Am Donnerstagmorgen, 04.01.2018, gegen 09:30 Uhr, hat ein 24-Jähriger Albaner eine junge Frau mehrfach vergewaltigt. Er ist noch auf dem Gelände einer Schule an der Straße Großer Kolonnenweg festgenommen worden. 

Im Polizeibericht heißt es:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Tatverdächtige bei seiner Bekannten sturmgeklingelt. Im weiteren Verlauf trat die Frau vor die Haustür, ging mit dem 24-Jährigen einige Meter an der Weimarer Allee entlang und wurde sodann von ihm zu dem Kellerabgang eines Mehrfamilienhauses gezerrt. Dort missbrauchte er die junge Frau. In einem Moment gelang es dem Opfer, sich loszureißen und auf der Straße Sahlkamp in Richtung Großer Kolonnenweg zu fliehen.

Der 24-Jährige verfolgte die Heranwachsende und holte diese im Bereich einer Schule an der Straße Großer Kolonnenweg wieder ein.

Unter Anwendung von Gewalt zog er die Frau auf das Gelände der Schule. Dort missbrauchte der Tatverdächtige sein Opfer erneut.

Zwei Zeugen bemerkten den körperlichen Übergriff und alarmierten sofort die Polizei. Einsatzkräfte konnten den 24-Jährigen noch auf dem Gelände vorläufig festnehmen. Er soll morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, insbesondere einem Mann, der mit seinem Hund spazieren gegangen war, die den Übergriff beobachtet haben. Sie werden gebeten, Kontakt zum Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 aufzunehmen. 

 

avatar
400
16 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
StumpfSabineIvan de GrisogonoEmmaR. Müller Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Giselle
Gast
Giselle

Wir haben in Deutschland eine neue uns noch nicht bekannte rape culture. Alle unsere deutsche Töchter sollten vergewaltigt werden und schwanger werden. Oder mit welcher Absicht haben sie die barbarischen Horden hier reingelassen. Das war schon im Jahre 2015 vorrausschaubar, was jetzt passiert. Ich saß am Fernsehen und habe die Balkanroute gesehen und gedacht das ist nicht normal und das wird nicht funktionieren. Und mein Instinkt hat mich nicht getäuscht. Ich meine das wird noch schlimmer. Ich habe Angst altzuwerden. In Nürberg hat am 13.12: ein Schwarzafrikaner eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen, er lief in einer weisen Unterhose… Mehr lesen »

Zahal
Gast

Einzelfall – Erst bedrängt und dann zu Boden geschlagen – Drei „Antänzer“ festgenommen! 05.01.2018 – 13:05 Bochum – In einem einfahrenden Zug hatten drei männliche Personen einen Bochumer (44) bedrängt. Der 44-Jährige erkannte schnell, dass hier vermutlich „Antänzer“ aktiv sind. Als der Mann in seine Jackentasche griff, bestätigte sich die Vermutung, war doch das Handy verschwunden. Als der Bochumer einen der Männer auf dem Bahnsteig festhielt, schlug und trat das Trio auf den 44-Jährigen ein. Einer der Kriminellen biss ihm darüber hinaus in die Hand. Die Polizeibeamten konnten die drei Tatverdächtigen (14/15/27) noch auf dem Buddenbergplatz festnehmen. Der 44-Jährige wurde… Mehr lesen »

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Einzelfall! Kollateralschaden!

gez. MerKILL

hemei2
Gast

Kontrollverlust allerorten ist die richtige Bezeichnung. Staat, Polizei und Justiz sind paralysiert und verweigern die Abwehr. Die merkelsche Willkommenskultur hat alle entwaffnet.

Emma
Gast
Emma

Ein Land was seine Grenzen nicht schützt ist kein Sozialstaat !
Hier herrscht nur noch das Unrecht, und Recht nur noch für Merkels Gäste !

Emma
Gast
Emma

Ein Fall von vielen die tagtäglich passieren .
Einer so schlimm wie der andere. DEUTSCHLAND dank der Merkel Regierung ist das Schlaraffenland für Gewalttäter, Kriminelle,Dealer und Sozialschmarotzer…….
Und was machen wir ? NICHTS !
In anderen Ländern gehen sie geschlossen zu mehreren Hunderttausend auf die Straße !!!!!!

