(David Berger) Mehr als Mehr als 3000 Bürger haben heute erneut in für eine Wende in der Asylpolitik demonstriert.  Vor gut einer Stunde meldete der Verein „Zukunft Heimat“, der in Cottbus eines der wichtigsten Zentren der APO 2018 begründet hat:

„Zur Stunde demonstrieren erneut Tausende Bürger in Cottbus gegen Merkels Politik der offenen Grenzen. Wir sind viele, wir werden immer mehr und wir werden solange demonstrieren, bis der seit Sommer 2015 fortwährende Ausnahmezustand endlich ein Ende hat.“

Während anfangs noch der Versuch unternommen wurde, die Demonstrationen durch Antifa-Aktionen und dazugehörige Gegendemonstrationen, den Cottbuser Kampf für eine neue Wende zu stoppen, war heute davon nichts mehr zu sehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In den Straßen von Cottbus waren erneut die lauten Rufe „Lügenpresse“, „Ausweisen“, „Widerstand“, „Wir sind das Volk“ und „Merkel muss weg“, „Multikulti Endstation“ zu hören.

„Es ist gut, dass wir wieder hier in Cottbus auf den Straßen stehen, sonst dreht man ja durch in diesem gemerkelten Land!“ – so einer der Demonstrationsteilnehmer.