(David Berger) In dem kleinen niederländischen Ort Schiedam bei Rotterdam ist es zu einer Art Messerangriff gekommen, die bislang in Europa noch selten sind, sich aber bald im Rahmen der Islamisierung stark ausbreiten könnten.

Als Polizisten mit dem Polizeihund die Wohnung eines 26-jährigen Syrers betraten, hat dieser – ausgestattet mit einem großen Messer und einer Axt – sofort begonnen, auf den Hund einzustechen. Dabei schrie er immer wieder laut „Allahu Akbar“.

Da die Polizei die Eskalation nicht auf anderem Weg stoppen konnte, schoss sie den Mann handlungsunfähig. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Hund erlag seinen Verletzungen.

Zu dem durch den Islam motivierten Hass auf Hunde:

„Unrein“: Brutale Attacken auf Hunde und Hundebesitzer jetzt auch in Europa

Gestern kam es auch in Deutschland zu einem Zwischenfall mit einem Messermann, vorgestern hat ein fanatischer Moslem im belgischen Lüttich zwei Polizisten und einen Passanten umgebracht. Der „Islamische Staat“ bekannte sich zu der Tat und lobte den Mörder als „Soldaten des Kalifats“.

Ein Ex-Polizist und  Fachmann für islamistischen Terror zur extremen Häufung der ohnehin zahlreichen Messerattacken in den letzten Tagen achselzuckend zu PP: „Was wollen Sie? Es ist Ramadan!“

**

Der Beitrag erschien auch in englischer Sprache bei dem US-Magazin „The Eponymous Flower“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

67 Kommentare

  1. Habt ihr islamfreundlichen Gutmenschen endlich gemerkt, welche grausamen Machenschaften auf uns zukommen, wenn wir die Ausbreitung der Moslems in Europa nicht stoppen ?? Es sind nicht nur die Hunde (und die Ungläubigen) die abgestochen werden, da wird sich noch so manch anderes verändern: Die Weinberge die Bierbrauereien und die Kirchen werden nach und nach verschwinden, usw. usw.
    Denkt mal nach.

  2. Anfrage eines Moslems an einen islamischen Rechtsgelehrten in Saudi-Arabien: Ich habe einen schwarzen Hund, der hungrig war und ein Stück Brot haben wollte, mit einem Stock totgeschlagen. War das eine Sünde?
    Antwort: Wenn der Hund ganz schwarz war, dann war es keine Sünde.

  3. Nach der islamischen Überlieferung wurden schwarze Hunde von Mohammed als Teufel angesehen, deshalb dürfen Moslems sie töten. Andersfarbige Hunde dürfen sie eigentlich nicht töten, aber als besonders schlimm gilt das anscheinend auch nicht, denn sie müssen Allah dafür nur um Verzeihung bitten, aber keine Buße tun.

  4. Hunde spüren instinktiv, welcher Mensch im Grunde seines Herzens ein friedlicher Zeitgenosse ist und wer eigentlich nur darauf wartet, einem eine überzubraten.
    Bei Letzteren signalisieren das so ziemlich alle Hunde wie auch immer, Fell sträuben, knurren, bellen.
    Diese Menschen von denen wir hier sprechen, sind uns nur scheinbar wohlgesonnen, Hunde merken das, deswegen versuchen sie sie zu töten.

  5. Ich hätte mir gewünscht wenn das anderes ausgegangen wäre und der Hund hätte überlebt.Mag sein dass mein Wunsch gemein ist aber ich habe kein Verständnis für diese muslimische Hundehasser. Das schlimme dabei ist,dass nicht nur die Ungläubigen getötet werden dürfen aber auch unsere Hunde. Ich besitze auch eine kleine französische Bulldogge.Jetzt muss ich sie beschützen.

    • Wer seinen Hund ausschließlich als Knutschkuller hält, der muß das dann wohl tun.
      Hunde sind für mich Vieles, aber sicherlich niemals ausschließlich zum kraulen und verwöhnen da. Das wird der Natur der Hunde nicht gerecht.
      Es sind Rudeltiere mit Rangordnungsdenken und gegenseitiger Unterstützung der Rudelmitglieder. Es ist ihre Natur. Keine Plüschtiere.

      • @Cloé: Nun, bei dem getöteten Hund handelte es sich keineswegs um einen Hund, der nur zum Kraulen und Verwöhnen da war, sondern um einen Diensthund der Polizei. Was wird nun aus Ihrer Argumentation?

