(David Berger) Vor drei Tagen berichtete die „Zeit“: „Unbekannte haben in Lauffen am Neckar Molotowcocktails auf eine Moschee geworfen. Da der Imam zur Tatzeit in dem Gebäude war, wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.“

Dabei war die „Zeit“ mit ihrem Urteil über die Täter sehr schnell und titelte gleich „rechte Anschläge“ … Da war allerdings nur der Wunsch der Vater des Gedankens, nun stellt sich heraus, dass die Täter alles andere als rechts waren …

Nachdem man anfänglich bei den Nannymedien wohl noch von „Nazis“ als Tätern ausging, ist es nun auffällig still um den Vorfall geworden. Und das hat einen Grund.

Auf dem linken Internetportal indymedia, das es eigentlich schon nicht mehr geben dürfte und das doch munter weitersendet, findet sich ein Bekennerschreiben von gewalttätigen Linken, die offensichtlich für den Anschlag verantwortlich zeichnen.

Die Täter haben zudem ihren Angriff auf die Moschee auf Video aufgezeichnet und die Videos im Netz veröffentlicht. In dem Artikel auf indymedia findet sich ein Link, der zu den Videos führt, die den Anschlag aufzeichnen.

In dem Bekennerschreiben heißt es:

„In der Nacht wurde ein Verein von türkischen Faschisten (Graue Wölfe, AKP, CHP, was auch immer) mit Mollotows beworfen. Die Aktion war eine Racheaktion für die Angriffe des türkischen Staates und seiner Besatzerarmee, die Afrin angreifen. Sie greifen dort das Projekt der Demokratischen Selbstverwaltung an, in dem KurdInnen, AraberInnen, ArmenierInnen, AssyrerInnen, Menschen verschiedener Religionen (Islam, Christentum, Judentum, Ezidentum) zusammenleben und versuchen eine Alternative zum Nationalstaat zu etablieren.“

Wie bei indymedia üblich veröffentlicht man auch den Aufruf zu weiteren Gewalttaten gegen türkische Moscheen:

„Auch auf Indy haben verschiedene Gruppen zu Aktionen aufgerufen oder ihre Aktionen geteilt. Also schließt euch an, macht was, Gründe gibt es wie schon so oft gesagt, genug.“

Der Text ist schon seit 9. März online. Da indymedia Bekennerschreiben, die Fakes sind, sehr schnell löscht, ist davon auszugehen, dass die im Bekennerschreiben gemachten Angaben zutreffend sind.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL 

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

avatar
400
27 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
HambacherCloéEmmaDasKleineKrümelmonsterTanzender Berg Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Hambacher
Gast
Hambacher

Moderation NDR-SH-Magazin 11.03.2018 zu Anschlägen auf ein türkisches Geschäft und eine Moschee:

„In Itzehoe herrscht Unsicherheit. Hatten es Unbekannte vergangene Nacht zweimal gezielt auf Ausländer oder Muslime abgesehen?“

Fakten im Film:

„Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Tat gebe es nicht, auch eine fremdenfeindliche Szene sei in Itzehoe nicht bekannt, so ein Polizeisprecher.“

Cloé
Gast
Cloé

Wieviel Steuergelder hat die SPD dafür über das Familienministerium an die Genossen bezahlt ? War das Material dafür inklusive ?

Emma
Gast
Emma

Auch interessant : Anonymounews:
Aufgedeckt: Bundesregierung überweise Linksterroristen mehrere Millionen Euro Steuergeld
Auf einer Anfrage der AfD war die Bundesregierung gezwungen eine detaillierte Liste offen zulegen, wohin mehrere Millionen fließen unter dem Bundesprogramm“ Demokratie leben“
Diese Millionen fließen in fragwürdige Organisationen und Träger…..die Liste ist lang….

DasKleineKrümelmonster
Gast
DasKleineKrümelmonster

Dieser Brandanschlag ist ein weiteres Beispiel für die Notwendigkeit, „links“ nicht politisch, sondern pathologisch zu analysieren und zu bewerten.

Tanzender Berg
Gast
Tanzender Berg

Also irgendwie, wie soll ich mich ausdrücken, finde ich nicht alle Aktionen der Antifa im gleichen Maße verabscheuungswürdig.

