(David Berger)  Gestern wurde der bekannte britische Aktivist, Islamisierungskritiker und Journalist Tommy Robinson vor einem Gericht in Leeds verhaftet, als er dort von einem Prozess gegen eine pakistanische Kinderhändler-Gang live auf Facebook berichtete.

Er habe den „öffentlichen Frieden“ durch seine Berichterstattung gestört, so der Independent. Da Robinson eine Bewährungsstrafe zu verbüßen hatte, wurde er vermutlich tatsächlich für 13 Monate ins Gefängnis gesteckt. Auch damals hatte er über einen Prozess gegen eine Bande berichtet, die wegen Gruppenvergewaltigungen Minderjähriger vor Gericht stand.

Freunde und Anhänger befürchten nun, dass er die Gefängnisstrafe nicht überleben könnte.

Der bekannte PeterSweden-Account bei Twitter merkt dazu an: Als Tommy das letzte mal im Gefängnis war, brachen ihm Mitgefangene die Nase. Ein Mann, der ins Gefängnis gesteckt worden sei, weil er Schweinespeck vor eine Moschee verteilt hatte, sei unter mysteriösen Umständen tot im Gefängnis aufgefunden worden.

Die Mitstreiter  und Anhänger Robinsons können nicht glauben, was passiert ist:

„Wir leben in einem Polizeistaat, es gibt keine Meinungsfreiheit mehr“,

…hört man immer wieder.

Sie wollen es nun nicht bei dem Hashtag #FreeTommy und einer Online-Petition belassen, der die – wie sie vermuten, verordneteSchweigespirale der britischen Medien durchbrechen soll.

Selbst liberale Kritiker Robinsons zeigen sich entsetzt über das Ausmaß der Unterdrückung der Meinungsfreiheit in Großbritannien und wollen sich heute zusammen mit seinen Freunden und Anhängern spontan um 15 Uhr britischer Zeit vor dem Haus der britischen Premierministerin Theresa May in der Downing Street zu einer Protestkundgebung versammeln und die sofortige Freilassung Robinsons fordern.

Martin Sellner, der selbst in Großbritannien verhaftet wurde, meldete sich gestern Abend zu Wort:

„Vor unseren Augen erhebt sich ein neuer Totalitarismus. Überall in Europa wird die Meinungsfreiheit abgeschaltet. Patriotische Aktivisten werden kriminalisiert und ihre Strukturen zerschlagen.

Das sind genau die Zeiten über die man später mal fragt: „Was hättest du getan?“ Ich frage jeden meiner Seher heute: Was machst du? Insbesondere wenn du noch jung bist, und keinen familiären Verantwortungen hast.

Wenn du angesichts dieser Zustände immer noch ein gemütliches, privates Leben führst und dich nicht dem freiheitlichen Widerstand gegen dieses Unrecht angeschlossen hast- dann bist du vielleicht auch ein Teil davon… Jeder kann und muss aktiv werden, sonst ist er mitverantwortlich für das was geschieht!“ – so Sellner in seinem spontanen Videostatement.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

41 Kommentare

  1. Müßten wir uns da nicht langsam fragen, von wem wir regiert werden?
    Der Londoner Bürgermeister ist ein muslimischer Pakistane, der vertritt natürlich
    die Interessen seiner Leute und nicht die der Briten. Unter unseren nationalen Königen und Kaisern wäre der nicht mal bis nach London gekommen. Wer hat genau diese im Laufe von 200 Jahren durch Revolutionen beseitigt? Mal nachfragen?

  2. So ist das also! Ich wusste nicht, dass der Union-Jack, Grobritanniens Nationalflagge nun einen weißen Kreis auf rotem Grund mit einem schwarzen Hakenkreuz drin hat.

  3. Das erinnert mich an die Zustände im Zuchthaus Bautzen, dem „Gelben Elend“. Dass in England derartige Verhältnisse herrschen, erstaunt mich wirklich. Gerade in einem Land wie England dürfte es keine politischen Häftlinge geben. Und im heutigen Deutschland? Wann werden Systemkritiker wieder in Internierungslager oder Zuchthäuser weggesperrt?

