Auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Komning (AfD) hin, teilte die Bundesregierung mit, dass sie nicht wisse, wie viele Ehen mit minderjährigen Kindern in Deutschland existieren. Diese Unwissenheit scheint kein Einzelfall zu sein meint Nicole Höchst von der AfD

Der Bundesregierung liegen gemäß unseren Anfragen keine Informationen über Zwangsheiraten in Deutschland vor. Besorgniserregend ahnungslos ist die Bundesregierung auch bei der Frage, wie viele Frauen an deutschen Frauenhäusern abgewiesen werden oder wie viele Frauen und Mädchen zur Verstümmelung ihrer Genitalien (auch verharmlosend Beschneidung genannt), vorübergehend in ihre Heimatländer zurück verbracht werden.

Wir reden hier je nach Thema über fünf-, bzw. sechsstellige Zahlen mit steigender Tendenz. Da zerschellen die Schalmeienklänge der etablierten Etikettenschwindler wie dünnes Porzellan, wenn sie über die Stärkung von Kinder- und Frauenrechten und Integration schwadronieren.

(Photo links: Nicole Höchst im Gespräch mit PP)

Auch bei anderen Themen besitzt die Bundesregierung keine Kenntnisse; zum Beispiel über die Mehrkosten der Verwaltungsgerichte durch Asylverfahren. Im Jahr 2016 waren es immerhin 250.000 zusätzliche Verfahren, von insgesamt 300.000.

Angeblich gab es dennoch keine Überlastung und es fehlten auch keine zusätzlichen Richter. Sie weiß auch nicht, wie viel verarmten Rentnern der Strom abgedreht wird oder für welchen Zeitraum.  „Das sind einlullende Mogelpackungen für die Öffentlichkeit.“ So Höchst weiter.

„Es wird Zeit, dass die Verursacher das von ihnen programmatisch Angerichtete nun auch auslöffeln und endlich wirksame Maßnahmen gegen Altersarmut, gegen Überlastung von Gerichten und eben auch für! den Schutz von Mädchen und Frauen durchsetzen.“

33 Kommentare

  1. Wieso nein zur Kinderehe? Wenn diese teuflische Religion zu Deutschland gehören soll, dann auch Scharia, Töten von Ungläubigen, Kinderehen, als auch Tierliebe.
    Heute sind in Berlin ca. 20.000, die gegen die AfD ist, während die AfD gegen Islam ist. Heißt im Umkehrschluss, die „guten“ 20.000 sind für Töten u. Kinderehen. Von den 20.000 soll mir zukünftig keiner jammern.

  2. Die Grünen Pädo-Rächer vom „Hosenlatz-Banditen Cohn“ sind wieder „am Drücker“ und verbreiten negative Stimmung, einfach irre köstlich 😂

  3. Minderjährige Kinder?
    Kinder sind jünger als 14. Minderjährige jünger als 18.
    Was ist dagegen einzuwenden, wenn ein 19-Jähriger eine 15-jährige Freundin hat? (Mross und Hertel)? Wenn ihre Eltern zustimmen, darf bei uns eine 16-Jährige einen Erwachsenen heiraten.

    Hier wird die Verheiratung einer 14-Jährigen mit ihrem 30-Jährigen Cousin gegen ihren Willen mit in D üblichen Vorgängen vermischt.

  4. Denen entgeht doch sonst nichts und sie wissen auch über Kinderehen bescheid, da es aber nicht opportun erscheint macht man einen auf Unwissend um diesem heißen Thema aus dem Weg zu gehen, denn wie soll man einem deutschen Bürger in unserem Land erklären, daß er bei einer 9-jährigen ein Kinderschänder, weil Heirat nicht möglich und als Muslim bei Heirat im gleichen Alter ein Ehrenmann ist.

  5. Man kann es nicht oft genug sagen: Das islamische Recht (und zwar sunnitischer wie schiitischer Richtung) erlaubt die Verheiratung von Mädchen durch ihren Vormund vom Alter von 9 (kürzeren Mond-)Jahren an. Erst jüngst hat die türkische Religionsbehörde Diyanet in einem Internetbeitrag erklärt, daß aus islamisch-theologischer Sicht auch neunjährige Mädchen verheiratet werden können.

  6. In dieser sogenannte „Demokratie“ kann eine
    Regierung tun und lassen, was sie will.
    Das „Affenvolk“ nimmt alles gelassen hin, wenn
    dabei Ihr Geldbeutel nicht angegriffen wird !
    Wir erleben jeden Tag, wie unsere Freiheit
    eingeschränkt wird und niemand macht etwas dagegen.
    Putin als Anti-Demokrat verurteilen, aber Sie selbst
    sind die wahren Faschisten !

  7. Sie wissen nichts – nichts Neues!
    Die Konsequenzen ihrer ideolog. Politik sind ihnen schnuppe. Und solange z.B. wie gestern der RBB berichtet „Die Zahl rechtsextremer Demonstrationen und fremdenfeindlicher Kundgebungen ist Anfang dieses Jahres in Brandenburg gestiegen“ und damit Veranstaltungen friedlicher Bürger gegen das „Nichts wissen wollen“ stigmatisiert, erfüllen sich schlimmste Befürchten

  8. Kinderehen sind bekanntlich der Traum der pädophilen Grünen, die sich derzeit in den Parlamenten auslümmeln statt über ihre Vorlieben im Knast zu referieren. Da wird’s dem vergrünten „Bandit Cohn“ bestimmt noch very hot am opened Hosenlatz, der ließ da auch gern kleine Kinder spielen. Ist doch niedlich, wenn der greise Musel-Bräutigam seine minderjährige Braut über die Schwelle trägt, oder?