annetteulpins
Gast

Wie immer wird alles „weichgespült“ und es war ja nur Missbrauch einer Heranwachsenden. Aber eines muss man der Öffentlichkeit lassen. Es wird auf beiden Seiten verschwiegen. Es gab genug Situationen, wo sich Opfer sehr erfolgreich gewehrt haben und nicht nur durch einige Selbstverteidigungs-Griffe. Ich weiß wovon ich rede. Es gab und gibt auch jede Menge… Selbstjustiz, ist die falsche Bezeichnung…Situationen, wo Freunde und Verwandte ihre Stellung recht schlagkräftig vertreten haben. Und man glaubt es kaum…auch hier wurden nur die Personalien festgestellt und man durfte wieder gehen. Ich spreche jetzt für mich persönlich. Würde sich jemand an meinen Kindern vergreifen, wäre… Mehr lesen »

Ulla
Gast
Ulla

Wie geht die dumme Gans mit dem Kerl spazieren? Selber schuld. Mein Mitleid hält sich bei so viel Dummheit in Grenzen.

Markus aus Rosenheim
Gast
Markus aus Rosenheim

War das eine „junge Frau“ oder eine „Heranwachsende“?
Wie alt war die?

Zahal
Gast

Und täglich grüßt das Murmeltier. Statt Hilfeleistung – Afghane beraubt im Zug liegenden Epileptiker Die Auswertung der Videoüberwachung des Zuges habe jetzt ergeben, dass ein polizeibekannter 19-jähriger Afghane der Täter ist, welcher im Regionalexpress nach Aschaffenburg einen 34-Jährigen beraubte, während dieser einen epileptischen Anfall erlitt. Anstatt zu helfen, stiehlt der Schutzsuchende dem am Boden liegenden Mann das Handy aus der Hosentasche. https://www.welt.de/regionales/bayern/article172134219/Dreister-19-jaehriger-Statt-zu-helfen-klaut-er-einem-Epileptiker-das-Handy.html Villach (Kärnten): Silvester auf Afghanisch – Frauen begrapscht, Freund geschlagen. In der Silvesternacht ist es in Villach zu zwei haarsträubend ähnlichen Vorfällen von sexueller Belästigung gekommen: Zwei Asylwerber wurden angezeigt. Gegen 0.20 Uhr griff ein 21-jähriger Afghane einer… Mehr lesen »

Ivan de Grisogono
Gast
Ivan de Grisogono

Und dann nochein Bürger mit dem Hund der anscheinend nicht schnell verstehen konnte was passiert! 🤡
In Albanien oder auf dem Balkan hätte der Täter nichts zu lachen! In diesem Rechtstaat Deutschland wird Recht mit Füßen getretten und die Bevölkerung bleibt ratlos! Armes Deutschland!

Heike Tröger-Werner
Gast
Heike Tröger-Werner

Hr. Schulz, wollen Sie dem Opfer sagen, mit Mama und Papa an seiner Seite, hätte diese Tat nicht stattgefunden? Schämen Sie sich!

MoshPit
Gast

Die Frau kommt bestimmt in Haft, weil Ihr Peiniger sie so weit verfolgen musste…

Petra
Gast
Petra

Es tut mir wirklich leid, aber bei dem Punkt „bei seiner Bekannten“ wurde mein Mitleid deutlich geringer. Es gibt anscheinend immer noch ausreichend viele lernrestente Gutmenschen

Blutige Diamanten
Gast
Blutige Diamanten

Jepp, ist hier ja auch so üblich, dass junge Frauen (völlig fremden…haha.. nordisch blonden Männern ….haha) nach Agro-Sturmklingeln nett die Tür öffen und sich zu einem morgentlichen Spaziergang begeben (frisch geduscht?). Wer hätte da was arges vermuten können. Frag mal in Kandel nach! Hoffen wir mal, dass es die vordemsturmklingeln-Romanze wert war. Tip an die Dame: Es sind wirklich nicht ALLE so. Lass dich nicht unterkriegen und versuchs bitte mit einem seiner Brüder. Die kommen wohl dieses Jahr noch hier an, sofern sie nicht bereits vollzählig eingeflogen wurden! Ansonsten natürlich mein aufrichtiges Beileid,, man ist ja kein Unmensch :-)! PS… Mehr lesen »

Jürg Rückert
Gast

Was bietet der Staat den Altbürgern an als Schutz vor solchen Neubürgern?
Eine definitive Ausweisung nach mehrjähriger Haft?
Eine wirksame Psychotherapie für den Zombi?
Eine hilfreiche Psychotherapie für vergewaltigte Frauen?
Einfach gar nichts „Hilfreiches“?

Ich tippe auf letzeres. Der Staat ist kastriert, aber nicht die Täter.
Kontrollverlust allerorten.