(David Berger) Die Huffington Post, sonst beseelt von dem Anliegen Menschen mit Migrationshintergrund unter allen Umständen positiv dastehen zu lassen, scheint nun diesen Kurs radikal zu wechseln.

Am 7. März veröffentlichte sie den Beitrag eines türkischstämmigen, offensichtlich in Deutschland lebenden Mannes mit dem Namen Recep Tanrikulu.

Der will von den Deutschen eine Art Abfindung von 2 Millionen Euro haben, wenn er in die Türkei zurückkehrt.

Im Original liest sich das dann so:

„Na ihr alle, die mich loswerden wollen, habt ihr mitgerechnet?
Lasst euch helfen:
Nach meiner Rechnung wären das etwa 2 Millionen Euro für mich.
Und insgesamt?
Wir sind 3,5 Millionen Türken in Deutschland. Multipliziert man diese Zahl mit den zwei Millionen, die jedem von uns nach meiner Rechnung zustehen, sind das sieben Milliarden Euro.“

Wir nehmen jetzt nicht weiter zu den Rechenkünsten des HuffPost-Autors Stellung. Aber sein Fazit wollen wir unseren Lesern doch nicht vorenthalten:

„Ihr habt ja Geld ohne Ende. In diesem Sinne: Ich verspreche, ich verdrücke mich. Aber bitte gebt mir meine (!) Gelder.“

Aus ganz persönlicher Erfahrung kann ich sagen: Der  Autor spricht mit seinen abstrusen Forderungen nicht für die Mehrheit der türkischen Männer und Frauen, die ich in Deutschland kennen lernen konnte.

Warum die HuffPost solch einen letztlich Vorurteile schürenden Beitrag publiziert, bleibt mir ein Rätsel.

38 Kommentare

  1. Abzüglich Familienbeihilfe und Harz 4 bleibt eigentlich doch nichts übrig! Habt ihr Wahrscheinlich vergessen zu berechnen! Gibt’s bei Euch ja auch nicht!

  2. „ihr habt ja Geld ohne ende!“ der Autor hat mit dieser Aussage vollkommen unrecht, denn der Euro kann und wird ohne jegliche wertdeckung beliebig vermehrt werden, ist demnach aber kein echtes Geld, sondern reines schuldgeld. und fuer diese illusion des unendlichen „reichtums“, der in Wahrheit nur auf pump existiert und dann noch abgearbeitet werden muss, zahlen zumindest die arbeiter (auch unternehmer) und auch die Kinder oder nachkommen einen hohen preis. leider verstehen die meisten Menschen nicht, dass die beliebige papier-Geld Mengen Ausweitung die Inflation, die auch als eine versteckte Besteuerung oder Geldentwertung bezeichnet werden kann, die preise in die hoehe treibt, und so ist der Arbeiter gezwungen immer mehr zu arbeiten um seinen Lebens Standard aufrecht zu erhalten. ein Teufels Kreislauf entsteht. und am ende geht nicht die BRD oder der Staat pleite und wird zahlungsunfähig, sondern die Bürger, so ist in der Geschichte immer gewesen. und solange die deutschen und auch einige Migranten hier sich selber in die eigene Tasche luegen mit ihrem unbändigen staatsglauben („Deutschland ist unendlich reich, Deutschland kann sich auch das noch leisten etc.“) wird sich daran auch nichts ändern.

    • Und deshalb muss drinfend hier das verursacgerprinzip greifen, die di das zu verantworten habenbsind mit absoluter Armut zu bestrafen. Ein tolles Trumbild, Merkel und der Dicke Gabriel, den schnulzen Schulz nicht vergessen…..beim Mülleijer durchwühlen für Flaschenpfand!

      • Hallo truckeropa66, ich verstehe ihre Frustration, nur denke ich auch, dass dieser betrug an den fleißigen Arbeitnehmern und Unternehmern durch das absaugen der Arbeitsleistung (70% steuern wenn man noch Mehrwertsteuer mit einrechnet) ja nur funktionieren kann, weil die Mehrheit es ja so mitmacht. bei den Saarland wahlen sieht man es jetzt ganz deutlich, dass die Bürger bei dem „alt bewährten“ bleiben möchten. und jeder, der diesen betrug durch schaut hat, sollte sich jetzt auf sich und seine vitalen interessen konzentrieren, sein Vermögen retten und sich psychisch und physisch auf andere Zeiten vorbereiten.

      • Gerade das durchschauen, ihr Bsp. Saarlandwahl, zweifle ich in starkem Maße an. die Masse wird gesteuert über Presse, und Präsente. Fragen Sie mal ernsthaft Autofahrer, spontan, ob ihnen Bewusst ist, wieviel % Steuern ein Preis eines Ltr. Sprits ausmachen. Mit viel Glück sagen ihnen 2/3 die Mwst. an, Für andere sind das nur mal so gehört Begriffe.

