, schon längst tatverdächtig und seit Monaten der Polizei bekannt – u.a. wegen der Vergewaltigung eines 11-jährigen Mädchens in der Asylunterkunft – und doch auf freiem Fuß, ungehindert mitsamt seiner 8-köpfigen Familie (wir erinnern uns: Familiennachzug soll Kriminalität reduzieren!) mit dem Flugzeug, ausgestattet mit Papieren der irakischen Botschaft aus Deutschland aus. Und zwar zunächst in das Land von Merkels speziellem Freund Erdogan.

Da kann man nur mit der AfD fragen: Frau Merkel, schlafen Sie noch immer gut?

  • Wachen Sie nicht manchmal nachts auf und hören die Angstschreie der Mädchen, die von ihren besonderen, über die offenen Grenzen zu uns geströmten Gästen vergewaltigt, gequält und schließlich ermordet wurden?
  • Haben Sie die Polizeifotos vom Gesicht der ermordeten Mia oder die von der wie Müll verscharrten Leiche von Susanna einmal angesehen?
  • Stellen Sie sich nicht manchmal vor, wie es wäre, wenn Sie statt Familie Genc aus Solingen die Familien der aktuellen Opfer besuchen würden, wenn Sie – die sich gerne als „Mutti“ der Nation feiern lässt – der Mutter von Mia oder jetzt Susanna erklären müssten, warum Sie weiterhin bei Ihrer Migrationspolitik bleiben, bei der Sie Ihrer Meinung nach alles richtig gemacht haben?

Und ihr, die Ihr Merkel als willige Höflinge und Beschwichtigungshöfräte unterstützt, Ihr Altmaiers, Kramp-Karrenbauers und De Maizières, wie geht es euch, wenn Euch solchen Nachrichten erreichen?

Auch ich habe keine eigenen Kinder und bin zudem kein Unterstützer Merkels. Und dennoch quält mich die Frage, ob ich genug gegen diesen blutigen Wahnsinn tue. Wie muss es da euch erst ergehen, wenn ihr – trotz politischer Machtgeilheit – einen Restbestand Gewissen behalten habt?

Und auch Ihr Wähler Merkels und Parteimitglieder der Union. Spätestens vor der letzten Bundestagswahl war klar, dass Merkel ihr zerstörerisches Werk – ohne jedes Mitleid oder Mitgefühl mit den Opfern ihrer Migrationspolitik – fortsetzen wird.

Und dennoch habt Ihr Sie gewählt. Versetzt euch bitte nach der heutigen Nachricht vom Mord an Susanna zurück in die Wahlkabine. Und dann schaut noch einmal auf euren Wahlzettel: Sehr ihr jetzt vor eurem Auge, wie sich euer Kreuz blutrot färbt?

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP