(David Berger) Ein Interview, dass der NDR vorgestern ausstrahlte hat es in sich. Man bemerkt zu Anfang sehr schnell, dass man wieder versucht seinem Ruf als Nanny-TV  mit ausgesuchten Interviewpartnern gerecht zu werden. Doch dann tauch jemand auf, mit dem man nicht gerechnet hätte und der sagt, wie die Stimmung in Burgwedel wirklich ist …

Nach einer Auseinandersetzung in einem Edeka-Markt in Burgwedel mit zwei angeblich syrischen, jugendlichen Asylanten (angebliches Alter 13 und 14 Jahre) wurde eine 24-Jährige am 24. März auf ihrem Nachhauseweg von einem angeblich 17-Jährigen Palästinenser niedergestochen. 

Nun hat sich die Stimmung in Burgwedel deutlich gewandelt. Wie der NDR bemerkte, hatte man sich so sehr um die Flüchtlinge bemüht: Die 20.000-Einwohnerstadt Stadt hat sogar neue Häuser für die Neuankömmlinge gebaut. Auch PP hat darüber noch am 1. Februar berichtet . Und nun das!

Ursprünglich wollte der NDR nur ein Interview mit einem „Flüchtling“, seiner Flüchtlingshelferin und den Lobhudeleien der Dame, wie schön alle, die noch nicht so lange da sind, studieren, filmen. Bis mit Werner Fussenegger, ein Anwohner, dazwischen kam und sagte, was die Menschen in Burgwedel wirklich denken. Sein Statement:

„Die Stimmung hat sich schon etwas gedreht und es wird sich noch weiter drehen.“

Und der NDR muss resignierend feststellen, dass das nur eine von vielen Momentaufnahmen von diesem Tag in Burgwedel ist.

97 Kommentare

  1. Der Bericht sieht stark nach gezielter Inszenierung aus.
    Warum wurde das nicht willfährig geschnitten? Welcher Chefredakteur hat hier mit welcher Motivation grünes Licht gegeben? Gibt es den Herrn Werner Fussenegger überhaupt? Warum hinterließ dieser seinen Namen?
    Fragen über Fragen….

    • Ja genau, alles Negative in Richtung „Flüchtlinge“ was nicht zensiert wurde, muss inszeniert sein.

      Ergebnis: Nichts Negatives kann jemals stimmen, „Flüchtlinge“ sind immer toll.

      Netter Versuch!

      PS
      Versuchen Sie’s mal umgekehrt.

      • Haben Sie mich überhaupt verstanden?
        ÖR-Medien, die stets verneinen, alles verharmlosen, bringen einen Beitrag dieser Aussage? Die Eigenschaften der „neuen Gäste“ habe ich in keiner Weise bewertet, gar relativiert.
        Nochmal: Warum wurde das so gesendet und nicht wie üblich unterdrückt?

  2. Flüchtling aus Libanon? Ich was schon öfters in Beirut, super Stadt, viel Kultur, Essen, Wein und schöne und gebildete Menschen. Warum man als Flüchtling aus Libanon sein kann verstehe ich nicht. Aber es zeigt wieder dass man in Deutschland nicht mehr Herr der Lage ist.

  3. Auffällig: der Mann bringt konstruktive Kritik. Die wird völlig ignoriert, stattdessen sofort die Nazikeule rausgeholt „Oh, dann sind Sie gegen Flüchtlinge“. Billig, billig, billig. Jemand, der einem Argument nicht mehr mit einem sachlichen Gegenargument sondern nur moralisch Überhöhen kann, sagt viel über seinen Intellekt.

  4. Es wird so kommen wie der Mann es im Interview gesagt hat ,ich habe nur die Befürchtung das mal wieder Menschen verfolgt werden die Unschuldig sind. Wegen Einzelner Täter werden alle in einen Topf geworfen, das ist verheerend.

    • ist es nicht! Wer Moslem ist, huldigt einem Massenmörder Mohamed. Hier könnten sie ja locker diese Mord und Totschlagideologie ablegen….

  5. Mutiger Mann ! Tja, man kann schon wütend werden auf Dauer.
    Auch wenn man dann so etwas lesen muß.
    pi-news.net/2008/05/rabbiner-erhielt-nur-warnstich/
    Staatsanwaltschaft Frankfurt, – Messerstich war nur ! ein !“Warnstich“.

    Es muß ein Idiotenvirus umgehen in D.
    Na wehe aber wenn ein durchgeknallter Bio-Deutscher das einem Goldstückchen angetan hätte.

    • Ich tippe mehr auf irgendetwas im Trinkwasser, das nur bei genetisch Deutschen wirkt. Zum Sozialexperiment noch ein pharmazeutisches Feldexperiment. 😉

  6. Ich will kein pauschales Urteil fällen, aber Frauen wie zB. diese mit der gleichen Meinung sind auch in der Politik tätig und das ist der Untergang jeder Nation. Die Frau als solches sollte sich um das kümmern womit sie von Natur aus ausgestattet ist und zwar um die Familie das Häusliche und das bitte gründlich.

    • Geb ich Ihnen vollkommen Recht, viel zu viele Frauen in der Politik und anderswo. Und das schreibe ich als Frau. Denn Ideologie frißt Verstand

    • Tja, Sie haben das vatikanische System auch nicht verstanden. Der Kampf gegen die Frau (das Weib) läuft auf Hochtouren. Bemerkt wird es nur von Wenigen.
      Die Aufgabe des Mannes wäre welche ??? Das haben Sie nicht erwähnt, wieso auch; würde ja bedeuten, daß die Unfähigkeit des Mannes, seine Sippe zu schützen, offenbar werden würde bzw. offenbar ist!!!

  7. Auch bitte nicht vergessen, bei Youtube zu kommentieren. Und die Flüchtlingsmatratze hart rannehmen, welche Motivation die hat, ist überdeutlich! Pfui diesen Weibern!

  8. Da beschweren sich die Beiden, etwa so, „nun war es Einer so sollenAlle so sein“. Wie wird es mit uns Deutschen gemacht wir werden pauschal verantwortlich gemacht was die ein oder zwei Generationen vor uns gemacht haben, keiner von meiner Fam war daran beteiligt.
    Fast alle Vorfahren waren garantiert keine Faschisten,sondern im Widerstand das habe ich schriftlich in Form von Gerichtsakten o.ä..

  9. Man kann die Meinung der Bürger ignorieren… wie Merkel und alle Parteien
    Man kann den Islam-Ideologie schön reden…wie Merkel und die Parteien
    Man kann den islamischen Schmarotzern den Hintern pudern..wie Merkel und die Parteien
    Man kann die Rentner zum Flaschensammler und Harzis runter drücken … wie Merkel ,Schäuble und die Parteien.
    Die Abrechnung durch den Bürger wird kommen….

  10. Es gibt einen „Hintergrund“ dessen kriminelle Taten von der Staatsanwaltschaft seit elf Jahren nicht verfolgt werden. Das AG fördert den Kriminellen ebenfalls.
    Wen wundert da noch der Zustand dieses Landes?

  11. das GEZwangfernsehen soll lieber mal Serge Menga interviewen,er ist aus dem Kongo und wirklich ein gut intergrierter Flüchtling 😉

  12. Theorie trifft Realität. In Kandel und auch in Burgwedel. Letzte aktive Gutmenschen und „Flüchtlinge“ bilden eine Parallelgesellschaft, die nur im Schatten der gekauften „Qualitätsmedien“ gedeihen kann. Leute TUT WAS! Demo-Pflicht für alle, mit A5-Handzetteln eines Spiegels der alternativen Medien Mitbürger informieren: gez-handzettel.aiai.de

    • Hallo Herr Gerlach, Danke für Ihre Seite hat mir sehr geholfen !!!
      Sie sind einer der wenigen Felsen im Gegensatz zu vielen anderen die Widertand nur vortäuschen !!!
      Passen Sie auf Sich auf und ich wünsche ein Asylantenfreies Leben für Sie und Ihre Familie.
      Ich wünsche der Polizei und anderen in meiner Stadt ein Asylantenfreies Osterwochenende > Danke Ihnen auch so die Polizei.

