Sonntag, 2. Oktober 2022

Geplantes Infektionsschutzgesetz: Kriegserklärung auf die Freiheit jedes Menschen

Der Plan, gesunden Menschen den Zugang zum öffentlichen Leben zu verwehren, ihn zu erschweren oder diesen mit Restriktionen zu belegen, weil ihre Injektion älter als drei Monate ist, würde ich als Nötigung in Verbindung mit dem Versuch der Körperverletzung werten. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig.

Abgesehen davon ist es der Versuch, an der Entscheidung des Parlaments vorbei, doch noch hinterrücks eine Art Impfpflicht 2.0 einzuführen.

Weder gibt es eine Empfehlung der Stiko oder irgendeiner anderen Organisation, über die dritte Injektion hinaus, noch gibt es eine entsprechende Zulassung für den Injektionsstoff. Auch haben die beiden Verantwortlichen des Entwurfs, Lauterbach und Buschmann, es versäumt, den Nutzen und die Verhältnismäßigkeit der bisherigen Maßnahmen und der Injektionen zweifelsfrei zu belegen.

Unvergleichliche Arroganz

Dabei ignorieren sie, mit einer unvergleichlichen Arroganz, den Bericht der eigens dafür eingesetzten Expertenkommission nahezu vollständig. So wie sie auch die immer deutlicher werdenden Warnungen ernstzunehmender Wissenschaftler ignorieren, die auf die Gefahr der Schädigung des Immunsystems hinweisen, hervorgerufen, durch die zu häufigen Injektionen.

Dass es in diesem Kontext immer noch keine vernünftige Erhebung des Immunisierungsgrades der Gesamtbevölkerung gibt, ist nach bald zweieinhalb Jahren ein nicht hinnehmbarer Skandal. Wie übrigens die gesamte Konradstatistik der letzten Jahre völlig inakzeptabel ist. Das stinkt so streng nach Vertuschung und Täuschung, dass einem das Atmen nahezu unerträglich wird.

Haltlose Lügen, Geschwätz, Drohungen, Versprechungen

Auch wurde es in den letzten zweieinhalb Jahren fahrlässig, wenn nicht sogar vorsätzlich versäumt, die Krankenhäuser und die personelle Situation derselben, im gebotenen und der Situation angemessenen, erforderlichen Maß zu stärken. Geboten wurden uns dagegen haltlose Lügen, Geschwätz, Drohungen, Versprechungen sowie ein systematischer Abbau der medizinischen Versorgung dieses Landes. Das alles selbstverständlich zu ständig steigenden Tarifen.

Meines Erachtens ist der Entwurf der beiden Herren totalitär, willkürlich, fern jeder wissenschaftlichen Grundlage und mit hoher wahrscheinlich auch verfassungswidrig. Er ist zutiefst menschenverachtend, freiheitsfeindlich, inhuman und insbesondere bei Kindern, die sich nicht dagegen wehren können, ein Verbrechen.

Das bei all dem die Wirtschaft dieses Landes, zumal in den Zeiten der Krise, bei der Umsetzung des Entwurfs dann wohl restlos ruiniert sein wird, kommt noch dazu und versteht sich nach den Erfahrungen der letzten Jahre von selbst.

Dieser Gesetzesentwurf ist eine Kriegserklärung auf die Freiheit jedes Menschen in diesem Land. Ich appelliere an die Bundestagsabgeordneten, diesen Gesetzesentwurf abzulehnen. Eine andere Entscheidung ist völlig inakzeptabel.

***

Als regierungskritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL