Der Premierminister Israels, Benjamin Netanjahu, hat sich zu dem Giftgasangriff in Syrien geäußert:

Als ich Bilder von Babys sah, die von einem chemischen Angriff in Syrien erstickt wurden, war ich schockiert und empört. Es gibt keine, keine Entschuldigung für die vorsätzlichen Angriffe auf Zivilisten und Kinder, vor allem mit grausamen und verbotenen Chemischen Waffen.

Ich fordere die internationale Gemeinschaft auf, ihre Verpflichtungen aus dem Jahr 2013 vollständig zu erfüllen und endlich diese schrecklichen Waffen aus Syrien zu entfernen.