(David Berger) Seitdem Aras Bacho im Blog der HuffPost als 19-jähriger, in Deutschland lebender Syrer aufgetaucht ist und sich dort auf eine naive, ganz im Stil der HuffPost gehaltene Apologetik von nahezu allem, was Flüchtlinge tun, spezialisiert hat, taucht immer wieder die Frage auf: Existiert wirklich ein Mensch, der so tickt? Oder ist er eine Kunstfigur, die sich über „Refugee-welcome“-Aktivisten lustig macht? Nun könnte diese Frage juristisch geklärt werden.

„Aras Bacho“ nennt sich ein Autor der „Huffington Post“, der sich seit längerer Zeit dort zu den Fragen Asyl und Migration äußert. In seiner Selbstvorstellung heißt es (Orthographie etc. wie im Original belassen): „Mein Name ist Aras Bacho. Bin 19 Jahre alt und komme aus Syrien. Ich lebe seit 8 Jahren in Deutschland und berichte über Wahrheiten und suche immer nach wesentlichen Antworten über die ich dann auf der HuffPost Blogge.“

„Ja, wir geben unser Alter falsch an! Weil wir es für unsere Zukunft benötigen“

Die Artikel sind komplett im HuffPost-Stil gehalten. Da kommt es dann zu Titeln wie „Flüchtling: „Ich habe die Beste Deutsch-Note in meiner Klasse und bin fürs Abitur qualifiziert!“, „Ja, wir geben unser Alter falsch an! Weil wir es für unsere Zukunft benötigen“ oder „Rechte haben eine Facebook-Gruppe über mich gegründet: Sie wollen mich töten“ – also ganz das, was man sich offensichtlich in der Redaktion wünscht: Der gute Flüchtling als Opfer der bösen Rechten, der selbst dann noch gut handelt, wenn er sein Alter falsch angibt und daher nach Straftaten (wie in Kandel!) nach Jugendstrafrecht behandelt wird. Schließlich geht es ja um seine Zukunft.

Und auch die bösen Rechten können doch armen Flüchtlingen nicht absprechen, dass sie sich um ihre Zukunft sorgen. Schließlich haben sie die besten Deutsch-Noten in ihren Klassen, wo sie sonst (aber natürlich nicht in der HuffPost) vor allem dadurch auffallen, dass sie optisch wie 30-jährige Pizzaliebhaber unter 12-jährigen Mädchen wirken…

ist Bacho eine Kunstfigur, über die die HuffPost-Redaktion zeigen kann, wie sie wirklich denkt?

Bacho wirkt so sehr wie eine Karikatur der politischen Linie der HuffPost, dass immer wieder der Verdacht aufkam, ob er nicht einfach eine Kunstfigur ist, unter deren Namen die begnadeten Journalisten der Redaktion ihren Gefühlen Ausdruck verleihen können, ohne sich dadurch allzusehr lustig zu machen.

Daraufhin kam allerdings meistens von Kollegen, mit denen ich sprach, der Einwand: „Der Ruf der Leute, die dort arbeiten ist unter journalistischem Aspekt doch eh schon so versaut, dass es darauf auch nicht mehr ankommen würde. Die brauchen keine Kunstfiguren. Was sie schreiben, ist allzu oft selbst schon eine Karikatur des übelsten Nannyjournalismus“.

„Volksverhetzungs“-Schreier

Aras Bacho: Fake oder echter Autor? Nun könnte sich eine Klärung anbahnen. Gestern twitterte der Account „Aufklärer“: „Mein Thema heisst Kriminalität im Kontext durch Zuzug von Migranten und Flüchtlinge. Das Thema heisst nicht „Straftaten von Deutschen“ Darf ich mir mein Thema selbst aussuchen oder möchte Herr Bacho das auch bestimmen ?“

Worauf Bacho in der für ihn typischen Art, die davon ausgeht, dass den Kämpfern „gegen rechts“ alles erlaubt ist, antwortete: „Das ist Hetze! Volksverhetzung“.