      • Von dem Hund schrieb ich auch nicht, sondern es war die Antwort auf den obigen Beitrag von Giselle.
        Diensthunde sind nicht nur sehr wichtig, sondern extrem teuer und vor allem nicht eben mal so zu ersetzen, da sie ganz bestimmte Charaktereigenschaften vorweisen müssen, die man nicht antrainieren kann. Glauben Sie mir, – ich weiß das sehr genau.

  6. Ich bin bereits als Kleinkind mit einem polizeilich ausgebildeten Schutz-Schäferhund groß geworden. Ich kann den hier Schreibenden versichern das sie niemals ! Fremde näher als max. 3 Meter an sich o. mich rangelassen hat ohne laut zu knurren u. zu bellen. Kam dann „faß“ ging sie ab wie eine Rakete. Die brauchte niemand zu schützen, im Gegenteil.
    Gute Ausbildung u. Training eben.

  7. Mein Kumpel hat einen schwarzen Dobermann Rüden, noch klassisch mit hoch aufgestellten Ohren. Wenn er durch unser „Türkenviertel“ zum Gemüseladen geht, der Besitzer ist übrigens ein richtig netter integrierter Türke, wechseln Kopftuchträgerinnen inklusive Begleitung und „Goldstücke“ häufig die Straßenseite. Fällt mir immer auf wenn ich ihn mal begleite und nun weiß ich auch warum.

      • Ist leider nicht meiner, aber ich nehme ihn schon mal zum Lauftraining mit, denn der hat Power ohne Ende.

    • Ich finde das Klasse. Bisher habe ich zwei wehrhafte Katzen, aber ich glaube, es muss unbedingt bald ein Hund (groß, schwarz, Rottweiler?) in unsere Familie kommen !!!!

      • Vor einigen Jahren passte ich gelegentlich auf Nachbars Rottweiler auf, wenn Herrchen Nachtschicht hatte. Mit dem Tier konnte ich unbekümmert auch nachts durch die Gegend marschieren. Mir entgegenkommende Männer (auch in Gruppen, auch deutsche) wechselten von ganz allein die Straßenseite, was mich seinerzeit sehr amüsierte. Doch nie fühlte ich mich sicherer. Rottweiler sind wunderbare Kraftpakete.

    • Ein Dobermann ist mir persönlich auch nicht geheuer, aber ich kann den Seitenwechsel der Strasse selbst bei meinen 2 kleinen Chihuahuas beobachten. Einfach lächerlich..

    • Die „klassisch [..] hoch aufgestellten Ohren“ nennt man „kupiert“, und das ist Tierquälerei. „Klassisch“ ist ein Dobermann mit natürlich hängenden Ohren.

  8. Warum hat der Polizist diese widerliche Kreatur nur angeschossen?Wird jetzt auf Kosten der Ungläubigen wieder hergestellt bis zur nächsten Attacke.Aus England hörte man auch schon von Angriffen auf Hunde und deren Halter.Graesslich wie mit dieser angeblichen „Friedensreligion“ Seuche Europa verseucht wird.

  9. … danach für einige Zeit (ca. 20 bis 30 Minuten lang) etwas Übelkeit, tränende Augen haben und etwas nach Luft schnappen, danach aber wieder völlig gesund sein.
    Würden Sie mir dafür eine Anzeige an den Hals hängen weil es Ihrem Liebling ja schließlich etwas übel erging ?
    Oder sollte ich mich besser von Ihnen fernhalten und weg gehen ? MIR könnte das egal sein.

    • Ich habe zwar keinen Hund, Cloé, aber ich begrüße und schätze beherztes Eingreifen, wenn ich in Not bin, IMMER, auch dann, wenn es mir selbst danach 20 – 30 Min. nicht gut gehen sollte.
      Ich selbst bin zum Eingreifen ebenso imstande. Das sollte ich mir allerdings hinsichtlich des geringen Zuspruchs hier vielleicht doch noch mal überlegen.

      • Sehen Sie, – genau DA liegt das Problem. Woran erkenne ich Sie oder Gleichgesinnte, die später nicht den Helfenden verklagen ? Eben, – gar nicht.
        Also helfe ich Älteren, Behinderten und Kindern jederzeit. Der „Rest“ muß selbst klarkommen. Tut mir leid, aber ich muß auch an mich und meine Familie denken.
        Nebenbei, – junge Humde kann man ausbilden.

      • Das muss Ihnen nicht leid tun, Cloé. Ich verstehe die Problematik vollkommen.

