Ein 15-jähriger Junge aus Obernzell im Landkreis Passau ist gestern am Spätnachmittag in der Fußgängerzone von Passau von einer Gruppe von 2 Jugendlichen und 3 Erwachsenen zu Tode geprügelt worden. Nach Presseberichten sollen etwa 20 Leute dabei zugesehen haben.

*

Update 17.04.18, 19.40:  Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann spricht angesichts des in Passau Geschehenen von „besonders brutaler Schlägerei“ und legt damit nahe dass es sich nur um einen Streit zwischen zwei Jugendgruppen gehandelt habe, bei dem der Tod eines 15-Jährigen sozusagen als Kollateralschaden auftrat. Der „Streit unter Jugendgruppen“ tritt als weiterer Euphemismus nun neben die Bezeichnung „Beziehungstat“.

*

Der Bub wollte sich eigentlich nur mit Freunden in der Stadt treffen. Dann traf er auf eine Gruppe von zwei Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren und drei Erwachsenen zwischen 20 und 25 Jahren.

Die prügelten ihn so brutal zu Boden, dass er seinen Verletzungen erlag bevor Polizei und Notarzt vor Ort waren. Versuche ihn zu reanimieren scheiterten. Warum keiner der Umstehenden eingriff, ist unklar.

Zu den Tatverdächtigen schreiben die Lokalmedien:

„Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um fünf Burschen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren; drei deutsche Staatsangehörige, darunter der Jüngste und der Älteste; ein polnischer Staatsangehöriger, 21, und ein nordafrikanischer Migrant.“

Diese Meldung wurde inzwischen von der Polizei bestätigt: „Bei den Tatverdächtigen aus dem Landkreis Passau handelt es sich um männliche Jugendliche deutscher, polnischer und tunesischer Herkunft im Alter von 14 bis 25 Jahren.“ Ob  „deutsche Herkunft“ dabei nur deutscher Pass oder Freisein von Migrationshintergrund heißt, ist unklar.

Ob die Schläger überhaupt in Haft kommen, ist zur Stunde noch unklar. BB schreibt weiter:

„Wenn die Todesursache feststeht, wird die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob die fünf festgenommenen Jugendlichen dem Haftrichter vorgeführt werden. Ob der Fünfzehnjährige unmittelbar durch Gewalteinwirkung starb oder gesundheitliche Probleme hatte, das sei noch unklar, sagt ein Polizeisprecher.“

Viele Kommentatoren in den sozialen Netzwerken erinnern sich im Zusammenhang mit dieser Aussage an den Fall Niklas B. aus Bad Godesberg, der nach eine Prügelattacke verstarb und es im Prozess zu einem Freispruch kam.

 

63 Kommentare

  1. Was unsere Politverbrecher ohne jeden Grund aus Deutschland gemacht haben ist unfassbar.
    Aus den schönsten und friedlichsten Städten der
    Republik, sind Verbrecher- und Hass-Zentren
    entstanden. Ich hoffe nur noch, dass diese Schweine
    eines Tages dafür bezahlen müssen !

  2. Das wir aufgrund der dramatischen Verhältnisse in unserem Land noch keine Revolution haben liegt nicht an der Genügsamkeit des deutschen Michels, sondern an seiner Unfähigkeit, Wehrlosigkeit, Verdummung, Verweichlichung und der Angst vor der deutschen Justiz und gesellschaftlicher Ächtung… im „freiesten“ Deutschen Staat den es je gab. Ha, ha.

    • Ja, das ist das Resultat von 50 Jahren Indoktrinierung zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Und jetzt bitte alle so begeistert wie damals im Chor den Herbert-Grönemeyer-Song mitsingen: Männer sind Schweine …

  3. „Warum keiner der Umstehenden eingriff, ist unklar.“
    Wieso unklar? Wer drängt sich freiwillig auf sich totschlagen oder messern zu lassen in dieser Irrenanstalt von Staat? Wir wissen doch zur genüge, wie Zivilcourage endet… im Krankenhaus, im Sarg oder vorm der deutschen Justiz.

  4. Uwe Brandthttps://philosophia-perennis.com/wp-admin/edit-comments.php?comment_status=moderated#comments-form

    Heute Abend bei Tagesschau 24 Moscheereport zum Thema Homosexualität. Link Mediathek
    tagesschau.de/multimedia/video/video-395255.html

  5. Bei einer Obduktion soll die genaue Todesursache geklärt werden…

    Ergebnis: ISLAM
    Verantwortlich: Merkel und Konsorten

  6. Mir macht das alles Bauchschmerzen.
    Das kann doch Alles nicht mehr wahr sein, was hier abgeht…
    Was können wir denn noch tun, außer wählen, demonstrieren, reden, reden, reden?