Aufklärer: „Mein lieber Herr Bacho! Volksverhetzung ist eine Straftat die sie mir gerade öffentlich unterstellen, ich wäre an ihrer Stelle damit ganz vorsichtig, sonst haben sie von mir eine Anzeige am Hals. Was Volksverhetzung ist und was nicht, entscheidet ein Richter und nicht Herr Bacho…“

Bacho: „Ach, Sie können auch bedrohen. Mit Wahrheit kann man nicht umgehen, nicht?“

Aufklärer: „Sie verstehen unser Rechtssystem nicht. Volksverhetzung ist eine Straftat. Sie dürfen in diesem Land keinem eine Straftat unterstellen, die er nicht begangen hat. Ich entspreche aber gerne ihrem Wunsch nach Klärung und zeige sie an, den Rest klärt der Staatsanwalt“.

„Ich habe Aras Bacho angezeigt“

Ich habe nun bei Aufklärer nachgefragt und was er schreibt, ist keine leere Drohung, sondern er hat den juristischen Weg bereits beschritten. Wenn die Justiz wirklich gewillt ist, ihrer Aufgabe nachzukommen, wird sich auf diesem Weg klären lassen, ob Herr Bacho über seine virtuelle Existenz hinaus auch eine reale hat.

Und ob man in Deutschland Menschen mit missliebigen Meinungen einfach aus der Lamäng unterstellen darf, dass sie kriminell sind…

**

Ich werde Sie bei PP über den weiteren Verlauf der Anzeige usw. auf dem Laufenden halten. Fortsetzung folgt! (David Berger)

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.8 / 10)

49
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
30 Comment threads
19 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
37 Comment authors
ReligionsfeindSteuerzahlerknechtr.v.d.m.monte veritasMonika Block Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Religionsfeind
Gast
Religionsfeind

Welche Post????

Steuerzahlerknecht
Gast
Steuerzahlerknecht

Bacho gibt es, allerdings werden seine Texte wahrscheinlich von Sebastian Christ und Co. geschrieben. Seine Texte sind im besten Journalistendeutscht verfasst, während seine anderen Ergüsse auf Facebook etc. eher platt und voller Fehler sind. Es gibt dazu auch einen Kommentar von Akif Pirinçci.

Monika Block
Gast
Monika Block

Ich habe einen Kommentar bei der Huff-Post geschrieben und bin dafùr auf Facebook fùr 30 Tage geserrt worden. WARUM ? Das verstehe ich nicht.

Monte Veritas
Gast

verstehe ich nicht. für mich läuft das unter meinungsfreiheit. wenn der bachel der meinung ist, der aufklärer hätte volksverhetzung begangen, dann ist es erlaubt, das zu sagen. meinungen müssen nicht tatsachen entsprechen, so hat es das bvg entschieden. bekomme ich jetzt wieder einen shitstorm, weil ich anderer meinung bin als das gros hier?

trackback

[…] David Berger […]

Ernst Walter Longbore
Gast
Ernst Walter Longbore
Meine Artikelbewertung ist :
     

Es gibt genug Fotos und Videos, auf denen er zu sehen ist, und wo Promi-Gutmenschen ihn hofieren (z.B. mehrfach Bettina Böttinger, ganz groß auf seinem Facebook-Profil).
Es gibt Intervies mit ihm, u.a. zu sehen auf Youtube,
Die reale Person existiert!
Inwieweit er ein Strohmann ist, ob er alles selbst bloggt, oder jemand von der Huffpost für ihn blogt, sollte natürlich geklärt werden.

Fred Minklei
Gast
Fred Minklei

Jeder halbsweg intelligente Mensch weiß, dass Bacho eine Kunstfigur der Huffington ist!

Anna
Gast
Anna

Ein einfaches Anagramm.

Na wer kriegt es raus? 🙂

N.N
Gast
N.N

Da bin ich aber sehr gespannt was sich daraus ergibt. V.a. wie sich – wenn B. wirklich ein HuffPost-Fake ist – die Redaktion aus der Affaire zieht. Aber seisdrum,auch wenn er real existent sein sollte, hat Justitia KEI Auge zuzudrücken!!

