(David Berger) Marco Kurz ist Teil der Veranstaltungsleitung der Demos, die in Kandel seit dem Mord an Mia an jedem ersten Samstag stattfinden. Und die die pfälzische Kleinstadt zu einem Ort des Widerstands gegen das System Merkel im Westen gemacht haben. Am vergangenen Demowochenende kam es zu einigen bemerkenswerten Ereignissen, über die ich mit Kurz gesprochen habe.

David Berger: Am vergangenen Wochenende war wieder Demo-Tag in Kandel. Angesichts der Rede von Laleh Walie berichteten wir über folgenden Vorfall:

Sie sollen kurz vor Demobeginn von der anwesenden Polizei darüber unterrichtet worden sein, dass man Spezialisten zur Beobachtung der Reden bei der Demo eingesetzt habe, die Verstöße etwa gegen das Urheberrechtsgesetz (Verwendung von Zitaten bei den Reden ohne Hinweis auf den Zitatcharakter usw.) zur Anzeige bringen würden. Ist unserer Berichterstattung zutreffend?

Marco Kurz: Ja, das ist korrekt.

Spezialisten in Zivil für das Urheberrecht rücken an

David Berger: Eigentlich ungeheuerlich, dass sich die Polizei mit solchen Dingen beschäftigt oder?

Marco Kurz: Ja. Aber die Anweisung dazu kam vermutlich von oben. Seit ein paar Demos ist die Kripo bei uns direkt vor Ort. Am Samstag wurden uns diese „Spezialisten in Zivil“ als Herren von einer Uni (an den genauen Wortlaut kann ich mich nicht erinnern) vorgestellt. Seit auch Bertelsmann in Kandel eingestiegen ist, werden nun alle Register gezogen.

David Berger: Es war die Rede von Verstößen gegen des Urheberschutzgesetz. Konnten Sie herausfinden, worum es da genau ging?

Marco Kurz: Es ging hier, soweit ich das verstanden habe, um vollständige Berichte, z.B. aus Zeitungen, die angeblich schon vollumfänglich auf vorangehenden Demos zitiert worden seien. Auch Logos von z.B. RTL, ZDF und Co auf Plakaten fallen hier offensichtlich nun unters Raster.

David Berger: Kam es bereits zu Anzeigen?

Marco Kurz: Soviel ich weiß, nicht in dieser Sache. Aber: Unser Beschallungstechniker, der die Kennzeichen seines Autos innerhalb des Spaziergangs vorsichtshalber abklebte, da ja auch mein Auto schon vor meinem Haus „besucht“ wurde, erhielt deshalb eine Anzeige. Sie versuchen den Druck zu erhöhen.

David Berger: Was aber – auch in „unseren“ Kreisen – kaum bekannt ist.

„Geheime“ Treffen des Bürgermeisters mit Mitgliedern der Antifa?

Marco Kurz: Ja, da gibt es noch mehr, worüber die Mainstream-Medien eisern schweigen. Zum Beispiel, dass der Bürgermeister Tielebörger und der Verbandsgemeinde-Angestellte Hengen sich an einem „geheimen“ Treffen mit Mitgliedern der Antifa getroffen haben sollen. Tielebörger soll dabei sogar erklärt haben, dass er sich vorstellen könnte, mit der Antifa in Kandel auf der Straße zu laufen. Hengen, der bei den Kooperationsgesprächen zu unseren Demos mit anwesend ist, deutete an, dass er sich dafür einsetzen wolle, dass es zukünftig Waffenkontrollen gibt.

David Berger: Befinden sich Ihre Gegner damit nicht schon auch auf einem juristisch äußerst problematischem Feld?

Marco Kurz: Ich habe deshalb Dienstaufsichtsbeschwerden eingeleitet. Auch wurde Hengen von dem Leiter der Versammlungsbehörde bereits ermahnt, dass er keine Details aus den Kooperationsgesprächen an die Gegenseite weitergeben dürfe.

David Berger: Ist man angesichts dieser geradezu perfide agierenden Front an Gegnern nicht leicht versucht, alles hinzuwerfen?

Marco Kurz: Nein, damit sind sie bei uns natürlich an der falschen Adresse. Der Apparat, der im Hintergrund angeworfen wurde, um gegen das „kleine“ Frauenbündnis Kandel zu agieren, ist zwar gigantisch. Aber daran erkennt man die Panik, die dahintersteckt. Wir sind auf einem guten Weg.