      • „die Masse wird gesteuert durch Presse und präsente“ ja, genauso ist es. es liegt aber an jedem einzelnen sich dessen bewusst zu werden, das kann man niemandem abnehmen. heute leben wir (noch) in Zeiten des freien Informationsaustauschs via Internet und fast jeder Haushalt in Deutschland verfügt über einen Anschluss, d.h. die Grundvoraussetzungen sind doch schon gegeben, nur nutzen die meisten es eben nicht. ist es nicht auch die Aufgabe eines mündigen Bürgers selbst mal über den tellerrand zu schauen? Da gibt es natürlich auch falsche Informationen, aber ich denke dass jeder grundsätzlich im Stande ist, Informationen zu verarbeiten, kritisch zu hinterfragen, und sie auch mal mit den eigenen Lebenserfahrungen abzugleichen.

  3. 2 Millionen für was? Weil er Deutschland mit aufgebaut hat. Sorry leider ein „Fake News“ wir müssen es nur ordentlich beibringen. Er kann gern gehen und die anderen hinterdrein, Ich würde sogar „Fluchthelfer“ spielen.

  4. Ich spüre es jeden Tag dass ich immer weniger hier her gehöre. Mittlerweile macht es mich noch nicht mal mehr traurig.
    Mir würde es schon reichen wenn ich einen Betrag ausbezahlt bekommen würde der dem entspricht was in meine Rente geflossen ist. Mehr müsste Deutschland gar nicht für unsere Scheidung bezahlen. Dann könnte jeder seine Wege gehen und sein neues Glück finden.

  5. Die Huff-Post könnte ebenso Hass-Post heißen. Das ist ein widerliches xxx des Medienkartells. Was erwartet man da anderes, als Hetze, Lügen, Propaganda….?

  6. Was dem zusteht? Nen xxx und ein Buch über die Menschenrechte, das er auf der Heimreise im xxx lesen kann (sofern es da Licht gibt).

    Das dürfte so inetwa alles ausgleichen, was der geleistet hat. So rein vom Gelabber her kann der in der Bildungshierarchie nur unwesentlich über Erdnüssen oder Biotomaten sein.

  7. SINNGEMÄSS:
    —————————

    Golo Mann, Antinazi-Historiker, 1993: „Die Türken sollten zurückkehren!“

    Heinz Kühn, SPD, um 1980: „Ich wäre glücklich, wenn eine Mio. Türken wieder nachhause gingen.“

    Helmut Kohl, CDU, 1982: „2 Mio. Türken sollen wieder sozialverträglich zurückkehren. Die soziale Belastung ist zu hoch!“

    Kohl 1982: „Die Türken sind ein stolzes Volk und haben selbst eine Hoch-Kultur. Aber die Türken hier sind weder integrationsfähig noch -willig!“

    Holger Börner, SPD, 1982: „Mir kommt kein Türke mehr ins Land. Das halten die Sozialsysteme nicht aus!“

    Und viele ähnliche Zitate aus etabierten Parteien und Milieus!!

    • Und wieso hat man mit dem WISSEN DER 80er trotzdem immer weiter gemacht keinen Riegel vorgeschoben und im Gegenteil noch alle Tore geöffnet. Das ist doch KRIMINEL

      • Aus Feigheit.
        Man mlüßte untersuchen, inwiefern das Parteiensystem dazu beiträgt, sich korrumpieren zu lassen, auf den eigenen Vorteil als Politiker an erster Stelle aus zu sein und notwendige Entscheidungen im Sinne der Bevölkerung zu unterlassen.

  8. Das schöne, die guten Nachbarn bleiben uns erhalten, die kotzen nur wenn die Namen von dem Kerl hören. Und es gibt da genug davon. Jedenfalls muss das mit Bildung und sozialen Status zutun haben.

  9. Also ich wuerde dem Wunsch nachkommen und empfehle, um den Vorgang zu beschleunigen eine Antey-2500. Muesste preislich ungefaehr hinkommen. Reichweite passt auch, payload reicht fuer die gesamte Familie und Hausrat. Und in 2,5 Stunden ist er wieder „zuhause“.

  10. Soll der rückkehrwillige Türke „sein“ Geld haben und verduften. Aber erst nach der Verrechnung mit den bisher erbrachten Leistungen an seine alimentierten Landsleute, hier und im Reich der stolzen Nehmer-Türken. Ich gehe davon aus, die mathematisch unterbelichtete „Nullnummer“ wird leider wohl für immer hierbleiben müssen, denn 2 Millionen zwecks Rückerstattung von abgezockten Steuergeldern an den Staat hat dieser dämliche Wunsch- Prömpel wohl kaum in seiner Tragetüte.

