Derzeit geistert ein fragwürdiges Angebot bei Amazon durch die sozialen Netzwerke. Zu einem echten Shitstorm hat sich die Sache allerdings noch nicht entwickelt. Es geht um ein Übungsset zur Beschneidung von Säuglingen.

Diese Praxis ist in den USA aus „medizinischen Gründen“ die Regel, in europäischen Ländern nicht üblich und wäre in Deutschland durch das Recht auf körperliche Unversehrtheit verboten und als Körperverletzung zu ahnden, da sich Mediziner einig sind, dass eine solche Beschneidung nur bei vorliegenden Gründen vorgenommen werden darf.

Hier können Sie weiterlesen: Opposition24

 

24 Kommentare

  1. Irland | Das Islamic Cultural Centre of Ireland (ICCI; Islamisches Kulturzentrum von Irland) fordert die islamische FGM. Der dem Cheftheologen der Muslim Brotherhood – Muslimbruderschaft -, Scheich Yusuf al-Qaradawi unterstehende Europäische Rat für Fatwa und Forschung (ECFR) hat seinen Sitz am ICCI.

    Irland 2018, ein prominenter Freund des Islamischen Rechts fordert die Straffreistellung der medikalisierten sowie irgendwie medizinisch „erforderlichen“ weiblichen Beschneidung (FGM).

    .

    Dr. Ali Selim will die Mädchenbeschneidung – FGM – juristisch künftig genau so bewertet wissen wie die Jungenbeschneidung – ein Arzt soll dann entscheiden, ob das Mädchen eine Beschneidung benötigt, dann soll das Mädchen unbedingt beschnitten werden (wir sollten sagen: genital verstümmelt).

    Der fromme Herr vom Islamic Cultural Centre of Ireland:

    „Es ist nicht so, als ob ich ein Verfechter der weiblichen Genitalverstümmelung wäre, ich bin nur ein Verfechter der weiblichen Beschneidung.“

    Der alte Trick, zu sagen, Beschneidung, circumcision sei keine Verstümmelung, mutilation.

    Ein leicht durchschaubarer Versuch – FGM ist FGM ist FGM, noch die geringst invasive.

    „Dann muss die Beschneidung durch einen Arzt durchgeführt werden, in sicherer Umgebung.“, sagte Dr. Ali Selim gegenüber RTÉ’s Prime Time.

    Die FGM ist religionsrechtlich obligatorisch – mindestens den Schafiiten (sunnitisch) sowie den Bohra (schiitisch).

    „Die Religion sagt: sie (die Mädchenbeschneidung) muss nicht gemacht werden (schafiitisch stimmt das nicht), doch unsere Religion sagt ebenfalls: Und befragt die Menschen mit Wissen.“

    Es geht um islamisches Wissen; die islamisch Wissenden sind die Ulama (Sg. Alim) oder die Muftis oder Scheiche, bei den Dawoodi Bohra ist das der Syedna.

    By Aine McMahon | Leading Muslim figure Ali Selim backs female circumcision | The Irish Times | 08.02.2018

    irishtimes.com/news/social-affairs/leading-muslim-figure-ali-selim-backs-female-circumcision-1.3385891

    .

    Islamic Cultural Centre of Ireland

    Das Islamic Cultural Centre of Ireland (ICCI; Islamisches Kulturzentrum von Irland, irisch Ionad Cultúrtha Ioslamach na hÉireann) mit seiner Moschee befindet sich in Clonskeagh, einer Vorstadt von Dublin, Irland. Sein Direktor ist Nooh Al-Kaddo (geb. 1953 in Mossul, Irak), der 1997 von Liverpool nach Dublin zog, um das Islamische Zentrum zu führen. Der Irish Times zufolge verfügt das Zentrum über 20 Mitarbeiter, meist arabischer Herkunft, die Vollzeit-Mitarbeiter der al-Maktoum-Stiftung sind. Die Stiftung ist nach Muhammad bin Raschid Al Maktum benannt, dem Herrscher des Emirats Dubai, der bei der offiziellen Eröffnung des Kulturzentrums am 16. November 1996 gemeinsam mit Präsidentin Mary Robinson anwesend war. Der Hauptsitz der Internationalen Union Muslimischer Gelehrter unter Scheich Yusuf al-Qaradawi befand sich vor seinem Umzug nach Katar am ICCI. Der European Council for Fatwa and Research (ECFR) hat hier seinen Sitz. Der Imam des ICCI, Scheich Hussein Mohammed Halawa, ist der Generalsekretär des ECFR.

    de.wikipedia.org/wiki/Islamic_Cultural_Centre_of_Ireland

  2. Durch die Vermischung männlicher und weiblicher Beschneidung und durch abarbeiten an falschen Themen, ist keiner einzigen betroffenen Frau geholfen. Ganz im Gegenteil. Ihr sorgt für Relativierung und drängt das wirkliche Problem in den Hintergrund. Als ob das auch nur ansatzweise vergleichbar wäre. Keinen einzigen Juden oder Moslem stört es, wenn er beschnitten wurde. Aber ihr müsst euch da neunmalklug reinhängen und bildet euch ein, damit etwas zu ändern.

  3. Wenn die Moslems hier erst die feindliche Übernahme beendet haben, werden sie das womöglich nachträglich bei allen dann Immer-noch-hier-Lebenden durchführen. Aua!
    Der generationenübergreifende Wanderpokal der TRAUMATISIERUNG muß doch irgendwie weitergegeben werden. Andernfalls könnten die Menschen so etwas wie freien Willen und Selbstbestimmung entwickeln. Da seien Allah, Jahwe und wie sie alle heißen vor.