  4. Es ist paradox, dass die Antifa Parolen geölten“wie,gegen Hass, gegen Andersdenkende, gegen Rassenhass, aber selbst es Anwenden. Die AFD ist gegen die Antifa, weil sie von der jetzigen Regierung dazu animiert wird und bezahlt wird Unruhen zu schüren und somit eine legitime Oppositionspartei zu sabotieren.
    Die Antifa ist eine terroristische Vereinigung und wird von Merkel unterstützt.

    • Die AfD ist eine terroristische Vereinigung, die Deutschland spalten will. Die Antifa ist eine legitime Vereinigung gegen den rechtsradikalen Dreck, der sich seit Jahren in Deutschland wieder etabliert.

      • Ich empfehle Ihnen, sehr geehrter Herr Winheim, einen Besuch beim Psychiater Ihres Vertrauens. Und lassen Sie den Kopf nicht hängen: Selbst solche massiven Wahrnehmungsstörungen sind heilbar!

  5. wird wohl bald in Deutschland auch so sein, jeder der nicht auf der verordneten Merkel und Genossen-Linie liegt, dürfte wohl auch dahin verschwinden. Nichts gelernt aus der Geschichte, wie einst auch schon Franz-Josef Strauß feststellte. Bestes Beispiel seine eigene Tochter!

  6. Paul Golding und Frayda Jansen von BRITAIN FIRST werden vom UK-Establishment genau so unverfroren behandelt. Man hat auch sie in den Knast geworfen und laesst aber muslimische Vergewaltiger und Hassprediger in ihren Moschee-Hoellen ungeschoren! Auch dieses Land ist dem Untergang geweiht!

  7. In rotgrünlinken Gehirnen sind Menschen Spielzeug zur Triebbefriedigung, nur sie selbst halten sich als Elite Sicherheitspersonal, damit niemand ihnen ungewollt an die Wäsche geht. Robinson deckt Menschenrechts Skandale auf, da stört sich die UNO Menschenrechtsorganisaton nicht dran wenn in Europa zunehmend Menschenrechte ausgehebelt werden und Barbaren mit ihrer primitiven Kultur das einstig

  8. Wer schweigt, ist Teil des Problems, das sollte sich jeder gemütliche Couchpotato hinter die Ohren schreiben!!

  9. Ich sach ja immer wieder: Jetzt haben wird den Totalitarismus des ehemaligen Ostblock. Und es ist auch kein Wunder, dass es wieder die Linken sind, welche sich dafür hergeben, der Hochfinanz den Handlanger zu spielen. Und es ist auch kein Wunder, dass es die Islamischen sind, welche als Verbündete dienen. Wie beim Massenmord an den Armeniern und bei klein Adolf.

    • So isses. Nicht die BRD hat die DDR übernommen, sondern die DDR die BRD. Diese Maueröffnung 1989 war von langer Hand geplant, denn in der Politik geschieht nichts zufällig

  10. GB entwickelt sich rasant zum shithole! Und die Aufgabe des bürgerlichen Rechtsstaates korreliert mit der profunden Islamisierung der Insel.

    Eigentlich, wenn nicht auch Westkontinental-Europa in diesem Supf stecken würde, ergäbe sich damit ein anderer Positivaspekt des Brexit.
    Wozu GB aber austritt, wenn es sich im Grunde schon aufgegeben hat, bleibt schleierhaft.

    • Die Bürger sind ausgetreten, weil sie die Zustände nicht mehr ertragen haben und May sticht ihnen erneut den Dolch in den Rücken und flirtet mit Juncker.

  11. Ich hoffe er kommt hweil wieder raus aus dem Gefängnis und beantragt in Deutschland (oder anderswo) Asyl, wegen politischer Verfolgung. Vorzugsiweise hier, das Bamf wird das schon druchwinken..

  12. Die Hülle der britischen Demokratie steht noch. T. R. störte die geheuchelte Harmonie zu gewaltig. Deshalb musste er jetzt über ein „Standgericht“ in ein „muslimisches Archipel“ entsorgt werden.
    Wie bei uns weiß die Regierung, wen sie knechten kann, da brav, und wen sie fürchten muss, da nicht brav und zu viele Messer. Aber ihre Nase ragt nur noch eine kurze Frist aus dem Wasser.