Emmanuel Precht
Gast
Emmanuel Precht

Es waren die Linken, sonst hätte Marietta „das betroffene Gesicht“ Slomka wichtige Kämpfer gegen Rächz ausführlich interviewt.
Wohlan…

Jan aus Köln
Gast
Jan aus Köln

Warum wird für den Kampf gegen rechts eine Summe von 100 Mio und für den Kampf gg. links nur 1 Mio ausgegeben? Weil die Links-Terroristen die Konsumenten der 100 Mio. im Kampf gg. rechts sind. Einfach? Einfach!

LINKE Schägertrupps haben in D lange Tradition:
KPD -> Rotfrontkämpfer
SPD -> Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
DNVP -> Stahlhelm
nationalSOZIALISTISCHE ARBEITER PARTEI -> SA (Sturmabteilung)

trackback

[…] Linke Gewalttäter bekennen sich zu Brandanschlag auf Moschee in Lauffen […]

Seeräuberjens
Gast
Seeräuberjens

@maru

Es geht den Linksaktivisten nicht nur darum, gegen ein klerikofaschistisches Regime – Türkei – oder gar Ärgeres – IS – zu kämpfen. Sondern für etwas. Rojava (Nordsyrien) ist das derzeit sozialistische Leuchtturmprojekt. Frauenemanzipation und Ökologie werden großgeschrieben; der Nationalstaat gilt als überholt. Es gibt sogar Freiwilligenbatallione aus aller Welt, die dort unten in den Krieg ziehen; der antifaschistische Bürgerkrieg in Spanien läßt grüßen.

Ähnlichkeiten zu europäischen Islamisten, die für den IS nach Syrien ziehen, sind natürlich rein zufällig und unbeabsichtigt.

maru
Gast
maru

Zumindest sind islamische Faschisten ein plausibler Gegner der Linken. Traditionell ist ein Linker sowieso gegen jedwede Form klerikaler Macht, egal welcher „Religion“.

Dabei ist der Islam noch nicht einmal eine Religion, sondern eine als Religion getarnte POLITISCHE Ideologie. Allein das Verkaufen des Islam als Religion ist schon angewandte Taqiyya.

Seeräuberjens
Gast
Seeräuberjens

@Emma

Habe auch verschiedene Aufrufe gelesen, auch europaweit, sowohl von Kurden wie Linksautonomen, heute Rabatz zu machen.

Realistischer
Gast
Realistischer

Merkel’s Volk ist sich uneins…

Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung

Das dumm gehaltene Volk glaubt doch alles was ihenen als Rechts präsentiert wird.
Es wird nicht mehr lange gutgehen dann merkt auch der letzte Gutmensch, dass in unserem Lande alles den Bach runtergeht.

Sack
Gast
Sack

Es ist schon erstaunlich, wenn man Rechtgläubige wegen Straftaten anzeigt, erhält man seit Jahren keine Antwort von der zuständigen Stelle. Da hatten wir uns bei einem Ministerium beschwert. Die Beschwerde landete bei der Stelle, über die wir uns beschwert hatten …
Da haben dann diese über sich selbst entschieden!
Rechtsglaubige werden ohne ihr zutun sofort verdächtigt. Eine ungerechte Welt!

AR Göhring
Gast
AR Göhring

Interessant. Sonst sind die Linksextremisten bei Erdogans Bataillonen immer sehr zurückhaltend. Deutet sich hier jetzt ein Paradigmenwechsel an? Haben Linke die religiösen Nazis entdeckt?

Emma
Gast
Emma

Auch interessant: PINEWS:

Die linke ZEIT schiebt kurdische Moscheenanschläge Rechten in die Schuhe

Aber nach Hunderten, heftigen Protesten der ZEIT-Lesern ruderte und änderte die Redaktion ihren Text, allerdings vergaß sie, auch den Artikel-Link zu säubern.

Ivan de Grisogono
Gast
Ivan de Grisogono

Man kann sich leicht irren!
Hinter Demos in den letzten Tagen, UBahn London, Flughafen Düsseldorf etc stehen Kurden und nicht Türken. Kurdische Organisationen sind zum Teil stram links. Also deutsche linke Faschisten sind schon Verbündete der Kurden, aber auch Frau Merkels!😛

Emma
Gast
Emma

Guckst du auch : Opposition24:

1. „Krieg in Afrin auf Europas Straßen tragen“ – PKK-Jugend kündigt für HEUTE (!?) Anschläge an
Auf mehreren linksextremen Seiten wurden für heute Gewaltaktionen in ganz Europaangekündigt . Darin heißt es unter anderem – …….unsere linken Freundinnen und Freunde haben für viele Länder und Städte Europas radikale Aktionen angekündigt, am Montagabend dem 12.03.2018 wollen sie zuschlagen.Als apoistische Jugend schließen wir uns diesen Aktionen an……wenn uns niemand zuhören will werden wir jede Innenstadt Europas in Schutt und Asche legen.