  13. Ja es gibt Einzelfälle unter den Flüchtlingen die sich benehmen und integrieren
    wollen. Die Mehrzahl der Migranten ist hier nur wegen dem pomadigen Leben, das
    ihnen hier geboten wird. Dazu reicht ihre Intelligenz allemal aus um die doofe
    Bevölkerung finanziell zu schröpfen.

    • Und diese Einzelfälle wollen dann irgendwas im sozialen Bereich studieren, dass wir eigentlich am wenigsten brauchen. Ich habe noch nie gehört das einer Medizin studiert oder Chemie Physik.

    • Woher wollen Sie wissen welcher Teil die Mehrheit ist? Laut Kriminalstatistik sind bestimmte Migranten häufiger kriminell als Deutsche, es sind aber immer noch nicht die Mehrheit der Migranten, abgesehen davon der illegalen Einreise und Passvergehen. Die wirklich Kriminellen sind unsere eigenen Landsleute in der Politik,den Medien und Organisationen die diese Invasion begünstigen.

  14. Nachtrag: Artikel selbst weiterlesen !
    Allerdings hat sich für mich jetzt endgültig das Thema FDP erledigt.
    Aber für Kubicki auch, denn wie er schon sagte, verzichtet die FDP eh dann gerne auf Wählerstimmen …..

  15. Auch interessant: die WELT:FDP verteidigt Kandidantin mit Kopftuch gegen Hass im Netz
    Das Wahlplakat der muslimischen Aygül Kilic mit Kopftuch löste einen Sturm der Entrüstung im Netz aus. Parteivize WOLFGANG KUBICKI nimmt sie in Schutz und schießt zurück „Wer eine muslimische Kandidatin mit oder ohne KOPFTUCH verunglimpft, soll sich zum Teufel scheren.WIR VERZICHTEN LIEBER AUF WÄHLERSTIMMEN,als

  16. Auf verschiedenen Seiten lese ich immer wieder einmal, amn solle auswandern solange es noch geht. Bereits vor fast 20 Jahren hat es sich ergeben, dass ich D verlassen habe. Nie habe ich stärker gespürt wie deutsch ich bin, als seit dieser Zeit. Ein grosser Teil des Hasses auf Deutschland und alles Deutsche ist nicht weiter als Neid.

  17. Diesem zynisch, grinsenden Libanesen springt die Intelligenz geradezu aus
    dem Gesicht. Demnächst wird er uns als Arzt versorgen, oder als Ingeneur
    die Industrie revolutionieren. Als Politiker oder Journalist wäre er auch
    bestens in unserem Land aufgehoben.

    • Genau das habe ich mich auch gefragt. Wahrscheinlich vor den Clans aus Essen oder von Berlin in Burgwedel untergetauchtgetaucht, der nette 14-zehnjährige….

  18. Die Frau ist einfach nur dumm und naiv. Guckt bestimmt nur Tagesschau – Null Ahnung von der Politik, aber die Gute spielen wollen.

  19. Der gequälte Gesichtsausdruck des sog. Flüchtlings, der dem Mann am liebsten an die Gurgel springen würde, es aber nicht darf/kann,weil die Kamera und old Fikfak omi daneben stehen….

  20. Guter Mann!
    Wird im Supermarkt Glas in der Marmelade gefunden, geht die gesamte Charge an den Hersteller zurück.
    Wenn eine Flasche aus dem Demonstrationszug Richtung Polente fliegt,wird der Zug aufgelöst.
    Wenn ein Ferkel Schweinegrippe hat werden Tausende Schweine geschlachtet.
    Wenn die Bude brennt wirds Haus geräumt.Und,und…

  21. Oh mein Gott, diese Deppen-Gutmenschen!

    Hirn weggebrannt in über 70 Jahren „Du bist Naziiiiiii“!

    Zum Fremdschämen! Und in Frankreich schlachten die Musels eine Holocaust-Überlebende!

    Nur noch krank…..

    • Stimmt. In Germoney ist die Volksverblödung zur Epedemie angewachsen. Ob die Pharma-gespeckte WHO da ein Medikament für hat ?

  22. Na klar, die wollen alle studieren. Kostet ja auch nix. Ein Deutscher der auch gerne studieren möchte werden Steine ohne Ende in den Weg gelegt. Ich kenne Familien die seit Monaten eine bezahlbare Wohnung suchen und dort werden nagelneue Häuser für „Flüchtlinge“ gebaut. Natürlich von den Steuergeldern die diejenigen erwirtschaften die sich kein Eigentum leisten können.

    Wirklich zum kotzen.

  23. Dieser Satz der Tante:“ ich habe zwei“
    sagt schon alles!! 2 Hamster, 2 Katzen? Nein, die heutige links-grün frustierte Mutti hält sich 2 Flüchtlinge. Es fehlte nur noch Halsband und Leine während des „Ausführens“ bzw. Schaulaufens. Das ist Rassismus nach Gutmensch-Art. Aber Kritiker als Nazis beschimpfen, pfui!

  24. An alle hier im Forum: Wenn sich jetzt meine westdeutschen Landsleute nicht wehren, verstehe ich die Welt nicht mehr! Ist es Feigheit oder Bequemlichkeit, daß ihr euch alles gefallen laßt? 🙁
    In Dresden gehen montags die Patrioten auf die Straße, weil sie solche Verhältnisse, wie sie in westdeutschen Großstädten herrschen,ablehnen! Holt euch euer Land zurück oder geht unter, verdammt noch mal!

    • Tut mir leid, aber von den Westdeutschen, kann man nicht mehr viel erwarten. Die jahrzehntelange Gehirnwäsche war im Westen viel effektiver, als im Osten. Nach der Wende wird der Osten zwar auch ununterbrochen bearbeitet, allerdings sind viele „Ossies“ durch ihre DDR Erfahrung, dagegen immunisiert.

  25. Tja, und nagelneue Einfamilienhäuser für Merkels Gäste sind auch keine Einzelfälle, unsereiner muss dafür sein ganzes Leben zahlen. Illegale bekommen sie umsonst plus Kost und Logie…..unbegreiflich !

    • Dann aber bitte meine Fragen beantworten: „warum lassen Sie sich das gefallen ? Sie und Millionen andere Deutsche ? Warum haben 87 % Ihrer Landsleute am 24.09.2017 mit ihrer Wahlentscheidung alles das gut geheißen ?“ Da stimmt doch was in den Köpfen nicht mehr ?

  26. Aha, ein Libanese mit exellenter Vita und seine „Mutti“, stehen hier dem linksgrünrotvesifften Staatsfernsehen zur Verfügung. Waren da nicht die vielen „Libanesen-Clans“, die dem Deutschen Staat seit den 70ern schon den Stinkefinger zeigen?? Die Tusse sollte mal nachts allein über den Hermannplatz oder Görli laufen, da kann sie Erfahrungen sammeln.

  27. Mein Kompliment, Herr Fussenegger, wie Sie das Grundproblem benannt haben: dass der versuchte Messer-Mord eben keine einzigartige Einzeltat war, sondern die Spitze des Eisbergs.

    Und schaut euch die Flüchtlingshelferin an, wie sie versucht, die Realität nur homöopathisch zu ihrem durch ideologische Stereotype übersichtlich gehaltenem Denken durchdringen zu lassen. Fast bedauernswert …

  28. junge junge, wenn ich die verdammten Politiker reden höre…reden immer noch von Einzelfällen….jetzt zählen wir erstmal wieviele solcher Attacken es waren und geben wird…dann schauen wir weiter…sind die alle geschmiert so einen Müll zu labern…

  29. Flüchtling aus dem LIBANON? Libanon??? Wie lange ist der Krieg im Libanon schon vorbei? Bekanntlich war im Libanon 1992 Kriegsende. Wo kommt nunfür diesen Libanesen die Bezeichnung „Flüchtling“ her?

    • Aus den gleichen Gehirnen, die kaltlächelnd Milliarden an Steuergeldern für sich als Asylindustrie vereinnhamen. Leichter kann man es doch nicht gemacht bekommen.
      Bert Brecht:
      Erst kommt das Fressen und dann die Moral.