***

Sie wollen auch weiterhin über Kandel & Co vorurteilsfrei informiert werden? Dann sollten Sie Philosophia Perennis unterstützen! Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (5 / 12)

52
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
38 Comment threads
14 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
37 Comment authors
Bille K.Lutz EllerCIVISMuselnixgutkdm Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Bille K.
Gast
Bille K.

„Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, um so mehr wird sie diejenigen hassen, die sie aussprechen.“ (George Orwell)

trackback

[…] David Berger […]

CIVIS
Gast
CIVIS

…und da ist sie endlich.
Hei diddel dumm dei: Die geheime Schnüffelpolizei (!)

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

In Kandel war der Antifa Mob am Samstag bei 36 Grad anscheinend lieber im Freibad.
Die SPD war auch groß mit Musik angekündigt , insgesamt habe ich vor unserem Rundgang 23 Personen bei der Gegendemonstration gezählt .
Also praktisch alle verbliebenen SPD Mitglieder.Also auch dort , wer hat die verraten ?
Die Sozialdemokraten;-)
Muß mir das leidtun?

Hasenfuss
Gast
Hasenfuss

ALLE Solidarität FÜR das tapfere und engagierten BÜRGERbündnis in Kandel.
GEGEN das linksfaschistische, bürgerFEINDLICHE SYSTEM.
Wann erhält Malu Dreyer die Ehrenmedaille der Antifa? Bitte benachrichtigt uns, dann kommen wir zum gratulieren…..;-)

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

Wie ist das , wenn eine Landesmutter mit der Kirche und Gewerkschaft zusammen nach Kandel zur Demo kommt , und sich bei der Antifa für den Kampf gegen Rechts bedankt.
Resultat ! 8 verletzte Polizeibeamte die mit Pyrokrachern und Flaschen beworfen wurden .
Dank ! An gewalttätige linksradikale kriminelle , die gegen Polizei und friedlich demonstrierende , Flaschen und pyrotechnischnik einsetzen ?

trackback

[…] „So versucht man derzeit die Proteste in Kandel zum Schweigen zu bringen“- @Aquinate2 interviewt einen der Versammlungsleiter der Demos in #Kandel #Mia https://philosophia-perennis.com/2018/08/09/so-versucht-man-derzeit-die-proteste-in-kandel-zum-schwe… […]

Muselnixgut
Gast
Muselnixgut

Ich war schon bei der Trauerfeier von Mia,und mit 64 Jahren mit meiner Frau und Cousine bei unsere ersten Demo in Kandel .
Kandel ist inzwischen ein muss für uns.
Die Demo ist von Marco Kurz perfekt organisiert,auch die Idee mit den schwarzen Luftballons war sehr gut.
Wenn wir von der Demo kommen,haben wir immer das Gefühl etwas gutes getan zu haben .
Wir sind immer dabei,und das ist gut so;-)

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf
Meine Artikelbewertung ist :
     

Unfassbar.
Was für ein sch… Land ist Deutschland nur geworden dank der Widerwärtigen!

trackback

[…] +++ So versucht man derzeit die Proteste in Kandel zum Schweigen zu bringen +++ […]

Di Dago
Gast
Di Dago

Ich finde es bedenklich, wenn sich die Polizei für so einen Einsatz instumentalisieren lässt. Das lässt den sogenannten Rechtsstaat sehr schlecht aussehen. Schade hat kein Staatsorgan den Mut hat, wegen ihrem bisschen Karriere, die Merkel zu verklagen, dann wäre für die Dame schicht im Schacht und man könnte sie der verdienten Strafverfolgung zuführen.

Rosemarie Könen
Gast
Rosemarie Könen
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich weiß nicht, ob das Agieren des linken Mobs ( so nenne ich mit gutem Grund alle Akteure auf der Gegenseite) aus Panik geboren ist. Ich hätte eher Panik, mich vor einer für möglich gehaltenen Wende noch völlig überfüssigerweise in Schussfeuer zu begeben.

maru
Gast
maru

„Daran erkennt man die Panik, die dahintersteckt. Wir sind auf einem guten Weg.“

Ja, unbedingt! Viel Feind, viel Ehr!
Gerade bei diesen dreisten Vorstößen der Merkill-Junta muß jetzt unbedingt dagegen gehalten werden. Die wollen ein Exempel statuieren, laßt uns eins statuieren. Kein Zurückweichen!