    • Vorher ziehen wir dem aber seine hier entstandenen Kosten noch ab! Somit bleiben dem noch 3,75 Euro, welche ich sehr gerne aus der eigenen Tasche begleiche.
      Und ab in den Flieger, zu seinem geliebten Erdowahn.

  11. blockquote, div.yahoo_quoted { margin-left: 0 !important; border-left:1px #715FFA solid !important; padding-left:1ex !important; background-color:white !important; } Ich komme auf 7Billionen

    Gesendet von Yahoo Mail für iPad

  12. Also diese Forderung lese ich nur als Titel.
    Wisst ihr Leute…was passiert, wenn der Türke keine Kohle mehr bekommt? Genau,…

  13. Sollte der Beitrag wirklich stimmen, zeigt dies eindeutig den Geisteszustand des fordernden.
    Aber ich denke eher, das ist eine Falschmeldung/Ente/Hoax oder auf Neudeutsch „Fake-News“.

    • Das kann durchaus stimmen. Und wegen des „Phänomens“ der Kofpsteuer (dschiziya) auch als Massenphänomen.

      Die Kopfsteuer ist auch der Grund dafür, daß dort bezüglich Sozialbetrugs an den „Ungläubigen“ auch keinerlei Unrechtsbewußtsein besteht.

  14. Wieso ein Rätsel lieber David Berger?

    Liest du nicht was diese Publikation zwischen den Zeilen damit ausdrückt?

    Ihr wollt uns los werden(Türken) dann zahlt dafür, das könnt ihr euch gar nicht leisten, also bleiben Wir!

    Auch ich kenne viele Türken hier bei uns, und um es mit den Worten von Mutti zu sagen, die die schon früher hier erschienen sind. Die die hier leben , arbeiten und ihre Sozialabgaben zahlen. Die die nicht mehr Türkisch sind und immer noch keine Deutschen. Die die ihre Sprache unter sich sprechen, wie andere ihren Dialekt. Die die sich über deutsche Schmarotzer des Sozialsystems ebenso aufregen wie andere arbeitende Deutsche.

    Wir können das Rad der Zeit nicht zurückdrehen, und glauben dann wäre die „Welt“ wieder in Ordnung. Hier sind Träumer am Werk, die teilweise ohne Bildung und somit entschuldbar solche Sprüche klopfen. Schlimmer aber die, die über ein gewisses Maß an Intelligenz verfügen und solche Sprüche loslassen.
    Es ist höchste Zeit einen Strich unter dieses Chaos zu machen, Aber dann dort aufräumen und mit neuen Zielen den Weg richtiger zu steuern.

    • Man kann das Rad der Zeit nicht zurückdrehen, das ist soweit korrekt. Man kann aber das Rad des gegen das eigene Volk gerichteten, politischen Wahnsinns wieder in die notwendige Drehrichtung versetzen. Übrigens: in allen Ländern, wo sich Türken (Moslems) niederlassen, ist Krawall-Theater vorprogramiert, angesagt und mittlerweile an der Tagesordnung.
      Das ist seltsam, denn andere Nationalitäten oder Religionsgemeinschaften machen in ihren Gastländern diesen Ärger nicht oder kaum wahrnehmbar. In einer fremden Wohnung hat sich der Gast zu benehmen. Und wenn ihm der Gastgeber nicht passt steht es ihm frei, seine eigene Bleibe aufzusuchen.

  15. „Der Autor spricht mit seinen abstrusen Forderungen nicht für die Mehrheit der türkischen Männer und Frauen, die ich in Deutschland kennen lernen konnte“

    Das mag schon so sein. Aber es geht m.E. nicht darum, dass hier ein allgemeiner Anspruch formuliert wird, es geht darum, dass eine Idee geboren wird, der die Grundlage entzogen werden soll.

  16. Nun bin ich etwas baff, so etwas von „Huffi“ zu lesen ! Entweder ist das eine völlig missglückte Satire oder eine Provokation ! Das die Redakteure der „Huffingten Post“ so radikal gedreht haben, halte ich für unwahrscheinlich. Und wenn doch, dann leuiten bei mir alle ALrmglocken. Denn dann steht uns ein radikaler Wechsel unmittelbar bevor !
    Interessant ist der Beitrag alle mal……

    • Das befürchte ich schon eine ganze Zeit lang. Dass „sich der Wind dreht“ und die Gutmenschen und Islamversteher das zeigen, was sie in Wirklichkeit sind, ein selbstgerechter denkfauler Faschistenmob, zu rationalen Haltungen nicht fähig, nur ihres augenblicklichen Gefühls untertan. Ein Gefühl, dass sich dann gegen jeden „Südländer“ richten wird.

    • Nachdem inzwischen reichlich „Kuturbereicherndes“ in die BRiD eingeschleust worden ist, hält „man“ anscheinend die Zeit für gekommen, „Festtagsstimmung“ zu erzeugen, um die Schampuskorken knallen lassen zu können…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here