(David Berger) In einem Exklusiv-Artikel berichtet die Zeitung „Daily Mail“ über einen unerhörten Vorgang: US-amerikanische Links-Terroristen reisten im vergangenen Juli zum G20-Gipfel nach Deutschland, um sich mit Al Kaida und ISIS-Anführern zu treffen und eine Ermordung von Präsident Trump zu planen.

Die Enthüllung basiert auf der Vorveröffentlichung von Ausschnitten aus dem neuen Buch des Bestsellerautor Edward Klein. Klein macht darin sehr detailliert die schockierende Enthüllung, dass eine FBI-Untersuchung eine Zusammenarbeit zwischen amerikanischen Anarchisten und ISIS und Al-Qaida entdeckt hat.

„Dies ist die größte Herausforderung für die Strafverfolgungsbehörden seit dem Wetter Underground und der Black Panther Party“,

erklärt der FBI-Bericht.

Seine sehr genauen Informationen hat der US-Geheimdienst praktisch nebenbei gewonnen – als er eine Sondereinheit nach Deutschland entsandt hatte, um über radikale Gruppen zu berichten, die beabsichtigten, gegen die Anwesenheit von Präsident Trump beim diesjährigen G20-Gipfel zu protestieren.

Die Untersuchung ergab, dass in den USA aktive anarchistische und radikale Gruppen nach Deutschland gereist waren und an den von deutschen Medien schön geredeten Gewaltexzessen teilgenommen hatten. Es gibt auch eindeutige Hinweise darauf, dass sich drei Schlüsselpersonen einer linksradikalen Oakland-Gruppe in Hamburg mit einem Führer der Al-Qaida getroffen haben.

Die ausländischen Terroristen halfen ihnen, die Waffen zu erwerben, nach denen sie suchten, hauptsächlich Bombenausrüstung sowie giftige Chemikalien und Gase.

Daniel Heiniger schreibt dazu: „Das FBI versuche nun, wieder den Anschluss zu bekommen, denn die Obama Regierung habe dem FBI jegliche Möglichkeit zum Infiltrieren und Überwachen der linksradikalen Szene in den Universitäten genommen, so die FBI Quelle weiter.

„Jeder Zusammenhang zwischen dem radikalen Islam- eine Formulierung, die die Obama Anhänger nie in den Mund nahmen – und der amerikanischen Antifa wurde höhnisch verlacht. Das alles hat sich jetzt unter Trump gewandelt. Jedem ist jetzt klar, dass der Anti-Trump „Widerstandsbewegung“, jedes Mittel recht ist, um ihn loszuwerden. Das ist ein fruchtbarer Boden, auf dem nun der IS und Al-Qaida geschafft haben, ihren Brückenkopf nach Amerika zu schlagen.“

Ob die ebenfalls gut vernetzten deutschen Antifa-Truppen auch schon ihre Fühler Richtung IS ausgestreckt haben, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

16
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
11 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
Ottogeorg LUDWIGschattenboxerblogBrockenteufelHerta Gehresfree yourself Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Ottogeorg LUDWIG
Gast
Ottogeorg LUDWIG

Fatima Terrororganisation von Etablierten Parteien, Dt. Medien u. Gewerkschaften hofiert, beschützt u, finanziell unterstützt sind ihre Stoßtruppe vs Dt Bevölkerung, AfD, u. Andersdenkenden!! Angst ist die politische Geißel der Disziplinierung der Bevölkerung – aller Scheindemokratien u. denen die was zu verbergen haben !

schattenboxerblog
Gast

Hat dies auf Schattenboxerblog rebloggt.

ppnews2017
Gast

Hat dies auf PP-News rebloggt und kommentierte:

crusadeweb
Gast

Hat dies auf Crusade Web rebloggt.

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Dazu kann man nur sagen: Endlich ist der Groschen gefallen! 🙂 Das alte Ost-West Denken funktioniert nicht mehr, denn der Feind ist dank Globalisierung nun überall. Er sitzt nicht mehr im Ostblock, sondern in den eigenen Reihen und die weltweite Vernetzung erlaubt zudem Kooperationen in nie gekanntem Ausmaß. Das kommt dabei raus, wenn man einfach so alle Grenzen niederreißt und alle Völker dieser Welt in einen Topf schmeißt. Unsere westliche Vorstellung von Freiheit ist nur unsere Vorstellung von Freiheit. Und diese Vorstellung findet auf diesem Planeten keine Mehrheit, denn die Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten will die Diktatur. Also:… Mehr lesen »

free yourself
Gast
free yourself

Im Grunde nichts Neues, hat ja schon die RAF mit der antisemitischen Fatah kollaboriert und Unterstützung seitens der DDR bekommen. So haben die Linksextremisten das Werk ihrer nationalsozialistischen Väter, die sie zu bekämpfen vorgaben, unter anderem Banner fortgesetzt und paktieren auch heute noch mit der Hamas und der Fatah gegen Israel und die USA oder bejubeln den islamdiktatorischen Iran oder andere islamische Terrorunterstützerstaaten, weil sie diese als Bündnispartner im Kampf gegen den Imperialismus und Kapitalismus und reine Opfer derselben sehen. In dieser Logik sind Muslime nicht Opfer ihrer eigenen Religion und der aus dieser folgenden menschenverachtenden Politik, sondern des Westens,… Mehr lesen »

Walter Gerhartz
Gast
Walter Gerhartz

Merkels Plan geht auf – So werden wir Deutschen ausgerottet – https://alpenschau.com/2017/06/02/merkels-plan-geht-auf-so-werden-wir-deutschen-ausgerottet/ – Es ist das bekannteste Geheimnis der Welt! – Alle wissen es, aber niemand traut sich offen darüber zu reden – wir Deutschen werden ausgerottet. – Wir werden durch eine noch nie dagewesene Einwanderung ausgetauscht und eine Islamierung Deutschlands ist nicht mehr aufzuhalten. Was den wenigsten bewusst ist, dass die Ausrottung der Deutschen bereits im Hooton-Plan festgelegt wurde – Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung… Mehr lesen »

Jürg Rückert
Gast

Die Obama-Regierung wollte nicht so recht hinsehen. Wir haben auch eine Art von Obama, die streng nur nach rechts blickt, und sind stolz darauf!

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

keddy1992
Gast
keddy1992

Hat dies auf Udos Blog rebloggt.

Markus aus Rosenheim
Gast
Markus aus Rosenheim

Die Zusammenarbeit der (meist) Demokraten mit der ISIS wurde von Killary offen zugegeben.

Im konservativen Bayern gibt es ebenfalls die Tendenzen dazu.
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/streit-kafe-marat-innenminister-greift-stadt-1374113.html