(David Berger) Mit fast 30 % mehr Likes als im Vormonat landet PP in den Top 100 der Likemedien im Februar auf Platz 20. Und überholt damit Tagesschau.de, die HuffPost, RP-Online und zahlreiche andere, einstmals als renommiert geltende Medien.

Mit großem Fleiß erstellt der Blog 10.000flies monatlich Statistiken über die Social-Media-Interaktionen für Artikel deutschsprachiger Medien.

Für Februar konstatiert der Blog. „Offenbar wirken sich Facebooks Algorithmus-Änderungen nun auch hierzulande deutlich auf die Zahl der Likes, Shares & Co. aus. Wie eine Analyse aller von 10000 Flies ausgewerteten Medien-Websites zeigt, war die Zahl der Facebook-Interaktionen im Februar so gering wie seit Mai 2015 nicht mehr: Bei 41,7 Mio. lag sie.“

Ganz anders sieht es bei Twitter aus, das viel seltener in das Userverhalten eingreift und sehr lange zögert, bis es einen User einfach so sperrt:

„Hier wächst die Zahl der Interaktionen derzeit deutlich. Im Januar gab es erstmals mehr als 3 Mio. Likes und Shares für Artikel-URLs deutschsprachiger Medien, im deutlich kürzeren Februar wurde die 3-Mio.-Marke ebenfalls übertroffen.“

Auch die Top 100 der Like-Medien im Februar 2018 halten viele Überraschungen bereit: Tabellenerste wie Bild, Focus und Spiegel-Online verlieren deutlich (bis zu 30 %), während konservative Onlinepräsenzen wie die „Junge Freiheit“ oder die NZZ deutlich hinzugewinnen.

Mit zu den großen Gewinnern gehört auch Philosophia Perennis, das 26,9 Prozent hinzu gewinnt und auf Platz 20 der meist gelikten Medien im Netz aufsteigt.

Das heißt PP liegt nun zwischen Tichys Einblick (Platz 19) und „Junge Freiheit“ (Platz 21) . Damit rutscht PP im Ranking vor Heute, Der Westen, RP Online, die HuffPost und Tagesschau.de  (Platz 33!) usw.

Etwas verzweifelt stellt der Blog daher fest:

„Zu den Gewinnern zählen auch einige Medien, die insbesondere im rechten Spektrum geteilt und geliket werden: Das selbst ernannte „Journal für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit“ jouwatch, das vor allem durch ausländerfeindliche Artikel aller Art auffällt, verlor zwar leicht, verbesserte sich aber dennoch auf Platz 9 – vor Medien wie der F.A.Z., sport1, der Süddeutschen, etc. Auf den Rängen 19 bis 22 finden sich Tichys Einblick, Philosophia Perennis, die Junge Freiheit und anonymousnews.ru – mit Zuwachsraten von 29,5%, 26,9%, 14,5% und 147,3%. Vom Niveau her zwar sehr unterschiedliche Plattformen, doch die Beliebtheit in rechten Kreisen ist bei allen ähnlich.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

27 Kommentare

  1. Ich hoffe das hat den Tagesschau-Spezies die Tränen in die Augen getrieben. Da wäre ich zu gerne Mäuschen gewesen.
    Also, – weiter so und immer die Nadel im Kopfkissen der „Wir schaffen uns“- Liebhaber sein und bleiben.

  2. Hurra! Glückwunsch und weiter so,denn die selbst ernannten ,durch Zwangszahlung finanzierten Lügenbolde müssen gestoppt werden.

  3. Sehr geehrter Herr Berger, ich war immer auf Ihrer Adressenliste. Ich mache mir Sorgen, und vermisse Ihre Blogs und Kommentare sehr. Winfried Bauer

  4. Erstmal Glückwunsch lieber David.

    Was ich jetzt krass finde ist das anonymous ru so einen hohen Zulauf hat.
    Soweit bekannt ist das eine Deutsche Einzelperson die NICHTS mit anonymous zu tun hat sondern deren Namen missbraucht.
    Und ebenfalls die Webseite Migrantenschreck betreibt und dort teure Schreckschussgewehre vertickt mit erheblich stärkerer Wirkung die wohl aus dem Osten importiert sind.
    Einige prominente und bekannte Autoren haben sich sehr darüber echauffiert das anonymous ru deren Texte unerlaubt veröffentlicht und aus dem Zusammenhang reisst mit nicht autorisierten YT Videos anderer Verfasser schmückt und dadurch den Inhalt verfälscht.
    Die haben sich wohl über eine Klageandrohung köstlich amüsiert haben weil der Server im Ausland steht – Mails wurden unflätig und höhnisch beantwortet.
    Ebenfalls liefert sich dieser Typ einen Kleinkrieg mit dem Compact Herausgeber Jürgen Elsässer.