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Sollte hier Maos Trick fröhliche Urstände feiern? „Lasst 1000 Blumen blühen ….“, um seine Feinde hinter dem Busch hervorzulocken?
Vor Jahren Umfrage in D: „Kennen Sie jemanden, der jemanden kennt der Antisemit ist?“ Wer ja sagte galt als Antisemit – man habe ihn überlistet. 30% der Deutschen wurden so überführt! Skandalös, echt!

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Was kann man von der HP erwarten? Die NYT hat doch die Vorgabe gemacht! Dort hetzt eine Sarah Jeong (Koreanerin) gegen alle Weißen. Wer liest was sie sagt meint ehemals übelste Nazipropaganda gegen Juden zu vernehmen. (Twitter @sarahjeong; #CancelWhitePeople).
Test-Vorschlag: Der Syrer sei ein NPD-Mensch und statt Deutschen schreibe er dasselbe über Juden. Was dann?
Aufhetzen als Sport?

trackback

[…] „Bacho wirkt so sehr wie eine Karikatur der politischen Linie der HuffPost, dass immer wieder der Verdacht aufkam, ob er nicht einfach eine Kunstfigur ist“ – Eine nun erfolgte Anzeige gegen ihn könnte Klarheit bringen https://philosophia-perennis.com/2018/08/07/volksverhetzungs-geschrei-ist-huffpost-vorzeigeblogger-a… […]

Hans
Gast
Hans

Soweit ich weiß, gibt es den wirklich. Er stellte wohl einen SPD Aufnahmeantrag und Sigmar Gabriel, bzw. das Büro Gabriel, gratulierte per twitter

Karl-Josef Vogel
Gast
Karl-Josef Vogel
Meine Artikelbewertung ist :
     

HuffPost muß man nicht kennen, oder?

Peter Kowalski
Gast
Peter Kowalski

Weil grundsätzlich alle Huffpost-Beiträge von dummen Couchpatatos als Leser ausgehen, nehme ich an, daß die ganze Redaktion nur ein Bot ist! So konstant so viel Schwachsinn in die Welt zu setzen müsste bei denkenden Menschen als Autoren die Suizidrate steigen lassen. Interessant ist, daß u.a. focus-online mittlerweile Huffpost-Blödsinn ebenfalls verbreitet. Die halten uns ebenfalls für blöd!

Gerd Peter
Gast
Gerd Peter
Meine Artikelbewertung ist :
     

Twitter liebt nur ihr Geld, egal woher es kommt. Der Ölboom spült somit viel Geld in die Twitterkasse und wer bekanntlich die Musik bezahlt, bekommt auch das entsprechende verpackte, erkaufte Ergebnis. Europa einschließlich der Pfaffen wird somit muselmanisch eingelullt, dass es keiner merkt. Auch die Murkel & Co. Fraktion ist damit gekauft, Arogant macht es uns allen vor. Wir kuschen nur!

Onna-Senshi
Gast
Onna-Senshi
Meine Artikelbewertung ist :
     

Re Sprech (Fortsetzung) – Die Antwort des alten Mannes „Wie wollen Sie sich mit einem Esel denn unterhalten?“.
Bei dem alten Mann soll es sich um Adenauer gehandelt haben…..

Barbara
Gast
Barbara

Ich denke schon der Typ ist Fake. Da steckt irgendein Aktivist hinter…..
Die Art und Weise wie sich der Typ ausdrückt stimmt nicht.

Onna-Senshi
Gast
Onna-Senshi
Meine Artikelbewertung ist :
     

Re föllig vassungslos – ich denke ein IQ von 60 ist zu niedrig, ich tippe eher auf 2 Meter Feldweg (FälltWeg ;).
Re Bacho – Eyee Alder, wir weiß dann wo dein Haus wohnt!!!
Re Sprech – Ein alter Mann sprach heftigst auf einen Esel mit „IAaaaa“ ein. Völlig fassungslos schauten sich Passanten dieses Schauspiel an, bis einer sich ein Herz nahm und den alten Mann auf sein Tun ansprach….

doci
Gast
doci

der will wahrscheinlich in Berlin oder in Bremen Abitur machen?
Das entspricht etwa den Anforderungen mittlere Reife (Realschulabschluß) in Bayern
oder Sachsen

Ulla
Gast
Ulla

mein eindruck: wie armselig ist berger, wenn er sich an aras bacho abarbeiten muss?

Daniela Nowicki
Gast
Daniela Nowicki
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich habe diese „Diskussion“ gestern auch bei Twitter verfolgt und ich muß sagen, daß der Einfall mit der Strafanzeige wegen Verleumdung eine brilliante Idee ist, mit der man wirklich nachprüfen kann, ob dieser Wirrkopf Bacho tatsächlich existiert oder nur ein feuchter Traum sojamilch-schlürfender Journalisten-Darsteller ist.

LISA
Gast
LISA

Die Frage ist, ob der A. B. der Gegner ist, oder ob es die Hintermänner sind. Wenn man sich auf den falschen Feind einschießt, was sie sicher wollen, dann wird man nichts erreichen. Die werden wohl genauso gelinkt wie Leute hier, es geht um ganz andere Ziele und Gründe und all die menschenbewegten Leute sind nur nützliche Idioten und werden böse erwachen, wenn es zu spät ist.

ebenvalls föllig vassungslos
Gast
ebenvalls föllig vassungslos
Meine Artikelbewertung ist :
     

Laut Facebook hat der ja diesen blauen Haken, also eine überprüfte Person….
Bin daher doppelt gespannt was rauskommt.

Uwe Brandt
Gast
Uwe Brandt
Meine Artikelbewertung ist :
     

Siehe auch Diskussion – Afd und Grüne um Staatsangehörigkeitsausweis
Insbesondere Punkt 3 der Kleinen Anfrage und Antwort der Landesregierung
https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/1000/16_1883_D.pdf

föllig vassungslos
Gast
föllig vassungslos

ganz nebenbei der beweis, daß gymnasiale bildung in DE ganz offensichtlich auf IQ60-niveau geschrumpft wurde.
mein zorn wächst ins unermeßliche
trotzdem durchhalten und weitermachen – steter tropfen….

Enoch Powell
Gast
Enoch Powell

Twitter sollte den Account wegen „unauthentic behaviour“ oder wie die das nennen sperren, ist wahrscheinlich nur eine Sockenpuppe irgendeines Umvolkungs-Lobbyisten. Ich weiß, ich weiß, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. Twitter ist übrigens von arabischen Geldsäcken aus jenen Ländern gekauft worden, die genau KEINEN „Flüchtling“ aus dem arabischen Raum aufnehmen.

Xavier da Silva
Gast
Xavier da Silva
Meine Artikelbewertung ist :
     

So mal ganz nebenbei zum Thema Huffingtonpost. Früher sagte ich immer, wenn ich mich mal, aus einer Runde heraus, zur Toilette begeben musste, ich muss mal kurz auf den Thron. Seit ungefähr einem Jahr sage ich, ich muss mal einen Huffpost-Artikel absetzen. Das wird regelmäßig auch richtig verstanden.

David C.
Gast
David C.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Kann mir gut vorstellen, dass hinter dem Pseudonym „ARAS BACHOS“ ein sabbernder linker Aktivist, mit Verbindung zur Antifa und weiteren linken Gruppierungen sitzt.

Bettina Scherer
Gast
Bettina Scherer

Zuersteinmal behaupte ich, daß „Aras Bacho“ kein typischer syrischer Name ist. Die Ausdrucksweise ist ebenfalls nicht typisch für einen Syrer, der noch nicht so lange hier lebt. Ich glaube , das ist ein FakeName und ein FakeIntegrierter, der überhaupt nicht existiert.