    • Die Bezeichnung „Flüchtling“ für den kommt genau da her, wo für einen Bundeswehrsoldaten die Bezeichnung „Asylbewerber“ herkam: Von einer völlig überforderten Behörde, die von einer inkompetenten Kanzlerin überfordert wurde. Alles, was die konnte, war, die Folgen ihrer inkompetenten Politik mit dem dummen Spruch „Wir schaffen das“ auf uns alle abzuwälzen. Aber es finden sich ja genug Doofe …

    • Ach, ist doch egal, mit Geographie kennt sich die Olle nicht aus… Hauptsache die zwei Jungs sind gut im Bett, gelle? Ekelhaft!

  30. Hat die Dame sonst keine sinnvolle Beschäftigung gefunden? Das schlimmste sind die dummen Sprüche die sie absondert, ich kann dieses Geschwurbel von diesen Gutmenschen nicht mehr ertragen. Toll die Reaktion von dem Herrn, der das Kind beim Namen nennt, Hut ab!

    • Wenn da zwischen den Beinen was so schrecklich juckt, stehn sämtliche Hirne still. Bei Männlein und Weiblein gleichermassen.

  31. Ich wünsche mir, das habe ich auch an den NDR getweetet, dass der Mann seine Meinung vollständig darstellen kann. Dieses Abhacken seiner Aussagen an einer Stelle, die geeignet ist ihn als rechtsradikal oder ähnliches darzustellen, finde ich unter aller Sau.
    Eine Stelle in dem Interview des NDR zeigt, dass seine Meinung differenzierter ist, als die „Flüchtlings“-betreuerin wahrhaben wollte.

  32. Na endlich hat einer mal gesagt was die meisten denken Danke Herr Fussenegger und an die Oma mit „Ihren“Flüchtlingen wie sie selbst gesagt hat habe ich eine Frage die Familie die den Täter aufgenommen haben waren Sie schon bei der Opfer Familie und haben sich für ihr versagen entschuldigt?

  33. Diese Dame sollte mal den Nebelschleier ablegen….solche Argumente,einer macht was und alle sind jetzt böse, zieht schon lange nicht mehr!!
    Alle Daumen hoch für den Mann.

    • Der Nebelschleier kann schlecht mit dem Eisen auf ihrer Nase zusammenhängen… Aber wenn die Fake-Mainstream-Medien bereits Schleierstreifen (ChemTrails) in alte Disneyfilme nachtragen, (um späteren Generationen zeigen zu können, dass es das damals auch gab und es „natürlich“ ist – ähnliche Vorgehensweise wie die Märchen-Geschichtsumschreibung zu den deutschen Dichtern und Denkern) ist es möglich.

  34. Ein Kommentar auf yt: „Das Problem ist und bleibt, dass man die Guten nicht von den schlechten unterscheiden kann. Um auf der sicheren Seite zu sein, müssten dann eben alle weg.“

    Volltreffer!

    Wer Asyl erhält, darf so lange in einer Asyleinrichtung bleiben, bis die Situation in der Heimat besser wird. Dann fällt der Asylgrund weg, und er muss wieder zurück!

    Kein Geld – nur Sachspenden!

  35. Typische Technik eines Gutmenschen unter dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

    Von alle sind böse oder „Das waren wieder alle“ war NIE die Rede. Das hat die sich ausgesponnen, um damit Kritiker, die mit Realitätserfahrungen kommen, mundtot zu machen. So operiert die Gutmensch-Mafia und geht gegen das Wohl der gesamten Gesellschaft vor.

    • Hallo Martin, bin auch schon jenseits der sechzig und kurz vor meiner wohlverdienten Rente, sollte ich die denn noch bekommen. Habe 45 Jahre gearbeitet und zwei tolle Jungs groß gezogen die fest im Leben stehen. Aber für ihre Goldstücke soll die Bundesverräterin selbst sorgen. Leider sind wir gezwungen diesen Wahnsinn mit unserem hart verdienten Geld zu alimentieren.

