Matissek - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Chemnitz: Die Regierung hat ganze Arbeit geleistet

Die Spaltung der Gesellschaft schreitet munter voran. Und ein abstoßender Medientrust unterstützt sie darin fleißig und überbietet sich in manipulativer Umdichtung der Ereignisse: von „Hetzjagden gegen Ausländer“ ist da die Rede, von einem „braunem Mob“ und „rechten Horden“. Kein Wort von den (deutschen) Todesopfern und den messerführenden arabischen Tätern, die hier am kausalen Anfang der Spirale standen. Wo solche Journalisten am Werk sind, braucht es gar keine gelenkte Berichterstattung mehr.

Nach Afrika müssen endlich andere Bilder gelangen

Aquarius, Lifeline & Co gehören in die Luft gesprengt, am besten sichtbar innerhalb der libyschen 7-Meilenzone, durch Europäer und medienwirksam vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Natürlich - und nur um Missverständnissen vorzubeugen - nachdem sie zuvor evakuiert wurden.

Beinharter Zynismus: Wie ein Bischof die ermordete Sophia missbraucht

Ein Gastbeitrag von Daniel Matissek Ich habe schon viele schwer zu ertragende, von unendlicher Selbstgefälligkeit und moralischer Überheblichkeit nur so strotzende Statements von Kirchenoberen beider...

„Seenotrettung“: Deutsches Herrenmenschentum statt verantwortungsvolles Handeln

In keinem anderen Ausschnitt des Weltgeschehens manifestiert sich deutsches Herrenmenschentum dieser Tage deutlicher als in der "Seenotrettung" im Mittelmeer. Die Hohepriester des guten Gewissens sind zurück, jene Gutmenschen, die seit der Flüchtlingskrise 2015 zum Schubladenbegriff und einer politischen Karikatur verkamen, haben wieder Konjunktur. Ein Gastbeitrag von Daniel Matissek 

Juristin: „Es gibt in Europa keine Meinungsfreiheit mehr“

(David Berger) Karoline Seibt gehört mit zu den Prominenten, die über ihr berufliches Renommee hinaus in den sozialen Netzwerken durch ihre Statements zu politischen...