(David Berger) Der den Republikanern nahe stehende bekannte US-TV-Sender Fox-News hat nun bestätigt, was bisher nur von alternativen Bloggern berichtet wurde: Im Fall Tommy Robinson hat das Gericht eine Nachrichtensperre verhängt. 

Tatsächlich hat er Richter, der das Blitzurteil gegen Tommy Robinson verhängte, zeitgleich am vergangenen Freitag einen „Reporting ban“ angeordnet.

Das heißt Reportern wird verboten, über einen Fall zu berichten, weil „Grund zu der Annahme besteht, dass die Berichterstattung den Prozess beeinträchtigen könnte.“ Der Ban gilt bis zum Ende des Kinderhändler-Prozesses über den Robinson berichten wollte. So Fox-News.

Die Order des Richters war tatsächlich die Ursache dafür, dass zahlreiche große britische Zeitungen ihre online verbreiteten Nachrichten über den Fall wieder kommentarlos (!) löschten. Die deutschen Mainstreammedien kamen gar nicht in diese Verlegenheit, da sie darüber ohnehin nicht berichten wollten.

Die wenigen Zeitungsartikel in englischer Sprache, die noch online zu finden sind, sprechen nur von der Verhaftung, nicht von der blitzartigen Verurteilung aufgrund einer Vorstrafe. Diese rührt daher, dass Robinson schon einmal von einem Prozess gegen Pakistaner, die an Gruppenvergewaltigungen Minderjähriger beteiligt waren, berichtet hat und dafür verurteilt wurde.

Dank der sozialen Netzwerke und der alternativen Medien verbreiten sich die Nachrichten über die Inhaftierung Robinsons dennoch rasch weltweit. Der niederländische Politiker Geert Wilders twittert dazu:

„Verhaftet wegen „Störung des öffentlichen Friedens“ während eines Prozesses gegen Muslime? Ist das Saudi-Arabien?“

Wilders legte dem niederländischen Außenminister parlamentarische Anfragen zu diesem Thema vor.

Heute sollen die Proteste gegen die Verhaftung und Inhaftierung Robinsons in London an der Speakers-Corner weitergehen. Insider befürchten, dass sich – wenn die britischen Fußballfans und Muslime dazu stoßen – die aufgeladene Stimmung der gestrigen Proteste in Gewaltausbrüche umschlagen könnte.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

32 Kommentare

  1. So langsam kann man sich vorstellen, wie es in der einstigen Demokratie unter Hitler zur Diktatur kam, wenn man sieht wie Bürger nicht selber denken, sondern ideologischen Argumenten und Behauptungen folgen und nicht mehr kritisch überprüfen, was stimmt und was nicht. Man fühlt sich schom im Vorzimmer zur Hölle der Diktatur zu sein und kaum einer merkt es. Genau wie schon einmal.

  2. Europa ist Sorosisiert, der sein Denken über alle Kontinente ausbreitet und dafür sorgt, dass unter dem Deckmantl von Humanität und Menschencharta, die Ströme des amerikanischen Kapitals ungehindert weiterströmen können und es keine borders dafür gibt. Bill Gates sorgt dafür, dass die Überbevölkerung Afrikas läuft und Soros, dass alle überflüssigen Männer nach Europa kommen und dort ihr Glück mach

  3. Alle Länder in Europa werden sich wundern,der Sommer kommt und die Abrechnung kommt in Herbst wenn die Urlaubszeit vorbei ist. Wer mag noch dann noch Urlaubsziel wie London,romantisches Paries, Wien, oder Berlin machen ,der Denkt er ist in Islam wo keiner Urlaub machen möchte und gerade aus den Gefährlichen Ländern. Diese Länder brechen als Ziele überall ein. Ich hoffe das Tommy wieder frei kommt

  4. Man hat den Eindruck, das europäische Haus ist zwar
    n o c h von Europäern bewohnt, aber im Keller versammeln sich immer mehr die Moslem-Horden.

    Irgendwann in naher Zukunft brechen sie alle gemeinsam durch die Kellertür durch und fallen über die Hausbewohner her.

  5. Gut, daß GB aus der EU ausscheidet. Genau wie die Türkei hat solch‘ ein Staat nichts in der EU verloren.
    Falls es noch keinen Bund der Bananenrepubliken gibt, könnte GB jetzt Gründungsmitglied werden.
    Telford und Rotherham scheint wirklich ein riesen Haufen Sch… für die britische Politik zu sein und die Ablenkung durch das eingefädelte Skripal-Manöver sollte wohl nicht gefährdet werden.

    • Ich glaube nicht, dass es in Belgien, Frankreich und auch bei uns in dieser Hinsicht wesentlich besser aussieht.

  6. Tommys Leute sollten jetzt schnell eine Struktur organisieren und schon mal ein Konto einrichten, auf das wir spenden können. Neben einem guten und bekannten Strafverteidiger braucht er auch einen guten und gut vernetzten Medienanwalt, der eine rechtlich nicht angreifbare, sinnvolle und plakative Medienkampagne organisiert.

  7. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es unabdingbar ist, in diesem Fall die maximal mögliche Öffentlichkeit herzustellen. Und zwar in ganz Europa. Ziel muss sein, dass dieses britische Unrecht in aller Munde ist und vielleicht sogar medial begleitete Proteste auslöst, um aufzuzeigen, was in Europa passiert und welches himmelschreiende Unrecht vollzogen wird.