2.Düsseldorf: ( Wieder ) Ausschreitungen von Kurden am Flughafen – Polizisten angegriffen

ich nanny euch gleich eine!
Gast
ich nanny euch gleich eine!

Nur Feiglinge sagen Nannymedien.

Wer Angriffe (Mord) auf Frauen und Kinder nicht berichtet und sich der erforderlichen Aufklärung zum Schutz der Bevölkerung verweigert, der bemuttert uns nicht!

Hören Sie damit auf, den Opfern und jedem intelligenten Leser eine zu nannen. Das ist unerträglich.

Emma
Gast
Emma

Na so was, linke Gewalttäter bekennen sich zu Brandanachlag auf Moschee, was natürlich von den MSM und BERLIN unterm Teppich gekehrt werden soll .Auch werden zig linke Organisationen ( Träger) seit 2015 mit Millionen jährlich von BERLIN gefördert, aber Linksextremismus strafrechtlich kaum verfolgt.
Siehe – für die Bekämpfung vonLinksextremimus gibt BERLIN nur 1 Million- für angeblichen Rechtsextremismus 100 Millionen.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Vor allem wäre von den Versicherungen penibel zu prüfen, wer da genau Hauseigentümer ist. In gewissen Kreisen macht man auch schon gern einmal von einem „warmen Abbriss“ Gebrauch und so manche abgenudelten, billig erworbenen Bruchbuden und Pleite-Lokalitäten hat man damit gegen gutes Geld vom Hals. Das Ganze noch mit Nazi-Schmierereien garniert erscheint diesen Brüdern entgegenkommend nützlich und hilfreich, denn das linksgrüne Soziklientel giert förmlich nach Rechten Brandschatzern.

Seeräuberjens
Gast
Seeräuberjens

Wenn man dem Link auf Indymedia folgt (ist übrigens nicht verboten), landet man bei „kurdischen Jugendlichen“. Betreiber der Moschee ist übrigens Milli Görüs.

Demokrat
Gast
Demokrat

Die Kampfzonen weiten sich aus. Bald heißt es, jeder gegen jeden.
Die Linken um Katja Kipping fordern ja radikal offene Grenzen, jeder, der in Deutschland einwandern will, solle aufgenommen werden, ohne Rücksicht auf deutsche Verluste.
Das linke Lager hat also intellektuell komplett fertig und kämpft wie SPD und Grüne gegen jeglichen demokratischen Menschenverstand an, um eine angeblich humanitäre Ideologie durchzuboxen, die vor allem den Menschen, die schon länger hier leben und welche die Willkommenskulturalisten vollständig verleugnen, weiterhin großen Schaden zufügen werden.

Artikel dazu:“Katja im Wilden Westen oder: Mit links einwandern“

achgut.com/artikel/katja_im_wilden_westen_mit_links_einwandern

david meertag
Gast
david meertag

Frag mal jemanden auf der Straße, nach rechts oder links. Das wissen die Wenigsten. Dann aber behaupten sie, einer dieser beiden Seiten anzugehören. Nicht um ihrer Wahrheit willen, sondern um das eigene Gut sein zu unterstreichen wird nun der andere Teil der Wippe attackiert. Ein Miteinander wäre( auch medial) langweilig. Das Haus ist Böse. Es muss brennen. Kein Gegner zu sehen, dann greife ich mit Hilfe der Dunkelheit an. Diese Form der Dummheit widerspricht sich. Das passt zu gut, auf einige Erwartungshaltungen. Nein. Viele Orient tierungslose sind unterwegs. Auch viele“ Vertrauensmänner“( wann wird hier endlich mal gegendert) warten auf Anweisungen.… Mehr lesen »

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Das Motiv passt. Die Linken haben ein guten Draht zu den Kurden.

Gerhard M.
Gast
Gerhard M.

Da haben die Linken wahrscheinlich eine Moschee mit der AFD Zentrale verwechselt. Dass man jetzt die besten Freunde angreift, kann ich mir gar nicht vorstellen.

Cathrin
Gast
Cathrin

Das wird dann wohl in die Kriminalstatistik als rechte Gewalttat eingehen. Was würden wir nur ohne PP machen. LG Cathrin