  7. Gruppenmorde das ist was mich richtig schockiert. Es kommt neulich in D öfter vor. Das ist Selbstjustiz heißt auch Lynch. Ist das nicht eine alte Methode, die in der islamischen Welt praktiziert wird. Auch Steinigung gehört dazu. Mein Gott womit haben wir hier zu tun. Auf jeden Fall gab es diese Fälle vor 2015 in D nicht.

  8. Bedeutet für mich : Ich kann jetzt Menschen mit Gesundheitlichen Problemen (Rollstuhlfahrer ?) öffentlich totschlagen, denn der Todesursache wird der Angeschlagenen Gesundheitszustand zugrunde gelegt . Es war die Krankheit, der Krebs oder sonstwas, aber nicht meine Faust.

  9. Lasst eure Kinder niemals alleine auf den Weg, kauft ihnen Pfeffersprays oder Tränengassprays, es ist heutzutage ein Muss gegen Messerattacken. Wenn ihr nicht anfängt euch zu wehren, dann ist mit Deutschland aus, dafür werden die Strippenzieher sorgen. Schenkt einander endlich vertrauen, egal, dass immer das Gegenteil wie in DDR-Zeiten suggeriert wird. Das verbietet das Gesetz (noch) nicht.

  10. Hier liegt ein erhebliches Mißverständnis vor. Und Herr Berger sollte endlich einsehen, daß es im Mutterland der Niedertracht keine Philosophen gibt.
    Wer den Tod eines Menschen herbeiführt, ist Totschläger. Geschah es in (unterstellbarer) Absicht oder Heimtücke, so ist es Mord.

    Natürlich ist dies unerheblich, da die Häufung derlei Straftaten zum politischen Programm gehören.

  11. Nur noch mal zur Erinnerung:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“
    § 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit

    Kleiner Hinweis an dei Soldaten: Am Hindukush werdet ihr die oben erwähnte Bevölkerung nicht finden. Einzelfall 8753 ist hier.

  12. Tunesier wurde entlassen
    wäre ja blöd, wenn er der Täter ist

    so wie bei Niklas Pöhler
    alles schön vernebeln und versanden lassen

  13. Die AFD hat im Bundestag nichts zu suchen. Denn die restlichen Insassen sind nicht mehr zurechnungsfähig. Wo sich solch Kranke aufhalten, wird so ein Ort gerne als Irrenanstalt bezeichnet. Man sollte das Gebäude samt Insassen abschließen, und den Schlüssel entsorgen. Und der AFD neue Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Anschließend beginnen die Aufräumarbeiten!

  14. Sowas geht MUTTI am Arsch der Deutschen vorbei: Dies ist eine Manta dIe diese den deutschen einredet. „Ein herrliches land in dem Ihr lebt – Islam gehoert zu Deutschland“. Wie Ihr Deutsche damit fertig werdet interessiert Kanzler NIEMALS MUTTI NICHT! Sie macht die Route und lächelt verbissen! Und der Pole und Nordafrikaner lachen Deutsche Justiz aus weil Sie ja nichts schlimmes in FB sagen.

  15. …und unser lieber Prof. Christian Pfeiffer spricht wieder einmal von einem _i_z_l_a_l???

    Richtig: Einzelfall!

    Einzelfall Nummer: 8753 (Anm. d. Verf.)

    Nachzulesen auf: wr.de

    Man muss allerdings schon etwas suchen, es war ja auch nur ein deutscher Junge.

    Sorry, mir wird gerade übel.

  16. Unter den Zuschauern waren sicher auch mehrere Männer. Sind die deutschen Männer so feige und verweichlicht geworden, daß sie bei einem Mord nur ängstlich „zuschauen“? Das wäre früher deutschen Männern nicht passiert, das waren noch Männer und keine „gegenderten“ Schwächlinge.

    • Ach! Was glauben Sie eigentlich, was mit Männern passiert, die sich 40 Jahre lang anhören müssen, sie seien eh nur Schweine und Vergewaltiger? (ging ja im Zuge von KölnSilvster schon wieder los damit, Stichwort Oktoberfest) Aber sich dann wundern.
      Mir kommt jedenfalls keine deutsche Schreckschraube & Kampfemanze ins Haus.

  17. Einer der „Beteiligten“ hat folgenden Background: Sein älterer Bruder sitzt, weil dieser seiner eigenen Freundin so lange in den Bauch geprügelt hat, bis sie ihr Kind verlor.

  18. Empfehle aktuell auf BBC News ein Video, „ Passers–by in Cardiff stop…….“
    So geht es auch, Bürger in Cardiff verhinderten mutig Flucht eines Schwarzen mit Messer auf Fahrrad. Es ist wohltuend zu sehen wie entschloßen und effektiv Bürger die Polizei helfen können. Müßte man in Schulen zeigen! Der Verhaftete trug ein Jagdmesser und muß für 6 Monate in Gefängnis. Sehr vernünftig!

  19. Mein Beileid an die Eltern des getöteten Jungen. — Wo der Rechtsstaat kaltlächelnd ausser Kraft gesetzt wird, greift die Verrohung um sich. Jeder gegen jeden, das ist Sinn und Zweck der Übung, um von den Schweinereien der upper class abzulenken. Der Fisch stinkt vom Kopf her…

  20. Jetzt wollen die Verräter die deutsche Jugendliche noch Krankreden?
    In der Presse wird noch eine Version verbreitet über zwei Gruppen Jugendlicher die sich „treffen“ wollten? Wozu wohl?
    Vernichtend ist, dass es Zuschauer gibt die nicht eingreifen! Das muß sich ändern in Deutschland! Ich weiss, ich weiss, es ist einfach zu reden.

  21. Die Menschen in D sind durch die häufigen brutalen Taten schon sehr ängstlich. Ganz ehrlich welche Beobachter dieser Tat traut sich zu helfen, wenn man weiß, dass die Jungs immer bei sich Messer tragen. Fast niemand kann helfen, man will selber nicht erstochen werden. Als Einzelhelfer hat man bei d Horden keine Chancen. Raus damit aus dem Land.

    • Das stimmt leider.
      Helfen heißt 50%/50%.
      Es klappt oder man selbst über lebt auch nicht/schwer.
      Siehe Vivian aus Burgwedel..

  22. Bei solchen Meldungen – die es täglich gibt – empfinde ich eine Wut auf diese tatenlose Merkel Regierung – die ich kaum beschreiben kann.
    Seit 2015 nur dummes Gelaber aus Berlin aber nichts passiert …..was diese ausländische Gewalt und Kriminalität stoppt.

  23. “Ob der Fünfzehnjährige unmittelbar durch Gewalteinwirkung starb oder gesundheitliche Probleme hatte, das sei noch unklar, sagt ein Polizeisprecher.“
    Das heisst, hatte er schon ein Leiden wird aus versuchtem Mord ein unglücklicher “Totschlag“? Diese Schmierfinken wiedern mich nur noch an. Warum trifft es nicht mal deren Kinder, dann würden sie anders denken.

  24. Mich wundert es nicht das niemand zu Hilfe kommt. Man sollte sich in der heutigen Zeit gut überlegen ob man ein Risiko eingehen möchte. Fünf Prügler aufzuhalten ist fast unmöglich als normaler Zivilist.

  25. Ja, na klar, der Junge ist nur deshalb gestorben, weil er krank war. Wäre er nicht krank gewesen, wäre er auch nicht gestorben. Schläge und Krankheit kamen nur zufällig zusammen. Es kann nicht bewiesen werden, dass er wg. der Erkrankung nicht sowieso an dem Tag gestorben wäre.
    Da fragt man sich, warum dann solche hochgradig Kranken noch leben.

    • Vielleicht liegt Ihre Antwort in Muttis Euthanasie-Programm – vergleichbar mit NS Aktionen wie T4 oder Aktion Brandt?
      Ich kann gar nicht mehr soviel essen, wie ich zu Muttis Zynismus ko**en könnte!

  26. Warum kein Umstehender eingriff? Weil der bayrische Staatsanwalt jeden Nothilfeleistenden sofort am Wickel hat, sofern dem „armen Schläger“ auch nur ein Härchen gekrümmt wird: So wird ein Nothilfeleistender als Übeltäter dargestellt, verurteilt und muss noch den wirklichen Täter Schmerzensgeld leisten. Verkehrte Welt. Es gab in der Vergangenheit genug Urteile. Die bayrische Justiz wollte es so…

  27. Wenn die Zeugen schon bei der Tat wegschauen und schweigen, wird es wieder keine Anklage gegen einen beteiligten dieser „Individuen“ von Schläger geben und somit keiner verurteilt werden. So wird der „Rechtsstaat“??? wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege geführt.Und die Eltern des getöteten Bub, bleiben mit dieser ungesühnten Tat alleine und werden eventuell, an ihrem Leid verzweifeln.