  8. Die Vita des Richters würde mich mal interessieren. In Europa ist ein dunkles Zeitalter angebrochen und niemand wird später behaupten können, davon nichts gewusst zu haben!!

  9. Nicht nur das eigene kriminelle Versagen des Staates ist das Spiegelbild,
    welches Tommy Robinson durch sein Verhalten aufzeigt & uns dadurch noch bewusster macht,
    sondern auch ihre Ignoranz der muslimische Verbrechen gegenüber!
    Es fühlt sich an wie nationalsozialistische „Gerechtigkeit“
    & nicht nach britischer Rechtsprechung.

    SALVE.
    (Frieden = Latein = Militärsprache Roms.)

  10. Als ich in den EU-Gesetzen entdeckte,
    ein Gesetz für die Umerziehung Andersdenkender …
    & die Möglichkeit bzw. die Option der Todesstrafe (Autoritärer/Totalitärer Sofort-Vollzug)
    – war ich gewarnt, was kommen könnte, denn Wozu diese Gesetze „dienen“ sollen,
    ist uns historisch bekannt!

    Wie viele Schritte sind wir entfernt von dem Horror-Szenario – Willkür?
    Demokratie-Verständnis?

    • „Gesetz für die Umerziehung Andersdenkender …
      & die Möglichkeit bzw. die Option der Todesstrafe (Autoritärer/Totalitärer Sofort-Vollzug)“

      Wo haben Sie das gelesen? Bitte Quellen angeben.

  11. Nachdem der pakistanisch-stämmige Moslem Sadiq Khan Bürgermeister von London geworden ist, ist nun schon wieder ein „Brite“ mit pakistanischen Eltern in ein hohes Amt gepimpt worden. Der neue Innenminister von GB heißt Sajid Javid. Schon wieder ein Moslem der in England eine fragwürdige Schlüsselstelle bei Migrationsfragen und der inneren Sicherheit hat!Dies wird das Signal gegen T.Robinson sein!

  12. Eins scheint offensichtlich: Westeuropa i s t schon islamisiert! Jetzt muss die Politik nur noch das Volk „mitnehmen“…

  13. Theresa May’s Antwort auf Attacken wie Westminster bridge, Manchester und Lonon Bridge war Internet-Überwachung.
    Beispiel:
    https://www.youtube.com/watch?v=gxhAE3_6_Bg
    Die Globalisierung zeigt ihr wahres Gesicht über weitere Überwachung, Kritiker dürfen nicht einreisen und Migranten werden durchgewunken bis hin zu Tommy Robinson.
    Darüber hat man in Deutschland kaum etwas erfahren.

  14. Eine Petition bei Change.org dazu geht gerade durch die Decke. (3k vor einem Tag, 50k vor 19 Stunden, 150k vor 8 Stunden, jetzt kurz vor 200k. Das Mindeste, das Ihr machen könnt, ohne die Wohnung zu verlassen, ist mit abstimmen.

    Danke

  15. An Tommy Robinsons Stelle würde ich mich an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wenden. Soweit ich es beurteilen kann, ist es ein absoluter Bruch der Meinungsfreiheit und erinnert mittlerweile an Erdogans Vorgehen gegen Reporter in der Türkei!
    Die Sterne-Artikelbewertung scheint übrigens defekt zu sein.

  16. Der Islam hat GB schon lange fest im Griff. Dort schreitet die Islamisierung noch schneller voran, als in der BRD. Neben London ist Blackburn das islamische Zentrum, dort gilt die Scharia und die Christen haben nichts mehr zu melden. Wenn man sich die Dominanz des Islam in GB einmal vor Augen führt, wird eines schnell klar: Tommy Robinson hat keine Chance.

    GB = Shithol Country

  17. Bezüglich verhaften und verschwinden lassen kann die britische Justiz noch von der Gestapo lernen. Die kam nämllich Nachts, tags ist das viel zu auffällig. Aber das mit dem hinrichten scheinen die Briten besser hinzubekommen. Der Delinquent hat beste Chancen im Knast von Muselmanen ermordet zu werden. Damit kann die britische Justiz ihre Hände in Unschuld waschen.

  18. Aus meiner Sicht ist es wünschenswert, wenn Hooligans und Väter von geschändeten Mädchen auf diese Moslems „stoßen“. Denn ein Gewitter reinigt die Luft.
    Danke für die Berichterstattung aus GB. In Deutschland gibt es keine „Tommy Robinson“. Hier ist die Diktatur bereits einen Schritt weiter. Jeder Widerstand wird bereits im Keim erstickt.
    PS:Artikel lässt sich nicht bewerten.

  19. Was sich hier in Europa, explizit in GB (die sich selbst gerne als Vorzeige-Demokraten sehen) momentan abspielt, war bis vor wenigen Jahren noch ABSOLUT UNVORSTELLBAR. Das GANZE erinnert mich an einen früheren Slogan eines jap. Automobilherstellers: Nichts ist unmöglich!

    • Und die vorgeblich konservative May lässt es geschehen, ähnlich wie Merkel jeden linksradikalen Rotz dienstbeflissen umsetzt, sofern er auf EU- und UNO-Linie liegt. Das in puncto Islamisierung weit vorangeschrittene GB ist auf dem besten Weg, zu einem Shithole-Land zu werden. Unfassbar, was man einem Mahner vor der Islamisierung dort antut! Der Faschismus ist nach Europa zurückgekehrt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here