  36. Die Frau wirds nicht kapieren,egal was noch alles passiert.Der Mann liest wohl PP? „es wird schwieriger sein narzistisches Gutmenschentum auszuleben“ wo er recht hat.die illegale Einreise oder die unrechtmäßige Stellung eines Asylantrages,das Plündern der Sozialsysteme wird nicht dadurch legal,dass sich einige wenige um eine Ausbildung bemühen.Wo jemand illegal einreist, brauchts keine Integration

    • Diese Frau ist die typische Mitläuferin. Wenn die Masse auf einmal auf süße Osterhasen steht, die vor dem bösen Fuchs gerettet werden müssen, macht sie halt das.
      Mittlerweile meine Überzeugung: Solche Frauen (aber auch Männer) machen einfach mit, was angesagt ist, und was ihr Gefühlsleben anspricht. Danach „entscheiden“ sie.

  37. das Messeropfer, Vivian K. hat durch die „Körperverletzung“ des syrischen messerstechers ihre Milz verloren! zudem musste ihr ein teil der Bauchspeicheldrüse entfernt werden, Rippenbrüche kommen oben drauf!

    • Wenn man die Milz verloren hat, muß man – so war es zumindest bei der Freundin meiner Mutter – bis zum Lebensende schwere Medikamente nehmen. Tut man das nicht, stirbt man.

    • Bei den unzähligen Kriegen der Amis und der Nato-Verbrecher nennt man das dann collateral damages. Egal ob Kinder oder Frauen. Wo gehobelt wird fallen Späne.

  38. „….könnte kotzen.“ Hat er recht. Die Guties dürfen sich doch nicht wundern, sie sind ja noch nicht mal bereit, die Abschiebung von Illegalen oder Kriminelle zu akzeptieren. Also fällte es auf alle Flüs zurück. Aber das kommt vom blinden Gesinnungsethizismus und dem „alles nur Einzelfälle“. PS: Ein Libanense? Was macht der denn hier?

    • Das was wohl 98 % derjenigen auch machen: die es sich auf unsere Kosten hier besser gehen lassen als es zu hause in ihren muselmanischen shitholes je sein wird.

  39. Da steht er nun, unser künftiger Bundeskanzler. Mit Händen in den Hosentaschen und feixend, während ihn seine neue Mutti wie eine Löwin gegen böse Rechte verteidigt. Ihren künftigen „Studierenden“. Uni Freiburg nehm ich mal an?

  40. Ich bin auch schon von einer Frau in traditionell schwarzer Kleidung im Supermarkt in die Bande gecheckt worden. Sie konnte sich halt nicht anders helfen, da sie eben die Worte “ Darf ich mal durch “ nicht konnte

  41. Ein mutiger Mann, alle Achtung. Und die Frau? Ich halte mich besser zurück, hoffe nur, dass es sich für sie lohnt und sie „auf ihre Kosten kommt“… Wir ahnen ja, warum die meisten (häufig älteren) Damen sich so sehr für die jungen Männer einsetzen.

    • „Wir ahnen ja …“ Na klar, genauso wie die ungezählten alten dt. Männer, die sich junge Thaifrauchen halten, oder? Ich mag diese Frauen auch nicht, aber wir sollten doch alle gleich behandeln, denken Sie nicht?!

    • nee, ich glaub da biste auf dem falschen Dampfer. Die Tante ist wirklich einfach nur besoffen von sich selbst.
      Aber wie sie so sagt : „ich habe zwei“, das hat schon, wenn auch ein anderes Geschmäckle !
      Ganz dicht, ist die jedenfalls nicht.

    • Fair bleiben bitte, Herr Eowyn von Rohan: Thaifrauen werden von deutschen Männern, die von Emanzen die Schnauze voll haben, nicht „gehalten“, sondern geheiratet, mit allen Rechten und Pflichten. Wird die Ehe innerhalb der ersten 3 Jahre beendet, muss die Frau zurück nach Thailand. Kein Vergleich also mit: „Ich nehm mal (ohne Scheidungsrisiko) einen jungen Asylanten mit nach Hause“.

  42. Dem Mann, der das Interview unterbrochen hatte, kann man nur zustimmen, studierende Flüchtlinge sind eine kleine, unbedeutende Minderheit, der größte Teil kann kaum seinen Namen schreiben.
    Diese Gutmensch-Kuh ist natürlich voll betroffen und sorgt sich jetzt um die vielen armen „Flüchtlinge“, die wegen dem Mord leiden müssen! Ja, auch ich könnte über so viel Blödheit kotzen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here