Frank Helbig - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Das Corona-Regime: Ein System von Verbrechern, Mittätern und Mitwissern

0
Man mache sich bewusst, dass weder im RKI, dem PEI oder dem Gesundheitsministeriums nur Deppen sitzen. Genau wie in unseren Widerstandsinseln, arbeiten dort gut ausgebildete Statistiker, die sehr wohl die Zahlen und die Daten die sie sammeln und auswerten, schlüssig zu interpretieren verstehen. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig

Das was hier in diesem Land gerade geschieht, wird kein gutes Ende nehmen

0
In einem wahrhaft aufrüttelnden, ganz vielen aus der Seele sprechenden Text hat sich gestern unser Gastautor Frank Helbig vorerst auf unbestimmte Zeit von der Facebook-Öffentlichkeit verabschiedet. Weil er weil er, angesichts dessen, was derzeit in Deutschland geschieht, "fürchtet den Verstand zu verlieren". Wir dokumentieren den Text:

Corona-Politik: „So weiterzumachen wie bisher, wäre organisiertes Verbrechen“

0
"Ich bin nach wie vor davon überzeugt, es wäre möglich gewesen, beides unter einen Hut zu bekommen. Den Schutz vor der Krankheit und ein relativ normales Leben". Gedanken von Gastautor Frank Helbig

Prag: Restaurants wollen nicht Covid-Polizei spielen

0
Martinsgansessen in einem Prager Restaurant. Oft sind es kleine Anekdoten, die innerhalb weniger Sekunden ein ebenso erhellendes wie bezeichnendes Licht auf die gegenwärtige Lage werfen. Unser Gastautor Frank Helbig lebt in Prag und hat genau so etwas erlebt. 

Eine kleine Gewissensgeschichte um COVID-19

0
Reicht es wirklich um nicht verrückt zu werden, unseren Verstand wie in den letzten Monaten damit zu betäuben, ausschließlich an das Unvermögen und die Irrationalität unserer Regierung zu glauben, wenn diese ein ums andere Mal den Lockdown wieder aus immer weniger nachvollziehbaren Gründen verlängert? Fragt Gastautor Frank Helbig

Die tragische Geschichte vom verloren gegangenen Respekt.

Es ist nicht nur ein waffenloser Krieg, der derzeit in unserem Lande stattfindet. Der derzeit aktuelle, die Öffentlichkeit beherrschende Krieg, ist ohne jeden Zweifel der gegen Corona. Aber auch die anderen, nicht weniger verbissen geführten Kriege in diesem Land nehmen immer unübersehbaren Raum in unser aller Leben ein. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig

Gendersprech- und Schreib: eine hochgradige Narretei

0
Die wahren Ursachen für die katastrophalen Rückschritte bei der gesellschaftlichen Gleichstellung der Frau werden sich definitiv nicht durch die Zerstörung der deutschen Sprache noch durch das totalitäre Aufnötigen des Gendersterns beheben lassen. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig

12 Monate COVID-19: Das Jahr des substanziellen Scheiterns der Bundesrepublik Deutschland.

0
In meiner Wahrnehmung und in meiner Erinnerung ist das „Jahr Eins“ von Corona oder COVID-19 das Jahr des substanziellen Scheiterns der Bundesrepublik Deutschland. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig

Unerwünschte Demos: Wird die Staatsgewalt zukünftig auf die Bürger schießen?

0
(Frank Helbig) Wird die Staatsgewalt zukünftig, anders als beim Untergang der DDR, diesmal auf die Bürger schießen? Ich halte das nach den gestrigen Reaktionen nicht mehr für ausgeschlossen.

Justizminister Buschmann: Grundrechte für Untertanen könnten im Herbst wieder entfallen

0
(David Berger) Unser Tweet des Tages kommt von FDP-Justizminister Buschmann. Der kurze Text strotzt nicht nur von extremer Arroganz der Macht, die typisch für ein totalitäres, antiliberales Denken ist, sondern weist auch deutlich darauf hin, dass man in der Bundesregierung fest entschlossen scheint, die Bürger ab Herbst wieder mit völlig sinnlosen Lockdown-Maßnahmen zu knechten:

Peter Hahne fordert: Corona-Politik muss vor Gericht!

0
(David Berger) Bereits als ZDF-Moderator nahm Peter Hahne in Sachen Regierungs- und Gesellschaftskritik kein Blatt vor den Mund. Von Anfang an hat er auch in der Corona-Krise Klartext geredet. Nun forderte er in einem Interview mit Boris Reitschuster auch die strafrechtliche Aufarbeitung der Corona-Politik.

Gesundheitsministerium: Erste Covid-Impfzertifikate verlieren 2022 ihre Gültigkeit (Update)

(David Berger) Der digitale Impfpass gilt ab Ausstellung zwölf Monate. Die ersten „CovPass“-Zertifikate verlieren somit im Laufe des zweiten Quartals 2022 ihre Gültigkeit. Das bedeutet aber vermutlich auch, dass für die Ausstellung eines Folgezertifikats der Nachweis einer erfolgten Auffrischungsimpfung erbracht werden muss. Das ergab jetzt eine Anfrage bei Gesundheitsministerium.