(David Berger) Der britische Journalist und Islamkritiker Tommy Robinson ist wieder frei. Wie britische Medien melden, durfte er heute das Gefängnis von Rugby gegen Zahlung einer Kaution verlassen.

Das Berufungsgericht beurteilte seine Hauruck-Verurteilung zu mehr als einem Jahr Gefängnis wegen seiner Berichterstattung zu einem Grooming-Gang-Prozess als „fehlerhaft“.

Tausende an Briten hatten in den letzten Wochen immer wieder auf Großdemonstrationen und im Internet die Freilassung von Tommy Robinson gefordert. 

Dabei wurde auch immer wieder die Befürchtung laut, dass ein Aufenthalt in einem v.a. von inhaftierten Muslimen geprägten Gefängnis, ihm das Leben kosten könnte.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron‏, der sich für besonders für Robsinon engagiert hatte, twittert: „Endlich mal eine gute Nachricht. Tommy Robinson ist frei! Welcome back, Tommy!“

Linsradikale Aktivisten hatten bis zum Schluss versucht, das Gericht davon abzuhalten, Tommy Robinson frei zu lassen. Während seine Anhänger vor dem Gericht nach Verkündigung des Urteils in Jubelrufe ausbrachen: