Zu einer Kundgebung und Aufklärungsveranstaltung hatte die Bürgerbewegung Pax Europa am gestrigen Samstag (19. Mai) nach Monheim in NRW geladen. Dort wird eine riesengroße Ditib-Moschee entstehen. Der Bau hat vor einigen Tagen begonnen.

Mit dabei Aktivisten von „Widerstand steigt auf“, die für PP berichteten, die Fotos für unsere Leser machten und gleichzeitig unsere Flugblätter verteilten

Redner war der bekante Journalist, Islamkritiker und Aktivist Michael Stürzenberger. Zu den Verhältnissen in Monheim schreibt er:

„Der Monheimer Bürgermeister Daniel Zimmermann von der Selfmade-Partei „Peto“ schenkte Moslems nicht nur zwei Baugrundstücke für 900.000 Euro in seiner Stadt, er legte beim Spatenstich für die DITIB-Moschee am vergangenen Samstag auch noch selbst Hand an. „Peto“ heißt auf lateinisch „ich fordere“, und Zimmermann kommt den Forderungen der Herrenmenschen auch bereitwillig nach. Die freiwillige Unterwerfung von deutschen Dhimmis unter diese Eroberungs-„Religion“ schreitet ungebremst fort.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Veranstaltung sorgte bei den Offiziellen Monheims schon im Vorfeld für helle Aufregung. Die Stadt Monheim hatte sich auf die Kundgebung mit einer Gegendemonstration (Anti-Demo-Fest) vorbereitet und zudem die Hauswände mit städtisch finanzierten Multikulti-Propagandabanner geschmückt. Wie zu DDR Zeiten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einer der Teilnehmer, mit dem PP sprechen konnte, sagte uns:

„Da es keine Absperrungen gab, waren wir in den Pausen direkt von den Gegendemonstranten umgeben. Ich weiß nicht, ob das so von Stürzenberger gewollt ist, um besser zu diskutieren. 2 x habe ich die Polizei gerufen, als die Situation heikel wurde.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

Meine Artikelbewertung ist (4.6 / 5)

16
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
12 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
CRZ.IsraELWachtamRheinbeiRhöndorfmarion hartmannsweierMoritzIngrid Jung Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
WachtamRheinbeiRhöndorf
Gast
WachtamRheinbeiRhöndorf

Der Islam, die mörderischste Sekte aller Zeiten, verfassungsfeindlich und staatlich organisiert, muß aus D, besser Süd-, West- u.Nord-Europa, entfernt werden.
Das wird politisch-leitkulturell geschehen, muß im Zweifel jedoch auch ein physisch-vollzugshaften Ausdruck annehmen.
Der Islam, in seiner spaltenden, antifreiheitlichen und diktatorischen Wesensart, wird nie zu Deutschland gehören.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Hätten unsere Vorfahren geahnt, wie dumm und unterwürfig ihre Nachkommen einmal sein werden, hätten sie damals dem Feind ihre Waffen vor die Füße geworfen und gesagt: Erschießt uns!

PS. Ich frage mal meinen Bürgermeister, ob er mir ein Baugrundstück schenkt……darf ein Bürgermeister überhaupt Grundstücke verschenken?

CRZ.IsraEL
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

CRZIL;ParteikorrupteSch*ßhauswächterwaren d.Cops diesmal;hab ich dem Einstzleitr.auch ins Gesicht gesagt! Ebenfalls bin ich,nach einer Fast-hauerei,zu den Cops(die TROTZ! Rufen&Winken einfach nicht hinzukamen) hin&hab gesagt;“Damit wir unjs hier mal klar verstehen,Jungs;Wenn ihr des ned regelt,dann regel ich das!! Und euch verpass ich noch eine Disziplnr.anzeige hinterher!“(Comment-Tl;2-3)

CRZ.IsraEL
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

CRZ.IL ; [MIC STÜ & Ich sind ja (im groben) die Orga. dahinter]-[Ich halte auch die Plakate] . NEIN; Es war nicht so gewollt, das gleich der ganze (Wisch)MOBB sicherheitstec. total unübersichtlich, bis an die Kante vorschiebt ! Allerdings war es wohl im Vorabgespräch diktiert worden, das es keine Sicherheitsgitter geben werde, bzw. wir selber für Schutz sorgen müssten =/ .(Comment;Teil 1-3)

Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wehrt euch gegen das Aufgebot des verbrecherischen Islam. Da schicken die ihre dummen Kopftuchweiber vor.Haben wir in unserem Land gar nichts mehr zu bestimmen. Mich graust es Freitags durch die Stadt zu fahren, wenn diese Kuttenträger und Kopftuchweiber auf dem Weg zur Moschee sind, dann denkt man, man ist im Orient.

Emma
Gast
Emma

KIRCHEN werden immer weniger, Moscheen sprießen wie Pilze aus dem Boden – aber auch das ist vielen Deutschen egal .

Miriam
Gast
Miriam

Dank an die Aktivisten, dass sie bei ihrer Aufklärungsarbeit weiterhin nicht aufgeben – es muss verdammt mühselig sein, gegen so viel Nichtverstehenwollen, Weghören und Widerstand anzuargumentieren.
„2 x habe ich die Polizei gerufen, als die Situation heikel wurde.“
In wenigen Jahren wird die Situation sogar brenzlig – dann wird auch die Polizei nicht mehr helfen können.

Karl Brenner
Gast
Karl Brenner

DITIB=Erdogan
Unfassbar, was sich Politiker in diesem Land leisten

r.v.d.m.
Gast
r.v.d.m.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wie dumm und verblödet kann ein Bürger noch sein,
um diesen linken Mist, den ein schizophrener
Bürgermeister von sich gibt, zu übernehmen ?
Blödheit u. Opportunismus in diesem Fall
der Tod unsrer Kultur.
Unsere armen Kinder und Kindeskinder, Sie werden in eine Welt hinein geboren, in der es
kein Entrinnen mehr gibt !

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Die Moscheen sind unsere Kasernen, uws….Ziya Gökalp, aus dem Gedicht „İlahi Ordu“ („Göttliche Armee“)

Protest gegen eine weitere Kaserne, in denen bekanntlich Waffen gelagert werden, mit denen eines Tages die Ungläubigen bekämpft werden, sollte jeder bekämpfen, dessen Hirn noch nicht versteinert ist!

PS. Grundstücke der DITIB-Moscheen sind türk. Hoheitsgebiet! D. Polizei hat kein Zutritt!

JointVenture
Gast
JointVenture

Es wäre Aufgabe der tiefschlafenden Kirchen auf diese neue Indoktrinationsstätte der Gewaltreligion Islam hinzuweisen, denn: Der Islam anerkennt die Gottessohnschaft Jesu nicht. Der Moslem ist zum Dschihad verpflichtet (Koran). Ein Religionsstifter, der ein Mörder ist, kann keine friedliche Religion hervorbringen. Christen müssen getötet werden. Wer den „Propheten“ kritisiert ist des Todes (Koran)

frankenberger10
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

50 #Fathi Moscheeen sind alleine in Deutschland dem Christenschlächter Mehmed II geweiht. Man stelle sich vor, ein Gebäude in Israel nach einem Judenmörder benannt oder in der Türkei eine „Thomas Edward Lawrence“ – Kirche! Wie lange die wohl stehen würde?