  10. Zuerst einmal angemerkt, – ich bin extrem tierlieb. Auch mit sogar fremden Hunden komme ich seltsamerweise immer sehr gut klar, – und diese mit mir. ^^
    Frage an die Hundebesitzer hier:
    Sie sind mit ihrem Wuffi unterwegs und Ihr Hund wird von mehreren Goldstückchen massiv angegangen und ich bin zufällig in der Nähe und könnte diesen Angriff sofort stoppen, aber Ihr Wuffi würde ggf. …

    • Hunde haben ein sehr gutes Gespür für schlechte Menschen, für Menschen die Tiere und insbesondere Hunde nicht mögen und für Menschen die Übles vorhaben. Ich mag Tiere und natürlich auch Hunde, genau das spüren sie durch meine Haltung und Ausstrahlung dann ganz genau.

  11. Alle System-Aussteiger aus dem Islam sind dem Tod geweiht!
    Es gibt keine Alternative laut Scharia (Sharia) & Dschihad (Jihad)!
    Alle Menschen die vor dem Islamismus fliehen, werden genauso wie Ungläubige behandelt,
    verfolgt & sind dem Tod laut Allah´s Gesetzen geweiht = Anstiftung zum Mord!!!
    Diese Religion gehört weltweit verboten, da sie grundsätzlich Menschen-verachtend ist!

    • Deshalb ist es ja auch keine Religion sondern der reinste Satanskult. Diese menschenverachtende Ideologie zu verbieten dürfte allerdings schwer werden.

  12. Heiliger Krieg = Jihad: bedeutet Krieg gegen Nicht-Muslime = etymologisch abgeleitet vom Wort mujahada = Krieg – um die Religion zu etablieren!
    Die biblische Grundlage für Jihad – sind solche Koranverse (K) wie:
    1.“Kampf ist für dich vorgeschrieben“ (K2:216);
    2.“Tötet sie, wo immer ihr sie findet“ (K4:89);
    3.“Bekämpft die Götzendiener ganz“ (K9:36)
    Es ist ein Pflichtprogramm!

  13. Ich habe einen schwarzen Hund, wenn Blicke töten könnten wäre er schon längst tot!
    Angepöbelt wird man deswegen auch beim Gassi-Gehen! Erschreckende Aussichten,
    dass war mir vorher gar nicht bewusst – gerade dunkle/schwarze Hunde stehen auf der Messerliste
    ganz vorne, u. dass wo wir Deutschen unsere Hunde & Katzen & die Natur so sehr lieben,
    sie sind ja wie Familien-Mitglieder!<3

  14. Es gibt keine Original-Doku-Funde im Islam, deswegen sind viele pervertiert
    o. MundzuMundPropaganda, abgesehen davon war Mohammed Menschenhändler
    & anscheinend Sex-süchtig“!
    Alles hat ER zu seinen Gunsten ausgelegt, um seine niederen Triebe zu befriedigen!
    Es ist eine alte Kriegs-Religion die dem Überleben diente,
    alte Rituale enden mit Mord o. Versklavung/Vergewaltigung/Verkauf!

  15. Der Islam ist die Ideologie des Antichristen, Jesus ist der wahrhaftige Sohn Gottes!Er liebte alle Wesen auf dieser Erde, wie ihm sein Vater gezeigt hat!
    Alle Wesen dieser Erde Mensch, Tier, Pflanze ist durch Gott entstanden und weir sollten alles respektieren!

    Der Islam ist so voller teuflischer Gewalt gegen Menschen und Tiere und Umwelt!

    Weg damit vom Planeten!

    • Ob es die Ideologie des Antichristen ist, weiß ich nicht. Aber Vieles deutet darauf hin. Dia-Bolo ist nun mal der Verdreher, und MuselManische behaupten, dass in der Bibel auf das Kommen von Mohammed berichtet wird. Bestätigen kann ich das natürlich nicht, da ich den Großteil der Bibel z.T. mehrfach gelesen habe (NT:). Fakt ist: im Koran werden viele Bibelteile verdreht/sinnentstellt.

    • ich schrieb einmal an den ZD Muslime: Diese religion ist hass und nur JESUS ist die wahrheit! . und muslim wird nicht im Westen bestehen. Wir lassen es nicht zu. Und der ZD Muslime schweigt zu allen Attentaten der mittelalter muslime!

  16. Ich kann nur eins sagen: Schaffen sie sich einen Hund an! MuselManische haben panische Angst vor denen – vor allem schwarze Hunde. Wenn ich mit meinem Sparkey durch die Stadt gehe, habe ich noch NIE ein Problem mit einem MuselManischen bekommen. Sparkey mag Dunkelhäutige Personen nicht sonderlich, was er auch immer kundtut. Warum wohl? Uch gehe gerne mit ihm Gassi! Wurde auch noch nie belästigt!!

