Nach einem Bericht verschiedener belgischer Medien, von Breitbart und Katholisches.info hat das Belgische Rote Kreuz in der Provinz Lüttich alle seine Einrichtungen angewiesen, die Kreuze aus den Räumlichkeiten zu entfernen. Angeblich wegen der zunehmende Islamisierung.

Katholisches.info berichtet dazu:

„Obwohl das Belgische Rote Kreuz seit seiner Gründung vor 153 Jahren seinen Dienst im Zeichen des roten Kreuzes ausübt, erhielten nun alle Niederlassungen der Organisation in der wallonischen Provinz Lüttich eine E-Mail, mit der sie aufgefordert werden, alle Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen. Gezeichnet ist die E-Mail vom Rotkreuz-Komitee Lüttich.

André Rouffart, der Vorsitzende des Roten Kreuzes von Verviers, betonte gegenüber belgischen Medien und Breitbart, daß „wir verpflichtet sind, die Prinzipien der Institution zu respektieren“. Dazu gehöre Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung. Zugleich betonte er, daß es unter den vielen freiwilligen Rotkreuz-Helfern großen Unmut über die Entscheidung gebe. Die Grundsätze des Roten Kreuzes seien immer respektiert worden, weshalb es Unverständnis über die Maßnahme gibt, die als Angriff auf die Identität als Rotkreuz-Mitarbeiter, aber auch als Belgier überhaupt empfunden wird.

Man ist in der Organisation bemüht die Sache herunterzuspielen und möglichst wenig an die Öffentlichkeit dringen zu lassen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen schwerwiegenden Bruch mit der eigenen Identität. Denn unter dem roten Kreuz als Symbol und als Namen ist die Rettungsorganisation entstanden und wurde weltweit bekannt. Die Gründung unter dem Kreuz ist ja kein historischer Zufall.“

Den gesamten Beitrag können Sie hier lesen: KATHOLISCHES.INFO

***

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann können Sie diesen Blog hier mit einer Spende unkompliziert unterstützen.

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

avatar
400
17 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
maruEinFragenderKartoffelpufferchenBlutige DiamantenManno Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
EinFragender
Gast
EinFragender

Bei Katholisches.info wäre ich sehr vorsichtig. Der Wahrheitsgehalt ist nicht wirklich hoch.

Manno
Gast
Manno

Mir ist sooooo schlecht.Was kommt noch alles?Der Schulze will Deutschland abschaffen,die Kirche das Christentum,das Rote Kreuz das Kreuz —Jesus bleibt immer und Gott im Himmel lacht Psalm 2.

Blutige Diamanten
Gast
Blutige Diamanten

Bin mal gespannt, wie sich die Schweiz entscheidet.

Adam Elnakhal
Gast

Es lebe Belgistan! :‘-(( :‘-(

Werrwulf
Gast
Werrwulf

keine Sorge, das Rote Kreuz wird nur durch die Rote Sichel ersetzt, ein international bekanntes und anerkanntes Symbol für uneigennützige und humanitäre Erste Hilfe!

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

Dann müssen wohl die Schweizer ihr weisses Kreuz auf rotem Grund (National-Faben) auch bald ändern, denn daraus ist ja das Rot-Kreuz Symbol entstanden!

Dr.Agon
Gast
Dr.Agon

Wundert mich schon langsam, dass Dänemark und Schweden immer noch ein Kreuz in ihrer Fahne haben…

Peter Vöhringer
Gast
Peter Vöhringer

Was man da täglich über Weicheier, die sich vorauseilend unterwerfen, ließt zeigt, wie diese europäischen Wohlstands-Faulenzer an Schizophrenie erkrankt sind. Statt gegen diese Islamisierung anzukämpfen, fördern sie es noch, in dem sie alles Kulturelle und Christliche umbenennen oder abschaffen.

Jürg Rückert
Gast

Ein 24-jähriger Tatverdächtiger, ein Mann aus Pakistan, wurde von der Mannheimer Polizei festgenommen. Er wird verdächtig, die Sprengstoffexplosion im Turm der katholischen St. Hildegardkirche (Erzbistum Freiburg) vor zwei Monaten herbeigeführt zu haben.
Der Bischof zu Freiburg, der sich so empört über „eine Granate vor einem Flüchtlingsheim“ geäußert hatte (gelegt von Ausländern, wie später bekannt wurde), tritt jetzt in den Medien nirgendwo in Erscheinung. Wahrscheinlich sucht er die Schuld bei sich: „Wir fühlen uns betroffen. Waren wir nicht religionssensibel genug?“ Appeasement der Kreuzesfahnen bis zur Selbstentleibung allerorten!
Übrigens wäre es um den Kirchturm vom Typus „Führerschule“ nicht schade gewesen …

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Sorry, maru!

‚Made in Germany‘ ist doch längst weg!

Das war mal!

Heute heisst es doch nur noch ‚Made in EU‘!

Es war einmal….

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Na prima doch! –
Dann läuft der ‚Rote Halbmond‘ demnächst wohl unter ‚Rotes Kreuz‘?

Denn dann ist für die MUSels ja schliesslich alles ‚halal‘!

maru
Gast
maru

Heftig! Das rote Kreuz auf weißem Grund ist das Firmenlogo des Roten Kreuzes. Darin kulminiert die (historische) Identität dieser Organisation.
Das wäre so, als ob Mercedes seinen Stern abmontiert. Wann wird auf „made in Germany“ verzichtet?
Für diese rückgratlose Selbstverleugnung kann man sich nur noch fremdschämen.

Michael
Gast
Michael

Und die Organisation muss sich natürlich umbenennen. Kreuz im Namen geht gar nicht.
Ganz ehrlich, ich hoffe bei diesen Beiträgen immer auf mäßig lustige Satiren, werde aber regelmäßig enttäuscht. Armes Deutsch-, ähh Einwanderungsland….

Kulleraugen
Gast
Kulleraugen

Belgischer König und Saudis sind beste Freunde die Elite glaubt wenn man die Europäer zu allem Zwingt kommt es von alleine der Bevölkerungskrieg ist unausweichlich. Vor allem Transatlantiker und die Vickiys also Franco Americaner sind ein echtes Problem wie Macron.

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Einfach Widerstand leisten und Kreuze hängen lassen. Sollen die, die das beschlossen haben, doch persönlich vorbeikommen und die Kreuze abhängen. Dann wird man sie dabei photographieren und die Bilder als historische Dokumente online stellen. Wer so etwas beschließt, soll öffentlich dazu stehen.

Ivonne
Gast
Ivonne

Es macht mich einfach nur fassungslos und traurig, dass unsere westliche Gesellschaft kein Rückgrat und Stolz auf unsere Kultur hat. Die ständigen Zugeständnisse und Toleranz nimmt uns jede Chance unsere Kultur und die damit verbundene Freiheit zu leben!! Ich befürchte wir sind noch lange nicht an der Spitze angekommen!!

Inge
Gast

Die Unterwerfung geht immer weiter,nur noch grässlich.