Oneiros
Gast
Oneiros
Meine Artikelbewertung ist :
     

Es ist gut, dass Stück für Stück die Perfidität des Systems und der Linksorientierten Menschen aufgedeckt wird. So gewinnt die AfD an Stimmen, und das Overton Fenster öffnet sich für Parteien, die Grundsatzfragen des Zusammenlebens und Probleme etwas ernsthafter angehen. Die AfD als Partei der Mitte muss eben die Graswurzelarbeit machen.

maja1112
Gast
maja1112
Meine Artikelbewertung ist :
     

Alle, die bei der letzten BTW die netten und kompetenten Altparteien gewählt haben, sollen sich an die Nase fassen und aufhören zu lamentieren, denn dazu ist es jetzt ein wenig zu spät.

N_K
Gast
N_K

Dann sollte man die »Ordnungshüter« fragen, warum Hunderte von Ermittlungsverfahren terroristischer Straftaten einfach so eingestellt wurden und Statistiken über (Flüchtlings-) Kriminalität am laufenden Band gefälscht werden. Stefan Schubert hat in seinem Buch »Die Destabilisierung Deutschlands« « (ISBN-13: 9783864455902) jede Menge politisch motivierter Schweinereien aufgedeckt. EMPFEHLENSWERT!

William Wallace
Gast
William Wallace

Drangsalierungen und Schikanen durch die Stasi 2.0 sind im Merkelstaat wohl inzwischen normal geworden. Aber das ist scheinbar der Preis den man zu zahlen bereit sein muss, wenn man seine „verbrieften Grundrechte“ ausüben möchte. Jetzt kommen sie schon mit dem Urheberrecht angeschixxen? Denen ist in ihrem totalitären Furor wohl garnichts zu dämlich.

Rupsch Reinhard
Gast
Rupsch Reinhard
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ja, das sind sie: Stasi-Methoden!
Das schriftliche Zitieren von von Zeitungsartikeln ist gesetzlich geregelt.
Aber das mündliche? Ich bin entsetzt!

Gerd Peter
Gast
Gerd Peter
Meine Artikelbewertung ist :
     

Als treibende Schlange und Kraft in diesem Possenspiel ist die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz zu nennen. Wie tief ist die Scharia Partei gesunken, man kann es nicht mehr aushalten und der Bürger merkt es nicht und spielt mit:( Pfui

Rosi
Gast
Rosi

Gibt es Erhebungen darüber, wieviele Menschen bundesweit (Wähler) derartige Aktionen überhaupt wahrnehmen?

LISA
Gast
LISA

Vielleicht muss man noch mehr indirektere Proteste organisieren. Man sollte seine Kraft nicht in aussichtslosem Kleinkrieg opfern, sondern sich mehr auf eine „europäische Lösung“ um das „Losungswort“ zu nutzen, damit genügend Kraft dahinter ist und man auch nicht so offen angegriffen werden kann. Zumindest zweigleisig sollte man operieren, solange es noch geht. Die Kirche als Treffpunkt fällt aus!

Peter Kowalski
Gast
Peter Kowalski

Am 4.8. sah ich auf dem Rückweg zum Bahnhof durch eine offene Türe eine Theke. Ich kühlte mich mit einem Bier runter und unterhielt mich mit der Person hinter der Theke. Sie erzählte mir von BM Voss. Vom Hass, den dieser sich hochverdient eingehandelt hat. Was ich über die gärende Bürgermeinung über Voss in Kandel hörte ist verständlich, soll aber besser nicht öffentlich weiter gegeben werden!

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Weiß jemand, ob ein „Mann der Kirche“ schon mal gegen die Ermordung von Mia auf der Straße protestierte? Links herum ist das ja keine Seltenheit.

Emma
Gast
Emma

Wo sind die Bürger von Kandel die den Bürgermeister zum Teufel jagen ?
Dieser Bürgermeister vertritt nicht das Kandeler Volk…….

lilie58
Gast
lilie58

Aber daran erkennt man die Panik, die dahintersteckt. Wir sind auf einem guten Weg.* – Das klingt vielversprechend. Dennoch, juristische Beratung bzw. Beratung auch von anderer Seite – anderen Fachgebieten – ist wohl geboten.