  13. Ich bin entsetzt. Tommies Bericht über die Linksfaschos, welche in DE gegen den Marsch der Frauen protestierten, hat selbst den letzten Stimmenthalter die Augen geöffnet. Nachdem ich jetzt gesehen habe mit welcher Polizei-Macht er verhaftet wurde, ist es für mich klar, daß es seinen Gegnern völlig egal ist was mit ihm im Knast passiert. Ja, vielleicht sogar wird es in Kauf genommen.

  14. „Wenn ein Land Verbrecher hofiert, Opfer verhöhnt und mutige Menschen die Verbrechen bekämpfen wie Straftäter behandelt, dann verspielt es seine Zivilisation, die hart erkämpften Werte der Aufklärung und des Humanismus“ BJ. Ein Zitat das ein Sterben des britischen Empires wegen gieriger Politiker, Kleriker und Seilschaften nicht besser beschreiben kann. Traurigkeit unbeschreiblich.

  15. May hatte ich falsch eingeschätzt und das Brexit Kriseln darin vermutet das die ganzen Schweinereien von der EU nicht grünlich analysiert und gegen gesteuert wurde, das wäre Befreiung aus der Knechtschaft gewesen. May jedoch reiht sich in die Reihe der Diktatoren ein auf Kosten ihres Landes und ihrer Bürger und will in der Diktatur Brüssel als Vertreterin der Elite mit spielen. Die Briten sind so

  16. Aha, wenn also unsere Regierenden in EUropa schon die Berichterstattung über muslimische Kinderhändler und -schänder derart sanktionieren, dann ist wohl davon auszugehen, dass sie selbst zu diesen Kreisen gehören.
    Das passte ja auch sehr schön zum Merkelbild, Schlächter am Volk auf Opferkosten einzuladen.
    Das hier „Gefahr im Verzug“ ist, wäre eine Verniedlichung !
    Wir brauchen echte Fachleute !

    • Ja, vielleicht gibt es „schwarze Messen mit Opferritualen“, an denen die „erste Gilde“ der Umvolker regelmäßig „zu Gast“ ist. Wundern täte sich in diesem „Europa“ bestimmt kaum einer mehr darüber.

  17. Ich halte es angesichts der faschistischen Pogromstimmung in UK gegen Islamkritiker jeglicher Couleur nicht für ausgeschlossen, dass der mögliche Tod Robinsons im Gefängnis, durch zu erwartende Übergriffe dort, von den britischen Behörden BEWUSST IN KAUF GENOMMEN wird, als „nicht unerwünschtes“ Ereignis, welches dann „unter mysteriösen Umständen sich ereignete.

  18. Nun kann man sagen; Es ist soweit, wir sind beim
    Bürgerkrieg angekommen, zumindest in England.
    Deutschland ist nicht weit davon entfernt
    und unsere Linksfaschisten im Berliner Plenarsaal
    werden mit Spannung diesen Fall in England verfolgen
    und ebenfalls bei nächster Gelegenheit zuschlagen !

    • Da der Bürger sich (noch) nicht wehrt, kann bislang von Bürgerkrieg keine Rede sein – die Politik führt ja schon lange Krieg gegen die eigenen Bürger (spätestens seit 2008). Die Repressionsschraube wird weiter angedreht, um die große Enteignung der Bürger in Europa vorzubereiten (Blaupause Griechenland). Ob sich die Bürger dann noch wehren können, ist fraglich.

  19. Martin Sellner bemerkt langsam die schleichende Globalisierung.
    Wie man sieht betrifft es nicht nur den deutschen Schlafmichel sondern ist in Europa allgegenwärtig.
    Theresa May’s antwort auf Westminster Bridge, Manchester und London Bridge war Internet-Überwachung.
    In Österreich hilft Sellner die ÖVP und FPÖ auch nicht viel.
    Die Globalisierung zeigt jeden Tag den Menschen mehr ihre Fratze.

    • Meinen Sie, die Globalisierung schränkt die
      Meinungsfreiheit ein ?
      Ich dachte bis heute gerade das Gegenteil !

  20. Leider kann ich nirgendwo finden, was der DL-Gründer über die Kinderhändlergang berichtet hat. So dass eigentlich unklar ist, was die Anklagepunkte sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here