  9. Besser direkt in der Grünen Nichtsnutz Fraktion nachfragen.
    Haben die nicht ein eigenes Ressort „Wir haben kleine Kinder besonders gerne“ und „Legalize aller Art von Drogen“…?

  10. Sagen wir es doch mal ehrlich, – die wollen es NICHT wissen, weil es denen einerseits völlig wurscht ist und andererseits ihrem gesteckten Ziel – die Islamisierung Europa`s – im Wege stehen könnte.
    Wenn Fakten „stören“ könnten, dann erhebt man sie besser erst gar nicht. So muß man sich mit ihenen nicht auseinander setzen.
    Überall unter dieser Regierung dasselbe.

  11. Vielleicht freuen sich manche Männer schon jetzt darauf, eines Tages ebenfalls Kinder als Ehefrauen zu besitzen und das in mehrfacher Ausführung. Als Mohamedaner bald offiziell in Schland erlaubt? Das Desinteresse in diese Richtung ist möglicherweise Vorfreude. Dann nix wie rüber, Ihr Männer.

  12. Weder die muslimischen Kinder, noch die Roma-Kinder tauchen im Standesamt auf und verlangen den Ehevertrag. Es handelt sich um sogenannte „soziale Ehen“. Das Problem: Man kommt fast nicht dran. Im Zweifel lebt eben plötzlich der „Cousin“ mit in der Familie oder die Tochter muss „die Tante“ pflegen.
    Leider tauchen sie dann nicht mehr im Unterricht auf. Das bedeutet für uns Lehrer endloses Suchen.

  13. Der Islam ist in vielerlei Hinsicht Sprengstoff für jede Gesellschaft, der jederzeit gezündet werden kann. Aus islamischen Schläfern werden ruckzuck fanatische Jihadisten, werden sie nur angeheizt von radikalen Imamen. Wer dummdreist massenhaft Muslime importiert, provoziert damit Bürgerkrieg, der von Muslimen begonnen werden wird, siehe Myanmar.

      • Mittlerweile könnte es tatsächlich so sein. Ich glaube, daß es anfangs lediglich darum ging, billige Arbeitskräfte zu importieren. Als sich dann einerseits herausstellte, daß die Facharbeiter keine waren und sich massiver Protest Deutscher entwickelte, hat die machtgeile „Elite“ Schiss bekommen und eskaliert die Lage nun, um oben zu bleiben…

      • „Massenmigration als Waffe“ (Kelly M. Greenhill)

        Ja, so ist es wohl, maru?
        Zerstörung, Islamisierung, Chaos, Bürgerkrieg – alles Teilstrecken auf dem Weg zum Ziel?

  14. Die islamische Ehe ab neun Jahren nach dem Vorbild Mohammeds wird so manchen Kindesmissbraucher sehr freuen. Einfach zum Islam konvertieren und die Schweinerei ist, wohl auch bald in Deutschland, legal. Aus Illegalität Legalität zu machen, ist eines der Ziele Merkels. Ihr Plan geht auf. Widerlich!

    • Die MeToo-Tussis interessieren sich nicht für die normalen Frauen oder Mädchen. Die meisten sind Egozentrikerinnen und sehen nur ihren eigenen Kosmos, nur dafür wird sich stark gemacht.

  15. Kinderehen passen ins Konzept der Eliten.
    Zunächst versuchten sich Grüne an dem Thema.
    Dann wurden Geschlechterrollen und das klassische Familienkonzept (Vater, Mutter, Kinder) in Frage gestellt.
    Aktuell werden Patchworkfamilien als DAS Gesellschaftsmodell gehypt.
    Ehe für Alle war ein weiterer Schritt in diese Richtung.
    Wird die Gesellschaft noch islamisiert sind die Kinderficker am Ziel

  16. Das ist nur noch widerlich, wie Politik und Gesellschaft hier weg sehen. Was ist los? Wollen wir das Land wirklich den Totengräbern der Demokratie und des Humanismus überlassen?

    • Genau DAS scheint das anvisierte Ziel zu sein.
      Fakten stören dabei nur.
      Ist das Ziel erst einmal erreicht, dann spielen solche Fakten keine Rolle mehr, weil sie dann niemanden mehr interessieren.

  17. Wie viele Kinderehen es in Deutschland gibt? Zuerst mal muss man fragen, was eine Kinderehe ist! Wenn ein 13-jähriges Mädchen in Spanien legal heiratet und Sex hat oder eine 12-jährige im Vatikanstaat oder in …, also EU-Staaten dann ist das strafbar?

    • Sie verbreiten Fake-News. Spanien hat das Heiratsalter vor einigen Jahren von 14 auf 16 Jahren angehoben. Und auch das finde ich unmöglich. Es gibt keinen Grund (außer vielleicht, wenn jemand todkrank ist und vor dem Tod noch heiraten möchte), warum man nicht bis zur Volljährigkeit warten könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here