  17. Wenn man derartig von SELBSTHASS zerfressen ist und nicht schnallt, daß alle Aggressionen gegen die Außenwelt nur Selbsthass-Projektionen sind, meuchelt man konsequenterweise alles dahin, was einem in die Quere kommt: Menschen, Hunde, Eichhörnchen, Schmetterlinge, Einzeller und Scheißhausfliegen.

  18. Bei uns hier hat vor ein paar Jahren irgendein Jahrhundert-A…loch Wurststückchen ausgelegt, die Rasierklingen enthielten. Das ist mehreren Hunden zum Verhängnis geworden. Eine Dame berichtete mir entsetzt von der diesbezüglichen Not-OP, die ihre Bulldogge nur knapp überlebt hatte.

    Heute frage ich mich, ob diese Geschichte was mit dem Islam zu tun haben könnte.

    • Ich denke nein, denn so etwas gibt es leider auch in rein ländlichen Regionen, die (bisher) ohne einen nennenswerten moslemischen Bevölkerungsanteil sind. Allerdings werden Angriffe auf Hunde aufgrund stark steigender Zahlen an Moslems erheblich zunehmen.

  19. Ich möchte insbesondere die Frauen nachdrücklich darauf hinweisen, daß niemals ! ein Moslem in das Paradies kommt der von einer Frau getötet worden ist.
    Also, meine Damen, – in Notwehr und bei Nothilfe ruhig richtig feste „drauf“.
    Der euch angreifende Moslem rechnet nicht mit eurem massiven Widerstand, sonst würde er wohlweislich Frauen nie angreifen.

      • Das ist tatsächlich so. Deswegen haben die beim IS auch Muffe geschoben, als bekannt wurde, daß in US-Kampfjets (Bombardierungen) auch Pilotinnen sitzen.

        Eine andere (angebliche) Schwachstelle: Auf dem Gelände ehemaliger Schweinekoben bauen sie keine Moschee…

      • Ein großartiger Gedanke. Vielleicht würde es genügen, wenn auf dem für den Moscheenbau avisierten Grundstück kurzzeitig ein kleines Freigehege für Schweine wäre, ein Streichelzoo mit Schweinchen z.B.

  20. Was die Meisten nicht wissen, – wer im Ramadan Ungläubige tötet der kommt ohne Stopp sofort in`s Paradies. Das weiß man doch (inzwischen).
    Deshalb ist diese seitens der deutschen Politik so begrüßte und hochgelobte Zeit die gefährlichste im gesamten Jahr für uns Europäer /“Anders- „un“gläubige weltweit.
    Gut um endlich u.a. die Deutschen auszurotten.

    • Natürlich zieht er ins Paradies ein, das wissen wir. Aber die MuselManischen wissen nicht, dass sie dort – frisch angekommen- sofort von 72 Jungfrauen fürchterlich verprügelt werden! Täglich 5-mal!

      • Im Himmel können sie sie auch nicht „Vergewohltätigen“ ohne Einverständnis,
        sonst kommen sie nämlich ins Fege-Feuer, Ehrensache für Allah – nur das
        verschweigt man Ihnen! Sie lesen ja auch gar nicht selbst ihre heiligen Bücher,
        sonst würden Sie anders reagieren! Männer müssen nämlich ihren Frauen gerecht werden können, können sie dies nicht – sind sie zum Versager abgestempelt.

      • Ich habe mal gelesen (es steht nicht im Koran, sondern anderen Schriften) dass den Männern garantiert wird, dass sie im Paradies genug „Kraft“ haben werden, diese 72 Jungfrauen rund um die Uhr zu bearbeiten. Ekelhaft!

  21. Für die sich als gottbestimmte Herrenrasse betrachtenden Musels ist fast alles unrein, außer das Geld und die Zuwendungen aus den von Allah für sie requirierten Sozialsystemen der „unreinen“ und ungläubigen Dhimmis, die eine große Anzahl von Bückbetern samt deren Nachkommenschaft aus der rückständigen, seit Jahrzehnten integrationsabstinenten Musel-Glaubensgemeinschaft auf ewig alimentieren muß.

  22. Raus mit diesen Bestien, diese „friedliche Religion“ hat in Europa nichts zu suchen. Ihre Untaten ob an Mensch oder Tier ist grausam und aufs schärfste zu verurteilen und zu bestrafen. Ich hasse den Islam und werde nicht aufhören dagegen zu kämpfen mit all meiner Kraft.

