stephan eissler - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Wenn Sankt Martin die Nächstenliebe unserer heutigen Kirchen praktiziert hätte

Zurecht gilt Sankt Martin als leuchtendes Vorbild, wenn es um christlichen Nächstenliebe geht. Daher wird seine selbstlose Hilfsbereitschaft auch immer wieder von Kirchenvertretern beschworen, wenn es um die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in Deutschland geht,. Die Wahrheit ist jedoch: Hätte Sankt Martin damals die „Nächstenliebe“ der heutigen Kirchen praktiziert, dann müsste seine Geschichte völlig neu und ganz anders erzählt werden. Ein Gastbeitrag von Stephan Eissler

Die kultursensible Frau Links-Grün

0
Frau Links-Grün ist „kultursensibel“. Darum verbietet sie den Kindern einer Erfurter Kita, am Rosenmontag Kostüme zu tragen. Grund genug, mal etwas genauer hinzuschauen, was es mit dieser „Kultursensibilität“ auf sich hat. Dabei stellt man schnell fest, dass Kultursensibilität vor allem eines ist: rassistisch! Und diesen Rassismus hält Frau Links-Grün für richtig und wichtig – genau so, wie einst Herr Braun-Rot seinen Rassismus für wichtig und richtig hielt... Ein Gastbeitrag von Stephan Eissler

Initiativen wie die „Seebrücke“ sind Ausdruck eines zynischen und menschenverachtenden Pseudo-Humanismus

0
In einer konzertierten Aktion wird derzeit überall in Deutschland gefordert, dass sich Kommunen und Landkreise zu „sicheren Häfen“ erklären sollen, die sich dazu verpflichten,...

Das #WirSindMehr-Konzert und der Verfassungsschutz: Ein sorgenvoller Blick zurück nach vorne

0
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus... Der Verfassungsschutz erwähnt #WirSindMehr in seinem Bericht – und die politische Elite ist empört. Was...

Mutmaßliche Extremisten berichten über mutmaßliche Anschläge auf Sri Lanka

0
Am Osterwochenende las ich beim SPIEGEL das Wort „mutmaßlich“ und stutzte. Ich muss gestehen, dass sich bei mir spontan Zweifel an meinen Deutschkenntnissen einstellten....

Boris Palmer brüllt wie ein Klima-Löwe – und argumentiert wie ein grüner Bettvorleger

„Die dümmste Grafik unserer Zeit“ tönt Boris Palmer laut. Schaut man genau hin, dann zeigt sich, dass der grüne „Klimaretter" zwar selbstbewusst im Ton,...

Christchurch: Das „Schweigen der AfD“ und der Lärm des linken Mainstreams

Dass Politiker der AfD auf den Terroranschlag in Christchurch zurückhaltend und mit zeitlichem Abstand reagiert haben, kann nur jemandem skandalös erscheinen, der im ideologischen...

Die überzeugendsten Kritiker des UN-Migrationspakts sind seine Befürworter

0
Über den Inhalt des UN-Migrationspaktes ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Das vernichtendste Urteil über diesen Pakt fällen dabei ausgerechnet jene, die ihn...

Was die Mauern der DDR und die offenen Grenzen der BRD gemeinsam haben

Linke Politiker und ihre groteske Umdeutung der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Ein Gastbeitrag von Stephan Eissler Das Bundeskriminalamt gab für das Jahr 2017 einen Bericht mit dem...

Mit George Orwell die pathologischen Polit-Messis der Bundesregierung verstehen lernen

Gestern noch dystopische Fiktion – morgen womöglich Gesellschaftsprosa? Ein Gastbeitrag von Stephan Eissler Meistens sagen Politiker mit vielen Worten wenig bis gar nichts. Manchmal aber...

Was es über die Grünen sagt, wenn Cem Özdemir über die Anhänger von Erdogan...

Tun wir mal einen Moment so, als würden wir Cem Özdemir ernst nehmen. Zugegeben, es fällt schwer, aber es lohnt sich! Versprochen. Ein Gastbeitrag von...

Der „Fall Tönnies“: Wenn linke Rassisten Rassismus wittern…

0
Über Clemens Tönnies und seine vermeintlich rassistische Aussage wurde  auf PP schon ausführlich  berichtet (hier und hier). Ein entscheidender Punkt blieb bisher jedoch völlig unbeachtet – ein Punkt, der ein völlig anderes Licht auf den „Fall Tönnies“ wirft. Ein Gastbeitrag von Stefan Eissler