(David Berger) Verstörende Videoaufnahmen aus Deutschland machen derzeit weltweit die Runde – ohne dass unsere Medien oder Politiker darüber bislang ein Wort verlieren:

Muslimische Migranten, die an einer Berliner U-Bahn-Station die palästinensische Flagge schwenkend „Heil Hitler“ rufen und dazu den Arm zum Nazigruß heben. Um kurz danach in „Allahu Akbar“ – Rufe zu verfallen. Erneut weltweit bekannt gemacht hat das bereits vor etwa 2 Jahren aufgenommene Video jetzt der bekannte Aktivist Milo Yiannopoulos.

Zusammengenommen mit dem im rotrotgrünen Berlin rasant zunehmenden Antisemitismus und den anti-israelischen Aktionen des deutschen Außenministers zeigt Deutschland so ein Bild, nach dem man verstehen kann, dass Juden in aller Welt eindringlich vor dem warnen, was derzeit bei uns abläuft.