  23. Warum hat man ihn nur handlungsunfähig geschossen, eventuell hätte der Hund noch überleben können?! Mittlerweile ist mir jedes andere Lebewesen wichtiger und lieber (von Krankheitserregern und Zecken mal abgesehen, als diese fanatischen Irren!

  24. so so, es ist Ramadan !
    Ich wäre sehr dafür, dass wir denen mal zeigen, was Ramadan noch sein kann !
    Wir sollten Rama-Dan Schulen eröffnen, dort lernt der Biodeutsche sich wirkungsvoll zu wehren, kann sechs Dane erreichen und Nichtsnützige in Margarine, sprich Öl – wertvoller als Gold – verwandeln.
    Teure Ölimporte werden minimiert.
    Raffiniert – oder ?

  25. Die „Religion“ der Gewalt, gegen Mensch und Tier. Das hat mit Ramadan nichts zu tun. Das ist die Indoktrination mit dem Islam bzw. mit dem Koran.
    Nicht umsonst tauchen die scheinheiligen und verlogenen Islamverbände ab, denn wenn sie die Verbrechen des Islam kritisieren würden, wären sie die nächsten, die ermordet werden.
    Warum wird so eine Ideologie (kriminelle Vereinigung?)in D geduldet?

  26. Es wird nicht mehr lange dauern, dann steht im Duden hinter dem Wort „Mann“ als Erklärung: Mann = Mörder, Goldstück, Bereicherer, islamitischer Attentäter, psychisch Gestörter, Messerstecher, Macheten-Träger, Hunde-Hasser, Frauen-Hasser, Homo-Hasser, …
    Ja, die deutsche Sprache ändert sich … dank dreckiger Lügen-Mainstream-Journaille. Aber wir werden nicht vergessen…

  27. Perverse Schweine. Selbst vor unschuldigen Tieren macht der Hass dieser Unmenschen keinen Halt. Was stimmt nur mit vielen Menschen aus arabisch/afrikanischen Regionen nicht! Als die noch weit weit weg waren konnte man sich von weitem gruseln.dank der tatkraft durchgeknallter Politiker steht der grausame Mohammed jetzt vor unserer Haustür und verlangt Einlass.ich hasse den Islam!

  28. Wenn der Schutz des – einheimischen – Menschen schon nicht mehr wichtig ist, bleiben unsere treuen Vierbeiner erst recht auf der Strecke.
    Es ist Ramadan? Die Aussage ist eine Unverschämtheit. Und gemessen an allen Straftaten, deren Häufigkeit stetig zunimmt, ist hier doch nur noch Ramadan.

  29. Was für eine wunderschöne Ideologie des Friedens. Wir sollten dringend noch mehr von diesen wertvollen Menschen herholen die uns mit ihren frischen Genen bereichern können…

  30. Wann wird Otto Normalverbraucher, dem die systemfrommen Medien seit Jahrzehnten eintrichtern, wie friedfertig der Islam sei, begreifen, welch gewaltaffinen Irrsinn wir hier in Millionenstärke importiert haben und munter weiter importieren? Unmengen potenzieller Zeitbomben sind inzwischen mitten unter uns. Zur falschen Zeit am falschen Ort – schon sind Leib und Leben massiv in Gefahr.

  31. Das die Islamisten nicht nur Weiße und Ungläubige hassen ist längst bekannt.
    Auch Tiere bekommen ihren ganzen Hass zu spüren. Der Satan hat bei der Geburt dieser messerstechenden Ungeheuer wohl Pate gestanden. Es gibt nichts was die stoppen kann wenn nicht endlich überall auf unserem Kontinent eine Regierung ins Amt kommt die handlungsfähig ist und diese Verbrecher aus Europa raus schafft.

  32. Bei Menschen erkennen Gutverdtrahlte nicht die perversen Abgründe der Wüstenideologie. Bei Hunden hingegen schon.

    Aber dann wird es nicht die „Kultur“ sein, aus der sie kommen, sondern die Psyche.

    • Ist mir auch schon passiert … vor meiner eigenen Haustür.Ein Kleinkind schrie wie am Spieß, als es meinen schwarzen Riesenschnauzer gesehen hatte … Der nun widerum, völlig Kinderlieb, lief auf die Familie zu (Kopftuch, drei Kleinstkinder … Der Hund sorgte sich um das Kind … nicht mehr nicht weniger … Ich holte sofort das Tier dort wech‘ …Was dann passierte,unbeschreiblich !

      • Was ist denn dann passiert? Sie machen’s aber spannend! Ja, ich weiß, der Platz zum Schreiben ist knapp.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here