Kaltfussengel
Gast
Kaltfussengel
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich bin nur noch fassungslos! Was ist in den letzten Jahren aus unserem freien Deutschland geworden?Bin Jg.1959, wir haben uns als Teenies die Köpfe heißgeredet, es gehörte zur Diskussionskultur, sich friedlich mit verschiedenen Meinungen auseinanderzusetzen.Nun schaue ich mit Entsetzen, wie alles den Bach runtergeht, Frauenrechte, Menschenwürde, Tierschutzgesetze (Schächten!!).Und ich bin NAZI?

Eggbert
Gast
Eggbert

Konspirative Treffen zwischen Amtsträgern und einer kriminellen Vereinigung, die Söldner in Kriege schickt?

https://www.vice.com/de/article/qbm5ym/ich-war-bereit-dort-zu-sterben-ein-deutscher-linker-im-kampf-gegen-den-islamischen-staat-992

Und wo bleibt der Aufschrei?

Bollo
Gast
Bollo
Meine Artikelbewertung ist :
     

Jeden ist doch wohl klar,das das Establishment der Blockparteien im Bundestag ,GEZ-StaatsfunK ,Lügenpresse und die linksgrüne Antifa-Rotfront sich nicht kampflos ergeben. Sie werden alles versuchen,den deutschen liberalen Konservativen zu diskreditieren und mundtot zu machen damit der islamische Faschismus mit seinem niedrigen IQ (S. Weltkarte der Intelligenz) hörige Mehrheiten stellen wird.

Hubert Klein
Gast
Hubert Klein

Herr Kurz, bitte melden Sie sich per email auf meine Anfrage. Habe entsprechende Gruppen angeschrieben, um eine Kooperation bzw. Bündelung der Proteste zu erreichen. Wir müssen dort endlich massiv auftreten und die ANTIFA auch mal zahlenmäßig in den Schatten stellen.
Hubert Klein
(Bürgerinitiative Rastatt)

Barbara
Gast
Barbara
Meine Artikelbewertung ist :
     

Das ist so UNGLAUBLICH!!

Mortus Diavolo
Gast
Mortus Diavolo

Ja so sind sie die Nazis in Nadelstreifen .
Ungeheuerlich aber dieses Merkelregime muss fallen egal wie .
Die damalige DDR wurde nicht befreit sondern vergrössert .
Merkt man doch an den Stasimethoden die hier abgezogen werden ….

Heinz Maier
Gast
Heinz Maier

Große Klasse, Marko. Weiter so. Die Mehrheit des Volkes steht hinter Euch, auch wenn es sich in der Menge der Demonstranten nicht ausdrückt.

Karl-Josef Vogel
Gast
Karl-Josef Vogel
Meine Artikelbewertung ist :
     

Bei manchen Sachen kann man leider nur noch sagen: Die Stasi lässt grüßen.

Friedhelm Lenz
Gast
Friedhelm Lenz

Die Register , welche gezogen werden , werden immer heftiger.
Den Verantwortlichen und der gesamten Bagage dieser Auftragsgeber muss der A….. auf Grundeis gehen.
Das wird noch schlimmer denn die Wahlen in Hessen und Bayern stehen an.

Zudem kursieren ja seit Heute auch noch die Wortgewaltigen Anschudigungen einer gewissen 27 jährigen Frau Schreiber als AUSSTEIGER der AfD …

Peter Hofmueller
Gast
Peter Hofmueller

Merkel muss weg & die Lügenmedien!

Xavier da Silva
Gast
Xavier da Silva
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich gehöre zu denen, die denjenigen, die sich wie Nazis benehmen, vorwerfen, dass sie Nazis sind. Da wird man besonders in Rathäusern, anderen Verwaltungen und bei der Antifa sehr schnell fündig.

Xavier da Silva
Gast
Xavier da Silva
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich gehöre zu denen, die denjenigen, die sich wie Nazis benehmen, vorwerfen, dass sie Nazis sind. da wird man in besonders Rathäusern, anderen Verwaltungen und bei der Antifa sehr schnell fündig.