Samstag, 28. Januar 2023

Nannyjournalismus - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Mattuseks Abrechnung mit dem deutschen Nannyjournalismus

Der bekannte Schriftsteller Matussek widmet sein neustes Buch „Allen, die mir zur Seite gestanden haben“. Sobald man das Buch zu Ende gelesen hat, versteht...

Die Relotius-Medien werden für Deutschland immer mehr zu einer schweren Belastung

(David Berger) Zu einer Fundamentalkritik am gesamten Nannyjournalismus hat - angesichts der Aufarbeitung des Falls Relotius - Springer-CEO Mathias Döpfner in einem Interview mit der NZZ ausgeholt. Der Fall Relotius beschreibe "die Probleme eines ganzen intellektuellen Milieus".

Messerattacke in Cottbus: Was passierte wirklich in der Silvesternacht?

Am Neujahrsmorgen meldete "Zukunft Heimat" auf Facebook: "Cottbus kommt nicht zur Ruhe. Erst schlägt und tritt etwa ein Dutzend Ausländer auf vier Deutsche ein....

„Krankenhauskeime“ – oder: Straßburg wird nicht der letzte Terrorakt seiner Art bleiben

(David Berger) Zwei Tage nach dem Terroranschlag auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt  wurde der islamische Attentäter Chérif Chekatt gestern Abend von einer Spezialeinheit der Polizei erschossen. Man...

„Volksverhetzungs“-Geschrei: Ist Huffpost-Vorzeigeblogger Aras Bacho echt oder eine Fiktion?

(David Berger) Seitdem Aras Bacho im Blog der HuffPost als 19-jähriger, in Deutschland lebender Syrer aufgetaucht ist und sich dort auf eine naive, ganz...

Die Vorgänge um die Essener Tafel zeigen, wie schwer erkrankt unsere Gesellschaft wirklich ist

(David Berger) Eine unter intellektuellem, ethischen und psychischen Aspekt schwer an linkem Faschismus erkrankte Gesellschaft schreit wieder einmal "Nazi!"

Focus-Redakteur: Wenn ganz Deutschland zum Nazipferch wird

Die geradezu paranoide Vorstellung von lauter Nazis umgeben zu sein, ist es, die zunehmend das öffentliche Leben in unserem Land bestimmt. Der darauf aufbauende antifantische Entnazifizierungsfeldzug unserer Journalisten und Politiker ist eine geschickte Ablenkungsstrategie von den Problemen, die wir in Deutschland wirklich haben. Ja noch besser: Diejenigen, die auf diese eigentlichen Probleme hinweisen, sollen über den Nazivorwurf still gestellt werden.

Erika Steinbach: Postet alte Wehrmachtsfotos von Familienmitgliedern!

(David Berger) Am vergangenen Wochenende twitterte die langjährige CDU-Politikerin und Bundestagsabgeordnete, die zu Beginn dieses Jahres aus der Merkel-CDU austrat, dann folgendes: "Ein schönes Wochende wünsche ich allen. Vielleicht finden Sie Zeit,alte Wehrmachtsfotos von Familienmitgliedern herauszusuchen u. zu posten"

Fulda: Rosenmontagszug nach Rassismusvorwürfen unter Polizeischutz

(David Berger) Die Rassimusvorwürfe gegen den Fuldaer Traditions-Karnevalsverein wurden so heftig, dass die Gruppe beim heutigen Rosenmontagszug sogar Polizeischutz bekommt. Es sei „traurig, dass so etwas nötig ist“, bemerkt Polizeisprecher Martin Schäfer. Aber man könne gewalttätige Übergriffe nun nicht mehr ausschließen.

Amoklauf in Heidelberg

In Heidelberg ist ein Mann mit einem Mietwagen in die Fußgängerzone gerast. Vor der Bäckerei am Kaufhof erfasste er mindestens drei Personen. Wie schwer deren Verletzungen sind, ist bislang unbekannt.

Kritik an Grünen: „Tichys Einblick“ entschuldigt sich und löscht Artikel

(David Berger) “Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten“ titelte ein Aufsehen erregender Beitrag bei Tichys Einblick. Seit heute ist er aus dem Netz verschwunden.

Edeka-Werbung: Jetzt nimmt sogar Hitler Stellung!

(David Berger) Nicht genug, dass unsere Qualitätsmedien mit Hilfe einer Nazi-Expertin aufdecken mussten, dass die neueste Werbung für den Lebensmittelhändler Edeka geheime Nazi-Anspielungen sowie -Symbole enthielt. Jetzt hat sich auch der Führer eingeschaltet. Und selbst er ist mit der Werbung unzufrieden - Und das ist einer, der sich wirklich auskennen muss.