(Gatestone Institut/ Ruthie Blum) Letzte Woche hatte Professor Gerald Steinberg, der Gründer und Präsident der in Jerusalem ansässigen Organisation NGO Monitor, eine „eilige Nachricht“:

Die dänische Regierung hatte formell beschlossen, die Finanzierung des Human Rights International Humanitarian Law Secretariat zu stoppen, eines NGO-Netzwerks, das 2013 an der Birzeit University in Ramallah gegründet worden war.

Es verfügt über ein Jahresbudget von mehreren Millionen Euro, das von den Regierungen Schwedens, der Niederlande, Dänemarks und der Schweiz aufgebracht wird.

Steinbergs Recherche hatte enthüllt, dass sechs der 24 wichtigsten vom Sekretariat geförderten NGOs Verbindungen zur marxistisch-leninistischen Populären Front zur Befreiung Palästinas (PFLP) haben – die von der EU auf ihrer offiziellen Liste von Terrororganisationen geführt wird – und 15 davon an weltweiten Kampagnen zur Zerstörung Israels durch ökonomische Mittel beteiligt sind.

Dänemarks Entscheidung kommt, wie Steinberg sagt, im Zuge von Stimmen im Schweizer Parlament, die die Regierung dazu aufrufen, die Finanzierung für Projekte einzustellen, die von NGOs durchgeführt werden, die an rassistischen, antisemitischen oder zum Hass aufrufenden Aktionen beteiligt sind.

Dänemarks Entscheidung fällt zudem mit einer von den Niederlanden begonnen Ermittlung zur Finanzierung des Sekretariats zusammen.

„Das dänische Beispiel ist das wichtigste“, so Steinberg, „da es das grösste Stück ist, das mit einem Mal herausgeschnitten wird, und Dänen unter den Gründern des Sekretariats waren.“

Ruthie Blum hatte für das Gatestone Institute die Gelegenheit Professor Gerald Steinberg einige Fragen zu stellen:

Hier können Sie das Interview kostenlos lesen: GATESTONE INSTITUT

20
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
8 Comment threads
12 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
lümrodJiang HuRalf PöhlingMarkus aus RosenheimML Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Jiang Hu
Gast
Jiang Hu

Wann schreiben Sie endlich mal wenigstens einen einzigen Artikel über die neoliberale Waffenindustrie, die den Terrorismus und Waffenverkäufe an brutale Regimes durch den Westen ebenfalls mitzuverantworten haben? Achja neoliberale sind ja keine Linken, deshalb sind solche Artikel hier untersagt. Im übrigen gibt es viele Linke Parteien weltweit, die einen Verbot von Waffenexporten an brutale islamsistische Regimes seit vielen Jahren fordern!

Kerstin
Gast
Kerstin

Off topic, passt nicht hierher, aber trotzdem dringend:
gerade auf n-tv: V. Orban spricht minutenlang über Flüchlingskrise Klartext!!! Toll. Bitte unbedingt hier abdrucken!
Er ist davon überzeugt, dass “ 2018 der demokratische Wille der Völker in Europa wiederhergestellt wird!“ !!!!
„Wir sind christliche Länder!“
Habe jede Sekunde damit gerechnet, dass sie die live-Übertragung abbrechen….

Jürg Rückert
Gast

Wenn jemand Gelder an den IS sammelt, kommt er ins Gefängnis. Wenn Steuergelder von Regierungen an den IS-IS wie jährliche Steuern überwiesen werden, ist das ein humane Tat.

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Überall, wo man etwas tiefer gräbt, tauchen die drei Buchstaben B D S auf. So auch hier. Offenbar ist dies der Knoten bzw. das Zentrum der Verbindung zwischen Globalmarxisten und Islamisten. Die Globalmarxisten pushen offenbar radikalislamische Kräfte direkt vor Ort, um das „Proletariat“ gegen die Zionisten, also den Staat Israel, in Stellung zu bringen, denn Nationalstaaten stehen dem Globalmarxismus im Weg. Das selbe tun sie bei uns, aber unter anderem Label. Die (eigentlich) liberalen Freihandelsbefürworter der Weltwirtschaftsgrößen sind entweder von links unterwandert worden (es deutet vieles daraufhin), oder nutzen das Fahrwasser der marxistisch-islamistischen Agenda, um sich so der den Freihandel… Mehr lesen »

Zahal
Gast

Hoffentlich wird dieser Sumpf mal trockengelegt. Das ist eine von der Hamas gesteuerten Uni. Der Wahlsieg der Hamas 2016 an der Universität Birzeit zeigt auch, dass es keine Rolle spielt, ob man die Fatah-Anhänger an der Uni regelrecht mit Geld überschüttet: Eine Mehrheit der Studierenden würde trotzdem eher eine Terrorgruppe wählen, die Israels Existenzrecht ablehnt. http://www.audiatur-online.ch/2016/05/09/palaestinenser-universitaetsstudenten-waehlen-den-terror/ http://www.audiatur-online.ch/2016/11/22/wie-die-terroristische-pflp-aus-europa-unterstuetzt-wird/ Auch das hier ist einfach ein Skandal – je grausamer die Tat, desto höher die „Zuwendungen, finanziert aus dem Westen. Es hat lange gedauert, bis in der europäischen Politik vereinzelt so etwas wie ein Bewusstsein dafür aufgekeimt ist, dass die regelmäßigen Zahlungen der… Mehr lesen »

bibinka
Gast
bibinka

Da ich oft in Dänemark war, kann ich nur sagen, dass sie wenigstens ein wenig stolz sind. In fast jedem dänischem Garten weht die die dänische Flagge. Der Film „Moscheen hinter dem Schleier“ wo mit versteckter Kamera, die grossen Moscheen entlarvt wurden, ist auch aus Dänemark. Sie sind natürlich genauso involviert in diese ganze Misere, wie alle anderen auch. Sie haben den Hassprediger aus Aarhus, der öffentliche Steinigungen forderte, und zwar auch für Nichtmoslems! Der aber immer noch dort ist! Aber vielleicht ist Dänemark jetzt auf einem guten Weg! Hier bei uns fehlt Folgendes: Die öffentliche Liebe zu unserem Land… Mehr lesen »

trackback

[…] jQuery(function () {jQuery('#gticker-news1').ticker({speed: 0.10, htmlFeed: true, titleText: 'More News', direction: 'ltr', controls: false,displayType: 'reveal', pauseOnItems: 2000, fadeInSpeed: 600,fadeOutSpeed: 300 });}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); David Berger […]

trackback

[…] David Berger […]