  28. Fest steht, alle haben einen Migrationshintergrund. Gewalt ist bei diesen Menschen Teil ihres Charakters, und nicht änderbar. Merkel hat zahllose Menschen dieser Art nach Deutschland geholt, wer sich über so etwas wundert, dem ist nicht zu helfen

  29. Wieder einmal ein „Einzelfall“ unter zigtausenden von Einzelfällen!
    Keiner großartigen Berichterstattung der Lückenpresse wert; die berichten lieber über so Schwerverbrechen wie Schweineblut an Moscheemauern!

  30. Wundert das alles noch irgendjemanden? Solche grauenhaften Taten und die entsprechenden Äußerungen in den „Leitmedien“ gehören doch inzwischen fast zum Alltag!

  31. Hat Claudia Roth schon ihre schrille schreiende Stimme heut trainiert, das selbst dem Schwerhörigstem das Hörgerät explodiert und die Fensterscheibe klirrt, damit ja keiner aus der wütenden deutschen Bevölkerung ihre Goldschätzchen massakriert ? Ohne Ironie erträgt man die grünen Pestkäfer nicht mehr, so viel Volksverachtung wie diese präsentieren.

  32. „Warum keiner der Umstehenden eingriff, ist unklar.“

    Die haben nicht eingegriffen, weil es deutschen Staatsbürgern nicht gestattet ist, zur Selbstverteidigung Schusswaffen zu führen (im Gegensatz zu Tschechen z.B.). Ich würde als Einzelner unbewaffnet bei sowas auch nicht eingreifen. Unser WaffG ist ein Freifahrtschein für Verbrecher, da sie sicher kein können, keine Gegenwehr zu erfahren.

    • Ein guter Punkt! Deutschland braucht eine Bewegung für Lockerung der Waffengesetze. Auch unträinierte Bürger müßen bereit sein sich zu Verteidigen gegen Verbrecher!

  33. „Männer“ ist in diesem Zusammenhang eine Verallgemeinerung, die auf alle Männer zutrifft. Da im Bunten „Mann“ gleich „böse“ ist, wird das geduldet. Eine Verallgemeinerung „Frau“ würde ein weibisches Zeder und Mordio Geschrei auslösen. Doch längst wissen wir, dass „Mann“ in diesem Zusammenhang „MuselMan(n)“ bedeutet.

  34. „Ob der Fünfzehnjährige unmittelbar durch Gewalteinwirkung starb oder gesundheitliche Probleme hatte, das sei noch unklar, sagt ein Polizeisprecher.“ – D. h. wenn einer einen Schwerkranken zusammenschlägt bis er stirbt, ist das schon in Ordnung; denn er ist dann ja nur deshalb gestorben, weil er so krank war; wäre er nicht so krank gewesen, wäre er von den Schlägen ja nicht gleich gestorben.

    • Das war auch mein erster Gedanke … das ist derart verrückt, man kann einfach nicht mehr glauben, dass man es in der Justiz mit normal denkenden Menschen zu tun hat.

      • „Sozialverträgliches Ableben“ heißt das dann: Für die neuen Deutschen wird Wohnraum frei, die Rentenkasse ist entlastet, kritische Stimmen sind zum Schweigen gebracht… Diesen Zynismus traue ich mittlerweile einigen unserer Politikern durchaus zu.

    • Wahrscheinlich hatte der Junge einen „spontanen Herzinfarkt“, damit es zu keiner Verurteilung kommen muss. Irgendein „Gut“achter wird sich schon finden…

  35. Logisch, jetzt haben auf einmal sehr viele Jugendliche „gesundheitliche Probleme“!
    Genau aus diesem Grund hat uns H. Schäuble davor gewarnt „… in Inzucht zu degenerieren“, denn dies kann ja bekanntlich zu genetischen Defekten führen.
    Sind die Polizeisprecher jetzt dafür da, die Opfer auch noch zu verhöhnen?
    Es ist nur noch eine Schande, wie unsensibel sich manche Personen öffentlich äußern.

  36. …. ach ja, ‚gesundheitliche Probleme‘, wenn man zusammengeschlagen wird…. Hat alles wieder nix mit nix zu tun!

    • Genau !
      Da wird schon mal anklingen lassen, dass der geistig zurückgeblieben war, wofür er aber ja nix kann.
      Mit solchen Begriffen, wird schon mal der Weg für mildernde Umstände bereitet, dann kommen noch ein bisschen Alk & Drogs dazu, und schon haben wir einen Schuldunfähigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here