Warning: Illegal string offset 'font_awesome' in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-composer/includes/tdc_main.php on line 391

Frauenmarsch - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Antifa-Drohungen: „Biker“ wollen sich morgen schützend vor Frauen stellen

149
"Bro's, wir brauchen euch am 17. Februar in Berlin. Unsere Frauen demonstieren am Samstag gegen die Vergewaltigungen und die Gewalt der Migranten. Sie sind den angreifenden Antifahorden schutzlos ausgeliefert, die zur Gegegendemo: "Für Gewalt gegen Frauen" aufrufen. Damit das kein blutiges Schlachtfest an unseren Langhaarigen wird, sollte jeder der kann vor Ort sein."

Sabotiert der Senat die Frauendemo „Marsch zum Kanzleramt“?

30
(Ed Piper) Wird die Berliner Polizei das Demonstrationsrecht für den Frauenmarsch am kommenden Samstag überhaupt durchsetzen? Für ebenso möglich halte ich es, dass man Linke gezielt die Straßen blockieren lässt, um darüber einen Grund zu fingieren, die Demonstration politisch missliebiger Geister zu unterbinden.

Welle der Gewalt gegen Frauen: Es reicht!

Am 17.2.2018 wird um 15 Uhr eine Demonstration vom Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg bis nach Berlin-Mitte vors Kanzleramt führen. Sie ist angelegt als Protest gegen die Welle brutaler Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum, die als unmittelbare Folge der unkontrollierten Einwanderung von Millionen zumeist muslimischen Männern angesehen wird. De facto ist es ein Protest gegen den allgemeinen Status Quo, von dem die Migrationspolitik ein wesentlicher Teil ist.

Cottbus: Mehr als 5000 Menschen gehen gegen Kriminalität und die Flüchtlingspolitik Merkels auf die...

76
(David Berger) Mehr als 5000 Menschen haben in Cottbus gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch Gewaltverbrechen und die Flüchtlingspolitik Merkels demonstriert.  Nur eine kleine Gruppe, vor allem bestehenden aus Linksradikale, fand sich zur Gegendemo ein. Die aus tausenden Kehlen skandierten Rufe "Merkel muss weg" und "Wir sind das Volk" machten die "Atifaschista-Rufe" der kleinen Gruppe unhörbar.

Berlin: „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump

(David Berger) Nach dem Vorbild der USA, wo ein sog. Women's March stattfand, kamen auch in Berlin einige Frauen zu einem solchen Protestmarsch zusammen. Die ganze Shizophrenie dieser Veranstaltung wurde allerdings spätestens zu jenem Zeitpunkt deutlich, als die Gruppe in frenetische "Allahu Akbar"-Rufe ausbrach.