  4. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis Merkel und ihr neuer alter Justizminister, jede Kritik an ihrer unfassbaren linksgrünen Gender-und Islamisierungspolitik verbieten und unter Strafe stellen werden. Die Bundesrepublik rückt dadurch immer näher an die frühere DDR und den Stasi Staat. Selbstverständlich werden dann missliebige politische Parteien, wie die AfD und anders denkende politische Mitbewerber dadurch kriminalisiert und jedes Engagement für oppositionelle Parteien unter Strafe gestellt.

  5. demnächst die neue Werbung Amazon und CO

    „Kopfabschneiderset mit Axt, Machete, Obstmesser“

    Jetzt günstig an der Hotline wer gleich anruft bekommt ein neues

    „Iphone Pixel 3“ zum Bilder machen und Kopf ab posten auf

    kopflosbuch.de

  6. Mir fehlen die Worte !

    Das kann doch alles nicht wahr sein…..wo leben wir eigentlich???
    Ist das noch Deutschland……….???

  7. Die WELT schreibt am 16.Juli 2012: „Im CDU-Bundesvorstand sagte die Parteichefin am Montag nach Infomrationen der „Financial Times Deutschland“, sie wolle nicht, dass Deutschland das einzige Land auf der Welt sei, in dem Juden nicht ihre Riten ausüben könnten. ‚Wir machen uns ja sonst zur Komikernation‘, so Merkel unter Berufung auf Teilnehmer.“

      • … ah, pardon, grad erst gesehen. Mein Kommentar von 9:41 bezieht sich auf Andreas Huber, der vielleicht glaubt, dass die Juden jetzt überall und gar im Internet ganz viel jeden beschneiden können und werden 🙂

    • Die Juden? Wieso die Juden?
      Kein einziger Jüdischer Mohejl (Beschneider) übt das so. Er lernt es von anderen Mohejlim, so wie sich das gejhört, und damit es sicher ist.

      Der Artikel in der WELT hat mit diesem seltsamen Amazon-Schnibbelset überhaupt nichts zu tun.

  8. Ich weiß ich sollte das jetzt nicht sagen, aber es ist mir wurscht!

    Sollen sie es doch selbst machen, vielleicht schafft so manch einer eine Vasektomie!
    Kein Mitleid mehr!
    Vor allem darf man eines nicht vergessen! Bei Jungen hat es in der Regel keinen Einfluss auf die Libido, es gibt Aussagen, das sogar das Gegenteil der Fall sein soll. Im Vergleich dazu, die Beschneidung von Mädchen, die verhindern soll, das Frauen etwas empfinden können!
    Deshalb von mir ein “ na denn mal los!“ Und ein „lieber etwas mehr abschneiden, als zu wenig!“

  9. Nun mal nicht übertreiben. Beschneidung bei Juden war hier schon immer üblich, bei manchen Deutschen auch, und da kann man es den Moslems nun mal schwerlich verbieten (wenn ich auch persönlich der Ansicht bin, man solle die Vorhaut am Besten kurz unter dem Kinn abschneiden).

    Die Christen sind auch nicht viel besser. Allein in französischen Kirchen gibt es mehr als 10 „echte“ Vorhäute Christi (wo doch jeder weiß, dass die hl. Barbara die wirklich echte Vorhaut als Verlobungsring trug), was wiederum nichts anderes beweist als dass Jesus eine Eidechse war, denn sein Schwanz ist wohl dauernd nachgewachsen.

    Am Rande: es gibt zu wenige Moslems, die Beschneidungen durchführen, was zum Verlangen der Moslemorganisationen führte, dass gefälligst christliche Ärzte einspringen sollten. Deren Weigerung wurde wiederum als Diskriminierung bezeichnet.

    • Allein in französischen Kirchen gibt es mehr als 10 „echte“ Vorhäute Christi (wo doch jeder weiß, dass die hl. Barbara die wirklich echte Vorhaut als Verlobungsring trug).
      —————————

      Und Jesus dazu noch Jude und beschnitten war 🙂 und das in der ersten Lebenswoche.

      Manchmal kann ich mich einfach nur noch kringeln.

  10. Nichts neues. Auch Burkas kann Amazon liefern:

    amazon.de/gp/aw/reviews/B00LTEBL90/ref=cm_cr_dp_mb_top?ie=UTF8

    Die Kommentare sind wie immer lesenswert wie schon beim Maas-Buch!

      • ich bin noch dabei – oh mein Gott 🙂 🙂 🙂

        Frage:
        Ist man zu lange an der Sonne, was kann man gegen das Rautenmuster im Gesicht machen?

        Antwort:
        Am besten Frau trägt gleich 2 übereinander, somit kann es dann gar nicht erst zu einem Rautenmuster kommen, denn da geht dann gar nichts mehr durch
        Von Jacqueline am 18. Oktober 2017

        Frage:
        Ist das Kleidungsstück geruchsdicht oder muß man sich waschen bevor man es trägt?

        Antwort:
        Wenn der Pullermatz müffelt wie ein syphilitischer Nacktmull erntet man von den 72 Jungfrauen im Paradies schiefe Blicke, also wäre ein wenig 8×4 sicher kein Formfehler.
        Von Schnapszilla am 25. August 2017

        Ich lach mich schlapp.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here