    Ich kenne die Seite recht gut weil ich sie mir eine Zeitlang angetan habe und sehe selbige als hochagressive Panikerzeugende Hetzseite mit unzähligen Fakes.
    Erstaunlich ist nur wieviel Dumme auf diesen Müll hereinfallen.

    Und Tageschau ist doch voll ok!
    Das war doch die Sendung mit Wilhem Wieben und Dagmar Berghoff?
    Zumindest damals war das noch erträglich und ich war jung und dumm.

  5. Gute Idee @Günther. Damit untergräbt man zugleich wirkungsvoll ihre angemaßte Autorität.
    „Selbsternannt“ hört sich nämlich so an, als ob sie nichts gelernt und keine Ausbildung abgeschlossen haben – was einen im Umfeld von Claudia Roth und KGE auch nicht wirklich wundern würde.

    • Was ich nicht verstehe – wieso stehen denn die Antworten nicht unter den Kommentaren, auf die ich antworte?
      Dann bräuchte man die Antwort-Funktion doch gar nicht.

  6. PP überholt Tagesschau ! ?

    Wenn das keine gute Nachricht ist , weiter so !!!

    Denn leider gucken immer noch viel, zu viele im TV die Tagesschau,etc. – auch das sollte – nein, muss sich ändern……

  7. Leider sind wohl während des Umzugs in die Schweiz einige meiner Kommentare vom Möbelwagen gefallen und perdue, aber was solls, mein zweiter Scheck ist auf dem Weg:
    um als selbsternannter Verleger bitte mehr auf die Qualität der Artikel zu achten und nicht jeden Mist unrecherchiert und unreflektiert zu veröffentlichen…außer meine Kommentare

  8. Ich dachte die heißt Marietta „das betroffene Gesicht“ Slomka,
    und dann gibts da noch Claus „die Träne“ Kleber.
    Wohlan…

  9. Ja und gestern abend konnte man bei Will die meisterhafte Inszenierung der linken Poltitkamarilla betrachten, wo alles vertreten war, nur keine konservative Opposition und diese Vögel, selbst die Liberalen unterhalten sich lieber mit Altkommunisten als mit ehrenwerten Leuten aus konservativen Reihen und da kann man die ganze Verkommenheit genau erkennen, denn sie merken, daß sie von Rechts mehr zu befürchten haben als von Links, denn die haben ihre Absichten erkannt und kämpfen dagegen an, während die linke Einheitsfront versucht die Stellung zu halten, was aber immer schwerer wird und die Entwicklungen im Lande selbst und auch von außerhalb werden immer bedrohlicher und das wird ihnen nicht weiterhelfen und deshalb wird es zwar noch dauern, aber ihre Zeit ist vorrüber und nur das Ergebnis zählt.

  10. BRAVO zu Ihrem verdienten Erfolg!
    Nun kann keiner sagen, es läge an Fehlinformation,
    dass es so weitergeht wie bisher…

  11. „Das selbst ernannte „Journal für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit“ jouwatch,…“

    Da ist er wieder, der klassische Propagandaausdruck „selbsternannt“.

    Ich frag mich schon die ganze Zeit, wo es denn eine Zertifizierungsstelle des Bundes gibt, die Medien, Personen und Organisationen dann ganz offiziell zu irgendwas ernennt.

    Ich werde in Zukunft auch nur noch vom „selbsternannten Nachrichtenmagazin SPIEGEL“ sprechen, oder von der „selbsternannten Journalistin Marietta Slomka“.

    • Slomka und Kleber zu charakterisieren ist nicht moeglich..Sie sind Klone der frueeren objektiven Nachrichtensprecher als negativ gepolte Zombis erschaffen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here